Leserstimmen zu
Total verliebt

Monica Murphy

Together Forever (1)

(92)
(80)
(17)
(5)
(2)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Inhalt : Drew Callahan - Football-Star, College-Legende und Traumtyp .Fable ist misstrauisch , als Drew sie darum bittet , eine Woche lang seine Freundin zu spielen . Denn sie ist nun garnicht die erste Wahl und wildfremd ist sie auch noch . Doch irgendwas scheint er zu verbergen und Fable weiß , dass er Unterstützung braucht . Er braucht Fable . Und Sie will für ihn da sein . Meinung :Ich habe mich für dieses Buch beworben , weil ich es bei einer Freundin gesehen hab - Und ich wollte es sofort haben , als sie mir ein paar Szenen vorgelesen hatte .Ich bin froh darüber , dieses Schöne und Gefühlvolle Buch gelesen zu haben , denn schon wieder habe ich eine wunderschöne Geschichte erzählt bekommen . Meinung:Bereits nach den ersten zwei Kapiteln wusste ich , mir würde dieses Exemplar gefallen . Es ist mitreißend , romantisch und eine Packung Humor ist auch dabei . Die Geschichte wird abwechselnd von Fables und Drews Sicht erzählt , was mir persönlich noch mehr gefallen hat , da man auf diese Art und Weise mit den Protagonisten mitfühlen kann . Jedes Ereignis kommt einem noch intensiver vor , man fiebert mit , macht sich Sorgen und kriegt selber Herzklopfen . Beide Figuren - sowohl Fable , als auch Drew - haben mir sehr gefallen , auf den ersten Blick sind sie zwei verschiedene Menschen . Doch ihre Geschichte verbindet sie , ihre Art und Weise miteinander umzugehen . Fable mit ihrer alkoholsüchtigen Mutter und ihrem Ruf , Drew mit seiner Familie und dunklen Geheimnissen. Es hat mich überrascht , dass zwei Menschen , die sich auf den ersten Blick nicht kennen , aus anderen Verhältnissen stammen , sich dennoch so aufeinander einstellen können , dass sie nicht mehr ohne einander leben können . Das hat mich sehr berührt und gleichzeitig wünsche ich mir , dass das Ende des Buches nicht so traurig ausgefallen wäre . Das ist auch einer der Gründe , weshalb ich die Fortsetzung möchte - um zu erfahren , was mit Drew und Fable passiert und ob sie wieder zueinander finden . Und immer noch kann ich nicht glauben , welches Grauen Drew widerfahren ist . Ich kann wirklich sagen , dass ich seine Stiefmutter hasse - Auf den ersten Blick traut man ihr das gar nicht zu - dass sie Teenager " missbraucht ". Ich bin stolz auf Fable , dass sie Drew über dieses schlimme Ereignis oder besser gesagt diese schlimme Erinnerung hinweghilft und sich dieser Adele stellt . Ich verstehe zwar auch , dass Drew sich eher verschließt und mit keinem darüber redet , denn ganz erlich - Wem soll er das bitte anvertrauen ? Sein Papa ist ja nicht gerade der beste Ansprechpartner .. Und was Fables Mom angeht - Total unverantwortlich ! Ich hätte ihr am liebsten ins Gesicht geschlagen , dass sie sich überhaupt traut , ihre Kinder so im Stich zu lassen . Der arme Owen .. Dass er immer zu seinen Freunden gehen muss . Ich hoffe wirklich , dass er nicht in falsche Kreise gerät . Dafür habe ich ihn schon lieb gewonnen :) Jedenfalls ist das Buch sehr lesenswert und ich empfehle es jedem weiter , der sich auf Gefühle und Tragik einlassen möchte . Auch Humor und Erotik ist in diesem Buch vorhanden und auch diese Punkte haben mich nicht im geringsten abgeschreckt . Fazit : Gefühlvoll , Spannend , Realistisch - Macht süchtig !

Lesen Sie weiter

In dem Buch handelt sich um Drew und Fable. Drew muss über Thanksgiving nachhause zu seinen Eltern. Dort gibt es für ihn nur schlechte Erinnerung und deswegen frägt er Fable, damit sie seine Freundin spielen kann. Er bietet ihr 3.000 Dollar. Sie nimmt an, weil ihre Familie in Geldnot ist. Ihre Mutter ist Alkoholikerin. Fable wollte nur ihren Job machen, doch es kommt anders als erwartet. Ich war sehr schnell im Buch vertieft und habe es innerhalb einen Tag gelesen. Monica Murphy hat einen tollen, leichten Schreibstil. Die Geschichte von den beiden ist wunderschön und deprimierend zugleich und es wird sehr realistisch geschrieben. Damit meine ich, es ist nicht eine Geschichte wo sich beide kennen lernen und sich sofort ineinander verlieben und dann zusammen kommen, sondern eine die Zeit braucht und langsam zueinander finden.

Lesen Sie weiter

Autor/in: Monica Murphy Verlag: Heyne Seitenzahl: 270 Seiten Genre: Young Adult Ihr Lächeln haut mich um. Noch vor einer Woche habe ich sie gar nicht für so schön gehalten. Aber da kannte ich sie auch noch nicht. Sie wächst mir langsam ans Herz. Ziemlich. Ich will mehr von ihr erfahren. Sie ist mir immer noch ein Rätsel, aber das bin ich ihr wahrscheinlich auch. Aber ich kann ihr meine Geheimnisse nicht verraten. Die würden sie in die Flucht schlagen. - Drew, S. 101 Inhalt in einem Satz: Fable und Drew kommen aus völlig gegensätzlichen Verhältnissen und mussten beide schon vieles durchmachen - doch als Fable von dem gutaussehenden Footballer engagiert wird, um sich für einen Familienbesuch als seine Freundin auszugeben, willigt sie ein, und ab diesem Moment gerät beider Leben völlig aus den Fugen. Den Großteil meines Lebens habe ich es zugelassen, dass man mich benutzt. Wiederholt und von allen Leuten in meiner Umgebung. Eigentlich sollte es mir nichts ausmachen. Tut es aber, bei Drew schon. Ich will nicht, dass er mich benutzt, damit seine Eltern wegen mir ausflippen. Ich will nicht, dass er mich als eine Art Schutz benutzt, damit die Leute aufhören, ihm unangenehme Fragen zu stellen, und ihn in Ruhe lassen. Ich will, das er mich wirklich mag. - Fable, S. 105 Meine Meinung: Kennt ihr das - ihr lest 10 mittelmäßige oder schlechte Bücher und erwischt dann plötzlich eins, für das es sich richtig gelohnt hat? Eins, das ihr sofort noch ein zweites Mal lesen würdet? “Together forever - Total verliebt” ist für mich so ein Buch - und eine absolute Überraschung, da ich niemals etwas so Geniales darin vermutet hätte. :) Wow, das war jetzt eine kitschige Einleitung! Aber daran sieht man nur, wie sehr mich die Story um Fable und Drew begeistern konnte. Der erste Band der “Together forever”-Reihe ist abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten geschrieben. Drew ist der Schulschwarm, der Profifootballer aus wohlhabenden Verhältnissen - Was jetzt erstmal klischeehaft klingt, aber die Story ist zum Glück absolut nicht so lockerleicht und 0815, wie man erwarten könnte. Fable ist Drews genaues Gegenteil. Sie stammt aus ärmlichen Verhältnissen und versorgt liebevoll ihren kleinen Bruder Owen, da ihre Mutter sich überhaupt nicht um die beiden kümmert. Deshalb muss Fable als Kellnerin jobben und kann es sich nichtmal leisten, aufs Collage zu gehen. Dort hat sie allerdings einen sehr schlechten Ruf, denn die meisten der Football-Jungs prahlen damit, sie schon im Bett gehabt zu haben - was größtenteils jedoch frei erfunden ist. Doch genau durch diese Gerüchte wird Drew auf Fable aufmerksam und bezahlt sie dafür, für eine Woche über Thanksgiving mit zu seiner Familie zu fahren, um dort seine Freundin zu spielen. Die Story ist meiner Meinung nach genau so spannend umgesetzt, wie sie sich anhört. Drew möchte seine Familie schockieren, bei der Einiges im Argen liegt. Diese negative Spannung lässt sich beim Lesen überdeutlich spüren. Sofort wird klar, dass die Callahans so Einiges zu verbergen haben, und auch Fables kaputte Familenverhältnisse werden sehr glaubwürdig rübergebracht. Durch die erschreckenden Geheimnisse, die Fable herauszufinden versucht und die Drew verzweifelt verbergen möchte, wirkt “Total verliebt” ziemlich düster, was man zunächst gar nicht erwarten würde. Auch gibt es in diesem Young Adult-Roman natürlich erotische Elemente, die absolut gelungen umgesetzt wurden. Gleichzeitig kommt aber die “wahre Liebe” nicht zu kurz. Denn die beiden Hauptcharaktere sind einfach wie füreinander geschaffen, auch wenn sie es zunächst nicht wahrhaben wollen. ;) Das Knistern zwischen Fable und Drew ist so authentisch, dass ich beim Lesen oft wahnsinniges Herzklopfen hatte und mich die Handlung sehr fesseln konnte. Ich wollte ständig wissen, wie mich der Plot als nächstes überraschen wird und ob Fable und Drew letztendlich trotz allem, was zwischen ihnen steht, zueinanderfinden können. Das Buch ist in einfachen, relativ kurzen Sätzen geschrieben, die die Gedanken der Protagonisten realitätsnah und überzeugend rüberbringen. Durch den einfachen Stil liest sich der erste Band der Together forever-Reihe auch superschnell, aber ich wäre gerne noch viel länger in der Welt der beiden sympathischen Charaktere geblieben und freue mich deshalb sehr, bald Band 2 lesen zu dürfen, der mich hoffentlich genau so sehr begeistern wird. Ich habe mich nur wegen des Geldes hierauf eingelassen. Ich dachte, er wäre total kaputt. Ich denke immer noch, dass er es ist. Aber das bin ich auch. Und er ist so wunderschön, so aufmerksam, so verletzlich. Wir können zusammen kaputt sein. Ich will ihn heilen. Ich weiß, dass ich es kann. - Fable, S. 216 Fazit: Herzschmerz, Erotik, erschreckende Familiengeheimnisse… Für Fans des Young Adult-Genres kann ich Monica Murphys neuen Reihenauftakt nur empfehlen. Für mich war die Story einerseits berührend wie ein modernes Märchen á la “Pretty Woman”, aber gleichzeitig auch so düster und spannend, dass ich nur das höchste Buchblogger-Kompliment überhaupt vergeben kann: Ein absoluter Pageturner! ;) Bewertung: 📖 📖 📖 📖 📖 (5/5) + Lieblingsbuch 📚 Vielen Dank, liebes Bloggerportal und lieber Heyne-Verlag,für dieses fantastische Rezensionsexemplar! ;)

Lesen Sie weiter

Autorin: Monica Murphy Verlag: Heyne Verlag Seiten: 272 Empfohlenes Alter: ab 14 Meine Meinung vor dem Lesen… …war eigentlich sehr positiv, denn ich habe schon von vielen gute Feedbacks gehört oder gelesen gehabt, weshalb ich mich sehr darauf gefreut habe, es endlich lesen zu können. Deshalb waren aber auch meine Erwartungen an das Buch sehr hoch, denn ich wollte ein Buch mit vielen Gefühlen und natürlich Liebe haben. Und das hatte sich auch erfüllt. In „Togehter Forever –Total verliebt“ bin ich persönlich sehr gut reingekommen. Von den ersten Seiten an, wollte ich wissen wie es weitergeht. Monica Murphy hat einen sehr schönen Schreibstil, der sich leicht lesen lässt und einen dazu bringt gleich mal 50 bis 70 Seiten an einem Stück zu verschlingen. Die Hauptpersonen, Drew und Fable, finde ich toll! Allerdings hatte ich auf den ersten Seiten ganz falsche Ansichten von ihnen. Von Drew, hätte ich einen Macho erwartet, der mit vielen Mädchen ausgeht, da er ja auch als beliebter Footballer und Mädchenschwarm beschrieben wird. Allerdings stellt sich ja mit der Zeit heraus, dass das gar nicht der Fall ist und er sogar eigentlich fast, das ganze Gegenteil ist. Das Gleiche war auch mit Fable so. Sie wirkte Anfangs so unnahbar, aber wahrscheinlich auch deshalb, weil sie in einer Bar arbeitete und einen nicht gerade guten Ruf hatte. Doch auch bei ihr findet man viele Hintergründe dafür heraus, weshalb sie so ist wie sie ist. So kann man mit der Zeit vieles besser verstehen und sich in die Charaktere hinein versetzten. Die Story… …ist großartig! Am Anfang denkt man, dass es so ein typischer Liebesroman ist, doch vor allem am Ende ist es nicht nur romantisch, mit vielen Gefühlen und Leidenschaft…nein! Am Ende nimmt dieses Buch, wie ich finde, eine sehr krasse Wendung, denn es kommen sehr viele Geheimnisse ans Licht, die wirklich schrecklich sind und mich mitgenommen haben. Der einzig kleine Kritikpunkt ist, dass ein paar Dinge vorhersehbar sind und man sich also vieles zusammen reimen kann. Trotzdem hatte es seine Spannung behalten und süchtig gemacht. Insgesamt ist das Buch sehr schön und ich kann es nur weiterempfehlen. Deshalb gebe ich 5 von 5 Sternen! Vielen Dank für dieses tolle Leseexemplar!

Lesen Sie weiter

Von der ersten Seite an, hat mich das Buch gefesselt. Die Vorgeschichte von ihr, hat mich gewundert. Es war nicht so wie in den anderen Bücher, das eher Er so viele Mädchen hatte, nein, diesesmal war es Sie wo so viele Kerle hatte. Selbst der Name Fable, fand ich sehr faszinierend. Dieser Name hört man nicht oft und ist außergewöhnlich. Das der Traumtyp Drew, sie dann bezahlt, damit sie seine Freundin spielt, hat mich geschockt. Diese ganze Spannung was in dem Buch passiert. Ich konnte es einfach nicht weglegen und habe es in einem Zug durchgelesen. Die Vorgeschichte von Drew und seine Stiefmutter, ab da an war ich richtig geschockt. Ich konnte einfach mit Fable mitfühlen, da sie sich ja im Laufe der Zeit, in der sie Drews Freundin gespielt hat, sich in ihn verliebt hat. Ich war so traurig, wo Fable gemerkt hat, das Drews Stiefmutter ihn doch noch an der Hand hat. Vorallem dieses Geständnis am Ende, da war ich richtig Baff. Das Cover ist sehr ansprechend und das Buch ist Heiß, geheimnisvoll und spannend. Es hat immer die Spannung aufrecht gehalten und man wollte immer mehr von dem Buch. Ich bin gespannt wie der nächste Teil weiter geht und ob es ihre Liebe wirklich schafft, sich gegenseitig zu retten.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Drew Callahan ist ein absoluter Traumtyp und er hat alles, was man sich wünschen kann. So sieht es auf den ersten Blick jedenfalls aus. Als er an Thanksgiving seine Familie besuchen soll, beschließt er kurzer Hand Fable zu arrangieren. Als seine Freundin. Er bezahlt sie gut und Fable macht mit, denn sie braucht das Geld. Was sie nicht ahnt, ist dass Drew Geheimnisse hat, schreckliche Geheimnisse und dass sie sich trotzdem in ihn verlieben würde. Cover: Das Cover hat mich total angesprochen! Ich steh total auf dieses Bild, auf die vielen Farbe, auf die Strahlen der untergehenden Sonne, auf das männliche Gesicht, das viel verspricht und auch auf den Style des abgebildeten Mädchens. Eines was mich allerdings stört ist, dass das Mädchen nicht blond ist. Sollte es Fable darstellen, könnten sie wenigstens jemand Blondes nehmen. Inhalt: Einer der YA-Romane die mich absolut begeistert haben! Es ist das Beste, was ich aus dieser Genre bisher gelesen habe und ich muss wirklich sagen, dass es mir schwer fiel das Buch noch aus der Hand zu legen. Hier stimmte einfach alles: Romantik, Sex, Drama, Gefühle! Der Schreibstil von Monica ist flüssig und detailiert. Wirklich ich habe selten so einen schönen schreibstil gelesen, sie hat das "Show not tell" verstanden. Ich war überrascht über die Gestaltung der Charaktere, da ich sie mir ganz anders vorgestellt hatte, aber ich kann sagen, dass ich Fable gerne nacheifern würde. Sie ist eine Person, die ich in gewissen Dingen gerne sein würde. Drew macht sich manchmal das Leben selbst schwer und zwischendurch gab es wirklich Momente wo ich genervt von ihm war, aber trotzdem gewann man ihn lieb. Das Buch aus beiden Sichten geschrieben (Drew und Fable) und aus der Ich-Sicht war die ganze Erzählung und die Charaktere noch einmal näher bringt. Keine übertriebenen und unlogischen Sexszenen. Das Buch hebt sich auch von der wörtlichen Rede ab. Natürlich gibt es in diesem Buch auch viel Dramatik wo eigentlich gar keine sein müsste, die Protagonisten machen es sich manchmal selbst etwas schwer, aber man kann darüber hinwegsehen.

Lesen Sie weiter

Drew, ein gutaussehender junger Mann, 21 Jahre, ist bei seiner Familie zum Thanksgiving Fest eingeladen, hat nicht wirklich Lust dazu, da er nicht gerne dort ist, will aber seinen Vater nicht enttäuschen und entscheidet sich hinzufahren. Er möchte dort aber aus einem bestimmten Grund nicht ohne Begleitung erscheinen, also fragt er die hübsche Kellnerin Fable, die er nicht willkürlich auswählt, sondern ganz gezielt, da die Gerüchte über sie nicht so positiv für ihr Ima ge sind, ob sie so tut als wäre sie seine Freundin. Dafür bekäme sie 3000 Dollar. Fable wohnt mit ihrem Bruder und ihrer Mutter, die sehr viel Alkohol trinkt in einer minderschönen Wohnung. Owen, ihr Bruder sieht seine Schwester mehr als Bezugsperson an, als seine eigenen Mutter und beide sind froh, wenn diese nicht anwesend ist. Um die schon niedrige Haushaltskasse aufzubessern, beschließt Fable, den Job von Drew anzunehmen und spielt seine Freundin. Da Drew ein sehr begehrter Mann ist, denn er spielt Football, sieht dementsprechend gut aus, ist gut trainiert, könnte er eigentlich jede Frau haben. Fable ist natürlich nicht blind und er reizt sie auf gewisse Art und Weise. Eine Woche dauert der "Job" und was in dieser Zeit zwischen Drew und Fable passiert oder nicht passiert, dass könnt ihr dann lesen. Mehr verrate ich hier nicht. Meine Meinung: Wenn ich mir das Cover anschaue, dann sehe ich mein Lieblings-Genre und das spiegelt auch die Geschichte wieder. Es war einfach nur ein Genuss dieses Buch, was nur 271 Seiten hat zu lesen. Die Frage ist nun: War es zu wenig? Nein, auf keinen Fall. Es war genau richtig. Es war keine Information zu wenig und kein Text in die Länge gezogen. Es war perfekt. Der Schreibstil ist wunderbar. Leicht, locker, ohne komplizierte Passagen oder Fremdwörter. Nach dem Lesen der ersten 10 Seiten war ich komplett in der Geschichte gefangen und wollte gar nicht mehr aufhören. Deshalb habe ich auch nur knappe zwei Tage für das Buch gebraucht. Es hat mich nicht mehr losgelassen. Ich wollte unbedingt alles wissen. Es ist aber nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern eine Story mit Tiefgang. Drew hat ein dunkles Geheimnis, was aber eigentlich offentsichtlich ist. Doch das war noch nicht alles. Dazu hatte es auch wieder einen Tick Erotik, was mir immer sehr gefällt. Ich kann dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen und freue mich auf die nächsten Bände.

Lesen Sie weiter

Ein absolut schönes Buch! Ich kann es einfach nur jeden empfehlen. Der Schreibstil ist sehr einfach und lässt sich flüssig lesen, was nicht jeden Autoren gelingt. Das Buch ist sehr schön für den Sommer, aber sicherlich auch für den Herbst, der jetzt vor der Tür steht. Für zwischendurch ist es sehr gut geeignet, da es 272 Seiten hat. Ich hatte es in zwei Tagen durch, weil ich es einfach verschlungen habe. Man versetzt sich sehr schnell in die Geschichte und fiebert mit dem jungen Päärchen mit. Man möchte das Buch gar nicht mehr zur Seite legen.

Lesen Sie weiter