Leserstimmen zu
Driven. Begehrt

K. Bromberg

Driven-Serie (2)

(32)
(8)
(8)
(2)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Inhalt Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen... Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mir aller Kraft darum, dass es für immer ist. Eigene Meinung WTF.... In diesem Teil ist ja Mal mega viel rausgekommen...# Rylee war schwanger bei ihrem Autounfall mit Max? Sie hat also nicht nur ihren Freund verloren, sondern auch ihre ungeborene Tochter. Das muss man sich erstmal vorstellen, da muss man schwer verletzt in einem zerquetschen Auto zusehen, wie man unglaublich blutet, man spürt, dass etwas schlimmes passiert ist und dann... ... das ungeborene Baby regt sich nicht mehr, ist Tod. Zu alles Überfluss muss sie dabei zusehen, wie Max, ihr geliebter Max stirbt. Wie lange war sie alleine, völlig paranoit in diesem kleinen kalten Auto, drei bis vier Tage. Kein Wunder, dass sie danach psychisch völlig kaputt war, sie hat gedacht ihre Retter währen Engel. Jetzt mal zu Colton, er ist ja echt ein verdammter Arsch nhh??? Erst schmeißt er Rylee raus, beschimpft sie aufs übelste und als sie wieder kommt, weil sie sich dazu entschlossen hat ihm seinen seelischen Ballast zu nehmen, fickt er sie erstmal richtig hart und gnadenlos in der Dusche... ... Rylee gefällt es auch noch - WTF? - Also ich weiß ja nicht, was ihr denkt, aber ich denke, dass Colton als er acht war von seiner Mutter gezwungen wurde, mit diesem alten Sack zu schlafen. Deswegen denkt er immer wieder an diesen alten an und deswegen kann er es auch nicht leiden wenn er von hinten umarmt wird. Deswegen hat er Rylee als sie es getan hat, weg geschubst und eine Bierflasche zerbrochen. ABER ES IST NUR EINE VERMUTUNG; BIN NOCH NICHT GANZ FERTIG MIT DEM BUCH; ALSO WENN ICH MICH IRRE SOOORRRYYYY!!!!! Das Code - Wort von Rylee und ihren Jungen finde ich total mega geil und mein He hat so gepuckert als Colon es vor dem ersten Saisonrennen zu Rylee gesagt hat. "Ich renn dich, Rylee" OMG wie süß ist das denn bitte?! Am Ende, als Colton den Unfall hat war ich am Boden zerstört, verdammt, wenn er jetzt dabei gestorben ist dann hab ich keine Ahnung ob ich das Buch weiterlese. Ich hoffe es mal nicht!!! Spiderman. Batman. Superman. Ironman Fazit Gutes Buch besser als das erste. Viele gute und schöne Wendungen. Emotionvoll, leidenschaftlich, heftig, voller Sex... Sollte man gelesen haben, ich persönlich find es gut, war positiv überrascht!! Bewertung 4/5 ´ Driven Band: Begehrt Autor: K.Bromberg Preis: 8,99€ Verlag: HEYNE Genre: Roman Seitenanzahl: 583 Kapitelanzahl: 46

Lesen Sie weiter

Der zweite Teil der Driven-Serie hat mir eigentlich ziemlich gut gefallen. Leider gab es auch an diesem Buch Einiges, das mich gestört hat. Die Handlung: Hier kann ich so viele positive wie negative Aspekte nennen. Aber wie in der Schule fange ich mal mit dem Positiven an. Zuerst fand ich das mit den Superhelden ziemlich niedlich. Colton kommt damit irgendwie sympathischer rüber, wird im Laufe des Buches aber sowieso viel erträglicher als im ersten Band. Zudem gefällt mir auch die Sache mit den Jungs, die Rylee betreut. Ich finde es süß, dass sie dann anstatt ‚Ich hab dich lieb‘ so etwas wie ‚Ich hab dich, Spiderman‘ benutzen. Es ist eine schöne Idee seitens der Autorin um nicht ganz so klischeehaft rüberzukommen, was durch die kleinen, niedlichen Aspekte eigentlich auch gelingt. Allerdings hat die Autorin jetzt schon so viele Ideen in den zweiten Teil gesteckt, dass der dritte Teil eigentlich gar nicht von der Idee her besser werden kann. -Von der Umsetzung her aber doch. Denn von dem nicht besondere Schreibstil und den ansonsten klischeehaften Teilen der Story wird zwar leicht abgelenkt, wenn man im Nachhinein allerdings über das Buch nachdenkt, kann man diesen Punkt einfach nicht unterwandern. Denn in diesem Buch war sogar fast noch mehr Drama vorhanden als in den Folgebänden der After-Serie. – Und dabei dachte ich eigentlich, dass nichts daran kommen kann. Aber wie man sich irren kann… Aber nun gut, alles in Allem gefällt mir die Handlung so etwas mehr als die Hälfte, da ich die niedlichen Aspekte einfach so toll finde, dass ich nicht drum rum komme, dafür Extrapunkte zu verteilen. Die Charaktere: Ja, ja, die Charaktere sind in diesem Buch wohl alle ein bisschen extravagant und hitzköpfig. Die beiden Hauptfiguren gehen mir bis zur Mitte des Buches beide einfach nur auf die Nerven, während gegen Ende des Buches das altbekannte Phänomen des Seitenwechsels herrscht: Colton wird zum Lieblingscharakter, während man Rylee einfach immer mehr nicht leiden kann. Sie benimmt sich einfach so nervig und will nicht nachgeben oder ihre eigenen Fehler zugeben. Denn so ist das in diesem Buch nun mal: Colton macht zwar die offensichtlichen, großen Fehler, aber Rylee macht auch welche, gesteht sich das aber noch nicht mal selber ein, weil sie es einfach irgendwie nicht bemerkt. Jedenfalls gefallen mir die Nebencharaktere eigentlich sogar mehr als die eigentlichen Protagonisten. Schlussendlich kann ich hier aber noch sagen, dass es mit den Charakteren nur noch bergauf gehen kann, den Abgrund haben sie nämlich schon längst erreicht.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen … Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In nur einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist. Meine Meinung: Der Schreibstil ist gewohnt angenehm, leicht, locker und flüssig zu lesen, außerdem sehr unterhaltsam, humorvoll und emotional. Ich hatte oft ein Grinsen im Gesicht. Zudem ist er sehr bildhaft. Dadurch ist mir der Einstieg in den 2. Teil der "Driven"-Trilogie unheimlich leicht gefallen, obwohl ich den ersten Teil schon vor einiger Zeit gelesen und nicht mehr alles so im Kopf hatte. Ich hatte direkt wieder ein Bild vor Augen und konnte sofort in die Welt von Rylee und Colton eintauchen. Aber nicht nur der Schreibstil ist unheimlich einnehmend und fesselnd, auch die Story an sich hat mich wieder von Beginn an in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen. Aber ich muss sagen, dass mich der erste Teil doch mehr gepackt und gefesselt hat. Dieser Teil ist zwar ebenfalls ausgesprochen gut, hält aber nicht ganz mit dem Vorgänger mit. Die Geschichte ist sehr emotional, eine Achterbahn der Gefühle, die man als Leser am eigenen Leib miterlebt, so dass es für mich ein Leichtes war, mich in die Protagonisten hineinzudenken und mitzufühlen. Vor allem in Rylee konnte ich mich sehr gut hineinversetzen, mit ihr fühlen, leben, lachen, lieben, leiden, hoffen, bangen und weinen. Sie ist eine tolle Frau, die auch ihre Last zu tragen hat und der man einfach nur das bisschen Glück mit Colton wünscht. Doch auch wenn man sofort sieht, dass die beiden perfekt zusammenpassen und zusammengehören, ist es für beide alles andere als leicht. Eine Achterbahn der Gefühle beginnt. In diesem Teil von extremer als zu Beginn ihres Zusammentreffens. Von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt erfährt man gemeinsam mit den Protagonisten die gesamte Bandbreite der Gefühle. Colton ist der typische Bad Boy, ein Traumkerl, bei dem nicht nur Rylee weiche Knie bekommen hat. Seine Vergangenheit wird langsam gelüftet, man kommt langsam hinter das Geheimnis seiner kalten, gefühllosen Art. Diese Erkenntnisse sind einfach so erschütternd und schrecklich, das man ihm fast alles verzeiht und sich nur wünscht, dass er endlich einen Weg aus dem Sumpf findet. Die erotischen Szenen fand ich angemessen beschrieben, sie waren nicht zu vulgär oder ordinär, sondern haben genau das richte Maß getroffen. Aber ein paar weniger hätten es auch getan. Dieser Teil strotzt nur so vor Sex, im Wechsel mit herzzerreißenden, mit negativen Gefühlen belasteten Szenen. Manchmal hätte ich mir einfach ein bisschen mehr Glück für die beiden gewünscht, damit auch ich mal hätte durchatmen können. Ich muss gestehen, dass ich einige Male an "Shades of Grey" denken musste und Parallelen gesehen habe - nicht in der Art der sexuellen Vorlieben, sondern zwischen Colton und Christian an sich. Trotzdem hat diese Geschichte um Rylee und Colton ihr eigenes, ganz persönliches Gesicht und konnte mich vollkommen überzeugen. Eine fesselnde, gefühlvolle, intensive und heiße Geschichte über Gefühle, die Liebe, den Schmerz und die Vergangenheit, die man nicht so einfach loswerden und verdrängen kann und das Hier und Jetzt beeinflusst. Eine Geschichte, bei der es um so viel mehr geht, als die sexuelle Anziehungskraft zweier Menschen. Der Cliffhanger am Ende ist sehr gemein und ich bin auf die Fortsetzungen gespannt, die ich gleich im Anschluss lesen muss. Fazit: Eine emotionale und prickelnde Geschichte, die mir eine unheimlich schöne Lesezeit beschert hat, aber nicht ganz an den ersten Teil heranreicht. Trotzdem kann eine Leseempfehlung aussprechen.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Die Autorin hat einiges rausgeholt, was es zum rausholen gibt und hat mich mit nichten an die Geschichte gefesselt. Es gibt kaum negatives, fast nur positives. Der Schreibstil ist wie im ersten Band locker und cool. Für die Jungs im Haus hat die Autorin eine schöne Wortwahl, ebenso für die älteren Charaktere. Die Autorin schreibt auf den Punkt, ohne große umschweife, was mir richtig gut gefallen hat. Denn trotz Grippe, die ich habe, musste ich mich nicht groß anstrengen. Ich habe dieses Buch verschlungen! Nein, ich habe sogar beide Bände verschlungen. Denn nach Band 2 musste ich sofort nach Band 3 greifen. Aber zu Band 3 folgt meine Rezension noch. Wer fand, dass Band 1 ein richtig fieses Ende hatte, der sollte sich auf Band 2 gefasst machen. Wer ein ungeduldiger Mensch ist, sollte sich ohne weiteres sofort Band 3 zulegen, denn das Ende war ein richtig mieser Trick der Autorin! Dazu, will ich aber nicht näher eingehen. Ihr braucht ja die Spannung. �� Die Handlung ist wie gesagt toll. Besser als Band 1 definitiv. Es geht mit ein paar Hürden weiter mit Rylee und Colton. Da gelangen wir zum negativen Punkt. Die beiden haben sich fast so doof gestritten wie Tessa und Hardin in 'After Passion' und co. Am liebsten wäre ich ins Buch gesprungen und hätte den beiden eine gedonnert. Letztlich, war es aber dann doch nicht so schlimm, dass ich das jetzt als den mega kaputtmacher bezeichnen würde. Rylee hat sich unglaublich entwickelt! Hatte ich sie anfangs als schüchtern bezeichnet, so blüht sie hier zu ihrer vollen Pracht auf. Die Autorin hat sich selbst übertroffen. Aber nicht nur mit Rylee hat sie das getan, sondern auch mit Colton! Beide Charaktere waren auf ihre Art und Weise schön und ich habe dieses Buch einfach genau deswegen nicht weglegen können. Fazit: Band 2 toppt Band 1 mit nichten. Ich musste oft schmunzeln, sogar lachen (hier muss ich leider gestehen, das mir danach der Hals weh tat und mein Bett ein schon angeknackstes Lattenrost verloren hat). Die Geschichte war ein absoluter Page-Turner, den ich wirklich sehr mochte.

Lesen Sie weiter

Driven 2 - Begehrt von K. Bromberg

Von: Sarah von Readabook18

30.04.2015

4 1/2 von 5 Sternen „Driven 2 - Begehrt“ von K. Bromberg Roman 583 Seiten Taschenbuch 8,99€ erschienen am 09.02.2015 Heyne Klappentext: Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen … Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In nur einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist. Meine Meinung: Inhalt: >> Mit Rylee war es von Anfang an anders, seit sie aus dieser verdammten Abstellkammer in mein Leben geplumpst ist. Bilder ziehen durch meinen Traum. Der erste Blick aus ihren verflucht wunderschönen Augen, der mich wie ein elektrischer Schlag durchfuhr. Der erste Kuss und ihr Geschmack, der sich in meinen Verstand brannte, mir das Rückgrat hinablief, mich an den Eiern packte und mir befahl, diese Frau nicht mehr gehen zu lassen – der mir klarmachte, dass ich sie um jeden Preis haben musste. Und der Anblick ihres runden Hinterteils, als sie mich ohne mit der Wimper zu zucken stehen ließ und mich mit etwas verführte, das ich niemals für sexy gehalten hätte – Widerstand.<< Das Cover finde ich immer noch wunderschön und passt auch gut zum ersten Teil, sodass man eigentlich direkt sieht das sie zur selben Reihe gehören. Der Schreibstil ist immer noch flüssig und leicht zu lesen und man kann kaum noch aufhören weiterzulesen. Zwischen den beiden Protagonisten gibt es ein ziemliches Chaos und Colton muss sich so langsam seiner Vergangenheit stellen. Der zweite Band ist genauso gut wie der erste und am Ende gibt es auch ein großes hin und her und es endet mit einem riesigen Cliffhänger. Also sollte man am besten auch direkt den dritten Teil parat haben. Diese Reihe ist also bisher wirklich empfehlenswert. Ich werde mich jetzt wieder schön einkuscheln und direkt mir Band drei weitermachen. Liebe Grüße eure Sarah :)

Lesen Sie weiter

'Driven –von K. Bromberg’ Ich werde jetzt bewusst keine „normale“ Rezension schreiben, kein bestimmtes Schema abarbeiten, ich will euch nur neugierig machen, damit ihr diese nervenaufreibende Reihe liest! Diese Reihe lässt einem keine Minute zum durchatmen ... Es ist so viel mehr als die typische “Bad Boy Storie“ die man kennt - Sie hat so viel Tiefe!! Man lernt ALLE Charakter so gut kennen , dass man Sie sofort nach Band 3 vermisst. Und so viele kleine Details der Autorin damit das Buch in Erinnerung bleibt. Diese Reihe weckt jedes Gefühl - Glück, Angst, Frust, Verzweiflung.. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle vom aller feinsten!! Da der Heyneverlag mir Band 2 zur Verfügung gestellt hat, werde ich mich jetzt etwas darauf spezialisieren, aber es besteht keine wirkliche Spoiler Gefahr höchstens beim Klapptext – müsst ihr ja nicht lesen! Und ich werde darauf achten euch nicht zu viel zu verraten, sondern euch nur neugierig machen >Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen...< ACHTUNG KLAPPTEXT „Mit Rylee ber war es von Anfang an anders, seit sie aus dieser verdammten Abstellkammer in mein Leben geplumpst ist. Bilder ziehen durch meinen Traum. Der erste Blick aus ihren verflucht wunderschönen Augen, der mich wie ein elektrischer Schlag durchfuhr. Der erste Kuss und ihr Geschmack, der sich in meinen Verstand brannte, mir das Rückgrat hinablief, mich an den Eiern packte und mir befahl, diese Frau nicht mehr gehen zu lassen – der mir klarmachte, dass ich sie um jeden Preis haben musste. Und der Anblick ihres runden Hinterteils als sie mich ohne mit den Wimpern zu zucken stehen ließ und mich mit etwas verführte, das ich niemals für Sexy gehalten hätte – Widerstand“ Tite: Driven – Begehrt ( Band #2) Autor: K. Bromberg Seiten: 583 Verlag: Heyne Preis: 8,99 € 🇦temberaubend 🇨harismatisch 🇪xtrem. Als ich das erste Buch beendet hatte wusste ich mal wieder nicht, ob ich weinen oder lachen soll! Die Autorin verlangt einem ganz schön was ab!!! Die beiden – Colton & Rylee – treiben einen in den Wahnsinn.. Ich hatte im ersten Band nur eine Sache zu bemängeln und zwar, dass ich gerne Colton besser verstehen würde und als hätte die Autorin mich gehört, gibt es im zweiten Band ab und an ein Kapitel aus seiner sicht Colton & Rylee entwickeln sich im zweiten Band noch einmal weiter und vor allem bei Colton war es unglaublich schön anzusehen!! Wie im ersten sind die Nebencharakter auch unglaublich gelungen und die Jungs „von“ Rylee haben es mir schwer angetan, ich hab mich immer gefreut, wenn es auf Arbeit ging Alle die den ersten Teil bereits gelesen haben, wissen wie stur und gleichzeitig liebenswert die Beiden sein können und glaub mir Band 2 steigert das ganze noch einmal! Ich hätte die beide so gerne geschüttelt und Köpfen aneinander geschlagen aber gleichzeitig wollte ich sie nur in den Arm nehmen.. Ich hab so oft geflucht und immer wenn ich dachte, jetzt kann ich durchatmen ? Haben die beiden es wieder geschafft.. Indem wir die Alpträume und Ängste der Beiden durchleben und uns gemeinsam mit Ihnen ihrer Vergangenheit stellen – kann man definitiv mal ein Auge zu drücken, wenn sie es mal wieder übertreiben und Rylee eine kleine Nervensäge wird.🙈 Man fühlt einfach mit und versteht sogar irgendwann die absurde Handlung der zwei.. Aber nur ab & zu!! Schütteln will man sie Trotzdem Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich angenehm und macht es einem nicht schwer komplett in die Geschichte abzutauchen. Die erotischen Momente der Beiden, werden wie vermutet immer mehr, aber wer keine Probleme damit hat die Sache beim Namen zu nennen – hat auch mit der direkten Ausdrucksweise der Autorin keine Probleme . Die Erotik kommt auf keinen Fall zu kurz! Ich war begeistert von der Idee der Autorin Rylees Gefühle mit Musik auszudrücken – einfach großartig – ich hab jedes mal das Buch zur Seite gelegt und die Songs abgespielt Die zarte Liebe auf der einen Seite und dieses intensive auf der anderen, ist von der Autorin so gut geschrieben, dass ich mich immer mehr verliebt habe.. Und Leute ? Auf den letzten Seiten war ich immer so gerührt, so froh – und dann?? Ist das Buch in die Ecke geflogen und ich musste sofort mit dem folge Band anfangen. (Der Cliffhanger in Band 2 ist besonders schlimm!! Ich bin fast gestorben!!) Man fiebert einfach so mit - man leidet mit - man liebt mit! Gibt der Reihe eine Chance gibt auch Rylee eine Chance weil sie ist einfach ganz liebenswert! Und ein kleiner Tipp von mir – schaut, dass ich den nächsten Teil direkt Griffbereit habt😎 Ich gebe Band 2 , immer noch total aufgewühlt ❄❄❄❄,75 von ❄❄❄❄❄ --- ‚Ich renne dich Colton, ich renne dich’💕

Lesen Sie weiter

Nachdem mich K. Bromberg mit einen fiesen Clifhanger im ersten Teil zurück gelassen hat, musste ich sofort den zweiten Teil "Begehrt" lesen. Und ich sag es gleich vorher ich freue mich jetzt schon auch noch den dritten Teil zu lesen, denn Teil zwei endet mindestens genauso fies. Wenn nicht schlimmer! Mir hat es wieder sehr viel Spaß bereitet von Colton und Rylees persönlichem Chaos zu lesen. Dennoch muss ich sagen das mich der 2. Teil streckenweise nicht ganz so überzeugen konnte wie der erste. Das lag auf keinen Fall an dem Buch selbst. Der Schreibstil war flüssig zu lesen. K. Bromberg beschreibt die Gefühle und Emotionen in diesem Buch aus eine ganz besondere Art die mir das Herz zum schmelzen gebracht hat. Besonders auf Coltons Gefühlswelt wird diesmal stärker eingegangen, da nun auch ein paar wenige Kapitel aus seiner Sicht erzählt werden. Negativ an dem Buch ist mir diesmal das ständige Katz-und Maus Spiel von Rylees Seite aufgefallen. Einerseits will sie Colton unbedingt, dann kann sie sich das aber doch nicht antuen und später ist sie wieder nicht mehr gut genug für ihn. Aber auf der nächsten Seite haben sie wieder hemmungslosen, guten Sex und danach ist die Welt wieder Rosarot. Das hat mich tierisch genervt, und nimmt im mittleren Teil des Buches ein bisschen an Überhand für meinen Geschmack. Wo wir auch gleich beim Thema Erotik sind, so finde ich hat es auch im zweiten Teil mehr Passagen von diversen Erotischen Szenen gegeben die gar nicht notwendig gewesen wären, hätte es dieses ständige Hin und Her nicht gegeben. Für mich hätte man das Buch einfach etwas kürzer gestalten können, immerhin hat es knapp 600 Seiten. Das Ende des Buches macht aber vieles wieder wett. Der Autorin muss man wirklich lassen das sie weiß wie man spannende Clifhanger am Ende setzt... so fühle ich mich schon genötigt den 3. Band auch zu lesen. Fazit: Die Geschichte hat mir wieder viel Spaß bereitet, wenn sie auch ab und zu ein paar Längen besitzt konnte ich durch ein tolles Ende, charmante Charaktere und eine liebevolle Erzählweise fast darüber Hinweg sehen und gebe trotzdem 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

Coltons Frauenverschleiß hat geendet, als er Rylee kennengelernt hat. Doch sein Lebenswandel und seine Gefühle für sie wecken Kindheitserinnerungen in ihm, die er für begraben gehalten hat. Wie für Colton typisch, blockt er erst einmal ab, aber Rylee wäre nicht Rylee, wenn sie nicht mit allem, was sie hat, um ihn kämpfen würde. Kann Colton seine inneren Dämonen besiegen und sich Rylee öffnen? Begehrt ist der zweite Teil der Driven-Reihe von K. Bromberg. Das habe ich leider erst gemerkt, als ich das Buch schon angefangen hatte. Zwischenzeitlich habe ich mir überlegt, ob ich das Buch erstmal pausieren und den ersten Teil nachbestellen sollte, habe mich dann aber dagegen entschieden, weil mich der zweite Teil schon voll mitgerissen hatte und man auch so genug verstanden hat, um das erste Buch mehr oder weniger rekonstruieren zu können. Schon beim Prolog habe ich mich in den Schreibstil der Autorin verliebt. Der wird nämlich aus der Sicht von Colton erzählt, der nicht so ganz damit klar kommt, dass er für Rylee mehr empfindet als pure Lust. Als er dann einen Albtraum hat, der seine Vergangenheit zum Vorschein bringt, vermischen sich Traum und Realität. Colton weiß nicht mehr zu bestimmen, wer da gerade im Bett neben ihm liegt, und rastet aus. Obwohl ich, wie gesagt, die Figuren nicht schon aus dem ersten Teil kannte, hatte ich schon nach dem Prolog eine ziemlich genaue Einschätzung von Colton. Ich brauchte keine Charakterisierung, seine Taten und Gedanken waren ausreichend, um ihn ein Stück weit zu verstehen. Colton ist ein sehr zwiespältiger Charakter. Seine Vergangenheit erlaubt es ihm nicht, tiefere Gefühle zu entwickeln oder auszusprechen. Bis jetzt hat es auch noch keine Probleme gegeben, da es immer genug willige Frauen gab, die sich an den stinkreichen, gutaussehenden und charismatischen Rennfahrer Colton herangeschmissen haben. Rylee ist da anders. Sie weigert sich, nur ein weiteres Betthäschen von Colton zu sein und kämpft darum, dass ihre Beziehung mehr als das ist. Auch wenn sie größtenteils ein sehr lebensfroher Mensch ist, trägt auch sie Ballast mit sich herum, und Colton ist der erste Mann, dem sie sich nach langer Zeit wieder öffnet. Beide sind also leicht angeschlagene Menschen, die sich gegenseitig immer wieder an die Hand nehmen und hochziehen. Neben den beiden Protagonisten gibt es auch noch zahlreiche Nebenfiguren, die dem Roman trotz ihrer kurzen Auftritte Leben verleihen. Am besten hat mir da Rylees beste Freundin und Mitbewohnerin Haddie gefallen. Sie hat lockere Sprüche auf Lager und hat immer ein offenes Ohr für Rylee. Ich hoffe, dass sie auch noch im dritten Band eine große Rolle spielt. Auch Coltons bester Freund Becks bringt viel Leben in die Bude. Er weiß mehr über Colton als die meisten anderen und schreckt nicht davor zurück, ihn auch mal in seine Schranken zu weisen. Coltons Exgeliebte sind vielleicht ein kleines bisschen überzogen dargestellt - sie alle wünschen sich nichts mehr, als wieder in seinen Armen zu liegen, und hassen und entmutigen Rylee, wo sie nur können. Man könnte meinen, dass Colton hin und wieder mal eine Frau im Bett hatte, die etwas netter war, aber so soll es mir auch recht sein, denn genauso wird der Kontrast zwischen Rylee und den anderen Frauen deutlich. Colton und Rylee schicken sich des Öfteren Liedtitel hin und her und können grundsätzlich jedes Lied, was gerade im Radio läuft, mit ihrer Situation assoziieren. Das fand ich mal ganz lustig, irgendwann wurde es etwas nervig und auch etwas zu konstruiert. Das Buch hat ein paar Längen und hätte meiner Meinung nach gut und gerne 70 Seiten kürzer sein können. Teile der Mitte und des Endes sind etwas lang geraten, ein bisschen weniger hätte da sicherlich nicht geschadet. Vor allem wird der Streit, den die beiden zwischendurch haben, ziemlich in die Länge gezogen. Aber insgesamt habe ich mich durchgängig von den beiden unterhalten gefühlt, und auch die Erotik ist nicht zu kurz gekommen. Das sind aber auch meine einzigen Kritikpunkte, denn insgesamt war ich schwer begeistert. Von allen Büchern, die ich bisher im Young Adult Bereich gelesen habe, gefällt mir Driven. Begehrt bisher am besten. Ich hoffe, dass Teil 3 da mithalten können wird!

Lesen Sie weiter