Leserstimmen zu
Beim Dehnen singe ich Balladen

Jürgen von der Lippe

(8)
(4)
(1)
(1)
(0)
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Was soll ich sagen? Jürgen von der Lippe, er hat mich in meiner Jugend begleitet, hier wurde gemeinsam mit den Eltern ferngesehen 😉 von „So Isses“ zu „Donnerlippchen“ und nicht zu vergessen „Geld oder Liebe“ um nur einige zu nennen. Bis heute mag ich seinen Humor gerne und freue mich immer wieder, wenn er im TV präsent ist. Natürlich ist mir als Buchliebhaber die Sendung „Was liest Du“ ein ganz besonderer Schatz. Und genau in dieser Sendung haben Carolin Kebekus und Jochen Malmsheimer auch schon einen Auftritt mit Jürgen gehabt. Ich kann mich an beide Sendungen noch sehr gut erinnern und die eine oder andere Lachträne möchte erneut zum Vorschein kommen 😉 Daher war es mir ein besonderes Vergnügen dieses Hörbuch zu hören, ich war mir bereits im Vorfeld ganz sicher, das es zu diversen Lachanfällen meinerseits kommen würde. Die beiden Cds sind ein Mittschnitt aus dem Bühnenprogramm „Beim Dehnen singe ich Balladen“. Jürgen vertont die eine oder andere Kurzgeschichte mit seinen beiden Mitsprechern einfach genial. Man hat als Zuhörer durchaus das Gefühl mitten im Publikum zu sitzen. Wobei, das Publikum wird schon irgendwie mit eingebunden… Da ist es vielleicht doch sicherer zuhause auf dem Sofa mit der CD in der heimischen Anlage in „der ersten Reihe“ zu sitzen 🙂 Die verschiedenen Geschichten sind alle auf ihre eigene Art witzig und komisch. Allerdings gelingt es den drei Akteuren der ganzen Sache immer noch eins drauf zu setzten. Aus der Situation heraus kommt meist noch ein Hammer oben auf, der den Zuhörer lachend zurücklässt. Mir ist aufgefallen das ich bei dem Live Programm bestimmt die eine oder andere Szene verpasst hätte. Da schüttelt einen noch der eine Lachkrampf, da sind die drei schon weiter maschiert und man hat die Hälfte überhört. Das ist das schöne an diesem Hörbuch. Man kann wahlweise die CD stoppen um sich ganz ausgiebig dem Lachflash hinzugeben, oder eben das Hörbuch so oft anhören, bis man auch den letzten Sketch bis zum Ende gelauscht hat 😉 Ich möchte dieses Hörbuch jedem ans Herz legen. Es ist einfach ein Garant für gute Laune.

Lesen Sie weiter

Jürgen von der Lippe liest hier die Geschichten aus seinem Buch „Beim Dehnen singe ich Balladen“ zusammen mit Carolin KEbekus und Jochen Malmsheimer live vor dem Publikum in Köln-Chorweiler. Die lustigen Geschichten passen perfekt auf das Zusammenspiel dieser drei Künstler, die Drei sind ein wirklich eingespieltes Team was das anbelangt. Muskelkater vor Lachen kann da schon möglich sein… Gerade auf längeren Autofahrten mag ich es immer wieder gerne dabei gut unterhalten zu werden, entsprechend kam hier „Beim Dehnen singe ich Balladen“ gerade recht. Zumal ich Jürgen von der Lippe auch gerne mag, ebenso Carolin Kebekus. Jochen Malmsheimer war mir noch nicht so bekannt, dank der CDs ist er es nun schon. Den Humor von Jürgen von der Lippe muss man schon mögen, wenn man sich diese CDs anhört, ich finde die Art und Weise wie er unterhält sehr amüsant, wenn gleich manches schon mal unter der Gürtellinie ist. Alles in allem ist er aber meiner Ansicht nach sehr unterhaltsam und nicht zu radikal. Mit Carolin Kebekus und Jochen Malmsheimer hat er hier zwei wirklich tolle Künstler gefunden, die dies wunderbar lesen bzw. gar spielen. Gerade bei Carolin Kebekus merkt man auch stimmlich immer wieder wie toll sie sich auf die verschiedenen Rollen einlassen kann, das mag ich sehr bei ihr. Aber auch Jochen Malmsheimer macht das toll, er hat eine sehr markante Stimme, die aber auch wunderbar hier passt – die drei Personen ergänzen sich wunderbar dank der verschiedenen Stimmlagen. Auch merkt man, dass die drei durchaus improvisieren können wenn es darauf ankommt. Da das Hörbuch ja bei einer Live-Veranstaltung mitgeschnitten wurde, merkt man das dann natürlich auch, da hat Carolin Kebekus beispielsweise mal einen Verhaspler drin und reagiert dann sehr lustig, Jürgen von der Lippe ist mal kurz geistig abwesend, all sowas kommt bei mir sehr lustig an und einfach eben auch menschlich. Was ein bißchen schwierig ist, da es ja eine live-Lesung ist: Man weiß bei manchen Sachen nicht wie das Publikum wohl in diesem Moment reagiert hat, man kann das nur erahnen worauf manche Sachen anspielen, ebenso kennt man ja nicht die Gesten, die die drei Künstler machen. Das ist ein bißchen schade aber ansonsten durchaus hinnehmbar. Die Zusammenstellung bei der CD ist quasi so, wie das Programm wohl auch live gelaufen ist, hier gibt es immer mal wieder erst kurze Ansagen vor den einzelnen „Stücken“, diese sind auch separat aufgeführt dann. Die einzelnen Stücke dauern immer mal so mindestens vier Minuten bis maximal zehn Minuten, also alles nicht zu kurz, aber auch nicht ewig lang, es passt einfach immer wieder sehr gut zu den jeweiligen Themen. Alles in allem wurde ich hier wirklich gut unterhalten, eine fast zweieinhalbstündige Lesung die mich sehr zum Lachen und auch schmunzeln gebracht hat. Ein tolles Hörspiel, das ich jedem durchaus empfehlen kann, der die drei Künstler mag und etwas für diesen Humor übrig hat. Entsprechend vergebe ich hier 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Dem Lipper eilt sein Ruf voraus... Ich muss es wissen, denn ich habe viele Jahre meiner Kindheit und Jugend in dieser Gegend verbracht. Sparsam sind sie und humorlos! Wirklich? Jürgen von der Lippe, ist ein gutes Beispiel, dass die Lipper teilweise urkomisch sind. ☺ Und wer mich kennt, ... aber lassen wir das! Ich bin jedenfalls ein großer Fan, dieses meisterhaften Spassvogels und seiner Pointen, Anekdoten und scharfzüngigen Glossen. Aber Achtung: Nach der Lektüre tut euch der Unterkiefer, eure Gesichtsmimik, das Zwergfell und wahrscheinlich auch ein Teil des Bauches weh ;-), diese Teile werden jedenfalls arg beansprucht und wer länger nicht gelacht hat, sollte das wissen. Auch merkwürdige Blicke aus der Umgebung sollte man einkalkulieren, wenn man liest und plötzlich unkontrolliert laut loslachen muss! Aus dem Inhalt: „Macht die Hose mich dick?“ „Schatz, ehrlich gesagt: Die Hose hat damit nichts zu tun!“ Sie sind böse, sie sind abgründig, sie sind dreist und blitzgescheit, vor allem aber überraschend und schmerzhaft komisch: die neuesten Kurzgeschichten und Glossen von Altmeister Jürgen von der Lippe, der sich einmal mehr selbst übertroffen hat. Über den Autoren und andere Mitwirkende: Jürgen von der Lippe, Jahrgang 1948, ist seit Jahrzehnten als erfolgreicher Comedian und Moderator auf Bühnen und im Fernsehen unterwegs. Er lebt in Berlin und ist unter anderem Träger des Bambi, des Grimme-Preises und der Goldenen Kamera. Fazit: Zwergfellstrapazierend ;-) und auch ohne Mimik, Gestik, einfach nur durch den Sprachwitz von Jürgen von der Lippe superlustig!!!

Lesen Sie weiter

Mein Leseeindruck: Ich muss vorwegschicken, dass ich ein Fan von Jürgen von der Lippe bin. Bis jetzt kannte ich ihn nur aus Fernseh und Radio und sein Humor ist einfach "meiner". Die Geschichten zu lesen ist etwas anderes als der Stimme von Jürgen von der Lippe zu lauschen und das Buch am Stück zu lesen war fast zu viel des Guten. Aber ein Buch hat den großen Vorteil, dass man es zur Seite legen kann um dann zu einem späteren Zeitpunkt wieder danach zu greifen. Das Buch abends im Bett zu lesen war kein guter Gedanke. Ich konnte mir das Lachen nicht immer verkneifen und musste dann meinem Mann die Geschichte vorlesen - so hatten wir beide etwas davon. Gut, einige Geschichten (Witze) kannte ich schon aber das hat mein Lesevergnügen nicht gemindert. Das Cover mit einem Bild von Jürgen von der Lippe und einem Affen gefällt mir einfach gut. Mein Fazit: Ein Buch, dass man nicht ins Bücherregal stellen sondern immer griffbereit liegen haben sollte. Es findet sich überall und immer Zeit eine der Geschichten zu lesen.

Lesen Sie weiter

Jürgen von der Lippe kann man mit Fug und Recht als eine Institution der deutschen Comedy bezeichnen. Seit 1980 erfreut er sein Publikum mit seinem intelligenten Witz, Anzüglichkeiten und Liedern, in denen ‚der Wurm drin‘ ist. In seinem neuen Buch greift er mehr oder weniger realistische Situationen auf und verarbeitet diese zu Geschichten und Glossen. Wer die Programme und Werke vom Herrn Lippe verfolgt, wird feststellen, dass die Witze teilweise nicht mehr ganz so neu sind und oftmals auch nicht von ihm selbst stammen. Doch damit sollte man rechnen, ist Lippe ja dafür bekannt, alte Kalauer zum Besten zu geben. Jedoch war ich trotz dieses Wissens etwas enttäuscht, was die Pointen betraf. Einige Glossen sind durchaus witzig und wie immer von Lippe scharfzüngig und gut geschrieben. Leider ist aber auch ein guter Teil der kurzen Geschichten eher mittelmäßig. Anscheinend zünden diese live oder als Hörbuch einfach besser. Die Live-Lesung zum Buch mit Carolin Kebekus, Jochen Malmsheimer und Jürgen von der Lippe selbst mag vermutlich um Längen besser sein. Dennoch fühlte ich mich auch mit dem Buch gut unterhalten, waren die Geschichten in Lippemanier mit Feingeist und Wortgewandtheit intelligent verpackt. Wenn es offiziell das Genre ‚Klolektüre‘ gäbe, würde dieses Buch aber trotzdem mit im dazu gehörigen Badregal stehen, denn die kurzen Geschichten und Glossen schaffen es, kurzweilig zu unterhalten. Als Lektüre zwischendurch ist es durchaus amüsant, aber leider nicht in der humoristischen Qualität, die man sonst von ihm gewöhnt ist.

Lesen Sie weiter

Jürgen von der Lippe mag ich seit meiner Kindheit, ich habe ihn immer gerne im Fernsehen gesehen und konnte auch oft über oder mit ihm lachen. Bei diesem Hörbuch handelt es sich um einen Live-Mitschnitt einer Lesung aus dem Buch Beim Dehnen singe ich Balladen. Die Geschichten werden im Dialog zwischen Jürgen von der Lippe, Carolin Kebekus und Jochen Malmsheimer erzählt. Und das ist auch das Salz in der Suppe, denn sie machen die Geschichten, die sie vorlesen, zu etwas besonderem. Die drei sind spontan, halten sich nicht an Geprobtes und bringen Improvisation vom Feinsten auf die Bühne. Wobei ich zugeben muss, dass ich in den ersten Minuten, bevor Jürgen von der Lippe seine Mitstreiter angekündigt hat, mehr Lachtränen in den Augen hatte, als während des eigentlichen Programmes, aber herzlich Lachen und viel Schmunzeln konnte ich auch später noch. Fasziniert war ich von den Liedfrequenzen, denn hier habe ich mich erwischt, wie ich Lieder mitgesungen habe und überrascht, als ich hörte, dass es dem Livepublikum genau so ergangen ist. Gelegentlich konnte ich Lacher aus dem Publikum nicht nachvollziehen, eben weil ich nur Zuhörer, nicht aber Zuseher war, darüber konnte ich aber hinwegsehen, weil ich insgesamt sehr viel Spaß mit dem Hörbuch hatte.

Lesen Sie weiter

Das Cover finde ich super! Sehr lustig und es zieht alle Blicke auf sich. Die Geschichten sind unterschiedlich lang und zum Teil sind es Auszüge und ganze Theaterstücke. Die Figuren sind alle sehr unterhaltsam und man kann sie sofort Jürgen von der Lippe zuordnen. Sehr eindeutig sogar. Personen jeden Alters in allen möglichen Situationen spielen mit. Der Schreibstil ist genauso eindeutig zuzuordnen wie die Personen. Wenn ich die Geschichte lese, weiß ich sofort wie Jürgen von der Lippe es lesen würde und ich höre sogar seine Stimme im Ohr. Die Themen der einzelnen Geschichten sind sehr unterschiedlich. Manchmal sind es Dialoge zwischen Freunden, Partnern oder Liebespartnern oder es ist eine Erzählung einer Situation. Die Geschichten sind super um sich in der Bahn oder im Bus auf dem Weg zur Arbeit oder ähnlichem zu beschäftigen.

Lesen Sie weiter

Ihr sucht ein Buch als Geschenk? Ihr müsst regelmäßig zum Arzt und habt die Wartezeiten satt? Eure Laune könnte öfter mal einen Stimmungsaufheller vertragen? Wenn ihr alle Fragen mit ja beantworten konntet, dann greift zu diesem Buch, denn es stimuliert eure Humorzone. Im neusten Werk vom beliebten Comedian Jürgen von der Lippe warten witzige Alltagserlebnisse zwischen Mann und Frau, Anekdoten aus dem Arbeitsalltag und jede Menge Witze, teils bekannt, teils neu auf seine Leser. Das Beste an dem Buch ist, dass man es nicht an einem Stück zu lesen braucht, sondern auch getrost kapitelweise genießen kann und immer wieder gut unterhalten wird. Die zahlreichen Kapitel kann man auch getrost mehrmals lesen, da man immer wieder etwas Neues für sich entdecken kann. Bei mir hat es für zahlreiche Lacher gesorgt, vieles musste ich in der Familie laut vorlesen, weil es einfach zu gut war. Auch in diesem Buch hat es Herr von der Lippe mal wieder geschafft mich mit seinem Witz und seinem Charme einzufangen. Weiter so! Fazit: Herrlich unterhaltsam, unbedingt lesen!

Lesen Sie weiter