Leserstimmen zu
Teuflisches Begehren

Sylvia Day

Eve-Serie (3)

(8)
(7)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Cover: Wie auch bei den anderen Büchern gefällt mir das Cover nicht so gut. Wobei ich mittlerweile sagen kann, das es passend zu der Geschichte ist und eigentlich doch ganz gut zu dem Inhalt aussieht. Trotzdem werden es nicht meine Lieblingscover. Meinung: Als ich das Buch anfing, war mir eigentlich wieder klar, dass es einfach wieder richtig spannend wird. Und das war es dann auch. Ich habe das Buch relativ schnell durchgelesen und der Schreibstill von Sylvia Day gefällt mir wirklich sehr gut. Es wird nicht aus der Sicht der Protagonisten erzählt, sondern von einem allwissenden Erzähler, der nicht nur die Sicht von Eve, sondern auch die von ganz vielen anderen Charakteren zeigt. Ich finde, genau das hat das Buch so spannend und mitreißend gemacht. Ich war total begeistert, es gab wieder lustige Unterhaltungen, spannende Abenteuer, heiße Sexszenen. Alles dabei, was das Herz begehrt. Deshalb bekommt das Buch von mir fünf von fünf Sternen. Ein sehr guter Abschluss der Trilogie. Das Einzige, was ich echt schade fand, war der Cliffhanger am Ende. Leider gibt es auch keinen vierten Teil, allerdings noch eine Kurzgeschichte dazu, wobei der Cliffhanger da nicht aufgeklärt werden soll. Das finde ich sehr schade, da ich schon gerne wissen würde, wie es weiter geht.

Lesen Sie weiter

Was tun, wenn Satan ein Kopfgeld auf mich aussetzt? Mein Freund nicht mehr er selbst zu sein scheint? Ich Gefühle (Liebe, Leidenschaft und Begehren) für dessen Bruder verspüre? Mein Chef von Satan entführt wurde? Totgeglaubte Widersacher wieder auf die Bildfläche erscheinen? Und ein Serienmörder meine Bekannten nieder meuchelt? Diese und noch ein paar anderen Fragen sieht sich Eve Hollis gegenüber. Wie man schnell sieht spart (auch) Teil 3 der Eve-Hollis-Reihe nicht an Extremen. Wieder treffen wir auf alte Bekannte - den abtrünnigen Dämon Hank, die Gezeichneten Montevista und Sydney und Izzie, die Erzengel und natürlich Cain, Abel und Eve. Alles in allem ist eine sehr interessante Fantasy-Geschichte mit etlichen "biblischen" Einsprenkeln. So lernen wir die Eltern von Cain und Abel - niemand anderes als Adam und Eva - kennen und decken auch das ein oder andere dunkle Geheimnis auf. Zusammen mit Eve versinkt man in einem Sumpf aus selbstverliebten Machenschaften, eigennütziges Pakten und Absprachen. Normal heißt es ja, dass Engel himmlische Wesen seien, die fern jeglichen menschlichen Lastern seien...tja, die werten Engel von Sylvia Day sind da wohl eine große Ausnahme. Deren Intrigen, Sticheleien, Betrügereien und auf den eigenen Vorteil Bedachtheit sucht ihres Gleichen. Kurzum ein interessanter Lesespaß, der mit allem gewürzt ist, was dazu gehört. Doch leider ist diese polygamisch angehauchte Bezeihung/Verbindung von Cain, Abel und Eve mehr als nur seltsam....und ehrlich gesagt empfinde ich das Ende als sehr offen und unabgeschlossen. Falls also von Euch wer das Buch kennen sollte, kann mir wer erklären wer denn nun am Ende ER ist? Ich fand dazu keine Antwort. Ich gebe diesem Buch 3,5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Kurzbeschreibung In diesem dritten Fall geht es wieder heiß her... Sei es jetzt mit dem Gefühlschaos das Eve mit den zwei Brüdern Cain und Abel hat oder mit der Tatsache, dass Satan selbst ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt hat und dass sich jeder Dämon ausgerechnet dieses Kopfgeld zu Eigen machen will. Eve hat also alle Hände voll zu tun, ihr Leben aus der Schusslinie zu ziehen und eine Lösung zu finden und gleichzeitig sich durch ihre Gefühle für die beiden Brüder nicht selbst verrückt zu machen.. Mein drittes Rezensionsexpemplar... Und ich war vom dritten Teil genauso beeindruckt und gefesselt wie von den ersten beiden. Sylvia Day hat einen wahnsinnig tollen Schreibstil und ich liebe ihre Bücher. Ich freue mich auf hoffentlich viele viele weitere Bücher der tollen Autorin.

Lesen Sie weiter

Eve hat es im Moment nicht leicht, denn es gibt zwei Männer in ihrem Leben. Abel und Cain. Cain ist seit dem zweiten Band ein Erzengel und empfindet zwar Leidenschaft, aber keine Liebe mehr, außer für Gott. Abel hingegen liebt Eve, aber sie empfindet immer noch etwas für Cain. Bei diesem Buch fand ich die Dreiecksgeschichte eher interessant und spannend, als nervig. Ich könnte selbst nicht genau sagen für wen Eve sich entscheiden sollte. Obwohl die beiden Brüder eigentlich Konkurrenten um Eve sind, bilden sie alle zusammen ein Team, dass sich dem Bösen entgegenstellt. Aber Eve steht nicht nur zwischen zwei Brüdern, sie hat auch noch mehr Probleme als Gezeichnete. Dämonen, Engel, Lilith, Satan und Jehova selbst spielen eine Rolle und machen das ganze vor dem biblischen Hintergrund wirklich interessant. Ich finde die Spannung war die meiste Zeit greifbar und ich wollte das Buch kaum aus der Hand legen. Eve ist ein starker und sympathischer Charakter, der niemals aufgibt und dafür kämpft, woran sie glaubt. Was mir außerdem unheimlich gut gefällt ist, dass sich die Trisquele immer mehr verändert. Erst war es eine ganz normale (Band 1), dann kamen die drei Schlangen dazu (Band 2) und jetzt sieht man in der Mitte ein Auge. Sie wird erweitert, wie auch die Stärke von Eve. Ich freue mich sehr, wenn es mit der Reihe weitergeht und hoffe, dass es weitergeht. Es gibt noch kein wirklichen Abschluss und auf den warte ich noch. Ich hoffe darauf, dass es noch mehr gibt über Eve und die teuflischen beziehungsweise himmlischen Brüder Cain und Abel.

Lesen Sie weiter

→ K L A P P E N T E X T ← In Eves Privatleben geht es drunter und drüber: Abel ist verliebt in sie, sie fühlt sich zu Abel hingezogen, doch ihr Herz gehört Cain, der - seit er zum Erzengel befördert wurde - für niemanden mehr Liebe empfinden kann außer für Gott. Zwar kann auch er der verführerischen Eve nicht widerstehen, doch sie will mehr als nur körperliche Leidenschaft. Als ob das noch nicht genug wäre, gerät Eve auch beruflich in Turbulenzen … Bis jetzt erschienene Teile : 1. Verbotene Frucht - Eves erster Fall 2. Geliebte Sünde - Eves zweiter Fall 3. Teuflisches Begehren - Eves dritter Fall 4. Sin City: Eve zwischen Gut und Böse → M E I N U N G ← Das Cover finde ich persönlich sehr passend, soweit ich weiß, soll es die Verbindung zwischen Eve, Cain und Abel darstellen und wächst von Cover zu Cover. Ich mag es. Also, als erstes sollte ich vielleicht anmerken, dass ich die beiden vorherigen Bücher nicht gelesen habe, mir allerdings die Zusammenfassung durchgelesen habe. Der Klappentext hat mich neugierig auf das Buch gemacht. Ich bin ja generell ein großer Fan von Engel und Dämonen, weshalb ich wirklich sehr große Erwartungen an das Buch hatte. Die Idee dahinter finde ich wirklich toll. Eve mochte ich, aber das war´s auch schon. Ich muss sagen, dass mir auch Sammael sehr gut gefallen hat. Abel fand ich total toll, ich mochte ihn definitiv mehr als Cain. Ich würde jetzt nicht sagen, dass ich ihn nicht mochte, so war es nicht, aber er war leider kein toller Charakter. Er empfindet nur Lust für Eve, wohingegen Abel für sie "Liebe" empfindet. Was ich eigentlich echt blöd finde, ist, wenn sich zwei Brüder in ein und dasselbe Mädchen verlieben und sich deshalb streiten, man, das mag ich echt gar nicht. Sylvia schafft es, sehr erotische Szenen und man spürt die Spannung zwischen den Protagonisten geradezu. Ich mochte das Buch. Es war spannend und interessant. Normalerweise lese ich Erotikromane wirklich nicht gerne, das liegt auch daran, dass ich die meisten nicht gut finde, aber dieser hier hat mir gefallen. Aber vielleicht hätte ich wirklich vorher die beiden ersten Teile lesen sollen, damit ich mehr in die Story reinfinde. Ich wurde nämlich nicht sehr warm mit den Charakteren. Dennoch hat es mir gefallen. Zum Ende hin wurde es noch einmal richtig spannend und als ich richtig im Buch drin war, tja, da war es dann auch schon vorbei und ich nur "WAS?" Aber okay. Ich bin sehr gespannt auf den vierten Teil und was dort alles so passiert. → F A Z I T ← Ein gelungener Erotikroman, der viel besser ist als Shades of Grey, in dem Engel und Dämonen eine Rolle spielen. Wer sich für solche Bücher interessiert, dem kann ich die Reihe empfehlen. Wie schon gesagt, fand ich das Buch gut, deshalb bekommt es von mir 4 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Und hier habt ihr meine Meinung zum dritten Teil der EVE-Reihe. Nachdem ihr bei mir bereits die ersten zwei Teile, Verbotene Frucht und Geliebte Sünde bestaunen dürftet, erwarte ich euch heute mit dem dritten Teil Teuflisches Begehren. Die ersten Zwei Teile haben mir schon sehr gut gefallen. Aus diesem Grund habe ich mir auch gleich den dritten Teil besorgt und sogleich mit dem lesen begonnen. Leider kommt jetzt erst die Rezension, da ich jetzt erst Zeit und Motivation zum Schreiben gefunden habe. Aber so ging es mir nicht nur mit Sylvia Day Beitrag, nein es liegen noch so einige Bücher mehr auf meinen Stapel noch zu schreibener Rezis. Eine Schande… Aber zurück zum Buch jetzt. Dies ist der dritte Teil der EVE-Reihe, welche sich rund um eine junge Frau namens Eve dreht. Im Buch geht die komplizierte Beziehung rund um die zwei Brüder Abel und Cain weiter. Eve ist unsterblich in Cain verliebt, doch er kann sie nicht mehr lieben da er ein Erzengel geworden ist. Sein Bruder Abel ist widerrum in sie verliebt. So entsteht eine lustige, aber auch eine verzwickte Liebesstory. Aber nicht nur die Liebe kommt im Buch vor, nein, auch die Gegner haben nicht abgenommen. So muss sie sich wider mal mit altbekannten Widersachern rumschlagen. Das Buch hat mich wieder mitgerissen und hat mich nicht mehr losgelassen. Man konnte es genauso flüssig durchlesen wie die vorherigen Teile. Genauso wie die Geschichte an sich hat sich auch das Cover weiterentwickelt und ist mir gewachsen. Ich würde diese Reihe immer wieder lesen, da sie absoluten Spass gemacht hat.

Lesen Sie weiter

Was tun, wenn Satan persönlich ein Kopfgeld auf dich ansetzt und allerwelts Dämonen nun genau auf dieses scharf sind? Genau, ihnen gehörig zeigen wo der Hammer hängt. Denn als hätte Eve nicht schon genug Probleme mit ihrem teuflischen Brüder Duo, reißt sich nun auch Satan höchstpersönlich um sie. Aber Eve wäre nicht Eve, wenn sie damit nicht umzugehen wüsste. Doch dann wären da auch noch diese beiden hinreißenden Männer. Und für wen soll sie sich da bloß entscheiden? " Was ist bedeutungsvoller? [...] Wenn dich jemand begehrt, weil er nicht anders kann? Weil seine Hormone oder irgendeine chemische Reaktion in seinem Gehirn ihn zu dir treibt? Oder wenn er dich will, weil er sich dazu entscheidet? Weil er die bewusste Entscheidung trifft, dich zu begehren? " Eve hat immer noch nicht aufgegeben, um ihr altes Leben zu kämpfen und das ist nicht gerade leicht, wenn man bedenkt das sämtliche Dämonen hinter ihr her sind. Zudem hat Alec sein Ziel erreicht und ist nun zum Erzengel aufgestiegen. Problem nur, dass er dadurch keine emotionale Bindung mehr eingehen kann, außer der zu Gott. Als wäre das noch nicht genug, scheint eine dunkle Seite in ihm, immer mehr zu wachsen und von ihm Besitz zu nehmen. Und da kommt Reed ins Spiel und der lässt seine Chance auf Eve nicht ungenutzt verstreichen. Und auch wenn Eves Herz für Alec schlägt, begehrt sie Reed ebenso sehr und das kann man ihr als Leser noch nicht einmal verübeln. Denn so liebevoll und beschützend Alec auch ist, so leidenschaftlich und besitzend ist Reed. Man sollte ja meinen, dass die Situation der dreien nun eskaliert, tut sie aber nicht. Auch wenn einige Sticheleien und der ein oder andere Fausthieb ausgetauscht werden, bilden die drei eine feste Einheit und kämpfen Seite an Seite gegen das Böse. Trotzdem merkt man wie Alec sich im Laufe des Buches immer weiter von Eve und Reed entfernt und dennoch bleibt bis zum Schluss nicht ersichtlich, wie es für Alec ausgeht und für wen der beiden Brüder Eve sich entscheiden wird. Ein wirklich gelungenes Finale Band, das vor allem noch einige wirklich packende und spannende Überraschungen parat hält, sodass man es nicht mehr aus der Hand legen mag.

Lesen Sie weiter

Kurzbeschreibung In diesem dritten Fall geht es wieder heiß her... Sei es jetzt mit dem Gefühlschaos das Eve mit den zwei Brüdern Cain und Abel hat oder mit der Tatsache, dass Satan selbst ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt hat und dass sich jeder Dämon ausgerechnet dieses Kopfgeld zu Eigen machen will. Eve hat also alle Hände voll zu tun, ihr Leben aus der Schusslinie zu ziehen und eine Lösung zu finden und gleichzeitig sich durch ihre Gefühle für die beiden Brüder nicht selbst verrückt zu machen.. Cover Das Cover verbindet sich zu einer Einheit und es gefällt mir sehr gut und ist passend zum Inhalt und den Protas. Denn diese Reihe hat Suchtgefahr. Schreibstil Die Autorin Sylvia Day hat mich mit dieser Reihe ein ihren Bann gezogen und ich habe mich schon sehr auf den dritten band gefreut. Den ich finde Eve als Charakterin einfach toll und auch die Gefühlswelt die sie mit den beiden Brüdern hat. Ganz ehrlich mir gefallen auch beide und ich hätte da auch meine Probleme. Für mich bildlich und vor allem flüssig geschrieben so das ich es inhaliert habe. Bitte Mehr!!! Meinung Wenn jeder hinter Dir her ist... Dann wird es entweder Zeit die Füße unter den Arm zu nehmen und zu laufen oder wie in Eves Fall als Gezeichnete ist, kurzen Prozess mit den Dämonen zu machen. Wie wir ja wissen ist Eve nicht nur eine vom Kainsmal Gezeichnete sondern steht in den Diensten als Himmlische Kautionsjägerin und zwar ja nicht ganz freiwillig. Eve hofft noch immer irgendwann ein normales Leben führen zu können, was aber im Moment eher nicht der Fall ist. Denn nicht nur das sie Dämonen sieht und spürt und vor allem riechen kann, nein da wäre noch das Problem mit Alec Cain und Reed Abel. Genau die beiden Brüdern aus der biblischen Geschichte die sich bekriegen, Denn die Zwei sind wie Dynamit nicht nur von ihrer ganzen Art sehen sie einfach fantastisch aus, sondern beide wollen Eve und genau da liegt das Problem. Denn Eve weiß nicht was sie tun soll. Auf der einen Seite liebt sie Alec seit sie vor zehn Jahren ihm ihre Unschuld schenkte und er seit kurzem ihr Mentor ist und auf der anderen Seite ist es Reed der sie mit einem Bick zum Schmelzen bringen kann. Da nehmen sich die beiden nichts, nur bei Alec ist ein Umbruch gewesen der das ganze einschränkt. Denn Alec ist aufgestiegen zu einem Erzengel und der ist der Fähigkeit beraubt eine emotionale Bindung außer die zu Gott einzugehen. Deshalb erfährt man hier in diesem dritten Teil nicht nur mehr über Eves Aktuellen Fall und zwar wie sie denn Kopf wieder aus der Schlinge bekommt. Den Satan hat ja ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt und die ganzen Dämonen wollen sie an ihn ausliefern. Sondern man erfährt auch mehr über die beiden Brüder und ihre Hintergründe und die Dreiecksbeziehung in der sie sich befinden. Es ist einfach ein Suchtfaktor und ich liebe diese Reihe und will mehr lesen... Fazit Einfach Hammer und Absolut empfehlenswert!!! 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter