Leserstimmen zu
Honigmund

Sophie Andresky

(6)
(1)
(5)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Tolles Buch

Von: Michele.F

22.03.2017

Ich habe schon einige Bücher von Sophie Andresky gelesen und war bis jetzt jedesmal sehr zufrieden mit den Büchern sowie auch das. Sophie Andresky hat einen sehr schönen und flüssigen Schreibstil, sodass man das Buch schön in einem rutsch durchlesen kann. Das Buch enthält viele kleine kurz Geschichten die mir alle gut vorgefallen haben. Das Buch ist wie alle anderen Bücher von ihr im HEYNE HARD CORE Verlag erschienen, was man gut nachvollziehen kann wenn man die Geschichten gelesen hat. Dennoch ist das Buch nichts für jüngere Mädchen oder Jungs. Kann das Buch jedem empfehlen der gerne kurz Geschichten liest oder gerne Bücher von Sophie Andresky ließt. »Ohne meinen Harem verreisen? Niemals. Erstens: Wie sähe das denn aus? Und zweitens: Meine Jungs sind mehr als mein Harem. Sie mögen mich. Und meine Wünsche …«  In schamlosen Episoden erzählt Deutschlands erfolgreichste Pornoautorin von der jungen Sophia, die zusammen mit fünf Männern in einer Wohngemeinschaft der besonderen Art lebt. Hier können die erotischen Künste in all ihren Schattierungen tabulos ausgelebt werden: sinnlich, animierend und unverschämt sexy.

Lesen Sie weiter

Der Autorin Sophie Andresky ist mit ihrem Buch "Honigmund" gelungen, die tristes im Alltag zu verringern. Das Buch erschien 2015 im Wilhelm Heyne Verlag in der Verlagsgruppe Random House. Kurz gesagt geht es in dem Buch um den Harem rund um Sophia und ihre Geschichte, wie die Männer zu ihr kamen und warum sie das macht, was sie macht, nämlich mit fünf Männern zusammenleben und es sich sexuell erfüllt gut gehen zu lassen. Zwischen den Haremsgeschichte befinden sich kleinere erotische Geschichten, welche von sexuellen Abenteuern nur so sprießen. Die Autorin hat mit ihrer lockeren, frechen und freien Art das Buch zu einem lustigen, witzigen Ausflug in die erotische Fantasie manches Menschen möglich gemacht. Alles in allem gesagt, ist dieses Buch eindeutig einmal etwas anderes, als man sonst so im Bereich erotische Literatur zu lesen bekommt. Ich kann dieses Buch mit den Geschichten nur einem jeden Leser empfehlen, er wird mit den Hauptprotagonisten lachen und auch mitfühlen können. Und vielleicht, ja vielleicht kommt die eine oder andere Beziehung mit diesem Buch auch wieder in Schwung.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Sophie lebt in einer etwas ungewöhnlichen WG mit Männern. Sie nennt es Harem. In dieser WG gibt es keine Tabus in Sachen Sex und Hemmungen kennen sie nicht. Meine Meinung: Erstmal zu der Inhaltsangabe. Man kann echt nicht rüber schreiben, weil man sonst alles irgendwie verraten würde. Das Buch besteht hauptsächlich aus Kurzgeschichten, die wiederum aus wechselnden Perspektiven geschrieben wurden. Der Schreibstil ist einfach und locker gehalten. Irgendwie hat mir ein wenig das gewisse etwas gefehlt. Alles in allem war es ein Erotikroman, den man zwischendurch lesen kann (VORSICHT: Ab und an kommt es mal vor, dass man rot wird) und der nicht langweilig wird.

Lesen Sie weiter

Das Cover hat mich sofort begeistert und die Inhaltsangabe versprach Spannung. Dazu hat das Buch nur 192 Seiten und sollte sich rasch mal zwischendurch lesen lassen. Dem ist auch so und durch die Kurzgeschichten kann man auch immer mal wieder das Buch zur Seite legen und verpasst nichts Wesentliches. Es hat sich gut lesen lassen, wenngleich es doch länger dauerte, als ursprünglich gedacht. Manche Geschichten waren witzig und interessant geschrieben, andere wiederum haben mich so gar nicht vom Hocker gerissen. Zwischendurch gab es immer wieder Einblicke in den Harem. Die Geschichten waren aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben. Was mir negativ aufgefallen ist, war die Qualität. Besonders zum Ende hin hatte ich das Gefühl, dass es nur noch ums "Seiten füllen" ging und die Autorin eine Mindestseitenzahl haben musste. Die Story flachte deutlichst ab, die Spannung war raus und es machte mir keinen Spaß mehr, das Buch bis zum Ende zu lesen. Dies führte dazu, dass ich es insgesamt 8 mal weggelegt habe und mich mehr und mehr durch die Seiten gequält habe. Abbrechen wollte ich es nicht, da ja doch noch eine spannende Stelle hätte kommen können. Doch leider enttäuscht mich da das Buch. "Hier können die erotischen Künste in all ihren Schattierungen tabulos ausgelebt werden: sinnlich, animierend und unverschämt sexy." (Quelle: Heyne-Verlag) Dies war eine Versprechung, die leider für mich gar nicht gehalten wurde. Es war nicht absolut schlecht, was 1 Stern gewesen wäre, es war aber nicht gut oder gar sehr gut. Es war für mich ein Buch, was man mal gelesen haben kann, aber wenn man es nicht gelesen hat, ist einem nichts entgangen. Aufgrund dessen und wegen des für mich schön gemachten Covers gibt es 3 Schmetterlinge von 5.

Lesen Sie weiter

Durchwachsen

Von: Nicole

20.12.2015

Wie ihr sicher schon auf dem Cover seht, habe ich diesmal ein Erotikbuch für euch. Die 192 Seiten von Sophie Andresky erschienen mir wirklich nicht viel, allerdings ist es so geschrieben, dass man doch schon ein bisschen Zeit braucht um das Buch durchzulesen. Im Buch gibt es eine Hauptstory. In der Hauptstory geht es um eine Sophia und ihren Harem. Die Hauptstory ist wirklich gut geschrieben. Die Autorin schreibt geheimnisvoll erotisch. Sie detailliert nicht viel, sondern lässt viel die Fantasy spielen. Allerdings hat sie neben der Hauptstory immer wieder Kapitel mit anderen Geschichten. Diese sind ziemlich durchwachsen. Manche sind wirklich gut, doch besonders die Geschichten zum Ende des Buches werden immer schlechter. Sie schreibt dort zu undetailliert und lässt den erotischen Teil im Grunde weg.

Lesen Sie weiter

Das Buch hat auf 192 Seiten verteilte Kurzgeschichten und dazwischen im Abstand von 3-4 Kurzgeschichten, gibt es immer wieder Einblicke in den Harem. Die Kurzgeschichten sind aus verschiedenen Sichten, mit verschiedenen Themen geschrieben. Ich finde sie sehr unterschiedlich von der Qualität her, manche haben mir sehr gut gefallen, manchen nicht so unbedingt. Ich hätte mehr Freude gehabt, wenn das Buch nur Geschichten aus dem Harem enthalten hätte. Diese Männer mit Sophia haben mir am besten gefallen. Allein der Gedanke, dass in einer Wohnung nebenan eine Frau, mit einem Harem aus Männer lebt ist schon schräg. Leider hat mir der Stil im gesamten nicht so gut gefallen, da es von der Wortwahl sehr einfach gehalten wurde. Es ist ein Buch, dass man so mal zwischendurch lesen kann, da es ja Kurzgeschichten sind und es daher egal ist, wenn man die eine Geschichte erst einen Monat später oder so liest. Fazit: Ich gebe dem Buch drei von fünf Sternen. Für zwischendurch ganz nett, aber ich für mich, würde es wahrscheinlich nicht nochmals lesen.

Lesen Sie weiter

Also das Cover hat schon mal eine Stellung für sich. Ich finde es sehr schön und ästhetisch. Durch die Maske ist es sehr geheimnisvoll. Positiv finde ich, dass das Buch in kurze Geschichten unterteilt ist. Dadurch ist es Buch für zwischendurch oder wenn man sich nur kurz mal ablenken möchte. Die Story an sich finde ich ganz interessant, aber insgesamt fand ich es nicht ganz so toll. Erotische Bücher sind Neuland für mich und ich kann ihnen leider nichts abfinden. Desweiteren waren die erotischen Stellen sehr detailtreu und manchmal zu viel des guten. Aber das ist ja alles Geschmackssache (; Der Schreibstil ist sehr angenehm. Dadurch liest sich das Buch sehr flüssig.

Lesen Sie weiter

Sophie Andresky : Honigmund -Erotische Geschichten Vorwort: Die Autorin Sophie Andresky, geboren 1973, lebt als freie Autorin in Berlin. Mit ihren Kurzgeschichtenbänden und dem Roman Vögelfrei wurde sie zur erfolgreichsten Erotik-Autorin Deutschlands. Ihre Artikel erschienen in zahlreichen Magazinen, derzeit ist sie Kolumnistin bei der JOY und www.joyclub.de Kurze Inhaltsangabe: Sophia ist jung, schön und lebt gleich mit 5 Männern in einer etwas anderen Wohngemeinschaft. Hier gibt es keine Tabus und jeder kann und soll seine Sexuellen Wünsche nach begeheren ausleben. Ganz gleich was, Scham oder gar Hemmungen gibt es keine...und soll es auch nicht geben.... Ein Wunder das die Seiten dieses Buches kein Feuer fangen...heiß, heiß, heiß!!! Urteil: Einige wahrhaft gelungene, sehr leidenschaftliche und trotzdem ebenso feurige Geschichten der besonderen Klasse. Die Autorin schreibt durchweg sehr spannend, gehoben und niemals langartmig. Ihre Geschichten sind sowohl abwechslungsreich, leidenschaftlich und trotzdem in bestimmten Situationen mit Humor gespickt, jedoch auf der selben Ebene mit Strenge und härte. Ihre Charaktäre sind gut gelungen und ebenso überzeugend. Die unterschiedlichsten Gegebenheiten wurden sehr gut Dargestellt Man darf sich bereits auf einen weitern Band, dieser Spitzenautorin freuen. Daten Titel: Honigmund -Erotische Geschichten Autor: Sophie Andresky VÖ: Mai 2015 Einband: broschiert Verlag: Heyne Verlag -Random House Verlage Seiten: 190 Sprache: Deutsch Genre: Roman< - Erotik Auflage:1. Größe: 11,8 x 2,5 x 18,8 cm ISBN-10: 978-3-453-67687-9

Lesen Sie weiter