Leserstimmen zu
Abenteuer Seelenreise

James Van Praagh

(0)
(0)
(1)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Das Buch „Abenteuer Seelenreise“ ist eine Einführung in das Thema Inkarnation der Seele und nach dem Tod des Körpers die Reise der Seele in die geistige Welt. Der Autor James Van Praagh ist ein Mensch, der über ein besonders hohes Maß an Empathie verfügt. Hochempathische Menschen können hören, was die Stille sagt. Jeder Mensch hat seine persönliche Gabe, auch wenn wir diese nicht immer sehen können, so James Van Praagh. Er tritt mit seinen Gaben vor großem Publikum auf. In der Interaktion mit dem Publikum bemerkte er, dass das Wort „Gott“ Wissenschaft und Spiritualität trennt, treffender wäre, so der Autor, wenn man Gott mit „Energie von allem“ oder „wohltätiger Kraft“ beschreiben würde. Führende Physiker der Quantentheorie, haben sich für den Schnittpunkt zwischen Wissenschaft und Bewusstsein interessiert und glauben an die Existenz einer spirituellen Dimension, einer nicht stofflichen Existenz, der Heimat der Seelen. In Teil 1 des Buches beschäftig er sich mit den Themen um die Seele. Der Autor erklärt uns Begriffe wie Körper, Seele und Geist. Was ist Bewusstsein. Kann man es erweitern? Was ist Energie, ist Energie sterblich? Es geht um Nahtoderfahrungen, um Astralreisen um Fernwahrnehmungen und um Geistführer, die ihn bei seinen vielen öffentlichen Auftritten unterstützen. Wir tauchen ein in die Macht der Gedanken und das Aussenden von unbewusst falschen Signalen an das Universum. „Nicht an das denken, was fehlt, sondern bei dem verweilen, was wir im Leben haben.“ In Teil 2 erfahren wir von der Heimat der Seelen in der geistigen Welt. Er beschreibt das Leben der Seelen auf Erden. Der Tod ist nur ein Sterben der körperlichen Hülle, die Seelen machen sich auf den Heimweg, ein Ortswechsel zurück in die geistige Welt. Der Autor berichtet von der Reinkarnation. Erinnern sich Seelen während der Inkarnation an ihre geistige Welt oder an vorherige Inkarnationen? In Teil 3 geht es um das weltliche Leben der Seelen. Warum inkarniert die Seele immer wieder. Wozu braucht die doch sonst unsterbliche Energie eine körperliche Hülle? Stirbt der Körper, so verlässt die Seele die menschliche Hülle, doch wohin geht sie? Aus seiner Arbeit als Medium beschreibt der Autor die verschiedenen Ebenen der geistigen Welt. Warum ist eine Seele hier auf Erden? Inkarnierte Seelen müssen lernen, haben eine Aufgabe zu erfüllen. Ist sie erfüllt, kehren die Seelen heim. Menschliche Schwächen, wie Angst, Neid, Vorurteile, Schuld sind typische Hausaufgaben der inkarnierten Seelen auf Erden. Der Autor ermuntert den Leser auf die Stimme der Seele, zu hören und ein seelenvolles Leben zu führen. James Van Praagh nimmt dem Leser die Angst vor dem Tod und lässt den Tod eines geliebten Menschen, (die Hülle stirbt, die Seele geht nach Hause) in einem tröstlichen, hoffnungsvollen Licht erscheinen. Fazit: Das Buch ist eine Einführung in das Thema Seele, Tod und geistige Welt für den Leser, der sich neu damit beschäftigt. Das Buch erscheint mit seinen Beispielen (z.B. Filme, Schauspieler, Talk Master) sehr amerikanisch. Manche Beispiele als Beweis einer Inkarnation hätte er sich besser erspart: "James Van Praagh trifft Ken zum ersten mal, sie sind sich sympathisch, haben identische Geburtstage, gemeinsame Interessen, wie den zweiten Weltkrieg, das Naziregime und die deutschen Todeslager. Seine Schlussfolgerung: er muss ihm in einer früheren Inkarnation während der Hitlerzeit in Deutschland auf angenehme Weise bereits begegnet sein." Das Interesse für diese Zeit als Beweis für eine frühere gemeinsame Inkarnation mit Ken zu benennen, war für mich ein fragwürdiges Argument und stellte bei mir manches zuvor von ihm Geschriebene in ein anderes Licht.

Lesen Sie weiter