Leserstimmen zu
Zweite Chancen

Monica Murphy

Together Forever (2)

(49)
(54)
(24)
(4)
(1)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

💋So Berührend💋 {Achtung, der Text enthält Spoiler, also nur lesen, wenn man Teil 1 kennt!!!} Faible und Drew haben sich getrennt. Doch keiner von beiden möchte es war haben und dennoch ist Fable wütend auf Drew. Er hat sie sitzen lassen. In Streit endende Annäherungsversuche und lustige Szenen entsprechen den Klischeehaften Liebesromanen und doch hat das ganze eine eigene Note. Man kann mit Witz und Humor in diese Welt eintauchen, hat Angst vor einer weiteren Trennung und freut sich, wenn die Protagonisten glücklich sind. Ich freue mich auf den nächsten Teil😊

Lesen Sie weiter

Inhalt: Wenn ich Faible doch nur überreden könnte, mir eine zweite Chance zu geben! Dann würden sie und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen. Wir könnten zusammenfinden. Für immer. Meine Meinung: Dies ist der zweite Teil der "Together forever"-Reihe um Faible und Drew. Der Schreibstil ist gewohnt lebendig, angenehm, frisch, locker und leicht zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Man wird direkt mitten ins Geschehen katapultiert, was mir den Einstieg enorm erleichtert hat. Durch die Perspektivwechsel erhält die Geschichte eine besondere emotionale Tiefe. Der Leser hat direkten Einblick in die Gedanken und die Gefühlswelt von Fable und Drew. Die Gefühle werden sehr authentisch und lebendig beschreiben, so dass ich gleich einen tiefen Einblick in beide Protagonisten werfen konnte und sie mir dadurch unheimlich nah wirkten. Ich konnte sie beide gut verstehen, ihre Gedanken, Gefühle und Aktionen nachvollziehen, mit ihnen fühlen und erleben. Die Figuren - auch die Nebencharaktere - handeln alle durchweg authentisch, nachvollziehbar und real, wirken sehr lebendig. Besonders Owen hat mir in diesem Teil sehr gut gefallen. Er hat es weiß Gott nicht leicht und es seine Situation hat mich sehr berührt. Es ist für mich als Mutter unvorstellbar, wie eine Mutter so handeln kann, wie Owens und Faibles. Aber es ist schön zu sehen, wie er Faible beschützt und wie die beiden zusammenhalten. Colin, Faibles Chef, ist mir noch etwas suspekt. Er mischt sich sehr viel in das Leben seiner Angestellten ein und ich bin gespannt, ihn im dritten Teil der Reihe näher kennenzulernen und zu sehen, was dahinter steckt. Jen mochte ich sehr gerne, sie ist Faible eine gute Freundin - und die kann sie gewiss gebrauchen. Es hat mir viel Spaß gemacht, die Geschichte der beiden weiter zu verfolgen, wie sie ihre Probleme, ihre Vergangenheit und die Geheimnisse aufarbeiten und einen gemeinsamen Weg finden. Die beiden sind ein ungewöhnliches Paar, außergewöhnlich ihre Geschichte. Obwohl sie so unterschiedlich sind, haben sie auch viele Gemeinsamkeiten. Sie haben mit ihrer Vergangenheit, ihren Entscheidungen und den damit verbunden Konsequenzen zu kämpfen und zu leben. Gemeinsam sind sie stark und nehmen viele Hürden. Einiges war für mich zwar vorhersehbar, am Schluss kam eine wirklich überraschende und unvorhersehbare Wende für mich, die richtig Spannung in die Geschichte gebracht und mich erschüttert hat. Es hat mir viel Spaß bereitet, die Liebesgeschichte der beiden zu verfolgen, mit ihnen zu leben, zu hoffen und zu leiden. Der Roman bringt eine ordentliche Portion der unterschiedlichsten Emotionen mit und lässt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite mit fiebern. Spannung, Humor, Erotik und die komplette Badbreite der Gefühle werden hier angesprochen und in eine lesenswerte Geschichte verpackt. Die Geschichte von Faible und Drew ist einfach herzergreifend. Fazit: Die Geschichte von Drew und Fable konnte mich trotz der Vorhersehbarkeit von der ersten Seite an packen. Ich habe mit den beiden gelitten, gehofft, gebangt und geliebt. Eine schöne, herzergreifende und bewegende Liebesgeschichte. Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

Klappentext: Die Einzige, die mir je etwas bedeutet hat, habe ich verloren – vor lauter Angst, das Zusammensein mit mir könnte sie kaputtmachen. Aber jetzt wird mir klar, dass ich ohne sie völlig verloren bin. Sie ist ein Teil meines Lebens … und obwohl sie so tut, als würde sich ihre Welt ohne mich weiterdrehen, denkt sie noch genauso oft an mich wie ich an sie. Das weiß ich. Sie ist schön, süß – und so verdammt verletzlich, dass ich nichts mehr will, als ihr zu helfen. Für sie da zu sein. Sie zu lieben. Wenn ich Faible doch nur überreden könnte, mir eine zweite Chance zu geben! Dann würden sie und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen. Wir könnten zusammenfinden. Für immer. ©Heyne Infos über die Autorin: Die New York Times-, USA Today– und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie. Meine Meinung: »Dieses Buch ist bewegend. Die Geschichte ist herzzerreißend und wunderschön.« Contagious Reads Dieser Pressestimme kann ich nur zustimmen. Die Geschichte ist so berührend und emotional. Man fühlt mit den beiden mit und fiebert mit was als nächstes zwischen den beiden passiert. Der Titel passt mal wieder super zum Geschehen und das Cover ist auch wieder super schön gestaltet. Das verliebte Paar vermittelt einen glücklichen Eindruck un durch den vielversprechenden Titel hofft man auf eine Wiedervereinigung von Fable und Drew. Das einzige was mich diesmal an dem Cover stört ist das der Mann etwas zu alt aussieht. Aber das ist ja nicht weiter schlimm. Nun zum Inhalt. ACHTUNG SPOILER! Die Handlung setzt 2 Monate nach dem traurigen Ende (ich fand es traurig) vom ersten Band ein. Fable versucht ihr Leben weiter zu leben, macht sich aber immer noch Gedanken um Drew. Dann wird Fable von Colin aufgesucht, der ihr einen besser bezahlten Job anbietet, den sie trotz Bedenken annimmt. Man könnte schon denken, das zwischen den beiden im Laufe des Handlung etwas laufen wird. Aber das ist nicht der Fall. Bei ihrem neuen Job lernt sie auch Jen kennen, mit der sie sich schnell anfreundet. Drew versucht unterdessen auch weiterzukommen. Die Geschehnisse aus Band 1 versucht er nun in einer Therapie zu verarbeiten. Fable und Drew versuchen weiterzukommen aber wie das Schicksal es will, treffen sie zufällig aufeinander. Diese Begegnung wirbelt natürlich Gefühle auf .. Ich möchte jetzt nicht so viel über die Handlung verraten also fasse ich es kurz. Sie sprechen sich aus, kommen sich wieder näher und versuchen wieder zueinander zu finden. Schließlich ist das was Drew ihr angetan hat nicht leicht zu verdauen. Was ich dieses Mal sehr gut fand, war, dass der Vater und die Beziehung zu Drew eine wichtige Rolle gespielt hat. Die beiden kamen sich auch wieder näher und auch Fable, Owen und dessen Mutter waren ein großes Thema in diesem Band. Die beiden müssen im zweiten Band viel durchmachen, aber mehr verrate ich nicht. Eines kann ich aber sagen: es ist das allerletzte von der Mutter! Die Handlung ist einfach wieder super und konnte mich auch überraschen. Denn plötzlich stand Adele wieder auf der Bildfläche und bereitete den beiden ein sehr unangenehmes Szenario. Mit dieser Aktion hätte ich nicht gerechnet! Zum Schluss gibt es noch ein Kapitel, dass ein par Monate nach diesem Szenario spielt. Und was da passiert hat mich auch überrascht, damit hätte ich irgendwie überhaupt nicht gerechnet. Aber ich finde, das ist ein gelungenes Ende und ich gönne es den beiden. An dieser Stelle muss ich auch nochmal sagen, dass ich die Erzählweise bzw. den Schreibstil für dieses Buch sehr gut gewählt finde. Die Sichtwechsel passen einfach so gut! Man kann sich dadurch richtig gut in die Gedanken von den beiden rein denken. Dieses mal gab es sogar ein Sichtwechsel mehr, nämlich einen von Adele. Das habe ich zuerst nicht verstanden, aber wenn man weiter liest, was danach kommt, kann man es verstehen. Fazit: Gelungene Fortsetzung und eine klare Kaufempfehlung! Band 2 fand ich sogar besser als Band 1 :) Auch wenn die Geschichte von Fable und Drew zu Ende ist, werde ich Band 3 und 4 der Reihe auch noch lesen. ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Die Reihe: Together forever – Total verliebt (Rezension) Together forever – Zweite Chancen Together forever – Verletzte Gefühle Together forever – Unendliche Liebe

Lesen Sie weiter

Action: ● Spannung: ● Humor: ●● Charaktere: ● Anspruch: Erotik: ●● Inhalt: Fable und Drew sind getrennte Wege gegangen. Nach dem Brief, den Drew bei ihr zurückgelassen hat, hat er sich nie wieder gemeldet. Fable versucht, mit der ganzen Sache abzuschließen und ihr Leben neu zu organisieren. Doch - wie sollte es anders sein - treffen die beiden sich schließlich zufällig und müssen sich miteinander auseinandersetzen. Meinung: Vielleicht habt ihr es schon am Klappentext bemerkt - diese Geschichte trieft einfach nur vor Kitsch und doofen Klischees. Die Protagonisten schaffen sich einen riesigen Haufen Probleme, die eigentlich überhaupt nicht da sind, nur um sich das Leben schwer zu machen und - entschuldigt bitte - ewig rumzuheulen. Gerade Drew ist mir einfach nur kolossal auf die Nerven gegangen! Ich habe ihn einfach nicht verstanden. Wann hat Fable ihm jemals zu verstehen gegeben, dass sie ihn nicht mehr nehmen würde? Nie! Also warum ertrinkt er in Selbstmitleid, dass er sie hat sitzen lassen und sie ihn jetzt bestimmt nicht mehr wollen würde, anstatt einfach einmal zu ihr zu fahren, sich zu entschuldigen oder zu erklären und ihre Reaktion abzuwarten?!? Nun ja, soviel dazu… Aber auch Fable hat mich in diesem Buch ziemlich enttäuscht. Von dem toughen Mädchen aus Band 1 ist nicht mehr allzuviel übrig, stattdessen lässt sie sich von Drew runterziehen und macht selbst auch fleißig mit, wenn es darum geht, unnötige Problem zu finden und zu dramatisieren. Und außerdem haben die beiden genau das, was sie im ersten Band immer sehr gut aif die Reihe bekommen haben, hier völlig sein lassen: zu reden. Sie haben glaube ich erst einmal gar nicht geredet, nicht einmal darüber, warum Drew Fable hat sitzen lassen oder wie es ihnen jetzt so geht oder was sie mittlerweile machen. Sie haben nichts geklärt, sondern sind stattdessen pausenlos übereinander hergefallen. Und auch danach haben sie nicht geredet - um dem Moment nicht zu zerstören…?!? - haben weiter nichts geklärt und sind erneut übereinander hergefallen. Und so geht es die ganze Zeit. Niemand spricht über sich, niemand fragt den anderen, jeder Streit wird mit Sex gelöst… Das hat mich einfach tierisch genervt und hätten die Charaktere auch nur ein winziges bisschen vernünftiger reagiert und sich wenigstens über einen Bruchteil dessen, was ihnen durch den Kopf geht ausgetauscht, … die meisten Dramen hätten sich verhindern lassen. Und zu allem Überfluss haben mir auch die Nebencharaktere kein bisschen gefallen - als einziger vielleicht noch Owen. Fables neuen Chef habe ich überhaupt nicht verstanden. Er mischt sich in eine Menge Dinge ein, die ihn einfach überhaupt nichts angehen… Und Fable lässt das mit sich machen, um ihren Job nicht zu verlieren. Dass dieser Kerl im dritten Band in den Fokus rückt, gefällt mir bisher gar nicht… Ich hoffe, ich habe euch jetzt nicht total von dem Buch abgeschreckt. Wenn ihr mit dieser Art von Geschichte zurechtkommt und euch übermäßige Dramen, Arschloch-Charaktere und Kitsch nichts ausmachen und ihr auf sehr viele erotische Momente steht, dann wird euch dieses Buch sicherlich gefallen. Für mich war es allerdings nichts.

Lesen Sie weiter

Ich möchte mich in erster Linie bei dem Verlag HEYNE dafür bedanken , mit dieses Buch bereitgestellt zu haben . Inhalt : Seit Fable und Drew sich nicht mehr bemühen müssen eine Schein-Beziehung aufrechtzuerhalten , gehen sie wieder getrennte Wege . Drew hat Angst sie mit seinem Zusammensein zu zerstören , doch mit jedem Tag wird ihm klarer , dass er Fable brauch . Aber sieht sie das genauso ? Und werden die Beiden zueinanderfinden , wo sie doch genug mit ihrem eigenen Leben zu kämpfen haben ? Meinung : In diesem Teil geht es wieder um Fable und Drew , dies ist aber auch der Abschluss dieses Paares , obwohl die Reihe noch mit zwei weiteren Paaren weitergeht . Der erste Teil war schon gut und hat mich berührt . Und dieser hier ist kein bisschen schlechter . Ich liebe diese Reihe bis jetzt und ich würde mich gerne weiter damit befassen . Drew und Fable - Ein außergewöhnliches Paar und eine Geschichte , die nicht mit anderen zu vergleichen ist . Das ganze Buch ist ein Wunder der Emotionen und alles ist dabei - sowohl Spannung und Humor , aber auch Erotik und Gefühl . Das Buch erzählt von einer schönen Liebesgeschichte , die dem Leser - zumindest mir - den Atem geraubt hat . Denn es geht viel mehr , als nur um ein getrenntes Paar . Die Vergangenheit spielt in diesem Buch eine große Rolle und wie die Figur damit zu kämpfen hat - Beide Figuren und welche Konsequenzen ihre Entscheidungen haben . Außerdem ist dieses Paar für mich außergewöhnlich weil sie so viele Gegensätze aber auch so viele Gemeinsamkeiten vorzuweisen haben . Drew ist stinkreich , Fable muss arbeiten gehen , um sich und ihren Bruder Owen über Wasser zu halten . Dennoch ist keiner von den Beiden richtig glücklich mit seinem Leben - Drew wurde als Teenager manipuliert und misshandelt , Fables Mom ist Jemand , der sich nichts aus ihren Kindern macht und lieber abhaut . Dies sind einige der Aspekte , wieso Fable und Drew zusammengehören . Sind sie zusammen , ergänzen sie sich und alles ist zu bewältigen . Es ist also deutlich klar , dass die Beiden meine Lieblingsfiguren in diesem Buch sind . Die Handlung spielt wieder in der Ich-Perspektive , wieder abwechselnd von Fable und Drew erzählt , was mir sehr gefallen hat . So weiß der Leser , was die Figur denkt , fühlt sich ihr näher und kann Dinge nachvollziehen , die ein Außenstehender vielleicht nicht könnte. Auch der Schreibstil an sich ist zufriedenstellend , wie auch im ersten Teil wird die Handlung flüssig erzählt , es gibt gar keine - das heißt bis wenige - unnötige Stellen , die die Handlung aufhalten . Im Mittelteil hat es sich zwar für einen Moment gezogen , doch dann ging es auch schon wieder weiter mit dem Fluss. Was das Cover angeht , so finde ich es besser , als das im ersten Teil . Dieses hier sieht Fable und Drew ähnlicher . Auch die Sprüche an jedem Kapitelanfang finde ich total toll . Auch die Nebencharaktere waren dem Anlass angemessen dabei - Es wird nicht zu viel aber auch nicht zu wenig über sie verraten . Es hält sich gut im Zaun . Wie hier also hervorgeht war ich sehr zufrieden mit diesem Buch , auch wenn ich noch nicht sonderlich viele Bücher in dieser Richtung gelesen habe . Es hat genau die richtigen Portionen Gefühl , Liebe und Spannung parat , um den Leser in ein emotionales Nervenbündel zu verwandeln . Ich werde diese Reihe sehr gerne fortsetzen und bin gespannt wie es mit Colin und Jennifer weitergeht - die in dieser Handlung ja schon ein wenig mitgespielt haben . Auch wenn es nun vorbei sein wird mit Drew und Fable bin ich mir sicher , dass diese Beiden mein Favorit sein werden , wenn es um die "Together-Forever-Bücher" gehen wird. " Ich hasse die Vorstellung , dass irgendein anderer dich hat " - Drew Callahan / Seite 61 Fazit : Schöne und bewegende Liebesgeschichte ♥

Lesen Sie weiter

Rezension: together forever, zweite Chancen

Von: Charlys Buchstabenmärchen

25.12.2015

Together forever, zweite Chancen Rezension Nr. 8 Titel: Together forever, zweite Chancen Autor: Monica Murphy Verlag: Heyne Verlag Seiten: 363 Seiten ISBN: 978-3-453-41854-7 Inhalt: Nachdem Drew Fable verlassen hat kann er nicht mehr aufhören an sie zu denken. Er konnte noch nie aufhören an sie zu denken. Doch er hat sie sitzen lassen und ist weggerannt, vor ihr, vor sich selbst und vor seinen Problemen. Doch Drew weiß, er braucht Fable wie die Luft zum atmen, und Fable braucht ihn. Doch wie soll er ihr beweisen das er es wert ist ihm eine zweite Chance zu geben? Und will Fable ihm überhaupt eine zweite Chance geben, oder hat sie mit ihm abgeschlossen und lebt jetzt wieder ihr eigenes Leben? Er muss alles versuchen, sie wieder zurück zu gewinnen, den ohne Fable kann er einfach nicht existieren. Meinung: Genauso grandios wie der erste Teil. Die Charakterumschwünge gehen so schnell von statten, und als die Sicht von Drew zu Ende ist war, wollte ich immer gleich weiterlesen wie es bei Fable aussieht. Es war ein stetiger Kampf mit mir selbst das Buch aus der Hand zu legen und mal eine Pause zu machen. Die Liebe der zwei ist so stark das sie fast mit den Händen greifbar ist. Für alle Schnulzen Fans perfekt! Das Ende war ziemlich krass und das die beiden nicht näher auf dieses Ereigniss und ihre Gefühle dazu eingehen fand ich sehr schade. Doch es gibt auch ein wunderschönes Happy End für die beiden, was mich sehr gefreut hat =) Der Schreibstil war wie schon angedeutet, sehr flüssig und damit perfekt zum lesen. Das Cover ziert wieder ein Pärchen, sie an seine Schulter guckend und er auf sie herabschauend. Beide Personen mit einem lächeln im Gesicht. Schönes, einfaches Cover. Durch diesen für mich perfekten Schreibstil, bekommt dieses Buch von mir 4.5/5 Sternen. Es hat mir super Gefallen und als alte Romantikerin war das Ende so perfekt wie es nur sein konnte ;) Frohes Lesen allerseits, und noch schöne Feiertage Eure Charly

Lesen Sie weiter

Inhalt Die Einzige, die mir je etwas bedeutet hat, habe ich verloren – vor lauter Angst, das Zusammensein mit mir könnte sie kaputtmachen. Aber jetzt wird mir klar, dass ich ohne sie völlig verloren bin. Sie ist ein Teil meines Lebens…und obwohl sie so tut, als würde sich ihre Welt ohne mich weiterdrehen, denkt sie noch genauso oft an mich wie ich an sie. Das weiß ich. Sie ist schön, süß – und so verdammt verletzlich, dass ich nichts mehr will, als ihr zu helfen. Für sie da zu sein. Sie zu lieben. Wenn ich Fable doch nur überreden könnte, mir eine zweite Chance zu geben! Dann würden sie und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen. Wir könnten zusammenfinden. Für immer. ( Quelle: Klappentext ) Meine Meinung Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Heyne Verlag (insbesondere Irmi Keis) für das Rezensionsexemplar bedanken :) Fable ist nach Ende der gemeinsamen Zeit mit Drew in ein tiefes Loch gefallen. Besonders der kleine Bruder Owen bekommt alles hautnah mit. Irgendwann sucht sie der gut aussehende Colin während der Arbeit auf. Er bietet ihr einen Job an – mit guten Zukunftsperspektiven und gutem Gehalt. Fable ist skeptisch, wagt aber nach einiger Bedenkzeit den Sprung in ein neues Restaurant. Colin besteht auf ein gepflegtes Äußeres seiner Kellnerinnen und das bekommt auch Fable zu spüren: neues Make up und eine schönere Haarfarbe – einziges Manko: er verlangt keine Gegenleistung. Fable ist es nicht ganz geheuer, was ich gut verstehen kann. Jede Frau an ihrer Stelle, mit ihrer Vorgeschichte hätte Bedenken gehabt. Es ist schön mitzuerleben wie sie unter Colin aufblüht und ich habe stets auf eine Beziehung zwischen den beiden gehofft ;) Auch Drew hat so seine Probleme – jedoch bekämpft er manche nun mit Hilfe einer Psychologin. Sie steht ihm mit Rat und Tat zur Seite und öffnet ihm auch die Augen in der Beziehung zu Fable. Sie versteht was Fable braucht und hat ein wenig bedenken, ob Drew der Richtige dafür ist. Fable und Drew führen einen Eiertanz umeinander auf – manchmal war ich unglaublich wütend auf Drew und konnte ihn überhaupt nicht verstehen. Fable hat viel wegen ihm gelitten und ich an ihrer Stelle wäre nicht schnell wieder mit ihm zusammengekommen. Ich bin ja ganz Drews Meinung: Fable ist zu gut für ihn ;) Der erste Band hat mir gut gefallen, aber der zweite Teil ist noch einmal um Welten besser. Auch der Schreibstil ist wie gewohnt klasse und ich habe mich gefreut, das sie die Geschichte auch weiterhin mit wechselnden Perspektiven: Fable, Drew und sogar Adele kommt in einem zu Wort, weitergeführt hat. Besonders gut hat mir gefallen, dass der Fokus auf die Beziehung von Fable (bzw. Owen) zu ihrer (seinen) Mutter lag. Ich konnte nur mit dem Kopf schütteln, als die Mutter ausrastete und alles der Tochter in die Schuhe schiebt – die kleine Nacht und Nebel – Aktion der Mutter ließ mich sogar kurz fassungslos innehalten. Wie kann eine Mutter den Kindern sowas antun?! Trotzdem ist es eine schöne Liebesgeschichte mit vielen Familienproblemen und neuen Herausforderungen – es wird einfach nie langweilig! Ich habe nur einen kleinen Kritikpunkt: am Ende gab es mir zu viel Drama um die Stiefmutter von Drew…da wäre weniger mehr gewesen – auch wenn es so perfekt zu ihr passt. Klare Kauf- und Leseempfehlung von mir!!! Ein schönes Ende der Reihe um Fable und Drew. (In den Nachfolgern geht es um Colin und Jen) Schönstes Zitat “Für den Fall, dass jemals ein Tag kommt, an dem wir nicht zusammen sein können, solltest du mich in deinem Herzen bewahren, dann werde ich immer bei dir sein.” (Pu der Bär , S. 46 ) 🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne

Lesen Sie weiter

Together Forever - Zweite Chance, Monica Murphy Titel: Together Forever - Zweite Chance Autor/-in: Monica Murphy Originaltitel: Second Chance Boyfriend Übersetzung aus dem Englischen von: Evelin Sudakowa-Blasberg Genre: Liebesroman Erscheinungstermin: 15. Juni 2015 Verlag: Heyne Verlag ISBN: 9783453418547 Seitenanzahl: 256 Seiten Preis: € 8,99 [D] | € 9,30 [A] Quelle Inhaltsangabe: Wenn ich Faible doch nur überreden könnte, mir eine zweite Chance zu geben! Dann würden sie und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen. Wir könnten zusammenfinden. Für immer. Serie: 1. Total verliebt (Rezension) 2. Zweite Chancen 3. Verletzte Gefühle (erschien am 10. August 2015 auf deutsch) 4. Unendliche Liebe (erscheint am 14. Dezember 2015 auf deutsch) Die Autorin: Monica Murphy Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie. Cover: Ich finde das Cover total süß. Es hat so etwas fröhliches und eine positive Ausstrahlung. Die Farben passen auch total gut zusammen und alles harmoniert miteinander. Mir gefällt auch das man sich nun ein besseres Bild von Fable machen kann. Drew bleibt immer noch ein Geheimnis. Meine Meinung: Da mir der erste Teil dieser Reihe durchschnittlich gefiel wollte ich dennoch wissen wie es mit Drew und Fable weitergeht und war total gespannt auf diesen Band. Schreibstil: Genau so wie im ersten Band besteht das Buch aus den Sichten von Drew und Fable. Man lernt noch mehr über die Charaktere und erfährt ihre eigenen Gedanken. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig, locker und nett zu lesen für zwischendurch. Charaktere: Da ich die beiden Protagonisten schon kannte, fand ich es dennoch teilweise spannend sie in anderen Situationen zu erleben und ihre Handlungen zu verfolgen. Die Charaktere waren authentisch und lebendig. Fable arbeitet wieder sehr hart um sich ihr Leben finanzieren zu können und um sich gut um ihren Bruder kümmern zu können. Sie ist eine sehr starke Person die aber, auch mal eine starke Schulter zum anlehnen benötigt. Drew hätte ich am Anfang des Buches erwürgen können. Er läuft von seinen Problemen weiter und weiter davon aber, zum Glück merkt er im laufe des Buches dass, ihm das nichts bringt. Endlich sucht er sich Hilfe um über seine schwere Vergangenheit hinweg zukommen. Fable geht ihm nicht mehr aus dem Kopf und als sich die beiden dann auch noch begegnen muss er die Chance einfach ergreifen. Die Handlung: Die Handlung ist wie im ersten Band sehr zügig aufgebaut. Teilweise spannend manchmal aber auch etwas zu langarmig. Ich habe die ganze Zeit auf das große Highlight gewartet das auch kam mich aber nicht von sich überzeugen konnte. Ich hatte einfach zu hohe Erwartungen und habe mir viel mehr von diesem Buch erhofft. Dennoch bin ich auf den 3. Band dieser Reihe gespannt, in dem es um Fable's Boss geht, den man schon in diesem Band ein bisschen kennengelernt hat. Fazit: Auch diesen Band fand ich eher durchschnittlich. Ich hatte mir mehr von dem Buch erhofft und mir hat die Spannung gefehlt. Dennoch sind Monica Murphys Bücher ein schöner Zeitvertreib für zwischendurch. Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Sternen. Danke, an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter