Leserstimmen zu
Summer Nights

Carly Phillips, Jaci Burton, Jessica Clare, Erin McCarthy

(7)
(6)
(3)
(0)
(0)
Taschenbuch
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Das Buch setzt sich aus 4 kurzen und erfrischenden Sommergeschichten zusammen, weshalb es sich schön einteilen lässt und perfekt für den Sommer ist. Dennoch musste ich leider feststellen, dass ich es mehr mag wenn das Buch eine komplette, zusammenhängende Geschichte und keine Kurzgeschichten enthält, da ich die Charaktere gerne intensiver kennenlerne und mehr Zeit mit ihnen "verbringe". Dieses Problem hat sich beispielsweise in der ersten Geschichte bemerkbar gemacht, denn die Geschichte wirkte etwas aufgesetzt, was wahrscheinlich daran lag, dass dann alles so schnell ging und einem die ganze Beziehung dann vielleicht etwas aufgesetzt vorkam. Trotzdem waren die Geschichten wirklich flüssig und leicht zu lesen. Wer etwas in die Richtung sucht und mag, dem kann ich das Buch nur empfehlen. Für Buchliebhaber, die lieber intensivere und spannendere Bücher bevorzugen wahrscheinlich eher weniger zu empfehlen, obwohl die Geschichten wirklich nicht schlecht sind!!

Lesen Sie weiter

Da dieses Buch eine Sammlung an Kurzgeschichten ist finde ich es schwer zu beurteilen, da es auch mein erster Kurzgeschichten - Sammelband war. Jedoch sind die Geschichte genau das Perfekte für jemand der eine locker leichte Liebeslektüre sucht für am Strand zu lesen. Die Geschichten sind allekurz und knackig ohne viel drum rumgeplätschel was ich sehr gut fand, weil mich das meistens nervt wenn so unendlich viel um den heißen Brei drum rum geredet wird. Die Thematik in den Storys ist oft die Selbe, Mann und Frau treffen sich es knistert und es müssen verschiedene Hindernisse bewältigt werden. Die Schreibstile waren zwar bei allen 4 Storys unterschiedlich aber doch bei allen sehr leicht und flüssig zu lesen, was auch eine gute Sommerlektüre haben sollte. Man muss sich nicht großartig konzentrieren und wenn man mal was verpasst ist das auch nicht sehr tragisch. Jedoch sind die Geschichten auch nicht wirklich tiefgründig, somit sie mir auch nicht lange im Gedächtnis bleiben werden, aber das ist ja nicht so schlimm wenn es was Nettes für zwischendurch sein soll und das ist das Buch auf jeden Fall.

Lesen Sie weiter

Summer Nights ;)

Von: Lisa

18.12.2015

Zum Buch: Dieses Buch beinhaltet vier Romance - Bestsellautorinnen mit vier völlig verschiedenen, aber klasse Sommergeschichten Cover: Absolutes Sommerbild. Das Pärchen am Strand, die Wellen und die Farben erwecken in mir direkt die Lust auf einen Sommerurlaub natürlich mit passender Lektüre. 1. Geschichte: Umleitung ins Glück Zum Inhalt: In Jaci Burtons »Umleitung ins Glück« hat die überforderte Jane nach einer Scheidung ihr eigenes Leben vorerst auf Eis gelegt, um sich ganz ihren Kindern zu widmen – bis sie den ehemals besten Freund ihres Ex trifft. Meine Meinung: Jane lebt ihr Leben eigentlich nur noch für ihre beiden Kinder, nachdem sie ihr Mann einfach sitzen gelassen hat. Eines Tages begegnet sie dem besten Freundes ihres Mannes, Will, und dieser scheint stark interessiert an ihr zu sein.. aber wieso sollte er sich ausgerechnet für sie interessieren, eine Frau mit zwei Kindern, die seit Jahren Single ist? Die Geschichte war ein toller Einstieg. Jane war eine sehr sympatische Protagonistin, die man schnell ins Herz schließen konnte. Ich konnte ihre Zweifel gut verstehen, fand es aber auch toll wie Will um sie kämpft.. 2. Geschichte: Rundum Perfekt von Carly Phillips Zum Inhalt: Carly Phillips entführt Sie in die Kleinstadt Serendipity, wo es beim Tanzen auf Anhieb zwischen der überarbeiteten Alexa und dem heißen Footballstar Luke knistert. Meine Meinung: In dieser Geschichte treffen zwei völlig verschiedene Personen aufeinander. Einmal die Ärztin Alexa und dann der Footballstar Luke, die sich beim Tanzen direkt gut verstehen, dennoch scheint eine Zukunft nicht in Sicht zu sein, schließlich muss Alexa viel Arbeiten und auch Luke muss wieder zurück nach. Mir hat an dieser Geschichte besonders gut die Wandlung unserer Protagonistin gefallen. Sie arbeitet schließlich als Ärztin in dem Krankenhaus ihres Vaters und dieser ist ein Chef, den sich niemand wünscht. Urlaub ist ein Fremdwort und Alexa muss sich über ihre Zukunft klar werden, schließlich ist sie kein kleines Kind mehr, was der Papa rumschubsen kann.. 3. Geschichte: Die Legendäre Jane von Jessica Clare Zum Inhalt: In Jessica Clares »Die legendäre Jane« macht Bloggerin Luanne zunächst unliebsame Bekanntschaft mit einem äußerst attraktiven Officer. Meine Meinung: Luanne Allard ist Bloggerin und versucht mit den irrsinnigsten Videos ihre Leser zu begeistern. So macht sie sich mal wieder zum Affen um unter ihren Blog - Pseudonym ihre Videos einzustellen. Der Officer Hank Sharp, nimmt sie bei einer ihrer Aktionen fest und es knistert bereits gewaltig..doch kann man eine Beziehung unter diesen Umständen führen? Diese Geschichte hat mich am meisten zum Schmunzeln gebracht, gerade zu Beginn. Ich möchte gar nicht mehr verraten, lasst euch einfach überraschen. 4. Geschichte: Ein Kuss in Ehren von Erin McCarthy Zum Inhalt: Und bei Erin McCarthy sitzt Singlefrau Chelsea bei einem Wochenendtrip fest, doch Rettung naht in Gestalt eines Märchenprinzen. Meine Meinung: Chelsea ist eine klasse Protagonistin, besonders da ich sie als frech und absolut stark empfunden hab, die gern sagt, was sie denkt und nicht auf den Mund gefallen ist, hat mir dieser Abschluss des Buches nochmal sehr gut gefallen und auch Brody war ein toller Protagonist. Sie ließ sich von ihren beiden Freunden zu einem Ski Urlaub überreden und trifft endlich auf Männerbekanntschaft.. Auf mich wartet noch ihre "True Reihe" und ich bin schon sehr gespannt, ob die mir genauso gut gefällt wie ihre Kurzgeschichte, schreibtechnisch kam ich sehr gut in die Geschichte hinein. P.S. es geht ja um ein Ski-Wochenendtrip, also auch passend zur jetzigen Jahreszeit..obwohl wo ist eigentlich der kalte Winter? ;) Fazit zu allen vier Kurzgeschichten: Mir hat das Lesen sehr viel Freude gemacht. Ich lese in letzter Zeit auch sehr gerne etwas kürzere Storys, die ideal für den Abschluss des Tages geeignet sind ohne das mir eine schlaflose Nacht bevor steht, da ich das Ende unbedingt noch wissen will :) Jede Geschichte bestand aus der richtigen Mischung an Spannung, Liebe und Humor, sodass der Abend perfekt war. Ebenfalls waren die Themen alle sehr realitätsnah und durchaus vorstellbar, aber auch irgendwie auch völlig unterschiedlich. Auch wenn ich sie schon vor ein paar Wochen gelesen hab, würde ich die Geschichten auch für die kalten Tage empfehlen, den es wird einem definitiv warm ums Herz. Ansonsten bestimmt auch eine gute Investition um ins neue Jahr zu starten. ♥♥♥♥♥

Lesen Sie weiter

Egal welche Geschichte... einfach nur toll, sehr schön zu lesen, und schöne Auswahl an Autoren!!! ^_^ Würde ich wieder und wieder kaufen wollen!!

Lesen Sie weiter

Meine Meinung zum Buch: Zwischendurch mag ich Kurzgeschichten wirklich sehr gerne. Sie sind kurz, knackig und schnell gelesen. Wirklich überzeugen konnte mich nur die Story von Erin McCarthy. Die Geschichte ist lustig, leidenschaftlich und die Gefühle wurden sehr gut dargestellt. Ich mochte Chelsea´s Sarkasmus und ihre taffe Art sehr gerne. Aber auch der männliche Part ist nicht zu verachten. Der Schreibstil von Erin McCarthy ist locker, leicht und sehr flüssig. Die anderen 3 Kurzgeschichten fand ich dagegen teilweise wirklich langweilig. Da kam einfach gar nichts bei mir an. Nicht nur die Spannung hat gefehlt, sondern auch jegliche Leidenschaft und Romantik war wie weggeblasen. Was ich wirklich schade finde, denn gerade von Carly Phillips Kurzgeschichte hätte ich mir viel mehr greifbare Gefühle gewünscht. Fazit: Nette Kurzgeschichten für zwischendurch, die mich aber größtenteils nicht erreichen konnten.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Umleitung ins Glück von Jaci Burton Jane hat nach dem plötzlichen Verschwinden ihres Mannes, der dann auch die Scheidung einreichte, ihr eigenes Leben auf Eis gelegt. Sie will nur noch für ihre beiden Kinder da sein. Als sie den besten Freund Will ihres Ex-Mannes begegnet und er ihr eindeutige Avancen macht, ist sie unsicher, da sie seit Jahren Single ist und sich nur auf ihre Kinder konzentriert hat. Wird sie Will in ihr Herz lassen? Rundum Perfekt von Carly Phillips In der Kleinstadt Serendipity treffen die Ärztin Alexa und der Footballstar Luke beim Tanzen in Joe´s Bar aufeinander. Sie verstehen sich auf Anhieb, doch Alexa ist eine vielbeschäftigte Frau die immer arbeitet. Luke muss Serendipity bald wieder verlassen und bittet Alexa mit ihm zu kommen. Ihr Vater, der Leiter des Krankenhauses, wo Alexa arbeitet, macht Druck und sie muss sich entscheiden. Für Luke oder für die Arbeit... Die Legendäre Jane von Jessica Clare Luanne Allard führt einen Blog, indem sie sich in verschiedenen Situationen zum Affen macht, um ihren Lebensunterhalt zahlen zu können. Unter ihrem Pseydonym Jane ist sie in aller Welt bekannt. In einem kleinen Dorf gerät sie an den attraktiven Officer Hank Sharp, der sie wegen unerlaubtes Betreten eines Geländes festnimmt. Die Funken zwischen den Beiden sprühen und sie kommen sich näher. Doch Hank ist mit ihrer „Arbeit“ unzufrieden und stellt ihr ein Ultimatum. Ein Kuss in Ehren von Erin McCarthy Die Singlefrau Chelsea hat sich von ihren Freundinnen, welche Beide vergeben sind, dazu überreden lassen mit Ihnen einen Ski-Wochenendtrip nach Lake Placid zu machen. Dort macht sie Bekanntschaft mit dem charmanten Brody und ist sofort von ihm begeistert. Auch Brody findet Chelsea und ihre sarkastische Art reizend. Doch Chelsea muss nach dem Ski-Wochenendtrip wieder nach Albany zurückkehren. Werden die Beiden sich wiedersehen? Mein Eindruck: Ich mag Kurzgeschichten sehr, denn die sind meist kurz und knackig geschrieben. Die Spannung war in allen Geschichten vorhanden und natürlich waren auch Leidenschaft und Romantik vorhanden. Alle Autorinnen haben es geschafft mich mit ihren Kurzgeschichten zu fesseln und haben mir ein Feuerwerk am Lesevergnügen geschenkt. Passend für den Urlaub oder für Regentage. Details: Autoren: Carly Phillips, Jessica Clare, Erin McCarthy und Jaci Burton Verlag: Heyne Erscheinungsdatum: 14.April 2015 ISBN: 978-3-453-41838-7 Link zum Buch: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Summer-Nights-Sexy-Urlaubsgeschichten/Carly-Phillips/e467844.rhd

Lesen Sie weiter

...oder Eine Zusammenkunft süßer Kurzgeschichten Diese Rezi fasst ein Buch mit 4 Kurzgeschichten zusammen und wird ein bisschen länger. Ich fasse alle 4 Kurzgeschichten einzeln zusammen und bewerte sie gemeinsam Much fun. Jaci Burton "Umleitung ins Glück": Jane Kline muss sich nach dem plötzlichen Verschwinden ihres Mannes und der (feigen) Scheidung allein um ihre zwei kleinen Kinder kümmern und versucht, sich mit einem Nebenjob soweit durchzuschlagen, dass sie ihren Kindern nahezu das gleiche Leben, nur mit Einschränkungen ermöglichen kann. Das Leben in einer typischen (tratschenden) Kleinstadt erleichtert es ihr nicht unbedingt, ebenso ihre (unsinnige) Sturheit, es allen beweisen zu wollen. Will Griffin, Polizist bei der Highway Patrol, erlebt endlich mal wieder den Tag, weil er sich von der Nachtschicht zur Tagschicht versetzen ließ und kann es kaum erwarten, den Tag zu erleben. Der Verlust seines besten Freundes schmerzt ihn und umso mehr freut es ihn, dass er nach zwei Jahren auf seine Exfrau trifft, für die er eine Schwäche entwickelt. Wären da nur nicht ihre Ängste, Zweifel und ihre (unsinnige) Sturheit. Carly Phillips "Rundum Perfekt": Alexa Collins ist angehende Klinikleiterin und Arbeitstier arbeitet hart, um es insbesondere ihrem Vater recht zu machen, der ebenfalls nichts außer Arbeit kennt. Sie denkt kaum an sich und pendelt quasi nur zwischen Universitätsklinikum und ihrer Wohung hin und her, bis sie eines Abends doch mal mit ihren Freundinnen ausgeht und ihr Leben sich ändert. Lucas "Luke" Thompson ist Footballspieler und sehnt sich nach mehr als nur (willigen Groupies) leicht zu habende Mädchen für schnellen Sex, er will endlich sesshaft werden. Während seines Aufenthaltes aufgrund geschäftlicher Angelegenheiten will er seinem Freund Sawyer, bei dem er vorrübergehend lebt, bei der Renovierung des Hauses seines verstorbenen Vaters helfen und bloß die Zeit bis zu Sawyers Eintreffen überbrücken, als er das findet, wonach er insgemein sucht. Jessica Clare "Die legendäre Jane": Luanne Allard betreibt einen skurillen Blog, um sich vor der Welt (lächerlich) zum Affen zu machen. Sie flüchtet vor einem Stalker zu ihrer Schwester Emma ins verschlafene Bluebonnet, betreibt dort Recherchen für ihren Blog und erhofft sich quotenträchtige (Peinlichkeiten) Storys, als sie wegen dem Versuch, eine Kuh umzuschubsen, festgenommen wird. Hank Sharp, seines Zeichens Polizist im verschlafenen Bluebonnet, entstammt aus einer langen Ahnenreihe Polizesten und Gesetzestreuen, traut kaum seinen Augen, als er mitten in der Nacht zu einem Einsatz gerufen wird, wo eine (Technobraut/Discokugel) Dame im Neondesign und Glitzer versucht, eine arme Kuh umzuschubsen. Was er nicht wusste, war, dass diese Dame sein Leben revolutionierte. Erin McCarthy "Ein Kuss in Ehren": Chelsea Carruthers ist dauernd das fünfte Rad am Wagen. Ihre Freundinnen sind glücklich liiert und (fummeln und knutschen) turteln ohne Hemmungen, während sie selbstbewusst und humorvoll durch das Leben stapft. Statt auf den rettenden Prinzen zu warten, will sie sich selbst aus einer brenzeligen Situation retten und plumpst direkt auf Brody Durbin. Brody Durbin musste aufgrund einer Knieverletzung seine Olympiakarriere beenden und fristet sein Dasein arbeitet als Skilehrer in seinem Geburtsort. Er unterstützt seine kleine Schwester bei ihrer Karriere und lehrt kleinen Kids und tollpatschigen Menschen im Urlaub das Skifahren. Als er nach Hause will, konnte er nicht wissen, dass er das findet, wonach er unbewusst gesucht hat. Mein persönlicher Eindruck: Der Titel ist irgendwie verwirrend. Bei dem Titel 'Summer Nights - Sexy Urlaubsgeschichten' hab ich eigentlich erwartet, dass ich vier Kurzgeschichten zum Thema 'Urlaubsromanzen' bekomme, aber dem war nicht so, also schätze ich, dass der Titel dazu verleiten soll, auch aufgrund des Erscheinungsdatums, dass es eher ein Buch für den Sommerurlaub sein soll, aber mir ist das Recht. Was alle Geschichten gemein haben, ist, dass sie an Orten spielen, wo viel getratscht wird. Auf der einen Seite war es toll, zu sehen, wie die verschiedenen Protagonisten nichts auf den Tratsch gaben, auf der anderen Seite hat es mich zuletzt ein bisschen gelangweilt. Abgesehen von dieser kleinen Verwirrung find ich das Buch, beziehungsweise diese kleine Sammlung Kurzgeschichten von vier Autorinnen, die ich gerne lese. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig und die Geschichten sind schön zu lesen. Bei der ersten Geschichte konnte ich mich sehr gut in die Protagonisten einfühlen, besonders in Jane. Ich hatte zwar den Kopf geschüttelt, weil sie - meiner Meinung nach - unnötig starsinnig war, dennoch konnte ich es ihr nachempfinden. Und ihre Kinder waren so unglaublich süß! Am liebsten wäre ich ins Buch gekrabbelt und hätte die Kleinen durchgeknuddelt! Und Will war grandios. Er ist so ein treuer und loyaler Mensch, was er zwar als Polizist sein muss, trotzdem hat es mich erstaunt, dass er so vorbehaltlos gehandelt hatte, wie er tat, obgleich er wusste, dass man über ihn tratschen würde. Alles in Allem fand ich die Story süß. Die zweite Geschichte hatte mich ein Stück weit beeindruckt. Nach der Begegnung mit Luke und seinen eindringlichen Worten begann Alexa, über ihr bisheriges Leben nachzudenken. Ich kann sie für ihre Entscheidungen nur bejubeln und feiern. Am liebsten hätte ich ihrem Vater die Gurgel umgedreht. Alexa ist eine liebe, nette und loyale junge Frau, die das nicht verdient hat, was ihr Vater gemacht hatte. Und Luke ist süß. Er ist, ebenso wie Alexa, lieb, nett und absolut loyal denen gegenüber, die er schätzt, so auch Alexa. Obwohl er barsch wirkt, will er nur das Beste für sie (und andere), was ich wirklich gemocht habe. Ich kann ihn verstehen, wenn er sagt, dass er sesshaft werden möchte und auf das flatterhafte Leben, dass er geführt hat, verzichten will. Ob er es mit Alexa führen kann? 'Die legendäre Jane', Geschichte drei, fand ich, im Gegensatz zu den ersten beiden, etwas schlechter. Ich kann es schlecht erklären warum, aber Luanne, so leid sie mir mit ihrer Geschichte tat und so abgedreht und lustig sie zu sein scheint, war mir nicht so sympathisch wie Alexa und Jane. Vielleicht liegt es daran, dass sie eher an Hank rummoserte statt seine guten Eigenschaften so zu betonen, wie ich es erwartet hab. Das ist jedoch pure Geschmackssache. Ich kann ihre Notlage nachfühlen, nur der letzte Schritt fehlt, um sie richtig ins Herz zu schließen. Hank dagegen ist toll. Er ist durch und durch Polizist, wie alle Männer seiner Familie. Sein einziges Problem sind seine mangelnden IT-Kenntnisse, was mich nicht wundert, lebt er doch in einem kleinen, typischen Provinznest, so eines, von dem man gerne den Eindruck bekommt, dass es einige Jahrzehnte hinterher hinkt. Somit rettet Hank die Geschichte für mich. Die vierte Geschichte ist genauso frisch wie der kalte Schnee, der eine große Rolle in dieser süßen Geschichte spielt. Chelsea ist lustig, frech, direkt und eine Frau, die ihren Mann steht und vor nichts zurückschreckt, sondern lieber selbst den Prinzen spielt. Ich liebe Chelsea und ich war ehrlich ein wenig traurig, als die Geschichte zu Ende war. Die Neckereien zwischen Chelsea und Brody waren herrlich zusammen, ich hab viel gelacht und mich köstlich amüsiert. Nach der doch ein bisschen enttäuschenden vorherigen Geschichte hat diese hier alles wettgemacht. Brody ist lieb und kann Chelseas freche Kommentare perfekt kontern. Ich hab keine Spur Verbitterung wegen seiner Verletzung gespürt und denke, er ist wirklich glücklich, dem Promizirkus entkommen zu sein (, was ich vollkommen verstehen kann). Hoffentlich kebeln die sich noch bis zu ihrem Lebensende. Alles in Allem kann ich eine klare Leseempfehlung aussprechen, für jeden, der süße Protagonisten und nette Männer lesen will und eine wunderbare Geschichtensammlung lesen möchte. Danke, dass ich dieses schöne Buch lesen konnte. Wunderbar zum Abtauchen ♥

Lesen Sie weiter

Inhalt: Carly Phillips entführt Sie in Rundum perfect in die Kleinstadt Serendipity, wo es beim Tanzen auf Anhieb zwischen Alexa und dem heißen Footballstar Luke knistert. In Jaci Burtons Umleitung zum Glück hat die überforderte Jane nach einer Scheidung ihr eigenes Leben vorerst auf Eis gelegt, um sich ganz ihren Kindern zu widmen - bis sie den ehemals besten Freund ihres Ex trifft. In Jessica Clares Die legendäre Jane macht Bloggerin Luanne zunächst unliebsame Bekanntschaft mit einem aüßerst attraktiven Officer. Und in Erin McCarthys Liebe kennt keine Frostbeulen sitzt Singlefrau Chelsea bei einem Wochenendtrip fest, doch Rettung naht in Gestalt eines Märchenprinzen. Cover: Das Cover ist sehr sommerlich gestaltet, was mir auf Anhieb sehr gut gefiel. Auch die zwei Personen die auf dem Einband, am Strand, in den Sonnenuntergang schauen. Find ich total romantisch :) Meine Meinung; Alle vier Kurzgeschichten haben mir ganz gut gefallen. Sie waren locker und leicht erzählt und wie ich finde, einfach perfekt für den Sommerurlaub. Jede Geschichte hatte etwas eigenes, reizvolles. Alle vier Autorinnen konnten mich vom Anfang bis zum Ende, der jeweiligen Geschichte begeistern. Die Gefühle kamen überall sehr glaubwürdig und romantisch rüber, es knisterte regelrecht, weswegen ich die Geschichten, die jeweils um die 100 Seiten hatten, ziemlich schnell beendet hatte. Bei allen vier Storys fand ich die Charaktere sympathisch und einzigartig, deswegen fiel es mir sehr leicht in die jeweilige Geschichte einzutauchen, zu Träumen und dem Happy End entgegen zu fiebern. Jede Geschichte hatte ihr eigenes, ergreifendes und packendes Ende und immer mehr habe ich mich nach Sommer, Strand und Meer gesehnt. :) Fazit: Ein Buch zum abtauchen und träumen. Ideal für den Sommerurlaub, egal ob am Strand, am See oder im Schwimmbad. Hier ist Sommer - Feeling garantiert.

Lesen Sie weiter