Leserstimmen zu
Verletzte Gefühle

Monica Murphy

Together Forever (3)

(17)
(25)
(23)
(10)
(1)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Nachdem mich die beiden Vorgängerbände so wahnsinnig berührt und emotional ehrlich total mitgenommen haben, war ich auch auf den dritten und letzten Band gespannt. Und dann ist etwas passiert mit dem ich nie gerechnet hätte: Jen und Colin konnten mich so gar nicht von sich überzeugen. :( Ich kam schon furchtbar schwer in die Geschichte hinein und tat mir unheimlich schwer damit, mich in Jens Gedanken zu versetzen. Sie nimmt einfach nur das Schlechteste von Colin an, dabei würde er ihr die Welt zu Füßen legen und es gibt in der Geschichte so viele unnötige Missverständnisse, die man, hätte man es nur einmal zugelassen, mit einem Gespräch hätte aus der Welt schaffen können. Zu viele "Annahmen" und "Was ist, wenn"s, das es mich beinahe rasend gemacht hat. Und trotzdem hat mich die Geschichte aber auch wieder berührt, nur eben nicht so tief wie die beiden Vorgänger, da hatte sich Monica Murphy einfach auch die Messlatte selbst schon viel zu hoch gesetzt. Der Schreibstil ist flüssig und gewohnt gut und toll zu lesen, aber ansonsten wars mir dieses Mal einfach zu unharmonisch.

Lesen Sie weiter

Klappentext: Ich liebe Colin wie wahnsinnig, aber es haben zu viele Dämonen von ihm Besitz ergriffen. Wenn er sich mir jetzt nicht öffnet, wird er niemals der Richtige sein und der Partner, den ich brauche. Ich habe ihm einen Monat Zeit gegeben, aber jetzt gehe ich. Wenn es wirklich stimmt, wie sehr er mich liebt: Er weiß, wo er mich finden kann. Quelle: Heyne Meine Meinung: Ich war schon sehr gespannt auf den dritten Teil der Reihe, da ich Band 1 und 2 wirklich gerne gelesen habe und es hier mit einem anderen (schon bekannten) Pärchen weitergeht. Jen und Colin hat man beide bereits vorher kennengelernt und ich mochte beide auf ihre Art wirklich sehr gerne. Jen ist eine gute Freundin, aber sie ist manchmal etwas hilflos und naiv, was sie zeitweise wirklich zu einem anstrengenden Charakter gemacht hat. Sie musste viel mitmachen in ihrem Leben und sie tat mir auch ehrlich leid, aber manchmal hätte ich sie trotzdem echt einfach gerne wachgerüttelt. Ihre Stimmungsschwankungen gingen mir teilweise echt ziemlich auf den Keks und Respekt an Colin, dass er das so tapfer alles mitmacht. =) Colin konnte man ja schon eeetwas kennenlernen, allerdings macht sein Charakter in diesem Buch eine ziemlich große Wendung durch. Teilweise fand ich ihn zu sehr aufs Äußere bedacht und er war mir auch oft zu triebgesteuert, aber er hat auch eine andere Seite, eine weiche Seite, die wirklich sehr sympathisch ist und von der ich gerne mehr gesehen hätte. Insgesamt haben mir die Charaktere in diesem Buch wieder sehr gefallen, auch wenn ich zu Colin und Jen nicht die gleiche Mitfieber-Beziehung aufbauen konnte, wie zu Fable und Drew. Gegen die beiden, blieben Colin und Jen leider wirklich etwas blass. Trotzdem war ich sehr interessiert an ihrer Geschichte und beide Charaktere haben wirklich tiefe Wunden, die es zu heilen gilt. Die ganze Geschichte konnte mich zwar sehr gut unterhalten, allerdings nicht ganz so mitreißen, wie die von Fable und Drew. Ja, ich wiederhole mich, ich merke es selber. =D Ich weiß nur nicht wie ich es anders sagen soll. Bei „Together Forever“ handelt es sich ja schließlich um eine Reihe und auch wenn andere Charaktere mit anderen Persönlichkeiten ins Spiel kommen, habe ich trotzdem die gleiche Erwartungshaltung was das Mitfiebern anbelangt. Und das war hier einfach nicht so gegeben. Die Story hat einige sehr gute Punkte und sowohl Colin als auch Jen haben eine wirklich interessante Vergangenheit und eine ebenfalls sehr interessante Beziehung zueinander. Aber hier blieb es mir manchmal zu oberflächlich, ihre Gefühle füreinander sind zwar klar, aber… mir fehlte das romantische Knistern. Auch wenn Drew und Fable sich sehr anziehend fanden, war da einfach auch mehr. Hier hingegen fühlte es sich wirklich manchmal so an, als ob es nur um das Eine geht. Tatsächlich wurde das zum Ende hin aber auch etwas besser, trotzdem stört es mich ein wenig. =) Die Umsetzung hat mir allerdings wieder sehr gut gefallen, ich mag den Stil von Monica Murphy, denn passend zum Genre ist er wirklich lockerleicht und ohne viel Klimbim. Man kommt wahnsinnig schnell durch die Seiten und wenn es Gefühle und Emotionen gibt, sind diese auch wirklich wunderschön dargestellt. Fazit: Alles in Allem eine wirklich gute Story, eine gelungene Fortsetzung mit neuem Pärchen und ein dramatisches Hinarbeiten auf ein Happy End (nicht falsch verstehen, das mochte ich ^^). Allerdings kommt nicht das gleiche Gefühl auf wie bei Band 1 und 2, die beiden Bücher konnte ich nämlich gar nicht aus der Hand legen. Trotzdem sehr gute 3 von 5 Pfotenherzen

Lesen Sie weiter

Inhaltsangabe: Ich liebe Colin wie wahnsinnig, aber es haben zu viele Dämonen von ihm Besitz ergriffen. Wenn er sich mir jetzt nicht öffnet, wird er niemals der Richtige sein und der Partner, den ich brauche. Ich habe ihm einen Monat Zeit gegeben, aber jetzt gehe ich. Wenn es wirklich stimmt, wie sehr er mich liebt: Er weiß, wo er mich finden kann. Meinung: Ich finde den dritten Band der Together Forever Reihe sehr schwer einzuordnen. Auf der einen Seite fand ich die Vergangenheit der beiden Protagonisten, vor allem Jennifer's Vergangenheit ziemlich interessant gestaltet und mal etwas was man so noch nicht unbedingt gelesen hat und jetzt kommt das große aber ... ABER ich muss sagen mir ist Monica Murphy in diesem Band viel zu wenig auf die Begebenheiten in der Vergangenheit und die Probleme die damit einhergehen eingegangen. Alles wurde immer wieder angeschnitten, aber als Leser war einem nicht ganz klar, wo das Kernproblem denn nun liegt. Auch dieses ewige hin und her und vor allem Colin's Starrsinn haben mich das ein oder andere Mal an den zweien komplett verzweifeln lassen. Das Ende fand ich sehr enttäuscht, da das Buch und vor allem Jen bei diesem Band hart auf etwas hinarbeitete um es dann innerhalb von zwei Seiten über den Haufen zu schmeißen und im großen und ganzen etwas zu tun was schon von Anfang als eine Möglichkeit für sie offen stand. Aber natürlich hat das Buch auch Pluspunkte. Es schafft es nämlich ohne große romantische Szenen eine sehr intime und enge Verbindung zwischen Jen und Colin, rüber zu bringen. Auch das man es genauso wie die zwei Vorbände schnell und leicht weg lesen kann ist hier von Vorteil. Bewertung: Kann man lesen, muss man aber nicht. Es gibt meiner Meinung nach eindeutig ein paar Bücher im New Adult Genre die mehr können, 2,5 bis 3 Sterne von mir.

Lesen Sie weiter

Together Forever Band: Verletzte Gefühle Autor: Monica Murphy Preis: 8,99€ Verlag: HEYNE Genre: Roman Seitenanzahl: 364 Kapitelanzahl:24 Inhalt Kämpfen. Genau das erwarte ich von Colin. Seit mein Bruder Danny im Irak gefallen ist, hat Colin so viel für mich getan. Er lässt mich in seinem angesagten Restaurant arbeiten, damit ich den miesen Kellnerjob im Stripschuppen nicht mehr machen muss. Aber jede Nacht mit ihm im Bett zu liegen und ihn seinen schrecklichen Albträumen zu trösten, reicht mir nicht mehr. Ich liebe ihn wahnsinnig, aber es haben zu viele Dämonen von ihm Besitz ergriffen. Wenn er sich mir jetzt nicht öffnet, wird er nie der Partner sein, den ich brauche. Ich habe ihm einen Monat Zeit gegeben, aber jetzt gehe ich. Wenn er mich wirklich liebt ... ... weiß er, wo er mich finden kann. Eigene Meinung Was dem Bruder von Jennifer passiert ist, ist unglaublich schrecklich und schwer zu ertragen. Verluste in der eigenen Familie sind schwer zu ertragen. Dass Colin sich solche Schuldgefühle einredet finde ich absolut nachvollziehbar, aber nicht nach solch einer Härte. Ich mein seine Alpträume sind verdammt krass und dieser Beschützer Instinkt würde mich an Jens Stelle auch ankotzen. Irgendwo ist es aber auch süß von ihm sich so um sie zu kümmern und so aber naja. Ich fand die Stellen immer wundervoll, als Colin solche schlimmen Alpträume hatte und Jen sich zu ihm gelegt hat damit er schlafen konnte. Nur ziemlich mies von ihm war, dass er sie dann immer wieder weg geschickt hat und so getan hätte als wüsste er nicht, dass sie beiden sich geküsst haben. Jen lebt ihn vom ganzen Herzen und als sie mit Fables Hilfe abgehauen bzw nicht abgehauen sondern weggezogen ist ohne sich nocheinmal von ihm zu verabschieden, fand ich so traurig, dass ich mit heulen musste. Dass Roger sie dann so missbraucht hat und diese dumme Angela auch noch Jen dafür verantwortlich macht, BAH, konnte ich kotzen ehrlich. Soll er sich doch Therapieren lassen wenn er ein Sex Problem hat!!! Ich war so verdammt glücklich, dass ich Freudetränen in meinen Augen hatte, als Colin Jen fand und sich dann an Roger rächen wollte. Wäre ich Jen gewesen, ich hätte Roger unter Colins Beobachtung Richtig fett in den Arsch getreten. Wundervoll das Ende, einfach genial!! Ach und Colins Vater ist ein geld geiler ARSCH!!! Fazit Wenn man den ersten und zweiten Band gelesen hat, und wie ich, LIEBT, dann gehört der dritte Teil einfach dazu. Der Teil Fable und Drew wurde in den ersten zwei Büchern abgeschlossen. Man bekommt immernoch etwas mehr von den beiden mit, aber so mehr intime Dinge wurde in Teil 1 und 2 abgeschlossen. In dem dritten Teil geht es nur noch um Jennifer und Colin. Und ein bisschen um Drew und Fable aber nicht mehr so viel. GENIAL!! Bewertung 5/5

Lesen Sie weiter

Titel: Together Forever, Verletzte Gefühle Originaltitel: Three Broken Promises Reihe: Together Forever #3 Autor: Monica Murphy Verlag: Heyne Genre: Liebe, Gegenwartsliteratur, Young Adult Seitenanzahl: 368 Erscheinungsdatum: August 2015 Preis: 8,99€ [Broschiert] Meine Erwartungen: Die ersten beiden Bände dieser Reihe haben mir soweit ganz gut gefallen und somit hoffe ich auf eine gelungene Fortsetzung. Da einem Jen und Colin durch den zweiten Band bereits bekannt sind, ist man besonders gespannt auf ihre Geschichte. Schon im zweiten Band waren sie mir durchaus sympathisch. Somit bin ich wirklich gespannt darauf auch diese beiden genauer kennen zulernen und die Entwicklung ihrer Charaktere mitzuerleben. Das Cover: Das Cover ist sehr schön, jedoch stört es mich, ähnlich wie bei den Vorbändern, dass die Protagonisten des Buches anders beschrieben werden, als die Personen auf dem Cover aussehen. Die Farbwahl ist wieder wirklich schön gewählt und durch die Schriftart und den Kreis um den Titel und den Namen der Autorin ist erneut sichtbar, dass es sich hierbei um eine Reihe handelt. Die Charaktere: Jen hat seit kurzem wieder mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Immer wieder begegnet sie Menschen, die sie nie wieder sehen wollte. Der Leser merkt wie sehr sie das belastet, was sie durchgemacht hat. Sie ist stark und starrköpfig. Lässt sich ungern etwas vorschreiben und reagiert meistens lieber mit patzigen Antworten, um sich so wenig wie irgend möglich mit dem gesagten auseinandersetzen zu müssen. Colin ist liebenswert und sein Beschützerinstinkt ist vorbildlich. Er steckt viel zurück um Jen ein gutes Leben zu bescheren. Er hat wirklich ein gutes Herz und tut das meiste aus den richtigen Gründen, auch wenn rein objektiv nicht jeder Grund als triftig bezeichnet werden kann. Meine Meinung: Jens Vergangenheit ist nicht einfach und Colins Gegenwart scheint es ebenso wenig zu sein. Sie beide haben ihre Probleme, die hier jedoch auf ein und derselben Person basieren. Jens Bruder ist gestorben, wodurch Jens Welt komplett aus den Fugen geraten ist. Colin hingegen gibt sich die Schuld und ihn plagen Albträume. An dieser Stelle hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht, denn letztlich ist es doch so, dass seine Schuldgefühle überwiegend eigenen Schuldzuweisungen zu Grunde liegen. Nebenbei bemerkt ist der Klappentext ein Fehlgriff. Die dort beschriebene Szenerie ist mitten aus der Geschichte gegriffen.. Nachdem Jen aus ihrem ehemaligen Leben geflohen ist, sind ihr viele schlimme Sachen geschehen. Doch Colin konnte sie retten und hat sie zu sich genommen. Sie lebt bei ihm, sie arbeitet für ihn, und ihr komplettes Leben scheint sich um das Seine zu drehen. Ebenso ergeht es Colin, unter anderem von Schuldgefühlen geplagt, aber auch durch Gefühle für Jen, ist er immer um sie herum. Versucht ihr alles Recht zu machen, sie glücklich zu machen. Es ist offensichtlich, dass beide etwas füreinander empfinden. Durch den Perspektiv wechsel der Erzählperspektive von Colin und Jen konnte der Leser jederzeit mitverfolgen, was die Protagonisten sich dachten. Hier finde ich es mal wieder sehr schön, einen Einblick in beide „Köpfe“ zu erhalten. Nur habe ich diese einfach nicht verstanden. Ich habe lesen können, was die beiden sich gedacht haben, und habe aber nicht begreifen können, was sie sich dort zusammenreimten. Beide haben sich die Gefühle füreinander eingestanden und dann wiederum auch nicht. Am liebsten hätte ich Colin und Jen geschüttelt, so sehr haben sie mich frustriert. Für mich gab es trotz der vielen Begründungen irgendwie keinen Grund nicht zusammen zu sein. Es nicht zu probieren. Nicht miteinander glücklich, anstatt alleine unglücklich zu sein. Die beiden sind herumgedruckst, als gäbe es triftige Gründe für ihr Handeln. Ich habe diese nicht ganz als solche akzeptieren können, habe mich immer wieder gefragt: „Was ehrlich? DESWEGEN sagst du ihr jetzt nicht was du fühlst?“ oder ein: „Bitte sagt mir nicht, dass das gerade euer ernst ist.“. Wie ihr seht konnte mich dieses Buch leider bei weitem nicht so überzeugen wie zuvor Teil 1 und 2 mit Drew und Fable. Auch die Liebesgeschichte ist hier nicht mehr ganz überzeugend. Man kommt nicht voran, dreht sich nur im Kreis. Es ist traurig, ja sogar frustrierend gewesen. Ich möchte nicht behaupten, dass mir die Charaktere weniger gefallen haben. Ich finde das Colin und Jen wirklich gut ausgearbeitet sind und ich mochte sie gerne. Sie haben ein gutes Team dargestellt und somit auch ein schönes Paar. Und doch hat mir der Verlauf der Geschichte einfach viel besser in den Vorgängern gefallen. Erst nach einem Drittel des Buches gab es hier überhaupt mal so etwas wie eine Aussprache oder viel eher ein kleines Gespräch. Für solch ein Gespräch so lange zu brauchen, ein Gespräch das bei weitem nicht ausreicht und das auch einfach viel zu knapp verläuft, ohne die Aussicht auf eine Lösung... Überhaupt die Tatsache, dass beide scheinbar noch immer mit zugehaltenen Ohren miteinander sprechen, ist für mich viel zu wenig für ein wirklich gutes Buch, ja, selbst zu wenig für ein gutes. Auch wenn es insgesamt ganz schön war und besonders natürlich das tolle Paar, hat es mich mit großer Verwirrung zurückgelassen und zum Teil Unverständnis. Die ganze Geschichte hat sich zu sehr gezogen und es ist zu wenig Geschehen, als dass Spannung aufkommen konnte. Wirklich schade. Ich bin reichlich enttäuscht und das Ende, so süß es auch sein mochte, hat mir hier eindeutig nicht mehr ausgereicht. Von einer Aussprache gab es keine Spur. Das wirklich wichtige wurde hier einfach viel zu schnell (wenn überhaupt) abgearbeitet. Ich vergebe schwache 2 von 5 Sterne und hoffe nun stark auf den letzten Band. Überblick: 1. Total verliebt 2. Zweite Chancen 3. Verletzte Gefühle 4. Unendliche Liebe Vielen Dank an den Heyne Verlag und die Verlagsgruppe Randomhouse für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Lesen Sie weiter

Nachdem ich Fable und Drew so ins Herz geschlossen habe und traurig wahr, dass ihre Geschichte schon zu Ende ist hat sich meine Miene doch ein bisschen aufgehellt als der 3. Band rauskam. Indem es sich aber nicht und Fable und Drew sondern um Jen und Colin dreht. Die beiden kennt man ja schon von dem zweiten Band. Daher waren meine Hoffnungen groß, dass auch Jen und Colin mich mit ihrer Geschichte überzeugen. Nun das war nicht ganz so der Fall. Die zwei waren zwar sympathisch aber so richtig warum wie ich mit Fable und Drew wurde, wurde ich mit den beiden nicht. Es war zwar toll, dass man über die beiden mehr erfahren darf, da man sie ja schon von Band 2 kennt aber irgendwie war es nicht meins. Ich vermisste mehr Fable und Drew, die hier zwar auch vorkamen aber eher im Hintergrund was schade war. Trotzdem ist die Geschichte keinesfalls schlecht. Monica Murphys Schreibstil ist so locker und leicht und hat so viele verschiedene Ideen die sie einbringt. Colin und Jen machen sich echt das Leben selbst schwer. Mir kam es vor als wäre es immer der selbe Gesprächsstoff gewesen und ein ewiges im Kreis drehen. Ich bin zwar nicht der größte Fan von den beiden aber man hat sie definitiv besser kennengelernt.

Lesen Sie weiter

Das Cover passt super in die Reihe, der Wiedererkennungswert ist total gegeben. Das Motiv ist Romantisch angehaucht und macht Lust auf die Story. Das es um die Liebe geht ist klar ersichtlich. Der Schreibstil ist wie immer Wunderbar, flüssig, locker und Leicht lesbar. Modern und Umgangssprachlich. Das Buch ist in der ersten Person Singular, abwechselnd aus Jens und Colins Sicht geschrieben. Die Namen stehen immer über den Abschnitten, so dass man beim lesen nicht durcheinander kommt. Tolle Protagonisten, und Nebenprotagonisten die man schon in den vorherigen Storys kennt. Was ich persönlich immer total toll finde. Zur Story möchte ich wie immer nicht spoilern. Ich liebe diese Story, Liebe, Drama, Gefühle. Alles Perfekt in eine Story gepackt. Mich hat sie gefesselt, es hat mir Spaß gemacht sie zu lesen. 5 Lesejunkiesterne <3

Lesen Sie weiter

Together Forever - Verletzte Gefühle, Monica Murphy Titel: Together Forever - Verletzte Gefühle Autor/in: Monica Murphy Originaltitel: Three Broken Promises Aus dem Amerikanischen von Evelin Sudakowa - Blasberg Genre: Liebesroman Erschienen: 10. August 2015 Verlag: Heyne ISBN: 978-3-453-41855-4 Seitenanzahl: 368 Seiten Preis: € 8,99 [D] | € 9,30 [A] Quelle Inhaltsangabe: Eine gefühlvolle Geschichte über die zweite Chance, Vergebung und Wiedergutmachung. Ich liebe Colin wie wahnsinnig, aber es haben zu viele Dämonen von ihm Besitz ergriffen. Wenn er sich mir jetzt nicht öffnet, wird er niemals der Richtige sein und der Partner, den ich brauche. Ich habe ihm einen Monat Zeit gegeben, aber jetzt gehe ich. Wenn es wirklich stimmt, wie sehr er mich liebt: Er weiß, wo er mich finden kann. Serie: 1. Total verliebt (Rezension) 2. Zweite Chancen (Rezension) 3. Verletzte Gefühle 4. Unendliche Liebe (erschien am 14. Dezember 2015 auf deutsch) Die Autorin: Monica Murphy Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie. Cover: Das Cover passt super zu der gesamten Reihe. Die ganze Reihe macht das Bücherregal einfach schöner. Das liegt an den schönen Buchrücken, denn sie sind so schlicht und sehen nebeneinander gestellt einfach nur wunderschön aus. Meine Meinung: Da mir die vorherigen Bände dieser Reihe so gut gefallen haben, ging ich mit viel Freude und großen Erwartungen an dieses Buch. Leider wurde ich aber sehr enttäuscht. Schreibstil: Die Geschichte wird aus der Ich - Perspektive von Jen und Colin abwechselnd erzählt. Eins muss man der Autorin lassen, ihr Schreibstil ist super. Sie schreibt sehr fesselnd und jugendlich, sodass man das Buch in Nullkommanichts beendet hat. Charaktere: Jen und Colin mochte ich zwar eigentlich ziemlich gerne, jedoch fand ich das die unsinnigen Gedanken und Handlungen ihre Beziehung zu einander einfach nur verkompliziert hat. Die Handlung: Wirklich viel Handlung war in diesem Teil nicht zu finden. Allerdings gab es viele "erotische" Szenen. Das sagte auch die Autorin in ihrer Danksagung. Sie begründete es damit das die beiden nun mal älter sind. Ich fand es manchmal aber einfach zu viel und ich fand es übertrieben. Fazit: Ich hatte viel zu hohe Erwartungen und dadurch konnte mir dieser Band der Reihe leider nicht so gut gefallen wie die vorherigen. Jedoch mag ich Monica Murphy sehr gerne und werde mich deshalb auch an den vierten Band der Reihe wagen (diesmal mit nicht mehr so großen Erwartungen). Ich gebe dem Buch 2 von 5 Sternen. Ein großes Dankeschön an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter