Leserstimmen zu
Zweite Chancen

Monica Murphy

Together Forever (2)

(49)
(54)
(24)
(4)
(1)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

"Together Forever - Zweite Chancen" von Monica Murphy ist der zweite Band einer Reihe. Es handelt sich um einen New Adult Roman, der im Juni 2015 im Heyne Verlag erschienen ist. Es hat 363 Seiten und kostet in der Taschenbuch Ausgabe 8,99€. Die Einzige, die mir je etwas bedeutet hat, habe ich verloren - vor lauter Angst., das Zusammensein mit mir könnte sie kaputtmachen. Aber jetzt wird mir klar, dass ich ohne sie völlig verloren bin. Sie ist ein Teil meines Lebens ... und obwohl sie so tut, als würde sich ihre Welt ohne mich weiterdrehen, denkt sie noch genauso oft an mich wie ich an sie. Das weiß ich. Sie ist schön, süß - und so verdammt verletzlich, dass ich nichts mehr will, als ihr zu helfen. Für sie da zu sein. Sie zu lieben. Wenn ich Fable doch nur überreden könnte, mir eine zweite Chance zu geben! Dann würden sie und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen. Wir könnten zusammenfinden. Für immer. Der erste Band der Reihe hatte mich wirklich begeistert, weshalb ich auf den zweiten Band so neugierig war. Die Geschichte hat auch gut begonnen, doch dann ist sie immer weiter abgefallen, sodass ich einfach keine Lust hatte mehr weiterzulesen, weil mich Drew und Falble einfach nur noch genervt haben. Da ich das Buch aber noch nicht ganz aufgeben wollte, habe ich das Buch jetzt erneut angefangen und auch zu Ende gelesen. Ich war nicht mehr ganz so enttäuscht, doch umgehauen hat es mich immer noch nicht. Fable war für mich im ersten Band eine sehr starke junge Frau, doch das hat sich im zweiten Band geändert. Drew und Fable ertranken fast in ihrem Selbstmitleid und wie sie alles dramatisieren, das war der Grund gewesen, warum ich es erstmal zur Seite gelegt habe. Drews Angst Fable würde ihn nicht mehr wollen und es wäre alles einfach ganz schrecklich war nun wirklich übertrieben. Fable hatte ja nie gesagt das sie ihn nicht mehr wollen würde, So beginnt also das Buch, zwei Menschen die sich lieben, aber eher im Selbstmitleid ertrinken bevor sie sich aussprechen. Ich wollte dann aber doch wissen wie es mit den beiden weitergeht und gerade Owen war der grund warum ich weitergelesen habe. Er war das Licht am Ende des Tunnels. Ich komme mit so viel Drama und Klischees nicht ganz so klar. Wer allerdings Kitschromane mit heißen Momenten liebt, für den ist das Buch auf jeden Fall etwas! Von mir gibt es knappe 3 Sterne

Lesen Sie weiter

Together Forever - Zweite Chance, Monica Murphy Titel: Together Forever - Zweite Chance Autor/-in: Monica Murphy Originaltitel: Second Chance Boyfriend Übersetzung aus dem Englischen von: Evelin Sudakowa-Blasberg Genre: Liebesroman Erscheinungstermin: 15. Juni 2015 Verlag: Heyne Verlag ISBN: 9783453418547 Seitenanzahl: 256 Seiten Preis: € 8,99 [D] | € 9,30 [A] Quelle Inhaltsangabe: Wenn ich Faible doch nur überreden könnte, mir eine zweite Chance zu geben! Dann würden sie und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen. Wir könnten zusammenfinden. Für immer. Serie: 1. Total verliebt (Rezension) 2. Zweite Chancen 3. Verletzte Gefühle (erschien am 10. August 2015 auf deutsch) 4. Unendliche Liebe (erscheint am 14. Dezember 2015 auf deutsch) Die Autorin: Monica Murphy Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie. Cover: Ich finde das Cover total süß. Es hat so etwas fröhliches und eine positive Ausstrahlung. Die Farben passen auch total gut zusammen und alles harmoniert miteinander. Mir gefällt auch das man sich nun ein besseres Bild von Fable machen kann. Drew bleibt immer noch ein Geheimnis. Meine Meinung: Da mir der erste Teil dieser Reihe durchschnittlich gefiel wollte ich dennoch wissen wie es mit Drew und Fable weitergeht und war total gespannt auf diesen Band. Schreibstil: Genau so wie im ersten Band besteht das Buch aus den Sichten von Drew und Fable. Man lernt noch mehr über die Charaktere und erfährt ihre eigenen Gedanken. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig, locker und nett zu lesen für zwischendurch. Charaktere: Da ich die beiden Protagonisten schon kannte, fand ich es dennoch teilweise spannend sie in anderen Situationen zu erleben und ihre Handlungen zu verfolgen. Die Charaktere waren authentisch und lebendig. Fable arbeitet wieder sehr hart um sich ihr Leben finanzieren zu können und um sich gut um ihren Bruder kümmern zu können. Sie ist eine sehr starke Person die aber, auch mal eine starke Schulter zum anlehnen benötigt. Drew hätte ich am Anfang des Buches erwürgen können. Er läuft von seinen Problemen weiter und weiter davon aber, zum Glück merkt er im laufe des Buches dass, ihm das nichts bringt. Endlich sucht er sich Hilfe um über seine schwere Vergangenheit hinweg zukommen. Fable geht ihm nicht mehr aus dem Kopf und als sich die beiden dann auch noch begegnen muss er die Chance einfach ergreifen. Die Handlung: Die Handlung ist wie im ersten Band sehr zügig aufgebaut. Teilweise spannend manchmal aber auch etwas zu langarmig. Ich habe die ganze Zeit auf das große Highlight gewartet das auch kam mich aber nicht von sich überzeugen konnte. Ich hatte einfach zu hohe Erwartungen und habe mir viel mehr von diesem Buch erhofft. Dennoch bin ich auf den 3. Band dieser Reihe gespannt, in dem es um Fable's Boss geht, den man schon in diesem Band ein bisschen kennengelernt hat. Fazit: Auch diesen Band fand ich eher durchschnittlich. Ich hatte mir mehr von dem Buch erhofft und mir hat die Spannung gefehlt. Dennoch sind Monica Murphys Bücher ein schöner Zeitvertreib für zwischendurch. Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Sternen. Danke, an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Inhalt Die Einzige, die mir je etwas bedeutet hat, habe ich verloren - vor lauter Angst, das Zusammensein mit mir könnte sie kaputtmachen. Aber jetzt wird mir klar, dass ich ohne sie völlig verloren bin. Sie ist ein Teil meines Lebens... und obwohl sie so tut, als würde sich ihre Welt ohne mich weiterdrehen, denkt sie noch genauso oft an mich wie ich an sie. Das weiß ich. Sie ist schön, süß - und so verdammt verletzlich, dass ich nichts mehr will, als ihr zu helfen. Für sie da zu sein. Sie zu lieben. Wenn ich Fable doch nur überreden könnte, mir eine zweite Chance zu geben! Dann würden sie und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen. Wir könnten zusammenfinden. Für immer. Anfang Hast du jemals etwas unfassbar Dummes getan, dass Schuldgefühle und Reue wie eine dunkle, schwere Wolke über dir hängen? Dir dein Urteilsvermögen vernebeln und an deiner Seele nagen, bis du nichts anderes mehr sehen, hören oder denken kannst? Auf mich trifft das zu. Ich habe eine Menge Dinge angestellt, die ich bereue, die mir Schuldgefühle bereiten. Doch am allerschlimmsten ist das, was ich gestern getan habe. Ich habe das Mädchen, das ich liebe, nackt in seinem Bett zurückgelassen. Wie irgend so ein Macho-Arschloch, jemand, der ein Mädchen benutzt, Sex mit ihm hat und danach abhaut - genauso bin ich. In diesen Typen habe ich mich verwandelt. Doch ich bin nicht wirklich dieser Typ. Ich liebe das Mädchen, das ich nackt in seinem Bett zurückgelassen habe. Nur verdiene ich sie nicht. Und das weiß ich... Autorin Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie. Meine Meinung Hier handelt es sich um den 2. Teil der Together Forever Reihe. Erneut geht es um die Beziehung von Drew und Fable. Nachdem ich den ersten Teil fertig hatte, habe ich direkt zum zweiten Teil gegriffen, denn ich musste einfach wissen wie es mit den beiden weiter geht. Drew macht wie ich finde eine große Veränderung durch in diesem Teil, denn er überwindet sich und redet mit einer Therapeutin über das, was ihm passiert ist. Er lernt damit umzugehen und nicht immer direkt vor seinen Problemen wegzulaufen. Sowohl er als auch Fable lernen ebenfalls ihre Gefühle zuzulassen und dem anderen Vertrauen zu schenken. Fable kämpft auch in diesem Teil weiter mit ihren familiären Problemen, welche am Ende des Buches ihren Höhepunkt finden. Sie weis jedoch, dass Drew hinter ihr steht und ihr helfend zur Seite steht, was sie ihm nur gerne auch zurück gibt. Drew und Fable haben beide ihre Macken, doch genau das ist es, was die beiden so sympatisch, authentisch und liebenswert macht. Auch diesen Teil fand ich wieder sehr gut. Der Schreibstil der Autorin ist wieder sehr flüssig und fesselnd, man muss einfach immer weiter lesen. Wie auch schon im ersten Teil, wird die Geschichte wieder abwechselnd aus Fables und Drews Sicht geschrieben. Auch das Cover finde ich wieder, wie auch schon beim ersten Teil, sehr schön und passend zur Geschichte. Die Handlung an sich fand ich jetzt nicht ganz so spannend und ereignisreich wie in Teil eins, jedoch gibt es zum Ende hin doch noch mal einen Handlungshöhepunkt. Doch leider ebbt dieser Höhepunkt etwas sehr schnell wieder ab und das ganze Drama, bei dem ich viel mehr Reaktionen erwartet hatte, wird sehr schnell und auch nur oberflächlich behandelt, was ich sehr schade fand. Trotzdem fand ich das Buch alles in allem sehr gut und es hat mich wieder auf eine sehr emotionale Reise mitgenommen! Jedoch stufe ich es einen Ticken schwächer ein als Band 1. Ich kann es trotzdem nur empfehlen und ich bin gespannt was Teil 3 für mich bereit hält!

Lesen Sie weiter

// Worum es geht // Aus Angst, das Mädchen kaputt zu machen, das er liebt, verlässt Drew Fable sang und klanglos. Einzig ein Gedicht, mit einem Hilferuf darin, hinterlässt er ihr und meldet sich dann nicht mehr. Doch schnell wird ihm klar, dass er ohne sie nicht leben kann und auch nicht leben will. Doch wie kann er Fable davon überzeugen zu ihm zurück zu kehren? Oder hat sich ihre Welt bereits weitergedreht? Denkt sie überhaupt noch an ihn? Vermisst sie ihn so sehr wie er sie? Drew fühlt sich endlich bereit, für sie da zu sein. Gemeinsam mit ihr durchs Leben zu gehen. Doch wird Fable ihm jemals verzeihen können? // Was ich davon halte // Nach dem Ende des ersten Teils war klar, dass ich auch Band zwei unbedingt lesen möchte. Dank dem Bloggerportal von Randomhouse konnte ich auch sehr schnell "Zweite Chancen" in den Händen halten und möchte mich noch einmal recht herzlich dafür bedanken. Der Einstieg ins Buch ist mir wunderbar gelungen. Die einzelnen Kapitel sind wieder aus den Sichtweisen von Drew und Fable geschrieben und so erlebt man die beiden, wie sie ohneeinander weiterleben. Wie es weitergegangen ist, nachdem Drew Fable einfach verlassen hat. Man spürt schon sehr früh, dass sich einiges geändert hat und dass große Probleme auf die beiden warten. Doch gleichzeitig ist natürlich klar, worauf das Ganze hinauslaufen wird. Das erste Problem, das ich habe kommen sehen, kam in Form von Colin. Der gutaussehende Mann, der Fable an ihrer Arbeitsstelle angesprochen hat, um ihr einen Job anzubieten. In seinem Restaurant. Mit hohem Gehalt und Unmengen an Trinkgeld. Sie kann nicht anders als ja zu sagen und fängt im District an. Knappe Outfits, ein Friseurbesuche und Maniküre gehören nun zu ihren festen Tätigkeiten. Drew hingegen versucht mit Hilfe einer Therapeutin seine Probleme aufzuarbeiten und gleichzeitig die Gedanken an Fable zu verdrängen. Er möchte nicht, dass sie durch ihn hinuntergezogen wird, obwohl er sie so sehr vermisst, dass es fast körperlich weh tut. Dank seiner Therapeutin nähert er sich seinen Football-Kollegen an und geht mit ihnen zum Feiern. Das unvermeidliche geschieht: Fable und Drew treffen auf der Party aufeinander. Denn diese steigt im District. Alle angestauten Gefühle brechen aus den beiden heraus und alles, was sie so erfolgreich verdrängt hatten, kommt wieder hoch. Doch beiden wird bewusst, dass sie einander noch nicht losgelassen haben und so entwickelt sich wieder ein zartes Flämmchen, das zur richtigen Flammen wachsen könnte, wenn die beiden sich nur gut darum kümmern. Doch Fables Arbeitgeber Colin scheint den beiden einen Strich durch die Rechnung machen zu wollen. Und auch die Probleme, mit denen Drew noch immer zu kämpfen hat, stehen ihnen im Weg. Gleichzeitig bahnt sich Ärger mit Fables Mutter an, die ihre Kinder nach wie vor vernachlässigt. Nichts wird den beiden geschenkt, alles wird von ihnen abverlangt. Wird ihre Liebe stark genug sein? Ich muss ehrlich sein. Das Buch hat zu Beginn einen schönen Start hingelegt. Es hat mir toll gefallen wie es begonnen hat und welche Probleme ich schon erahnen konnte und mir auch erhofft hatte. Doch nichts davon ist tatsächlich so eingetreten. Auch die Entwicklungen der Charaktere wurden nur am Rande der Geschichte deutlich, was ich wirklich sehr schade gefunden habe, denn Drew und Fable haben sich beide verändert. Sie haben versucht sich zu bessern, sich weiterzuentwickeln und ihre Probleme mit sich selbst zu lösen. Dass dies aber zu Gunsten von Sex in den Hintergrund gerückt ist, fand ich sehr schade. Es gab zwar kein ewiges Hin und Her, denn die beiden haben sich sehr schnell für Sex entschieden. Doch dann ist ungefähr 200 Seiten lang nichts anderes passiert als das. Sex. Ich habe nichts gegen diese Art von Bücher, sonst würde ich sie nicht lesen. Aber wenn die Handlung irgendwann vollkommen in den Hintergrund gerät und man von der Autorin eigentlich perfekte Konflikte geliefert bekommt, die sich aber plötzlich im Nichts verlieren, weil die Protagonisten nur Sex haben, dann stimmt irgendetwas nicht. 200 Seiten lang ist einfach nichts passiert und das hat mich irgendwann etwas gelangweilt und auch enttäuscht. Ich habe mir ein rasantes Buch gewünscht, so wie es auch im ersten Teil der Fall war. Eine wunderbare Liebesgeschichte, mit etwas viel Drama, ja, aber doch auch einer Handlung. Hier jedoch ist diese völlig in den Hintergrund gerückt und die eigentlichen Probleme sind entweder verschwunden oder am Ende, auf den letzten 50 Seiten wieder aufgetaucht. Und alles am Ende irgendwie kurz abzuhandeln war für mich nicht der richtige Weg. Es war zwar ein schönes Ende, das mir wirklich gefallen hat und ich bin froh, dass sich die Autorin dafür entschieden hat, trotzdem hätte ich mir mehr Action, mehr Handlung und etwas mehr Geschwindigkeit innerhalb des Buches gewünscht. Das Ende und der Anfang waren die besten Teile des Buches, es hätten also knapp 200 Seiten ausgereicht, um mich komplett von sich zu überzeugen. // Fazit // Fable und Drew haben sich zwar weiterentwickelt und versucht ihre Probleme mit sich und anderen zu lösen, doch diese wichtigen Handlungsstränge wurden von ausführlich beschriebenen Sexszenen in den Hintergrund gedrängt. Perfekt vorbereitete Konflikte haben sich zum Teil einfach in Luft aufgelöst und das Ende war bei näherer Betrachtung auch etwas zu einfach. Ganz zum Schluss, bin ich zwar doch sehr glücklich mit dem Ausgang der Geschichte doch Monica Murphy hätte sehr viel mehr aus dieser Story machen können und daher kann ich nur 3 / 5 Sterne vergeben.

Lesen Sie weiter

Cover & Titel Gefällt mir wieder farblich sehr gut und passt auch von der Optik der Personen besser zu den Beschreibungen. Meine Meinung Teil 1 fand ich ja ganz nett, sehr schnell zu lesen und gut für Zwischendurch - und das kann ich eigentlich auch für den zweiten Teil unterschreiben. Teil 2 der Reihe hat mir minimal schlechter gefallen, weil es für mich sehr vorhersehbar war. Ich persönlich fand es manchmal so übertrieben und kitschig, dass ich wirklich die Augen verdrehen musste und teilweise auch lachen musste, weil es wirklich etwas von diesen Liebesfilmen hat, in denen sich die Protagonisten so schnell verlieben, dass man nur mal kurz aufs Klo geht und schon sind sie verheiratet und glücklich bis ans Ende ihrer Tage sind (okay ich übertreibe hier jetzt leicht :'D). Ich bin ja totaler Fan von Liebesgeschichten in Büchern und freue mich gerne mit mit den Protagonisten, aber manchmal wird es mir auch zu viel - besonders wenn es der Schreibstil auch nicht rausreist und das tut er wirklich nicht. Manche Sätze haben mich, genauso wie Handlungen, zum Lachen gebracht, weil sie so einfach waren (was mich etwas an meine Hauptschulzeit vor vielen Jahren erinnerte). Aber dennoch gebe ich dem Buch 3 Sterne. Warum? Weil es trotzdem auch kein schlechtes Buch war und ich es kaum aus der Hand legen konnte, weil man eben doch wissen will wie es mit Drew und Fable weitergeht. Und wenn wir uns ehrlich sind, muss es ja auch nicht immer super realistisch sein, oder einen ausgezeichneten Schreibstil haben, um uns zumindest zu unterhalten (auch wenn es dann nicht die große Liebe zu einem Buch wird).

Lesen Sie weiter

Inhalt: Die Geschichte um Faible und Drew geht weiter ... Wenn ich Faible doch nur überreden könnte, mir eine zweite Chance zu geben! Dann würden sie und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen. Wir könnten zusammenfinden. Für immer. Quelle: Heyne Verlag Meine Meinung: Nachdem mir das erste Band so gut gefallen hat, musste ich natürlich auch das zweite Band lesen :) Als dann das Bloggerportal mir die Fortsetzung auch noch als Rezensionsexemplar zugeschickt hat, war ich wirklich super happy! Band 2 einer Reihe!! Könnt ihr euch daran erinnern, dass ich vom ersten Band vor allem so begeistert war, weil die Idee dahinter ganz neu war? Leider wurde dass nun durch Band zwei zunichte gemacht, denn auch Together Forever hat sich leider zu einem stinknormalen erotischen Roman entwickelt :( Wie auch bei der After Reihe, Crossfire etc. scheint es nun auch bei Monica Murphy's Roman nur noch um das eine zu gehen! Während sie im ersten Band eine richtig schöne Spannung aufgebaut hat und die Liebesgeschichte einfach nur toll zum mitverfolgen war, ist die Liebesgeschichte nun im zweiten Band leider nichts spezielles mehr. Die Geheimnisse sind aufgeklärt was die Spannung etwas wegnimmt und die Beziehung an sich läuft viel zu gut in Anführungs und Schlusszeichen, dass macht es einfach nicht mehr so interessant. Ich mag eigentlich wenn man in einem Buch eine Liebesgeschichte hat, die der Realität ähnlich kommt! Bei Drew und Fable war es aber schon fast kitschig, in gewissen Szenen sind sie völlig in einem ersten Streit vertieft als sie sich einfach wieder ohne Grund versöhnen und im Bett landen, dass ist doch einfach nicht real oder? Mir ist ebenfalls aufgefallen, dass die Autorin viel zu viele sehr wichtige Ereignisse in einem Buch genommen hat, es ist so viel passiert, dass ich gar nicht mehr weiss, was sie genau in Band 3 und 4 noch schreiben möchte. Der Schreibstil war jedoch auch dieses Mal wieder super, man kommt schnell voran es ist flüssig und detailgetreu. Leider hat mir auch die Gestaltung dieses Mal nicht so gut gefallen! Wir Leser stellen uns die Protagonisten einfach gerne selber vor, dass hatten sie beim ersten Band auch toll umgesetzt, doch hier mussten sie uns einfach noch Gesichter aufs Cover packen, echt ärgerlich. Was ich jedoch auch dieses Mal wieder toll fand, ist die Gestaltung der einzelnen Kapitel welche alle mit einem kleinen Zitat anfangen :) und auch das Format war wieder toll! Fazit: Auch wenn es mich leider etwas enttäuscht hat, ist dieses Buch auf jeden Fall eine ganz gute Lektüre! In diesen zwei Büchern ist bereits soo viel passiert, dass ich keine Ahnung habe was noch kommen könnte... Bin schon sehr gespannt wie die Fortsetzung wird und ich hoffe wirklich, dass diese wieder so gut ist wie das erste Band. Man sagt doch immer wieder, dass Band zwei einer Reihe das schwächste ist, hoffe nun einfach, dass dies auch hier der Fall ist :D 3/5 Punkte für die Story und den Schreibstil 3/5 Punkte für die Spannung 3.5/5 Punkte für die Charaktere 3/5 Punkte für die Gestaltung

Lesen Sie weiter

Ich habe mich unheimlich auf den zweiten Band dieser Reihe gefreut und habe diesen auch mit größter Freude gelesen. Die Charaktere waren nach wie vor sehr angenehm wie auch die ganze Geschichte. Leider fand ich den Verlauf sehr typisch für dieses Genre und die Handlung konnte mich nicht überraschen. Trotzdem hatte ich sehr viel Spaß beim Lesen und kann diese Reihe nur sehr empfehlen.

Lesen Sie weiter

Fable und Drew haben gekämpft, sich gerliebt und doch verloren. Nach und nach beginnt Fable ihr Leben wieder aufzubauen und auf die Reihe zu bekommen, während Drew die Schatten seiner Vergangenheit aufarbeitet. Als die beiden aufeinander treffen fühlt sich alles so richtig an, doch können die beiden wirklich glücklich werden? Cover: Das Cover gefällt mir auch gut, immerhin passt diesmal die Beschreibung der Protagonistin. Wobei mir vom Farbenspiel des ersten Bandes besser gefiel. Es hat auf jeden Fall den "Reihen-Dazugehör-Wiedererkennungswert" (das Wort gibt es nicht, ich weiß!) eben durch diesen gestrichelten Kreis und das "in Szene" setzen des Buches. Ich mag es sowieso wenn Pärchen auf dem Buch zu sehen sind. Inhalt: Ja. Also ich muss immer noch sagen das Monica einen sehr, sehr schönen, detailvollen und emotionsvollen Schriftstil hat. Sie schafft es immer wieder, die Situationen und Handlungen zu beschreiben, dass ich ganz genau weiß was sie meint. Kein "wie stehen oder liegen die jetzt da?" - Gefühl. Monica beschreibt das alles so perfekt, dass es sich anfühlt, als würde ich Fable sein. Ich kann Drews Berührungen förmlich auf meiner eigenen Haut spüren. In dem Buch geht es auch nicht nur um sinnloses vögeln, sondern hat auch wirklich Handlung in der Sex eben auch vorkommt, aber nicht die Hauptrolle spielt. Drew ist für mich ein Charakter der anderen Art, er ist...er macht es sich selbst sehr kompliziert und da kann ich mir manchmal wirklich nur an den Kopf fassen, denn vieles ist einfach für NICHTS. Hier hatte ich eher das Gefühl, dass die Autorin Drew und Fables Geschichte einfach nur nicht in einem Buch zu Ende erzählen wollte, denn die Handlungen in dem Buch sind etwas flach und schwach. Mir kommt es nur so vor, als wäre dies ein Überleitungsbuch zum dritten Teil, es stellt sich mir wirklich einfach nur die Frage: warum ein zweites Buch wenn sich DAS alles im ersten hätte klären können? Man sollte das Buch auf jeden Fall gelesen haben, wenn man den dritten lesen will! Das Buch bekommt auf jeden Fall für den Schriftstil alleine zwei Sterne und für die Handlung nur einen.

Lesen Sie weiter