Leserstimmen zu
Rosa Räuberprinzessin

Annette Roeder

Die Rosa Räuberprinzessin-Reihe (1)

(18)
(6)
(4)
(0)
(0)
Hörbuch Download
€ 6,95 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Freche Prinzessin

Von: Finchen83

11.03.2019

Die Botschaft des Buches gefällt mir sehr und sie ist wichtig. Kinder sollen nicht in Klischees gedrängt werden, wer die Farbe rosa mag, kann genauso in Pfützen springen und wild sein. Das wird hier gut vermittelt. Die Geschichten sind kurzweilig und aus dem Alltag gegriffen. Sie eigenen sich aufgrund der kurzen Kapitel gut zum Vorlesen. Die Illustrationen entsprechen leider nicht so unserem Geschmack. Hier wird ein anderer Stil bevorzugt.

Lesen Sie weiter

„Rosa, Rüschen, Rausche-Roben find ich richtig toll! Meine Eltern klagen, fragen, was der Unfug soll? Sie wollen, dass ich mach, was nur ein cooles Mädchen tut – doch Rennen, Raufen, Rempeln kann ich ganz genauso gut! (Rosa Räuberprinzessin Titellied, 1. Strophe) Wer fühlt sich bei dem Titel der Geschichte an „Ronja Räubertochter“ erinnert? Ich! Aber die Geschichte handelt genau anders herum – von Rosa, einem kleinen Mädchen, welches die Latzhosen ihrer Brüder aufträgt und in Bäumen herumklettert... ein empanzipiertes Mädchen würde mal heute wohl sagen ;) Dabei möchte sie doch so gerne eine rosa Räuberprinzessin sein! Mit Rüschenkleid und Krönchen und einem Schloß! Ein „Emanzipations-U-Turn“ also ;) Wir starten mit Rosa, die sich für die Kirmes schick machen möchte und auf der Suche nach ihrem „Born to be Princess“-Tshirt ist. Fündig wird sie in der Waschmaschine... und schon macht sich die Erstklässlerin daran, ihr Shirt mit dem Schraubenzieher aus der Maschine zu befreien. Meine 6-Jährige schaute mich beim Hören mit großen Augen an: Das darf man nicht! Gut, dass ich meiner Madam schon mal erklärt habe, dass laufende Waschmaschinen für sie tabu sind. Nun, hier erinnern die Streiche fast an Michel von Lönneberga – ihr merkt, Astrid Lindgren scheint der gute Geist dieser zauberhaften Mädchengeschichte zu sein, die gerade erst Fahrt aufnimmt. Rosa bekommt bald ein Esel-Einhorn an ihre Seite, welches sie aus bösen Fängen „rettet“ - wobei die „Ia-dee“ eigentlich vom Esel gekommen ist ;) In einer weiteren Geschichte stöbert Rosa im Mamazimmer und sucht nach ihrem Geburtstagsgeschenk, einem heißersehnten Rüschenkleid. Während ich beim Zuhören schmunzeln muss (Wer hat sich als Kind nicht auch schon mal auf die Suche nach seinen Geschenken gemacht? Also ich schon :-)), hat meine Tochter irgendwann die Lust am Weiterhören verloren... Aber es gibt ja noch eine zweite CD mit zwei weiteren Geschichten. Bislang hat sie sich meine Tochter noch nicht angehört... ich habe sie mal gefragt, warum sie das Hörspiel weggelegt hat und sie meinte, dass ihr das Zuhören zu anstrengend ist und die Geschichten nicht gefallen. Nun ja, es passiert viel in den modern gestalteten Geschichten, es ist vielleicht auch manchmal eher aus Erwachsenensicht lustig oder interessant. Die Illustrationen haben meine Tochter jedenfalls eher angesprochen und neugierig gemacht. Daher wird sie wohl mit dem Printbuch besser bedient sein, da ich es ihr dann in ihrem Tempo und mit meiner (gewohnten) Stimme vorlesen kann. Eigentlich ist das Hörbuch süß inszeniert und die Stimme der Sprecherin erkennen gerade „Sponge Bob-Fans“ sicherlich sofort wieder – es ist Sandy. Das Titellied ist recht eingängig und bekommt immer wieder neue Strophen dazu (die allerdings nicht als Text zum Nachsingen hinterlegt sind, was ich schade finde; der Hauptliedtext befindet sich in der Innenklappe der Hülle). Alles in allem ein Hörspiel für Kinder, die gerne neue Geschichten hören... weniger beim Einschlafen, als zum aktiven Zuhören; vielleicht ist das Hörspiel ja in Ergänzung zum Buch eine tolle Geschenkidee – wir werden berichten ;) Für heute ist unser Fazit eher durchwachsen... aber Reinhören lohnt sich auf jeden Fall!

Lesen Sie weiter

Heute stelle ich euch das Hörbuch „Rosa Räuberprinzessin“ vom cbj audio Verlag vor. Autor/in: Anette Roeder Sprecher/in: Cathlen Gawlich Verlag: cbj audio Verlag Preis: 10,99€ Laufzeit: 2h 32min EAN: 9783837143348 Erscheinungsdatum: 23. Juli 2018 Inhaltsangabe Süß wie Lillifee, frech wie Pippi Langstrumpf Rosa ist fröhlich, frech und mutig, meist in Latzhosen unterwegs und klettert gerne auf die höchsten Bäume. Aber viel lieber als die Hosen ihrer drei Brüder aufzutragen, hätte sie gern ein rosa Rüschenkleid und ein Krönchen – wie eine Prinzessin! Doch die kleine Farm ihrer Eltern im Grillenwinkel ist kein Schloss, und rosa sind dort nur die Ferkel im Stall. Ein Glück, dass Rosa ihren Esel hat! Der ist nämlich in Wahrheit ein Einhorn, kann sprechen und hat viele gute Ideen. Manchmal sogar zu gute... Ob die beiden es gemeinsam schaffen, dass aus Rosa doch noch eine echte Prinzessin wird? Meine Meinung Das Hörbuch ist in 4 Geschichten aufgeteilt und für Kinder ab 6 Jahre. Meiner Meinung nach macht es auch Erwachsenen Spaß zuzuhören. Mich persönlich erinnert die Geschichte an meine Kindheit, da ich ebenso wie Rosa Räuberprinzessin eine Prinzessin werden wollte. Das Hörbuch eignet sich gut zum Mitsingen und auch Songtexte sind dabei. Das Cover ist total süß und ansprechend gestaltet. Für mich als absoluten Fan von rosa und pinken Farben ist die Gestaltung des Covers perfekt. Die Sprecherin hat eine angenehme Stimme und so macht es Spaß zuzuhören. Daher gebe ich 5 von 5 Sterne und bedanke mich herzlichst für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

An diesem Buch hat mir wirklich das Gesamtpaket gefallen. Es gab so viel zu Lachen, viele verrückte Ideen und die kleine Heldin hat unser Herz erobert mit ihrem Gerechtigkeitssinn. Vor allem die authentischen Charaktere haben das Buch so lesenswert gemacht. Die kleine Protagonistin mit drei großen Brüdern, die so gerne Prinzessin wäre, aber die Mama lässt es nicht zu. Die beste Freundin, die ihrem Papa in der Bäckerei hilft. Drei freche große Brüder usw. Rosa hat so viele tolle Ideen aber manchmal auch verrückte... Am besten gefallen hat uns aber, wie sie sich für die Sachen und Menschen, die ihr wichtig sind, einsetzt. Und wie sie Situationen rettet. Dieses Kinderbuch ist nicht nur süß und lustig, es vermittelt auch etwas und das war mit das Beste daran. Zauberhafte Illustrationen lassen sich alles noch besser vorstellen. Alles in allem ein wunderbares Buch und es hat uns großen Spaß gemacht, es zu lesen.

Lesen Sie weiter

Schöne Bilder, interessante Geschichte

Von: Familie Krüger

22.10.2018

Ich habe ja schon etliche Kinderbücher gelesen, in meiner eigenen Kindheit vorgelesen bekommen, bei Meinen Kindern selbst vorgelesen, aber so einen frischen Wind hab ich noch nicht in einem Kinderbuch entdecken können. Es wurde mit einem sehr angenehmen Sprachstil geschrieben und lässt im Gegensatz zu den Klassikern, die aktuelle Zeitschiene als Maßstab erkennen. Inhaltlich muss ich ja nicht ganz einverstanden sein mit der laxen Erziehungsmethode, die der Hauptfigur in diesem Buch zuteil wird. Wenn dort in dem 6 Personen Haushalt mutwillig eine Waschmaschine kaputt gemacht wird und der einzige Kommentar von Seiten der Erwachsenen der ist, dass man es nachvollziehen kann, da ja das rosa Shirt fälschlicherweise darin war! Aber ungemein leicht kommt die Phantasie von „Rosa“ rüber, die in dem Esel das Einhorn erkennt, das sie sich so sehr wünscht, dass sie kriminell wird. Dass danach versucht wird, die Tat zu vertuschen, ja an der Hauptfigur vorbei den Geschädigten mit Geld ruhigstellt, lässt wiederum auf eine Erziehungsmethode schließen, mit der ich nicht umgehen kann. Die Aufmachung und die Bebilderung ist kindgerecht erfolgt, und die Länge der einzelnen Geschichten lässt Spielraum für die Anzahl der vorzulesenden Episoden. Alles in allem ein nettes Kinderbuch. Man muss ja nicht immer dem Wolf Steine in den Bauch nähen, oder Füchse abschießen.

Lesen Sie weiter

Rosas Abenteuer im Grillenwinkel

Von: Testsphaere

16.10.2018

Zum Inhalt: Rosa, steht kurz vor ihrem siebten Geburtstag und lebt mit Mama, Papa und drei Brüdern auf einem kleinen Bauernhof, dem sogenannten Grillenwinkel. Während Rosa, ihrem Namen alle Ehre machen würde und in einer rosaroten Prinzessinenwelt leben würde, hat sie es mit drei Brüdern und Eltern und insbesondere einer Mama schwer sich durchzusetzen, die hält nämlich rosa nur für eine Phase veranstaltet für sie lieber Räuber- und Piraten-Geburtstage und kauft ihr grün-gelb-blau getreifte Klamotten. Aber so nach und nach erkämpft sich Rosa ihr eigenes Esel-Ein-Horn, eine rosa Kleid, eine Krone und eine riesige rosa Überraschung am Schluß. Das Cover: Schön gezeichnet, aber jetzt nicht spektukulär, Rosa auf ihrem Esel, auf einem riesigen rosa Farbfleck, während Sie den Zaun auch schon rosa verziert hat. Lustig finde ich das das Titelbild sich auf der Rückseite fortsetzt und auch der Buchrücken rosa-braun ist und etwas an einen weitergezeichneten Zaun erinnern. Meine Meinung: 4 kleine Abenteuergeschichten rund um Rosa befinden sich in diesem Buch, jede so um die 40 Seiten lang und kindgerecht aufgearbeitet. Die Illustrationen im Buchinneren sind wirklich liebevoll und mit viel Detailliebe gemalt. Die Geschichten sind mit viel Witz erzählt, wobei ich denke, dass es sich inhaltlich an eine Zielgruppe 6 / 7 jähriger Mädchen orientiert. Allerdings ist das Buch in sich zu umfangreich für ganz junge Leser, meine Tochter (9 Jahre) bewältigte den Umfang ganz gut, aber zwischenzeitlich merkte man ihr an, dass für sie die Geschichte mitunter zu kindlich war. Rosa ist sympathisch und mutig und hat in ihrem Esel Einhorn einen Freund fürs Leben, der sie zu ständig neuen Streichen animiert. Die Charaktere sind manchmal etwas überzogen, angefangen von der Familie, die etwas alternativ angehaucht ist (kaufen nur Dinkelmehl auf dem Markt, sind hauptsächlich Selbstversorger und Verkaufen Grillen auf dem Volksfest), einer Bürgermeisterin, die noch ein Dienstmädchen hat, das sie als "gnädige Frau" bezeichnet oder einem Obdachlosen, der täglich seine Semmel beim Bäcker bekommt. Fazit: Empfehlen würde ich es eher als Vor- oder Miteinander-Lesebuch ab 5 Jahren, da ich denke, dass diese Altersgruppe den Geschichten gut folgen kann, sich aber nicht an der Klischeehaftigkeit der Charaktere und den teilweise etwas überzogenen Geschichten stören dürfte. Für Mädchen ab 9 wird es dann aber schnell langweilig und auch etwas unglaubwürdig. Aber im Hinblick auf die Zielgruppe handelt es sich bei dem Buch um Rosa Räuberprinzessin um ein Buch, das eben nicht nur an Prinzessinnen, sondern auch an kleine Abenteuerinnen gerichtet ist, die mit viel Fantasie, verrückten Ideen und guten Freunden, sich ihr Recht erkämpfen und sei es das Recht auf die Farbe rosa.

Lesen Sie weiter

Rosa Räubertochter - ein kleines Mädchen erlebt viele Abenteuer mit ihrem Esel-Einhorn... Das Buch ist in 4 Geschichten unterteilt, welche einzelne Kapitel enthalten, so kann schön immer ein Stück gelesen werden. Das Buch ist für Kinder ab 6 Jahren vorgesehen, die schönen Illustrationen spiegeln dies auch wieder. Der sehr ausgeschmückte Schreibstil ist jedoch eher für schon ältere Kinder geeignet und macht es Erstlesern schwierig der Geschichte zu folgen.

Lesen Sie weiter

Das Cover ist super sticht sofort ins Auge und auch die Illustrationen sind traumhaft. Sie sind farbenfroh,echt und einfach nur wahnsinnig schön gezeichnet. Zum Buch selber finde ich alle 4 Erzählungen total super. Sie sind abwechslungsreich, lustig und total liebenswert. Nicht nur meine Tochter sondern auch mein Sohn fanden die Geschichten toll und auch Esel Einhorn. Meine Tochter blättert so oft im Buch da Sie die Bilder einfach toll findet und auch total auf die Farbe rosa steht. Der Schreibstil ist toll für Kinder gut verständlich und leicht zu verstehen auch wenn man sich am Anfang erst an die Namen gewöhnen muss. Es sind Geschichten mit viel Phantasie,über Freundschaft,wichtige Themen kindgerecht verpackt, Wünsche mit viel rosa, Mut, Familie,Liebe und wünsche die nicht immer alle erfüllt werden. Unser Fazit: Ein wirklich gelungenes Kinderbuch welches ich nicht nur einmal vorlesen sollte :-) Meine Tochter erzählt Ihre eigene Geschichte von Rosa Räuberprinzessin aus dem Grillenwinkel mit Esel Einhorn und dem Traum von rosa oft beim durchblättern Ihren Freundinnen. Danke, für das Buch es ist rundum gelungen und dafür gibt es 5 Sterne!!

Lesen Sie weiter