VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (4)

Michaela Axt-Gadermann: Schlank mit Darm

Schlank mit Darm Reinhören

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 11,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-3275-5

Erschienen:  16.11.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(0)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(3)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Treffer filtern

Solide!

Von: L. Burgdorf Datum : 21.04.2018

https://www.instagram.com/__somemightsay/

Ich habe mir "Schlank mit Darm" und "Schlank mit Darm - das 6 Wochen Programm" zusammen bestellt und muss sagen, dass sich beide sehr sehr ähneln.

Dieses Buch ist aufgeteilt in 6 große Hauptthemen
- Was Darmbakterien mit Ihrem Gewicht zu tun haben
- Können Darmbakterien unsere Gewichtszukunft voraussagen?
- Warum ein löchriger Darm dick machen kann
- Das Hirn im Bauch
- Was sagen die Bakterien zu Sport und Stress?
- Strategien für einen gesunden, schlanken Darm
- Die Darm Diät im Überblick

Zuerst möchte ich einmal sagen, wie liebevoll und schön ich die Aufmachung des Buches (der Bücher) finde. Es ist auch auf den einzelnen Seiten sehr bunt gestaltet und mit vielen Bilder und Illustrationen versehen, sodass man Spass am Lesen bekommt. Außerdem ist es nicht zu voll mit Informationen und hat auf den einzelnen Seiten die wichtigsten Informationen in kleinen Kästchen zusammengefasst.
Auf etwas weniger als 200 Seiten findet man kurz und knackig alles wissenswerte, was es über den Darm zu sagen gibt. Für mich haben die Informationen auch alle Hand und Fuß und ich kann sie gut nachvollziehen.

Einen Punkt abzug gibt es für die Rezepte auf den letzten Seiten. Ich denke der Autorin ging es einfach darum, dass man als Neueinsteiger ein Gefühl dafür bekommt, wie leicht es ist den Darm gut zu ernähren, aber die Rezepte sind oft so simpel, dass sie keine 2 Seiten füllen müssten bzw. es gereicht hätte die Zutaten in einem Nebensatz zu erwähnen. So gibt es zB. ein Rezept für einen Bananen- Erdbeere Milchshake, der aus Banane, Erdbeere und Milch besteht, oder einem simplen Käse- Tomate- Brot. Auch die Rezepte, die etwas ausgefallener sind bzw. mehr Zutaten benötigten waren leider alle nicht mein Fall und sehr Fleisch- und Fischlastig. Ich habe von den Rezepten leider nichts nachmachen können/wollen.

Als Einsteiger, der sich für den Darm als solches beschäftigt sicher ein gutes Buch. Es ist für mich das erste dieser Art, daher kann ich hier leider keine Vergleiche ziehen!

Interessant

Von: Giftzwergattacke Datum : 01.05.2016

giftzwergblog.wordpress.com


Im Hörbuch wird erklärt wie wichtig unsere Darmbakterien sind und welchen Einfluss sie auf unseren gesamten Körper haben. Dies ist ein sehr unterschätzter Faktor beim Abnehmen und allgemeinen Wohlbefinden.

Die "Schlank mit Darm"-Diät empfiehlt die Einnahme von prä- & probiotischen und entzündungshemmenden Lebensmitteln. Umgesetzt wird es durch eine eiweißreiche, kohlenhydratarme Ernährung mit besonderem Fokus auf inulinhaltige Lebensmittel wie zum Beispiel Topinambur, Chicorée und Artischocken.

Die Diät basiert auf rund 1000 Kalorien täglich, was ich viel zu wenig finde. Schließlich sollen ja nicht nur unsere Darmbakterien, sondern auch unser Körper gut versorgt sein.
Ich Probier es mal aus

Kurzweilige Erklärung über unser Innerstes

Von: Frau JoLou Datum : 23.01.2016

jolina-noelle.blogspot.com/

Das Buch ist recht einfach verständlich und es gibt "Moppelhormone" und "Bakterienfutter" was das ganze anschaulich macht.
Vieles das auch in anderen Ernährungsratgebern zu erfahren ist, wie, dass Zuckerersatzstoffe dick machen und, dass man im Schlaf abnimmt wird hier anhand der Vorgänge im Darm erklärt und leuchtet ein.
Fragwürdig halte ich die Rezepte in Bezug auf Mengenangaben und zB Körperfettanteil, denn was für einen kleinen "Zwerg" wie mich schon zu viel sein kann ist vielleicht für einen 2 Meter Mann am Rand der Mangelernährung.

Was ich neu gelernt habe ist, dass Antibiotika nicht nur Darmbakterien zerstören, das hat ja sicher schon jeder gehört, sondern, dass man dadurch auch zunimmt und zwar genau deshalb.

Das beruhigt mich ein wenig, ich dachte ich hätte nur wegen den leckeren Lebkuchen und der mangelnden Bewegung zugenommen als ich fast 6 Wochen lang Antibiotikum nehmen musste, es lag auch daran, dass die "Schlankmachbakterien" getötet wurden.

Beruhigend, oder beunruhigend ist auch die Erkenntnis, dass es wirklich Leute gibt die alles essen können ohne zuzunehmen und andere von 5 Gramm Schokolade gleich 1 kg mehr auf der Hüfte haben (jetzt etwas überspitzt), schuld daran sind auch diese kleinen Kerlchen die ihre Arbeit bei uns im Darm erledigen.

Dies ist kein typischer Diätratgeber, sondern die Hilfe den Körper in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen, mit Rezepten im Booklet und auch kurzen Zusammenfassungen des Gehörten.

Fazit: Ich habe mir einige neue Informationen aus dem Hörbuch geholt und werde künftig nicht nur ab und zu Probiotische Drinks zu mir nehmen sondern regelmäßig und auch immer nur eine Marke. Warum genau so und nicht anders habe ich gelernt und noch einige andere interessante Dinge die ich künftig versuche in mein Leben einzubauen um einfach fitter, gesünder und vielleicht demnächst ein bisschen schlanker zu sein.

Nur eins sollte klar sein, abnehmen ohne Bewegung geht nicht, da kann man noch so sehr zum Darmflüsterer mutieren.

Sehr informativ, aber warum muss es dann zum Diät-Ratgeber werden

Von: Stephienchen Datum : 21.11.2015

www.stephienchen.de

Inhalt: Es gibt Menschen, die nehmen schon zu, wenn sie ein Stück Schokolade nur anschauen und dann wiederum solche die scheinbar alles essen können ohne auch nur ein Gramm zuzunehmen. Das ist nur nur pure Einbildung, denn es in unserem Darm befinden sich jede Menge Bakterien, die genau dafür verantwortlich sind, wie wir unser Essen verwerten. Damit in direktem Zusammenhang steht dann auch unser Gewicht. Es macht also durchaus Sinn sich mal etwas näher mit seiner Darmflora zu beschäftigen.
Rezension: Der Darm ist ja neuerdings in aller Munde und so wollte auch ich mich mal darüber schau machen. Ich muss auch sagen, dass ich die ersten Kapitel auch sehr interessant und lehrreich fand. Auch wenn ich persönlich ich es momentan wohl eher nicht für meine Ernährung nutzen werde, so kann ich mir doch sehr gut vorstellen, das es Menschen helfen kann sich bewusster zu ernähren und sich somit mit Hilfe der Darmbakterien besser zu fühlen. Was ich allerdings sehr schade finde ist, dass es dann doch sehr schnell zu einem Diät-Buch abdriftet und das mit einer sehr niedrigen empfohlenen Kalorienzahl, was ich persönlich sehr bedenklich finde. Dieses Aspekt des Buches kann ich daher nicht empfehlen, den Rest schon.