Leserstimmen zu
Passion. Leidenschaftlich verführt

S. Quinn

Passion (2)

(16)
(8)
(3)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Inhalt: Das Kindermädchen Seraphina Harper und ihr Arbeitgeber Lord Patrick Mansfield verbindet eine unbändige Leidenschaft. Seraphina ist verliebt, sehr verliebt. Als sich Patrick mit ihr eines Tages in den nahen Wald begibt, entdeckt Seraphina eine ganz neue Seite an sich: eine wilde Seite, deren Existenz ihr bisher nicht bewusst war. Denn hier gibt es keine Verbote, keine Regeln – nur Lust. Aber Seraphina hat ein dunkles Geheimnis. Ein Geheimnis, von dem Patrick nichts weiß – und auch nichts wissen darf … Der erste Satz: "Guten Morgen meine Schöne." Meinung: Da mir der erste Band gut gefallen hat, war ich schon sehr neugierig auf den Nachfolger. Die Handlung knüpft nahtlos an den ersten Teil an. Da der erste Teil ziemlich turbulent geendet hat, haben Seraphina und Patrick nun endlich genug Zeit, um sich besser kennen zu lernen. Zumindest am Anfang, als Patrick sie mit in den Wald nimmt und ihr zeigt, wie er lebt und wie er die Natur liebt. Es hat Spaß gemacht, die beiden auf ihrem Ausflug zu begleiten und man merkt einfach, wie gut die beiden zueinander passen. Doch Sera kann nie so ganz abschalten. Sie hütet ein Geheimnis, dass niemand je erfahren darf. Natürlich gibt es auch das ein oder andere Geheimnis aus Patrick`s Familie zu entdecken. Man merkt oft, dass die beiden aus ziemlich unterschiedlichen Welten stammen und Sera fürchtet sich davor, dass ihre Beziehung nicht funktioniert. Auch in diesem Band geht es wieder sehr spannend weiter, man möchte das Buch nicht aus den Händen legen. Intrigen, Lügen und Geheimnisse machen diesen Band zu einem Pageturner. Ich war teilweise sehr erstaunt über die unvohergesehene Wendungen. Ich liebe es, wenn Dinge passieren, die ich nicht vorausahne! *lach* Die Protagonisten waren wieder authentisch dargestellt und der Schreibstil der Autorin war angenehm und locker zu lesen. Die Erotikszenen waren in diesem Band ausgefallener und teilweise nicht so meins, aber da dies nicht so oft vorkam, kann ich darüber hinwegsehen. Fazit: Spannende Fortsetzung mit viel Gefühl und Erotik. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und freue mich schon auf den 3. Band!

Lesen Sie weiter

Das Buch in drei Worten? Erotisch, spannend, prickelnd. Das Cover? Das Cover des zweiten Teils der Geschichte um Sera passt perfekt zum ersten Band der Reihe. Es ist erotisch angehaucht, bleibt aber sehr atmosphärisch. Das Cover ist eindeutig auf den erotischen Teil der Geschichte zugeschnitten, lässt aber durch seine zurückhaltende Gestaltung auch durchaus Raum für andere Handlungsstränge. Die Handlung/Das Setting? Der Klappentext gibt nur Ausblick auf die erotische Komponente der Geschichte, was ich sehr schade finde, da durchaus viel mehr Potential in der Geschichte steckt, das auch genutzt wurde. Die spannenderen Handlungsstränge des ersten Teils, die entfernt an eine Detektivgeschichte erinnern, sind auch im zweiten Teil wieder aufgegriffen worden. Die Handlung rund um den kleinen Bertie nimmt auch hier einen großen Spielraum ein, der den erotischen Handlungsstrang bei weitem überragt. Der Schreibstil? Der Schreibstil ist genauso angenehm wie der des Vorgängerbandes. S. Quinn schreibt detailliert, nah an Seras Gedankenwelt und mit einer passenden Wortwahl. Ich hatte an keiner Stelle des Buchs das Gefühl, dass mir der Inhalt unangenehm ist. Vor allem die erotischen Szenen weißen Fingerspitzengefühl auf. Sie sind weder plump noch gewollt erotisch beschrieben. Die Figuren? Sera, Patrick, Bertie und Willa gefallen mir immer noch sehr gut. Man erfährt in diesem Band mehr über alle Figuren, lernt sie näher kennen und begleitet sie dabei, wie sie wachsen. Vor allem Patrick hat mir hier besser gefallen. Er wirkt ein wenig ruhiger und gezähmter. Er hat ein wenig von seinem Machogehabe verloren, das mich im ersten Teil phasenweise genervt hat. Sera hatte in diesem Band leider ab und zu die Eigenschaft, mich aufzuregen. Sie ist eine tolle Protagonistin, einfühlsam und genau auf meiner Wellenlänge, aber durch ihr Verhalten hat sie ein klein wenig überdramatisiert. Ich neige selbst dazu, mir viele Gedanken zu machen, aber Sera hat das getoppt. Dabei waren ihre Ängste vollkommen unbegründet. Positives? Mir gefällt es sehr gut, dass die Geschichte um Sera sehr viel mehr zu bieten hat, als nur erotische Szenen zwischen Sera und Patrick. Die anderen Handlungsstränge sind passend, nicht zu übertrieben und bieten Abwechslung. Der Schreibstil ist vor allem in den erotischen Szenen sehr gut gewählt und macht diese Szenen zu etwas Besonderem. Keine platten Beschreibungen oder unpassende Bezeichnungen. Auch die beginnende Charakterentwicklung einzelner Figuren sagt mir sehr zu. Empfehlung? Ich kann „Passion – leidenschaftlich verführt“ allen empfehlen, die gut geschriebene erotische Romane mögen, die auch eine Handlung fernab des Schlafzimmers bieten können. S. Quinn liefert mit ihrem zweiten Band eine spannende Fortsetzung des Auftakts und konnte mich begeistern. Ein toller Schreibstil, angenehme Figuren und ein abwechslungsreicher Plot komplettieren die Leseerfahrung. Ich danke dem Goldmann Verlag herzlich für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplar zu „Passion – leidenschaftlich verführt“.

Lesen Sie weiter

Gute Geschichte

Von: Laura

27.11.2015

Seraphina und Lord Patrick Mansfield könnten glücklicher nicht sein. Doch dann rufen fürchterliche Nachrichten Seraphina nach London. Dort muss sie sich nicht nur ihrer Familie stellen, die schwere Probleme hat, sondern auch einem Ereignis aus der Vergangenheit die Stirn bieten. Und als ob es nicht schlimmer kommen könnte, wurde Berti mit seiner Mutter entführt! Können Seraphina und Patrick diesen ganzen Hürden die Stirn bieten? Der Schreibstil der Autorin ist wirklich hervorragend. Er fesselt einen und reißt einen mit. Doch wie auch beim ersten Teil, finde ich nicht, dass es ein Erotischer Roman ist, natürlich gibt es heiße Stellen. Doch die Intrigen und Machenschaften überwiegen den sexuellen Teil bei Weitem. Dennoch ist es ein wunderbares Buch, mit einer spannenden Geschichte.

Lesen Sie weiter

Achtung Spoiler!! Der zweite Band der Reihe konnte man wieder fließend durch lesen. Die Protagonisten waren wieder die gleichen und man konnte sich wieder in das Buch vertiefen. Anfangs war es langweilig doch in der Mitte des Buches wurde die Spannung aufgebaut. Dieses mal ging es um zwei schlimme Vorfälle die Seraphina in schwierigkeiten bringt. Ihr Bruder Danny wurde von ihrem ehemaligen Arbeitgeber, der den Stripladen führt in dem sie mal gearbeitet hat, niedergeschlagen und angeschossen. Seraphina wollte natürlich ihren Bruder helfen und wollte ihren ehemaligen Arbeitgeber dafür töten, was er ihrem Bruder angetan hat. Patrick entpuppt sich da wieder als Held und rettet Seraphina, bevor sie ihr noch was schlimmes passiert. Kurz darauf kam die Entführung von Anise und Bertie. Seraphina wollte ihren Schützling nicht im Stich lassen und tut alles um Bertie zu finden. Dabei geriet sie wieder in schwierigkeiten und wurde fast getötet, wäre da nicht wieder Patrick der sie rettet. Die Leidenschaft die Patrick und Seraphina war unverkennbar. Selbst als Grey, Patricks bester Freund, auftaucht, der als Chameur weithin gilt, liebt Seraphina Patrick so unglaublich. Doch Patricks Eifersucht bringen die zwei zum Streit. Man konnte sich wieder so in das Buch einfinden, das die Gefühle die Seraphina empfindet, man selbst empfindet. Es war auch schön das Patrick seine Liebe zu Seraphina zeigt. Einbisschen schade fande ich dann doch, das es wirklich so brutal mit der Eifersucht ist. Das Cover ist etwas anders als beim ersten Band der Passion reihe aber es zeigt wieder die Leidenschaft in dem Buch. Es ist schwarz weiß gehalten und die Titelschrift sticht in einem glänzenden Rosa heraus. Das Cover passt wieder hervorragend zum Inhalt und es lässt einen einfach nur Träumen.

Lesen Sie weiter

Dieses Cover gefällt mir persönlich noch besser als das erste, es ist zwar nicht so düster aber dafür wird klar, das man in einem neuen "Level" angekommen ist. Band drei liegt schon in den Startlöchern und die erste Seiten lassen viel versprechen. Der Schreibstil ist wieder einmal angenehm flüssig, diesmal etwas vulgärer als im ersten Band aber das unterstreicht die animalische Note von Patrick noch mehr. Die Charaktere erhalten mehr Hintergrund und wirken nun nicht mehr so oberflächlich, wodurch mir einige sogar richtig ans Herz wachsen. Seraphina hat sich ihren Gefühlen endlich komplett hingegeben und damit auch Patrick ausgeliefert, denn er hat nicht immer nur Romantik im Sinn wie man immer wieder recht schnell merkt (schon auf den ersten hundert Seiten). Patrick wirkt immer anziehender und er gibt mehr und mehr von seiner eigentlichen Natur Preis. Man merkt das beide aus unterschiedlichen Welten stammen und das macht es schwierig ohne Probleme, eine Beziehung zu führen. Natürlich dürfen Intrigen und Machtspielchen nicht fehlen, die die Spannung ordentlich anheißen. Im Vordergrund steht jedoch die Liebe der beiden, so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Eine sehr gute Mischung aus Spannung, Liebesgeschichte und Erotik, ich bin gespannt was Band 3 noch so zu bieten hat ;D Fazit: Eine wirklich interessante Fortsetzung, jedoch nicht so spannend wie Band 1, dafür natürlich mehr Erotik und das animalische in Patrick kommt mehr und mehr zum Vorschein.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Zuerst wie immer etwas über das Cover, grundsätzlich gefällt es mir gut, da man sofort erkennt, dass es sich um einen erotischen Roman handelt. Die Schrift gefällt mir sehr und hebt sich auch gut von dem weißen Untergrund ab, das weiß hingegen passt leider so gar nicht zum ersten Teil der Trilogie, da dieser nämlich komplett schwarz ist. Das ist aber auch nur ein kleiner Kritikpunkt, da mir Cover immer sehr wichtig sind. Der Schreibstil von S. Quinn ist einfach unglaublich fesselnd, sehr humorvoll und unterhaltet einen immer sehr gut. Ich konnte teilweise wirklich nicht aufhören zu lesen, da die Autorin mich so tief in ihre Geschichte mit hinein gezogen hat. Die Spannung kommt auch nicht zu kurz, aber ab und zu etwas zum Lachen gibt es auch, diese Mischung finde am besten an ihren Romanen. Weiters finde ich vor allem was die Story angeht, dass sie sowohl Erotik als auch Drama miteinbezieht unglaublich gut, dies schafft nämlich einfach eine einzigartige Atmosphäre. Manchmal war es von der Geschichte her schon etwas übertrieben dramatisch, aber auch das hat mir meistens gefallen, da auch unerwartete Dinge geschahen. Es gibt einige überraschende Aspekte in Passion, die ich so nicht erwartet hatte. Ein kleiner Kritikpunkt ist aber, dass sie ihre Bücher immer ziemlich ähnlich aufbaut, das heißt der Leser weiß eigentlich was als nächstes passiert, also dass zum Beispiel eine erotische oder eine dramatische Szene folgt. Wer ihre Devoted Trilogie gelesen hat, wird merken, dass der zweite Teil von Passion ähnlich aufgebaut ist wie der zweite Teil von Devoted. Diesen Aspekt fand ich etwas schade, da es mich dann doch nicht so überraschen konnte und ich einfach schon wusste wie der zweite Teil enden würde. Zur Story im allgemeinen möchte ich aber nicht zu viel verraten nur so viel: die erste Hälfte des Buches beschäftigt sich viel mit den beiden Charakteren Sera und Patrick, sowie ihre Beziehung. In der zweiten Hälfte des Buches geht es mehr um Geheimnisse, Drama und Familie. Ob das nun gut oder schlecht ist muss wirklich jeder für sich selbst herausfinden, mir persönlich hat die erste Hälfte des Romans besser gefallen, da mir das Drama schon teilweise übertrieben schien. Nun kurz etwas zu den Protagonisten, Seraphina ist anfangs irgendwie leicht zurückhaltend und unsicher, aber sie ist wie auch schon im ersten Band schonungslos ehrlich und sagt immer das was sie denkt. Patrick ist sehr unterhaltsam und brachte mich oft zum Lächeln, er ist dominant aber auf eine liebevolle Art und Weise, er kümmert sich immer sehr gut um Sera und will sie auch beschützen. Grey, Patricks bester Freund, war mir von Anfang an nicht ganz geheuer, er wirkt arrogant und sehr von sich überzeugt, solche Männer kann ich überhaupt nicht ausstehen. Und Zara, Patricks Cousine ist zu Beginn sehr respektlos Seraphina gegenüber, auch die Worte 'unhöflich' und 'eingebildet' beschreiben ihren Charakter meiner Meinung nach perfekt, doch zum Ende hin verändert sie sich auch und man merkt sie ist auch nur ein Mensch der ab und zu Fehler macht. Ich muss sagen dieses Buch lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück, ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll, es hat mir auf jeden Fall gefallen und mich gut unterhalten, aber teilweise war es mir zu vorhersehbar und irgendetwas fehlte mir. Daher fällt meine Bewertung leider nicht so gut aus wie bei Band 1 der Trilogie, aber trotzdem freue ich mich unheimlich auf den dritten und letzten Teil. Empfehlen würde ich das Buch natürlich jeden dem Band 1 schon gefallen hat. Und ich kann euch S. Quinn wirklich nur ans Herz legen, sie schreibt tolle Erotik Romane, die aber auch eine spannende Story bieten. Ich bewerte das Buch mit 4/5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Titel: Passion - leidenschaftlich verführt Autor: S. Quinn Verlag: Goldmann Seitenanzahl: 318 Erscheinungsdatum: 20. Juli 2015 Sprache: deutsch Einband: Taschenbuch Preis: 8,99 € Kauflink: hier klicken Inhalt/Klappentext: Das Kindermädchen Seraphina Harper und ihr Arbeitgeber Lord Patrick Mansfield verbindet eine unbändige Leidenschaftlich. Seraphina ist verliebt, sehr verliebt. Als sich Patrick mi ihr eines Tages in den nahen Wald begibt, entdeckt Seraphina eine ganz neue Seite an sich: eine wilde Seite, deren Existenz ihr bisher nicht bewusst war. Denn hier gibt es keine Verbote, keine Regeln - nur Lust. Aber Seraphina hat ein dunkles Geheimnis, von dem Patrick nichts weiß - und auch nichts wissen darf... Cover: Das Cover ist schön und ich finde es relativ passend. Was mir auch gefällt ist die Schrift. Wie auch beim ersten Band. Meinung: Genau wie Teil 1 fand ich auch diesen Band toll. Auch hier hat S. Quinn eine tolle Leistung vollbracht. Es wird ein größer Wert auf die Geschichte in diesem Band gelegt. Also für Fans die viel Erotik wollen wird in diesem Band nicht ganz so viel geliefert. Es gibt eine kleinen negativ Aspekt, und zwar ist es eine sehr verstickte Geschichte. Ich könnte zum Glück mit meiner besten Freundin darüber reden so das wir alle Fragen klären konnten die so aufgekommen sind. Fazit: Das Buch bekommt von mir 4/5 Herzen und ich freu mich auf den 3. und letzten Teil. Danke an den Goldmann-Verlag für das Rezensionsexemplar !!

Lesen Sie weiter

Erster Satz: "Guten Morgen meine Schöne." Kräftige Finger streichen über meine Wange. Meine Meinung zum Buch: "Passion. Leidenschaftlich verführt" knüpft genau da an, wo Band 1 geendet hat. Was mir gleich zu Beginn des Buches aufgefallen ist, waren die doch sehr plumpen und teilweise grauenhaften Dialoge zwischen Seraphina und Patrick. Die eigentliche Story um die Beiden beginnt leider alles andere als leidenschaftlich. Auf mich wirkte alles viel zu platt und aufgesetzt, sodass ich trotz anknüpfender Story meine Schwierigkeiten hatte in die Story hineinzufinden. Dennoch schafft es die Autorin eine spannende und dramatische Handlung aufzubauen und diese bis zum Ende konstant zu halten. Seraphina und Patrick sind immer noch zwei unglaublich starke Charaktere, die sich gegenseitig versuchen zu dominieren. Eine sehr interessante Mischung, denn keiner von beiden will in irgendeiner Weise nachgeben. Zusätzlich erfährt man etwas mehr aus Seraphinas Vergangenheit und auch die Familie Mansfield kommt dabei nicht zu kurz. Fazit: Obwohl die Handlung doch sehr plump beginnt, schafft es die Autorin eine prickelnde, leidenschaftliche und vor allem dramatische Handlung aufzubauen.

Lesen Sie weiter