Leserstimmen zu
Rheuma

Dr. med. Elisabeth Uitz, Dr. med. Andreas Mayer, Dr. Babak Bahadori

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Vorab: ich leide nicht selbst an Rheuma, arbeite aber viel mit Menschen, die unter anderen an dieser Krankheit leiden zusammen. Dabei bin ich immer wieder auf der suche nach für meinen Patienten gut verständliche, nicht zu trockene Lektüre, die ihnen wichtige Tipps gibt und den Umgang mit ihren Beschwerden erleichtert. Auf meiner Suche viel mir dieses Buch in die Hände, da es sehr klein und kompakt ist und beim ersten durchblättern gut verständlich erscheint. Im ersten Teil wird erklärt, was Rheuma überhaupt ist und wie viele verschiedene Arten man unterteilen muss. Außerdem wird erklärt welche Untersuchungen es gibt und auch mit diversen Fotos wird gezeigt, wie die Gelenke sich im Verlauf der Krankheit verändern können. Im zweiten Teil des Buches geht es um die Therapiemöglichkeiten. Sowohl medikamentöse Therapie, als auch Lokale Behandlungen und Fächerübergreifende Therapien- Ergotherapie, Physiotherapie und weitere Gelenkmobilisierende Therapien werden vorgestellt. Danach geht es darum, was man mit Rheuma beachten muss, welche Einwirkungen die Ernährung haben kann und wie man am Arbeitsplatz mit Rheuma umgeht. Wie kann der Arbeitsplatz gestaltet werden, kann ich meine Arbeit weiter ausführen etc. Auf den letzten Seiten werden einige große Künstler, die ebenfalls Rheuma haben vorgestellt (ist nebenbei nett zu erfahren, fand ich jedoch etwas fehl am Platz) und auch einige Adressen in Deutschland, an die man sich wenden kann. Alles in allem fand ich dieses Buch sehr informativ und ich habe es bereits einigen Patienten weiterempfohlen. Das Preis- Leistungsverhältnis ist unschlagbar und das Buch hat eine tolle Größe und es mitzunehmen und immer mal nebenbei zu lesen. Sehr kompakt! Es wird alles kurz und knapp- aber dennoch ausreichend beschrieben und der Leser bekommt einen wunderbaren Überblick über seine Erkrankung. Auch ich selbst konnte für meine Arbeit noch einiges Lernen.

Lesen Sie weiter