VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (620)

Anna Todd: After passion (After) (1)

After passion Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-49116-8

Erschienen: 09.02.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(446)
4 Sterne
(107)
3 Sterne
(48)
2 Sterne
(9)
1 Stern
(10)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Tessa & Hardin

Von: Lisa von mexiis-leseparadies Datum : 08.08.2017

mexiis-leseparadies.blogspot.de/

Meine Meinung:

Cover:

Ein schönes und mal anderes Cover. Schaut man sich die gesamte Reihe an gefällt mir die ziemlich identische Gestaltung bis auf die Schriftfarbe, die bei jedem Teil anders ist.


Schreibstil:

Die Geschichte ist die erste, die ich von der Autorin lese und auch wenn ich am Anfang etwas skeptisch war, kam ich gut hinein. Wenn man erstmal richtig drin ist, kann man auch gar nicht mehr aufhören. Es war spannend, packend und erotisch. Man trifft auf völlig unterschiedliche, authentische und lebendige Charaktere, die der Story Leben einhauchen und Lust auf mehr machen.
Auch wenn es solche Geschichten öfters gibt, konnte mich Teil 1 am Ende überzeugen und ich bin gespannt, wie es weiter geht.


Charaktere/ Story:

Tessa Young, eine junge naive Studentin, die ihr Studium an der Washington University beginnt und insgesamt sehr Pflichtbewusst ist. Sie ist eher ein braves und gutes Mädchen.
Sie hat ihr Leben in geregelten Bahnen und ist daher auch eher der unspontane und gut geplante Typ. Sie verlässt nun ihre Heimat und ihr Elternhaus, um in einer Studenten Wg zu wohnen und an die WSU zu gehen. Dort lernt sie Steph kennen, sie freundet sich mit der komplett anders lebenden Steph und ihren Freunden an und beginnt ihr Leben zu ändern. Partys, Alkohol, Zank, all dies nimmt immer mehr Platz in ihrem Leben ein...

Somit hat sie neue Freunde: Steph, Logan, Zed, Tristan, Molly... ganz anders als sie eigentlich und auch Hardin tritt in ihr Leben.

Hardin Scott ein Bad Boy und somit das genaue Gegenteil von Tessa. Er ist impulsiv, tattoowiert und verdammt heiß... Als Tessa auf ihn trifft, gerät ihr gut durchdachtes Leben plötzlich durcheinander... man könnte meinen sie würden sich hassen, doch die Luft scheint jedes Mal wie geladen. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege, egal ob im Wohnheim, auf Party oder in der Uni...

Doch Hardin hatte keine schöne Kindheit, was ihn sehr geprägt hat.. was und warum und was es aus ihm gemacht hat, müsst ihr selbst lesen und auch wie er und Tessa ihren Weg gehen, ob Tessa ihm helfen kann, ob er Hilfe will und was Tessa nun aus ihrem Leben macht...

Es ist packend, spannend, heiß und macht Spaß.

Fazit:

Mittlerweile gibt es sieben Teile dieser Reihe, teils auch aus der anderen Perspektive. Die Aufmachung hat mich direkt an die Thoughtless Reihe erinnert und alle anderen ähnlichen, die zum Erscheinungsdatum damals die Runde machten. Am Anfang habe ich mir daher sehr schwer getan, da irgendwann doch der Hype überwog und beinah jede Geschichte vom selben Prinzip schien.

Etwas Zeit vergehen lassen, wollte ich der Geschichte aber doch ihre Chance geben, da ich mich eigentlich darauf gefreut hatte.

Mich hat der Schreibstil und die Story gut gefallen. Trotz angfänglicher Schwierigkeiten mit Tessa, da ich sie hin und wieder doch etwas naiv und weltfremd am Anfang fand, es aber halt ein Buch ist und sie sich doch gut entwickelt hat, sodass ich sie nicht ständig einmal wachschütteln wollte. Hardin war mir dagegen direkt sympatisch. Er ist ein cooler, heißer Kerl, der einen als Leser auch ständig ein kleines Lächeln oder ein Schmunzeln auf die Lippen zaubert.

Ich kann euch die Story ans Herz legen, aber vor allem jedem der Young Adult samt Erotik mag. Wer genug von Collegestories hat, sollte das Buch liegen lassen, aber wenn man mal wieder richtig Lust auf einen solchen Mehrteiler hat, dann schnappt ihn euch.

Euch erwartet eine Achterbahn der Gefühle, sodass man am Ende gleich den nächsten Teil haben will, um zu wissen, was noch alles in ihrer Geschichte passiert. Daher möchte ich euch eig auch nichts vorweg nehmen. ♥♥♥♥♥

Gefühlschaos

Von: Pauline Datum : 08.07.2017

Ich habe die ersten 4 teile zu meiner Jugendweihe erhalten, weil ich oft und gerne lese. Anfangs war ich nicht wirklich begeistert, da es ein Roman ist. Ich fing an das erste Buch zu lesen, jedoch las ich nur die ersten Seiten und legte das Buch danach wieder weg. 10 min später aber hatte ich den drang, dieses Buch weiterzulesen, ich las ca. 500 Seiten, dann hörte ich auf und fing an mit der Buchreihe von GoT.
Jetzt fiel mir das Buch allerdings wieder in die Hände und ich las das komplette Buch. Meine Meinung zum ersten Buch der Reihe ist, dass ich komplett begeistert bin. Ich habe bei diesem Buch so starke Gefühle verspürt, egal ob Wut, Trauer, Freude... Ich bin einfach begeistert, wie man so ein gutes Buch schreiben kann und den Leser so in seinen Bann ziehen. Ich freue mich abnormal, die restlichen Teile zu lesen und die Geschichte von Tessa und Hardin weiterzuverfolgen. Für alle, die sich nicht sicher sind, ob sie es lesen sollen ... es lohnt sich zu 100%.

Fasziniert von der ersten Seite an

Von: Anna-Lena Datum : 24.06.2017

Ich kannte keines der Bücher wirklich, hab es nur zufällig in der Bücherei in die Hände bekommen, aber ich war von der ersten Seite an fasziniert!!!

Wow!

Von: Lea Datum : 10.06.2017

Als erstes muss ich sagen, dass ich die komplette Reihe gelesen habe. Steht nur oben nicht zur Verfügung ��
Ich habe mir After Passion vor 2 Jahren beiläufig gekauft, da ich ein Buch für eine längere Fahrt brauchte. Im Endeffekt habe ich nicht viel gelesen, außer die ersten 10-20 Seiten und war relativ gelangweilt. 1,5 Jahre später kam eine Freundin auf mich zu, die mir von der Reihe berichtet hatte und sagte, dass ich unbedingt weiterlesen soll. Das habe ich getan und sieh an, den ersten Teil habe ich in 2 Tagen verschlungen. Daraufhin die Teile 2-4, alle in 2-3 Tagen.
Ich muss sagen, dass ich sonst eigentlich nicht das Genre 'Romane' lese, aber diese Reihe hat mich komplett überzeugt. Viele Rezensionen auf anderen Seiten enthielten den Satz "Eine klischeehafte Liebesstory, wie immer". Finde ich allerdings überhaupt nicht! In After Passion geht es nicht nur um das Goodgirl und den Badboy, die sich verlieben und zu Anfang Probleme haben. Die beiden Charaktere haben ihr eigenes Schicksal, was ich auf die Beziehung aufzwingt. Es spielen noch andere Faktoren mit außer das Badboy/Goodgirl-Image. Tessa und Hardin entwickeln sich zusammen weiter und werden gemeinsam reifer, erwachsener.
Beim Lesen dachte ich immer wieder: "Das Buch bestimmt meine Gedanken so sehr – ich muss es nochmal lesen." Aber da das Ende der Story so ausgesprochen gut war, verspüre ich den Drang nicht mehr so. Noch nicht direkt – wieder lesen werde ich es allemal! Das Ende war ausgeschmückt, es wurde sich viel Zeit genommen und überdacht. Hier ist es nicht so, dass die weiteren Handlungen plötzlich sehr überrascht kommen und 1-2 Seiten später das Buch endet.
Achtung Spoiler:
Die Zeit bevor Hardin und Tessa sich für 2 Jahre getrennt haben, wurde ausführlich niedergeschrieben. Die 2 Jahre, in denen sie getrennt waren, wurden immer wieder in kleinen Absätzen aufgegriffen, damit klar war, was die beiden in den 2 Jahren alleine gemacht haben. Somit ist das Ende, mit den 6 und 10 Jahresabsätzen vollkommen verständlich.
Spoiler vorbei!
Im Allgemeinen ist das Ende sehr gut geschrieben, da man für sich selbst ein Ende mit der Story schließen kann.
Auch das Vorurteil "Irgendwann wurde es lächerlich, Tessa hat viel zu oft falsch reagiert", las ich auf anderen Seiten. Meiner Meinung nach gibt es in einem Buch kein Falsch, da das Ende beliebig ist. Tessa hat sich 1-2 Handlungen unterzogen, wo ich mir dachte "Komm, jetzt krieg es aber auf die Reihe" Bei Hardin nicht anders. Aber ich denke, genau das macht ein Buch und dessen Spannungskurve aus.
Gestern Abend habe ich das Buch 'Before Us' zu Ende gelesen. Dazu muss ich sagen, dass ich nicht ganz soooo begeistert bin. Was ich erstmal sehr gut finde, dass unter anderem auch Personen wie Steph, Zed, Molly, Natahlie und selbst die nur einmal in vier Teilen erwähnte Melissa ein Kapitel von 3-4 Seiten bekommen haben, in denen ihre Geschichte kurz erklärt wird. Damit es für den Leser verständlich ist, was diese Personen erlebt haben müssen, um mit Hardin auszukommen. Dann muss ich sagen, dass die darauffolgenden Seiten leider original die ersten 200 Seiten des ersten Buches - After Passion waren. Ich habe die Texte nicht abgeglichen und da Tessa's Leben und Gedanken völlig rausgenommen waren, denke ich auch nicht, das es 1 zu 1 übernommen wurde. Trotzdem wurde es oftmals sehr langweilig, da Before Us, meiner Meinung nach, größtenteils eine Wiederholung des ersten Buches ist, nur mit Hardins Gedanken dazwischen gequetscht. Zudem wurde das Buch in 3 Teile aufgeteilt, was ich nicht ganz verstand. Denn die Handlungen sind eindeutig alle nur aus dem ersten Teil. Der Anfang des College und die Partys wurden nunmal ziemlich in die Länge gezogen. Darum dreht es sich knapp 320 Seiten und danach geht es damit weiter, dass Hardin seine Lektion in den 2 Jahren gelernt hat, sie SPOILER heiraten und Kinder kriegen, naja. Was ich allerdings nochmal sehr aufmerksam fand, war das Kapitel über Christian Vance. Da sich erst relativ zum Ende rausstellte, wer er wirklich war, ist eine Aufklärung über die Verhältnisse zu Ken und Trish doch sehr gut gewesen. Sehr, sehr aufmerksam von Anna Todd.
Zuerst fand ich Landon's Sicht unnötig, aber mittlerweile denke ich, dass es bestimmt nicht so unnötig ist wie es scheint, wenn deshalb zwei neue Bücher erscheinen. Diese werde ich jedenfalls auch noch lesen und hier in Deutschland kann man für 12.99€ auch nichts falsch machen.

Im Endeffekt war die Buchreihe überraschend gut, regt zum Nachdenken an und durchaus auch zum Nachdenken über das eigene Verhalten. Wie oben beschrieben, war es keine allzu klischeehafte Liebesgeschichte. Anna Todd ist wirklich ein Phänomen der Literatur und ich wünsche mir weitere Bücher von ihr! Abgesehen von der Story, ist sie die erste Autorin, bei der ich weder am Schreibstil noch an der Lyrik etwas auszusetzen habe! Zumal bedenkt sie die kleinsten Details und die Mühe, die sich Anna Todd gegeben hat, macht sich bemerkbar!

Aber: In jedem Buch steht das offizielle Statement 'Eine Mischung aus Twilight und Fifty Shades of Grey'. Dem kann ich null Zustimmung geben, da es sich hier weder um Vampire handelt, noch um pure sexuelle Lust. Zudem würde ich Twilight eher unter Fantasy einordnen, auch wenn es eine Liebesgeschichte ist. Der Sex in den beiden Büchern ist komplett anders und in der After Reihe ist Tessa komplett unerfahren und fühlt sich durch tolle sexuelle Gefühle natürlich zu Hardin hingezogen. In FSOG ist Ana aber nicht unerfahren, nur was das SM Gebiet betrifft und baut somit eine ganz andere Verbindung zu Christian auf.

Der Beginn einer interessanten Buchrihe

Von: Sturmhoehe88 Datum : 09.06.2017

sturmhoehe88.simplesite.com/

Zum Buch


Tessa Young ist ein „gutes Mädchen“: fleißig, klug, attraktiv. Mit besten Absichten und hoch motiviert tritt sie ihr Studium an der Washington State University an. Doch schon an ihrem ersten Tag an der Universität schlägt das Schicksal zu: Tessa trifft Hardin. Und Hardin Scott ist so ziemlich genau das Gegenteil, von dem, was Tessa sich für ihr weiteres Leben gewünscht hätte: Er ist unverschämt und unberechenbar – ein echter Bad Boy ...

Das Leben wird nie mehr so sein, wie es war

Allerdings ist Hardin auch ein verdammt gut aussehender junger Mann mit einem wirklich sexy Body. Er zieht die in der Liebe noch etwas unbedarfte Tessa geradezu magisch in seinen Bann. Es kommt, wie es kommen muss: Obwohl alles in ihr ganz laut „Nein!!“ schreit, kann Tessa Hardins Magie einfach nicht widerstehen. Sie gibt sich ihm hin – mit Leib und Seele. Und nichts wird danach mehr so sein, wie es vorher war ...

Meine Meinung


Tessa Young jung und naiv, plant eigentlich alles im voraus, so auch die Zeit an der Uni. Jedoch geht ihr Plan nicht so ganz auf, denn als sie auf den unwiderstehlichen Bad Boy Hardin trifft, verändert er ihr Leben, und alles scheint Vergessen.

Obwohl sich beide zunächst nur angiften, oder versuchen sich aus dem Weg zu gehen, klappt das eher bedingt, da sie sich immer wieder über den Weg laufen, egal ob in Tessas Wohnheim,oder auf irgendeiner Party in der Studenten Verbindung die Hardin bewohnt....


Doch einmal von vorn...


Tessa verlässt ihre Heimatstadt und somit ihr Elternhaus um in Washington an der WSU zu studieren. An der Uni angekommen, trifft sie zunächst auf ihre Mitbewohnerin Steph, die doch so ganz anders als die schüchterne Tessa ist. Steph ist Tätowiert, auffällig geschminkt bunt gefärbte Haare und alles andere als standesgemäß gekleidet. Diese Tatsache trifft auch auf ihre Freunde zu.

Der düstere sexy gepiercte und tätowierte Hardin, der „smarte“ Logan, der gutaussehende schleimende Zed, der nette Tristan und die zicke Molly, alle sind sie sogar nicht das, als Tessa sich als Freunde vorgestellt hat.


Jedoch verfliegt ihr Unmut sehr schnell, und schon bald macht sie bei dem Wahnsinn mit. Tessa geht des öfteren auf Partys, betrinkt sich oder zickt mal wieder Rum, wenn Hardin sie mal wieder nieder macht.


Zudem kann sie sich der Magie Hardins nicht entziehen und eilt wann immer er es verlangt, oder es ihm gerade passt zur Hilfe, so auch als Hardin das Haus seines Vaters verwüstet.

Hardin ist ein Impulsiver, launischer gutaussehender Tätowierter ganz und gar durchtriebener junger Mann, der in seiner Kindheit ein Traumatischen Einschnitt erlebte, als seine Mutter opfer eines Übergriffes wurde. Zudem hat ihn das Alkoholproblem seines Vater geprägt, und doch greift auch er des öfteren zur Flasche, wobei seine Ausrede doch alles andere als rechtfertigend ist.


Es kommt wie es kommen muss, Hardin verliebt sich in Tessa, will es aber nicht zugeben und benimmt sich deswegen weiterhin wie ein Arsch.

Tessa eigentlich glücklich mit Noah, fühlt sich zu Hardin hingezogen, weil er so ganz anders als Noah ist. Nach einigen On und Off kommen sie dann doch zusammen, jedoch ist das nicht von Dauer....


Mein Fazit


Anna Todd hat mit der After Reihe eine erneute Hyphe Welle los getreten. Die Reihe ist trotz einiger Wiederholungen und dem Klischeehaften Inhalt, ziemlich interessant, so das es mir zumeist schwer gefallen war das Buch aus der Hand zu legen. Der Schreibstil war Locker und flüssig, so das es einem sehr leicht gefallen ist, das geschehen zu verfolgen.

Die Handlungen waren angenehm und zumeist doch recht lustig, auch wenn ich beide gedanklich ab und an verflucht habe, wie dämlich sie sich doch gegeben haben.


Die Charaktere waren authentisch dar gestellt, so das ich sie mir sehr gut vorstellen konnte.


Alles in allen ist diese Reihe trotz einiger schlechter Rezensionen einfach empfehlenswert.

Von mir eine klare Kauf und Leseempfehlung


5 von 5 Sterne

Schönstes Buch

Von: Lisa Datum : 07.06.2017

Die gesamte After-Reihe hat mich so in ihren Bann gezogen, wie kein Buch es je geschafft hat. Ich liebe die Bücher alle! Sobald ich meinen Führerschein habe, werde ich "Before us" und "Nothing less" lesen. Ich bin sicher, dass sie fast genauso perfekt sind. ANNA I LOVE YOU. THANK YOU FOR THESE WONDERFUL BOOKS.

In love
your lisa from Germany

Mein absolutes Lieblingsbuch!

Von: Marleen Datum : 04.06.2017

Ich habe alle After-Teile gelesen und ich liebe sie.
Ich habe nie viel gelesen, aber seit dem ersten Teil lese ich unglaublich gerne. Ich lese die After-Reihe nun schon zum zweiten Mal.

Einfach wow!

Von: Franziska Datum : 03.06.2017

Das Buch hatte mich schon seit Seite 1 in seinen Bann gezogen und was soll ich sagen... ich wollte es nicht mehr aus der Hand legen. Teilweise musste ich sogar Tränen vergießen, was zeigt wie unglaublich detailliert es geschrieben ist. Es fesselt und die Charaktere sind super ausgearbeitet. Ich war traurig, als ich auf der letzten Seite angelangt bin und musste wieder einmal schluchzen. Das Buch ist einfach nur wundervoll!

Hammer!

Von: Vanessa Scott Datum : 01.06.2017

Es sind meine absoluten Lieblingsbücher! Habe alle After-Bücher schon mehrmals gelesen und tue es immer wieder, weil sie einfach so toll sind. Anna Todd schreibt so unglaublich schön. Man fühlt sich als Teil des Buches. Sieht die Welt aus den Augen aller Charaktere und ist einfach mittendrin. Habe die ersten zwei Bücher in zwei Tagen gelesen und musste dann so lange warten, bist der dritte und danach der vierte Teil endlich kam.
Before us hat einem dann nochmal einen ganz anderen Blick auf die Dinge gegeben und auch Landons Geschichte hat mich fasziniert. Zwar nicht so sehr wie Hessas, dennoch einfach schön.
Schade, dass es nicht weitere Bücher gibt. Aber man muss wohl aufhören, wenn es am schönsten ist. After ist mein absolutes Lieblingsbuch und ich lese die Reihe schon wieder...
Liebe Grüßer an alle Afternators:)

WOW

Von: Franzi Datum : 22.05.2017

Ich habe das Buch an einem Tag verschlungen und mit den anderen Teilen ging es mir genauso. Die Reihe ist einfach überwältigend, packend und unfassbar schön. Ich lese die Reihe nun schon zum vierten Mal und kann einfach nicht aufhören. Also zusammenfassend einfach eine unglaublich tolle Geschichte, für die die Autorin Anna Todd meine größte Bewunderung hat.

Genial!!!

Von: Ich ���� Datum : 20.05.2017

buecher-nerds.blogspot.de

Das Buch ist der absolute Hammer!!
Sollte man meiner Meinung definitiv mal gelesen haben!

Amazing!!

Von: Karina Hansen Datum : 15.05.2017

I find this book just fantastic!!

I could feel so good in tessas thoughts and what she felt.

As a youth book one can pass this very well, because today's youth are currently in such a situation.

I find this book just super formulated and am looking forward to read after truth������

Wow

Von: Michi Mayr Datum : 07.05.2017

Die Bücher fesseln mich geradezu und ich habe jetzt innerhalb von drei Tagen drei After-Bücher verschlungen!
Ich hoffe, es wird verfilmt!
Ich hoffe auf noch weitere Geschichten von Tess und Hardin.

Einfach nur schlecht

Von: Mir aus Wien Datum : 30.04.2017

Leider ist dieses Buch wieder einmal nichts anderes als ein Soft-Porno in Buchformat für notgeile Jugendliche. Die Charaktere des Buches weisen keinerlei Komplexität auf, sodass man sich nur schleichend oder auch fast gar nicht mit ihnen identifizieren kann. Sie wirken nicht wie echte Personen, die im echten Leben existieren könnten, viel eher wirken sie wie das, was sie auch sind: erfundene Buch-Charaktere, denen man einfach nichts abnimmt. Die Handlung ist einfach nur langweilig und die Autorin scheint dies mit schlecht geschriebenen Sexszenen ausbalancieren zu wollen. Geknutscht und gegrabscht wird ebenfalls nach den ersten paar Seiten. Wie man dieses Buch als "Bestseller" beschreiben kann, ist mir unerklärlich. Die Stelle, an der Tessa und ihr Angebeteter "Stolz und Vorurteil" diskutieren, war so schlecht, mir sträubten sich die Nackenhaare. Wenn ich könnte, würde ich keinen Stern vergeben.

Von: Lena Bange Datum : 26.04.2017

Wow, einfach nur fesselnd und nervenaufreibend.

Einfach traumhaft

Von: Lea Datum : 03.04.2017

Dieses Buch hat mich so zum weinen gebracht aber auch zum lachen. Es ist so ein schönes Buch. Anna, ich danke dir für dieses schöne Buch❤.

Best book's ever!❤

Von: Vivian Datum : 03.03.2017

I love The after book's❤ I've bought all after books❤❤ nothing more and nothing less are too❤ And before us❤

Meine Meinung

Von: Anna Zahn Datum : 21.02.2017

Ich habe das Buch in der Bücherei empfohlen bekommen. Am Anfang dachte ich, es würde mich nicht packen, aber nach den ersten 10 Seiten war ich schon wie besessen. Das Buch fesselt einen und man ist wie in einer eigenen Welt. Es ist wie eine Sucht. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen und habe die komplette Reihe innerhalb einer Woche gelesen und bin jetzt traurig, dass es vorbei ist .
Ich danke dir/Ihnen für diese tolle Roman-Reihe. Ich wünschte, sie würde niemals enden. Schon lange hab ich mich nicht mehr für Bücher so interessiert, wie für diese hier. Wirklich Danke dafür!
Du/Sie hast den Spaß am Lesen wieder in mir geweckt !!!

Liebe Grüße Anna Z. ❤️❤️❤️

Dieses Buch!

Von: Janine Kladler Datum : 14.02.2017

Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so ein Buch bewundert wie Ihres. Okay, bin ehrlich, ich lese kaum etwas, eigentlich nie. Das letzte Mal, als ich ein Buch gelesen habe, war denke ich in der Volksschule, und jetzt bin ich 18 Jahre alt. Eine gute Freundin erzählte mir von Ihrem Buch und wie es ihr gefällt und hat es mir empfohlen. Am Anfang dachte ich mir "Ich? Ein Buch? Naja", aber ich habe mir dann einen Ruck gegeben und es angefangen zu lesen. Ich bin richtig begeistert von Ihrem Talent. Mich hat noch nie ein Buch so interessiert. Ich bin zwar erst beim ersten Band, aber ich lese immer so viel, bis ich nicht mehr kann, und habe mir bereits das zweite Buch gekauft. Ich finde es hervorragend. Irgendwie sehe ich mich ein kleines bisschen selber in diesem Buch. Ich wollte Ihnen nur sagen: Hören Sie bitte nie auf, Bücher zu schreiben! Denn so was ist echt ein Talent!

Mit freundlichen Grüßen, Janine Kladler.

Ein Buch wo man durch die Seiten fliegt

Von: Kriegsfeder Datum : 06.02.2017

paradise-of-book.jimdo.com/

Infos zum Buch:
Heute will ich euch eines meiner Lieblingsbücher vorstellen. Es geht um „After Passion“ von „Anna Todd“ Das Buch hat einen Paperback einband und umfasst 704 Seiten. Erschienen ist es am 09.02.2015 unter dem Heyne Verlag. Es ist der erste Band der Serie „After“. Der Preis des Buches liegt bei 12,99€ das eBook kostet 9,99€ und das Hörbuch liegt bei 13,99€. Die ISBN des Buches lautet: 978-3-453-49116-8.

Lesegrund:
Ich lese dieses Buch da es mir eine Freundin empfohlen hat. Als ich mir in Thalia den Klappentext durchgelesen habe, habe ich dieses Buch prompt mit nach Hause genommen. Da es sich sehr interessant angehört hatte.

Inhalt:
Tessa Young kann es nicht glauben. Sie geht endlich aufs College. Jahre lang hat sie dafür hart gearbeitet und nun ist der Tag gekommen. Doch es ist alles anders als sie gedacht hat. Ihre Mitbewohnerin ist ein Punk und treibt sich auf wilden Partys herum.
Und dann ist da noch dieser Kumpel von ihr. Hardin! Er scheint Tessa regelrecht zu hassen, denn bei jeder Gelegenheit wo sie sich sehen macht er sie runter. Als Steph Tessa überredet mit ihr auf eine Party zu sehen ist er natürlich auch da. Er scheint sie regelrecht an zu ziehen und letztendlich verliebt sie sich in ihn, obwohl sie genau weiß, dass er keine Beziehung will und nicht gut für sie ist. Und dann ist da ja auch noch Noha, ihr fester Freund. Schnell befindet sie sich in einer sehr komplizierten Situation und es scheint kein Ausweg zu geben.

Charaktere:

Tessa Young:
Tessa ist ein good Girl. Sie hat noch nie etwas Unerwartetes getan. Ihr ganzes Leben hat sie bis ins kleinste Detail durch geplant. Außerdem lernt sie sehr oft. Sie hat gerne alles unter ihrer Kontrolle und plant ihren Tag bis von Anfang bis Ende genau durch. Als Hobby liest sie sehr gerne. Ihr Traum ist es einmal bei einem Verlag zu arbeiten. Im Laufe der Geschichte entdeckt sie allerdings nochmals ganz andere Seiten von sich.

Hardin Scott:
Er ist ein typischer bad boy. Er hat fast jede Nacht eine andere im Bett und treibt sich auf Partys herum. Die Schule scheint ihn nur wenig zu interessieren. Außerdem scheint er einen Hass auf sehr viele Leute zu haben. Besonders auf Tessa, denn er macht sie bei jeder Gelegenheit runter. Doch er scheint einige Geheimnisse zu haben. Hardin hat eine ziemlich komplexe Persönlichkeit und mann wird immer mal wieder von ihm überrascht.

Buchaufbau:
Das Buch ist nur aus der Sicht von Tessa geschrieben. Die Kapitel sind relativ groß gehalten. Das Buch ist in insgesamt 96 Kapitel plus Danksagung gegliedert.
Die Schriftgröße ist hingegen eher klein.

Meinung:
Ich finde das Buch sehr gut. Das Cover hat mir auf Anhieb gefallen. Ich finde es ist passend zum Buch gestaltet und sieht sehr schick aus. Obwohl ich das Buch zum zweiten Mal gelesen habe war es nicht langweilig. Ich bin regelrecht durch die Seiten geflogen, auch wenn ich es nicht so schnell durch gelesen hatte wie beim ersten Mal. Die Geschichte ist sehr fesselnd und ich fühle wirklich mit den Charakteren mit. An manchen Stellen (besonders Am Ende) hatte ich Tränen in den Augen. Warum sage ich euch jedoch nicht, das müsst ihr selbst nach lesen :P. Die Charaktere an sich finde ich sehr interessant. Ich finde Hardin hat eine sehr komplexe Persönlichkeit und ihn umgeben einige Mysterien die ich nur zu gerne aufgeklärt haben würde. Ich frage mich warum er so aggressiv und abweisend zu anderen geworden ist. Ihn finde ich von allen Charakteren im Buch am interessantesten. Aber auch Tessa ist nicht langweilig. Ich konnte zu ihr eine gute Verbindung aufbauen und mich sehr gut in das Buch hinein versetzen. Sie macht in diesem Buch eine Entwicklung durch und ich bewundere sie wie standhaft sie bleit. Eine Sache habe ich an dem Buch aus zu setzen und zwar währe es schön wenn auch ein paar Kapitel aus seiner Sicht geschrieben währen. Ich fände es sehr interessant seien Gedanken Gänge zu verfolgen. So würde man auch ein klein wenig mehr von ihm erfahren. Zum Schreibstiel der Autorin kann ich nur sagen das er echt gut ist. Ich konnte mich sehr schnell in das Buch hinein ersetzen und es hat mich auch sehr schnell gefesselt. Ich konnte es kaum noch aus den Händen legen und wo ich es zum ersten Mal gelesen hatte, hatte ich es in drei Tagen durch.

Fazit:
Zusammenfassend lässt sich sagen das „After passion“ ein sehr spannendes und fesselndes Buch ist. Man fliegt sehr schnell durch die Seiten und am Ende will man mehr haben. Dieses Buch war für meinen Geschmack sehr schnell zu Ende obwohl es eines meiner dicksten Bücher ist. Ich kann es nur empfehlen! Die Charaktere sind super ausgewählt und der schreibstiel der Autorin ist einfach klasse.

Bewertung:
Ich gebe den Buch 10 von 10 Federn die es sich wirklich verdient hat!

AFTER passion

Von: Gefühlsseite Datum : 01.02.2017

https://www.facebook.com/Gefühlsseite-1632816423680619/

Ich war schnell in den Bann des Buches gezogen. Dieses Buch hat mich gefühlstechnisch so mit gerissen. Ich hatte dieses Buch innerhalb von zwei Tagen zu Ende gelesen und habe mir danach direkt den zweiten Teil gegriffen. Tessa und Hardin sind so unterschiedlich, allerdings verbindet die beiden auch einiges durch ihre Vergangenheit. Beim Lesen hat man das Gefühl in einer anderen Welt zu sein und sich mitten im Geschehen zu befinden. Das Buch liest sich eigentlich von ganz alleine, da man immer wissen möchte wie es weiter geht. Dieses ständige auf und ab der beiden ist sehr fesselnd. Zu dem hat man selber beim lesen ein absolutes Gefühlschaos wie ich es noch nie beim lesen hatte. Man freut sich über deren schönen Erlebnisse, man ist nervös wenn Tessa es ist und man regt sich tierisch drüber auf, wenn einer der beiden wieder irgendwas bescheuertes tun und ist traurig über Trennungen. Manchmal hat man wirklich das Bedürfnis Hardin und Tessa zu schütteln, weil man sich über nicht gesagtes oder passierte Dummheiten so aufregt. AFTER Passion hat auf jeden Fall den Titel Bestseller von DER SPIEGEL verdient!
Zu dem muss ich ehrlich sagen, dass ich den Hut vor Anna Todd - After ziehe, in ihrem Alter so etwas wunderbares geschrieben zu haben.

AFTER Passion kann ich wirklich nur empfehlen. Für jeden der gerne Lovestorys mit Drama und

Zu viel Drama, aber macht süchtig

Von: Lena von Awkward Dangos aus Essen Datum : 26.01.2017

awkward-dangos.blogspot.de/

Zu Anfang hatte ich einige Bedenken die Reihe zu lesen, obwohl sie mich angesprochen hat. Angeblich sollen die Bücher ja ursprünglich eine Fanfiction zur Boygroup One Direction gewesen sein - holla die Waldfee. Wie sich herausgestellt hat, waren meine Befürchtungen aber vollkommen unbegründet, da man von der ursprünglichen Intention der Autorin nicht wirklich etwas bemerkt.

Nach einem etwas schleppenden Start war ich schon bald komplett zwischen den Seiten des Buches gefangen. Die Geschichte kommt nämlich recht schnell ins Rollen und lässt sich trotz der über 700 Seiten einfach so weglesen, was mir wirklich nicht häufig passiert! Nach kurzer Zeit machte es mich sogar richtig süchtig von Tessa und Hardin zu lesen. So sehr, dass ich mich schließlich zwingen musste, mal ein paar Tage Pause einzulegen und langsamer zu lesen - weil ich die anderen Bände noch nicht lesen kann. XD Dabei hat After passion einen solchen Sog entwickelt, dass ich am liebsten das komplette Buch an einem Stück gelesen hätte! Obwohl sich vieles in der Geschichte wiederholt - sie streiten, sie versöhnen sich, sie haben Sex, sie streiten - ist sie trotzdem unheimlich spannend und hat absoluten Pageturnerstatus bei mir erreicht, denn genau wie Tessa einfach nicht von Hardin loskommt und sie immer wieder zueinanderfinden, musste auch ich immer wieder dieses Buch in die Hand nehmen und weiterlesen. After passion hat eine Sucht in mir neu entfacht - die Sucht zu lesen - viel zu lesen.

Ich hätte nie gedacht, dass mir der Auftakt zur After-Reihe dermaßen gut gefallen würde! Trotz einiger Schwächen ist After passion zwar nicht besonders anspruchsvoll, aber ein sehr unterhaltsamer Roman, der nicht nur auf Erotik, sondern auch viel auf die Liebesgeschichte setzt und mich einfach zu begeistern weiß! Am liebsten würde ich sofort die nächsten Bände verschlingen.

Unfassbar ..

Von: Alina Datum : 13.01.2017

Ich habe dieses Buch vor ca. 4 Wochen angefangen zu lesen und bin mittlerweile fast durch. Es ist unglaublich, was dieses Buch alles in mir ausgelöst hat und was es noch auslösen wird. Ich vermute, dass es mich verändert hat und dass ich mich sehr auf ein sensibles Thema eingelassen habe. Ich habe schon nach den ersten 20 Kapiteln die ersten Tränen purzeln lassen. Sowohl positiv als auch negativ. Dieser Hardin, oh mein Gott, er macht mich wahnsinnig. Er beeindruckt und verärgert mich zur selben Zeit.

Anna Todd hat hier wirklich super Arbeit geleistet und ich bin gespannt, ob mich die nächsten Bände genauso umhauen werden! Ich würde so gerne Anna persönlich schreiben, wie toll ihr Buch ist und was sie wirklich in mir verändert hat. Danke Anna! Danke für einen Monat voller Gefühle!

Einfach fesselnd !!!

Von: Julia Datum : 22.12.2016

Ich habe mich in "After Passion" sofort verliebt! Ich habe das Buch nach einer Woche sofort durch gehabt. Ich bin in diesem Buch regelrecht versunken. Ich konnte nicht aufhören zu lesen! Mein absolutes Lieblingsbuch!!!

Genial

Von: Elena Datum : 10.12.2016

Geniale Geschichte, die nicht mal im 4. Teil langweilig wird!!!

Megagroßes Lob an Anna Todd
GENIALES WERK!!!!

Rezension zu den Büchern

Von: Lola Datum : 19.11.2016

Ich liebe die Bücher sehr, auch wenn ich länger als gedacht gebraucht habe, sie zu lesen. Der erste Teil war der Hammer und das Gefühlschaos, das in den weiteren Bänden folgt, hat mich zum Lachen und zum Weinen gebracht. Ich bin selbst Schriftstellerin und habe ein Vorbild in Anna Todd gefunden, genauso wie in E. L. James. Ich finde zwar 'After' kann es nicht komplett mit 'Fifty Shades of Grey' aufnehmen, aber es hat auf jeden Fall Suchtpotenzial.

Anfangs wollte ich das Buch nicht lesen. Eine Freundin war nicht so begeistert. Aber dann habe ich 'Nothing more' gelesen und dachte mir: Jap, den Schreibstil mag ich. Und zack, standen die anderen Bücher in meinem Regal und warteten darauf, gelesen zu werden. Ich habe noch ca 100 Seiten 'After forever' vor mir und 'Before us'. Ich freue mich schon, Hardins Gedanken zu lesen, denn teilweise war ich so wütend auf Tessa, sie verlangte von Hardin eine Besserung, war aber selbst zu egoistisch, sich einzugestehen, dass sie selbst Fehler macht. Mittlerweile lese ich lieber aus Hardins Sicht, als aus Tessas.

Trotz dieser Kritik mag ich die Bücher und lese sie bestimmt nicht zum letzten Mal :)

After Passion // Anna Todd

Von: Nelly Datum : 13.11.2016

nellysleseecke.de

Liebe Bookaholics, kennt ihr diese Bücher, die ihr unglaublich gerne lesen wollt, bei denen es euch aber peinlich ist, sie mit in die Öffentlichkeit zu nehmen? Irgendwie ging es mir mit After Passion genauso. Schon allein der Name dieser Reihe, ich meine, der ist voll für den… Popo. Aber das ist noch nicht alles. Hinzu kommt, dass doch jeder weiß, um was es in diesem Buch geht, nämlich im Großen und Ganzen um Sex, zumindest ist es das, was man glaubt, wenn man dieses Buch eben noch nicht gelesen hat. Aber die gehypten Bücher tun mir es doch irgendwie immer so an, dass ich sie über kurz oder lang einfach lesen muss, also kam ich auch um After Passion nicht herum.

Tessas und Hardins Geschichte ist ebenso leicht wie schnell erzählt. Er, der böse launische Badboy, und sie, das schüchterne, etwas verklemmte Girlie von nebenan…. Und natürlich bricht zwischen diesen beiden die große Liebe aus – entgegen allen Erwartungen (Achtung, Ironie!). Doch weder Tessa noch Hardin scheinen damit so wirklich zufrieden zu sein. Also streiten sie sich, um sodann gleich danach wieder miteinander rumzufummeln.

Anna Todd erzählt mit ihrer Reihe also nicht unbedingt eine neue Geschichte. Gerade im New Adult-Bereich ist diese Konstellation ja doch sehr beliebt. Anna Todd würzt ihre Variante dieser Geschichte dann damit, dass die beiden Protagonisten wie Feuer und Wasser miteinander sind. Somit kann man dem Buch zumindest nicht ausufernden Kitsch vorwerfen, wenn von der Liebe zwischen den beiden spürt man nur sporadisch etwas. Allerdings muss ich dem ewigen Vorurteil gegen dieses Buch jetzt einmal entgegen treten: es geht tatsächlich nicht nur um Sex.

Tatsächlich fummeln die beiden von Anfang an ganz wild miteinander, aber meiner Meinung nach hielt sich das doch noch in Grenzen. An manchen Stellen hätte ich mir bei der ewigen Streiterei mal gewünscht, sie hätten einfach Sex gehabt, dann wäre vielleicht das ein oder andere Geschrei unter den Tisch gefallen. Aber trotzdem hat diese Story irgendetwas, dass man als Leser einfach weiterlesen muss. Man weiß, wohin es geht, aber den Weg muss man trotzdem beschreiten… Als Leser ist man unglaublich gefesselt und über 700 Seiten fliegen nur so an einem vorbei.

Ja, man muss sich schon eingestehen: Tessa und Hardin sind beide tief aus der Klischee-Kiste gehüpft und ein Phrasenschwein sollte man während des Lesens auch nicht aufstellen. Aber da bin ich auch mit wirklich geringen bis gar keinen Erwartungen ran gegangen. Beide sind eigentlich genauso dargestellt, wie ich mir das auch vorgestellt hatte. Tessa ist verklemmt, naiv und im Kopf noch keine 17, sondern 7. An manchen Stellen habe ich mich wirklich gefragt, wie sie aufrecht gehen kann, so ganz ohne Rückgrat. Hinzu kam, dass sie aus Sex eine riesen Sache macht. Da könnte man fast meinen, es geht nicht nur um etwas Sex, sondern um den Start einer Weltraumrakete. Auch Hardin überrascht mit seinem Charakter eher weniger. Er ist eben der typische Bad Boy, schläft mit allem, was einen Puls hat und scherrt sich wenig bis gar nicht um seine Mitmenschen.

Sogar die Nebencharaktere sind dermaßen überspitzt dargestellt, dass es fast nicht mehr schön war. Tessas Mutter ist der Hausdrachen schlechthin, die auf ihrem hohen Ross thront und immer schön darauf achtet, dass sie und ihre Tochter ja nicht mit Menschen kommunizieren, die unter ihrer Würde sind. Der Oberknüller war allerdings Tessas Freund (und damit meine ich gerade nicht Hardin). Denn obwohl es der Guten schon die Schamesröte ins Gesicht treibt, wenn sie sich nur im Bikini zeigen soll, hat sie seit zwei Jahren einen festen Freund – absolut keusch, versteht sich. Und der wurde wirklich sehr überspitzt dargestellt, aber irgendwie gehörte das mit zur Story.

Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig. Die ganze Geschichte wird aus der Sicht von Tessa erzählt und das war mein Hauptproblem damit. Nicht nur, dass damit irgendwie klar war, dass die gleiche Story nochmals aus Hardins Sicht geschrieben wird (Überraschung, der Spaß heißt Before us), sondern Tessas Charakter kommt im Schreibstil einfach so arg zum Tragen, dass es kaum noch Spaß gemacht hat. Bei manchen Stellen hatte ich tatsächlich das Gefühl, im Tagebuch einer 5-Jährigen zu lesen.

Dafür hat Anna Todd einen kleinen Trick angewandt, der wunderbar aufgegangen ist. Das ganze Buch hat roundabout etwas mehr als 100 Kapitel, weswegen die einzelnen Abschnitte relativ kurz gehalten werden. Mehr als einmal habe ich mich dabei ertappt, wie ich ein neues Kapitel aufgeschlagen habe, denn die waren ja so kurz und eins geht eben immer noch.

Ganz ehrlich? Ohne das Ende wäre meine Bewertung für dieses Buch nur durchschnittlich ausgefallen. Denn die Geschichte kann einen schon ganz gut unterhalten, doch der absolute Brüller ist sie auch nicht. Und wenn ich so zurück blicke, dann muss ich blind gewesen sein, dass ich dieses Ende nicht kommen gesehen habe. Fakt ist aber: ich war total überrascht, was mir am Schluss nochmal so richtig den Kick gegeben hat. Und vor allem hat es dazu geführt, dass ich Teil 2 unbedingt auch lesen muss.

Ja ich muss es zugeben: After Passion hat auch mich infiziert. Tessa und Hardin streiten sich zwar ständig, haben dafür aber viel weniger Sex als gedacht, doch trotzdem hat die Geschichte irgendetwas, was einen nicht mehr loslässt. Zwar spürt man zwischen den beiden nicht unbedingt die große Liebe, aber Tessa und Hardin sind wie Feuer und Wasser und als Leser will man eben doch wissen, wie es mit den beiden weitergeht, vor allem nach DIESEM Ende!Ich hab mich auf jeden Fall gut unterhalten gefühlt!

Geilste Bücherserie ever ever

Von: Stina Datum : 04.11.2016

Ich liebe diese Bücher! Sie geben die Möglichkeit aus der Realität zu verschwinden und den Kopf abzustellen. Anna Todd, Danke dafür .

Suchtfaktor sehr hoch :-) ;-)

OH MEIN GOTT!! ICH LIEBE ES !!!!!

Von: Sonja-Sarina Nebel Datum : 20.10.2016

Ich kann es einfach nicht glauben *-* Ich liebe diese Bücher... bin jetzt innerhalb von 2-3 Wochen beim vierten Buch. Also bei AFTER FOREVER. Ich bin verliebt in diese Bücher. RICHTIG DER HAMMER
SOGAR BESSER ALS TWILIGHT UND FIFTY SHADES OF GREY ;D Man kann sich richtig in die Situationen hineinversetzen... Wenn es mir schlecht geht, verziehe ich mich in meine Bücher zurück, um meine eigenen Sorgen zu vergessen. So kann ich in eine andere Welt schlüpfen, und ich vergesse alles um mich herum. MEGA RESPEKT. I LOVE IT!

Absolutes Suchtpotenzial

Von: Sammy aus Eitorf Datum : 12.10.2016

Hatte mir das Buch eigentlich nur gekauft, weil ich das Cover gut fand. Als ich jedoch angefangen hab zu lesen, war es um mich geschehen. Teil 1 hatte ich in noch nicht mal 24h fertig (ich sagte ja absolutes Suchtpotenzial)

Süchtig machendes Buch !

Von: Vanessa Datum : 11.10.2016

Ich hatte mir das Buch gekauft, bin aber nie dazu gekommen es zu lesen, bis ich "ausgewandert " bin. Ich hab angefangen und konnte nicht aufhören! Ich Liebe die Geschichte und habe noch nicht das zweite Buch =( Ich träume von den beiden haha unglaublich gut.

Zu viel Drama, aber macht süchtig!

Von: Lena von Awkward Dangos Datum : 10.10.2016

awkward-dangos.blogspot.de

Ja, auch ich bin endlich auf den Zug aufgesprungen und habe den Auftakt zu einer der erfolgreichsten Reihen der letzten zwei Jahre gelesen. Ich bin froh, es letztendlich getan zu haben, auch wenn After passion normalerweise gar nicht in mein Beuteschema passen würde. Aber was genau ist es eigentlich, das so viele an diesem Buch fasziniert?


♥ Cover & Aufmachung ♥

Bei dem Buch handelt es sich um eine wunderschöne Klappenbroschur, die ohne weitere Hilfen im Regal stehen kann - denn das Buch ist für einen Roman dieser Art ein sehr dickes Exemplar mit seinen über 700 Seiten! Der äußere Umschlag besteht aus einem matten, gummiartigen Material und ist fast komplett in edlem Grau gehalten. Leider sieht man auf der Beschichtung wirklich jeden Fingerabdruck - und diese Monster halten sich wirklich hartnäckig auf dem Buch! Dank des Materials kann man aber auch problemlos mit einem Kosmetiktuch darüberwischen ohne etwas am Umschlag kaputt zu machen. Dadurch verschwindet das hässliche Geschmirr ohne eine Spur zu hinterlassen.

Als Eyecatcher finden sich auf dem Buch kleine Highlights in Neonpink und eine Spotlack-Veredelung in einem etwas dunkleren Grau. Außer der Schrift besteht das Coverdesign nur noch aus einem ebenfalls dunkelgrauen, verschnörkelten Ornament, das ebenfalls mit Spotlack hervorsticht. Schlicht, aber sehr edel anzuschauen. Das Innere der Klappen springt dem Leser dafür vollständig in dieser herrlichen Neonfarbe entgegen. Insgesamt ist das Coverdesign sehr gelungen, da es perfekt die Liebesgeschichte im Buch wiederspiegelt. Wie das Grau und die Neonfarbe auf dem Umschlag, ist auch Tessa eher eine graue Maus, während Hardin mit seinen Tattoos sehr heraussticht, aber zusammen harmonieren sie perfekt. ♥


♥ Inhalt ♥

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war. (Text: Heyne)

Ich sage es gleich: Ich bin kein Fan dieser Kurzbeschreibeung. Irgendwie wirkt die beschriebene Handlung sehr clichéhaft und... lächerlich? Habe wegen der zahlreichen guten Rezensionen überall im Internet aber zum Glück doch noch zum Buch gegriffen.


♥ Umsetzung ♥

Zu Anfang hatte ich einige Bedenken die Reihe zu lesen, obwohl sie mich angesprochen hat. Angeblich sollen die Bücher ja ursprünglich eine Fanfiction zur Boygroup One Direction gewesen sein - holla die Waldfee. Wie sich herausgestellt hat, waren meine Befürchtungen aber vollkommen unbegründet, da man von der ursprünglichen Intention der Autorin nicht wirklich etwas bemerkt.

Die Geschichte spielt am Campus einer Universität, was mich ein wenig überrascht hat. Das Setting wird nämlich mit keinem Wort in der Kurzbeschreibung erwähnt und ich hatte mir noch gar keine Gedanken dazu gemacht, weshalb ich fälschlicherweise angenommen hatte, Tessa und Hardin wären etwas älter. Letztendlich habe ich mich dann gefreut, dass die Protagonisten genau in meinem Alter sind, da ich mich so besser mit ihnen identifizieren kann.

Nach einem etwas schleppenden Start war ich schon bald komplett zwischen den Seiten des Buches gefangen. Die Geschichte kommt nämlich recht schnell ins Rollen und lässt sich trotz der über 700 Seiten einfach so weglesen, was mir wirklich nicht häufig passiert! Nach kurzer Zeit machte es mich sogar richtig süchtig von Tessa und Hardin zu lesen. So sehr, dass ich mich schließlich zwingen musste, mal ein paar Tage Pause einzulegen und langsamer zu lesen - weil ich die anderen Bände noch nicht lesen kann. XD Dabei hat After passion einen solchen Sog entwickelt, dass ich am liebsten das komplette Buch an einem Stück gelesen hätte! Obwohl sich vieles in der Geschichte wiederholt - sie streiten, sie versöhnen sich, sie haben Sex, sie streiten - ist sie trotzdem unheimlich spannend und hat absoluten Pageturnerstatus bei mir erreicht, denn genau wie Tessa einfach nicht von Hardin loskommt und sie immer wieder zueinanderfinden, musste auch ich immer wieder dieses Buch in die Hand nehmen und weiterlesen. After passion hat eine Sucht in mir neu entfacht - die Sucht zu lesen - viel zu lesen.

Ein wenig gestört hat mich, dass die Protagonisten schon sehr bald von Liebe sprechen und nicht mehr ohne einander können, obwohl sie sich erst seit kurzer Zeit kennen, aber das ist nun mal ein Phänomen, von dem man in sehr vielen Romanen lesen kann - allen voran dieses Genres - weshalb ich das nicht zwingend als Kritik einstufen würde. Man darf nicht vergessen, dass After passion auch als Erotikroman vermarktet wird und dementsprechend eine Menge erotischer Szenen beeinhaltet. Damit diese entstehen können, muss die Beziehung der Hauptcharaktere natürlich auch entsprechend schnell vonstattengehen.

Ein bisschen schade fand ich jedoch, dass es gegen Ende sehr offensichtlich wird, worauf die Geschichte hinausläuft und was Hardins Geheimnis ist. Dadurch bekommt man dann auch einen richtig fiesen Cliffhanger serviert, der zwar Lust auf das nächste Buch macht, aber mich auch etwas verloren zurückgelassen hat, da ich Band 2 nicht so bald werde lesen können. Ich hätte es schöner gefunden, wenn After passion mich zum Schluss mit ein bisschen weniger Drama bombardiert hätte und auch als Einzelband funktionieren würde.


♥ Charaktere ♥

Die Charaktere sind zwar nicht als literaturgeschichtlich überragende Romanfiguren anzusehen, aber haben mir doch recht gut gefallen. Tessa ist halt, wie in der Inhaltsangabe beschrieben, das typische brave Mädchen, das viel lernt und immer auf Nummer sicher geht, während Hardin ein absoluter Bad Boy ist und ziemlich kaputt rüberkommt. Am Anfang konnte ich Tessa nicht wirklich leiden, weil sie einfach eine gnadenlose Streberin ist und die Nase gegenüber anderen Menschen ganz schön hoch trägt. Mit der Zeit ändert sich dies jedoch drastisch und sie wurde mir immer sympathischer. Tessa lernt gleich zu Anfang viele neue Leute kennen, allen voran Punk-Zimmergenossin Steph und deren Freunde, die sie nicht nur offener für andere Menschen und ihre Welt, sondern auch um einiges weniger verkrampft werden lassen.

Schnell wird klar, dass hinter ihrer Einstellung und Vorsicht eigentlich ihre Mutter steckt, die Tessa stets hohe Ziele und Ansprüche zur Aufgabe macht. Weder sie noch Tessas Langweilerfreund Noah konnte ich auch nur ansatzweise leiden, da sie sich anmaßen, urteilen zu können, über wen sie wollen, was sie in meinen Augen unglaublich unsympathisch macht. Dazu muss man sagen, dass es natürlich von der Autorin gewollt ist, dass man sie nicht mag, ebenso wie Molly, und Noah sich doch noch als lieber Kerl herausstellt. Leiden kann ich ihn aber dennoch nicht. ;)

Hardin habe ich im Großen und Ganzen auch in mein Herz geschlossen und ich finde es toll, dass er und Tessa so unterschiedlich sind. Anfangs ist er ein ziemlicher Arsch, hat aber auch eine sehr liebevolle Seite und im Laufe der Geschichte erfährt man, warum er so ist, wie er ist. Zwar verhält er sich so nicht grundlos daneben, ab und zu war es mir aber auch einfach zu viel forciertes Drama. Tessa und Hardin streiten einfach viel zu oft für meinen Geschmack. Natürlich sind sie sehr verschieden und das macht den Roman auch spannender, jedoch war alles einfach etwas zu gewollt und unnötig in die Länge gezogen. Zudem legen die beiden es auch immer wieder darauf an miteinander zu streiten, was ich so einfach nicht nachvollziehen kann. Zum Beispiel machen sie sich ständig gegenseitig eifersüchtig. Überhaupt ist Hardin ohnehin schon ein unglaublich eifersüchtiger und kindischer Typ, welchen ich in diesem Ausmaß bestimmt nicht aushalten könnte, wäre ich Tessa.

Tessa selbst ist in vielen Situationen einfach nur rettungslos naiv und dämlich, um es mal ganz klar auszudrücken. Klug? Fehlanzeige. Vielleicht, wenn man es nur auf die Uni bezieht. Sie lässt sich einfach viel zu schnell provozieren, will ihren Kopf durchsetzen und gerät dabei immer wieder in gefährliche oder unangenehme Situationen, die sie überfordern und aus denen Hardin sie retten muss. Dieser fährt dann immer gleich an die Decke oder prügelt sich und ist ohnehin wütend, wenn Tessa nicht nach seiner Pfeife tanzt. Darüber hinaus habe ich noch nie einen besitzergreifenderen und selbstgefälligeren Romanhelden erlebt. Diese Aspekte haben mich beim Lesen zwar gestört, doch auch, wenn die "Charakterschwächen" der Beiden vielleicht etwas übertrieben dargestellt werden und sie in einigen Szenen schon kindisch wirken, konnte mich Tessa und Hardins Geschichte trotzdem noch sehr berühren und mitreißen. Ich mag diese Charaktere einfach fernab all ihrer Makel - ihrer verdammt vielen Makel - und finde gerade, dass hier - etwas übertrieben - dargestellt wird, dass nun mal jeder Mensch seine Fehler hat, wir uns aber trotz allem bessern und die Dinge wieder geradebiegen können. Mir ist klar, dass wir in erster Linie nichts aus dem Buch lernen sollen, sondern es dazu gedacht ist zu unterhalten, aber ich finde doch, dass es die wichtigste Botschaft des Romans ist. Tessa und Hardin sind nun mal nicht perfekt - wie wir alle.


♥ Schreibstil ♥

Sehr einfach, aber flüssig und spannend erzählt Anna Todd die Geschichte des ungleichen Liebespaars. Dabei hält sie sich nicht in ellenlangen Beschreibungen auf, sondern fokussiert sich mehr auf die Handlungen und Dialoge ihrer Figuren. Dadurch gab es keine Stelle im ersten Band, an der mir auch nur ansatzweise langweilig geworden wäre. Wie bereits erwähnt, wollte ich stattdessen immer weiter lesen, wodurch die 700 Seiten wegflogen wie nichts. Im Großen und Ganzen haben mir auch die frischen und stichelnden Dialoge gefallen, nur ab und zu bin ich etwas aus dem Lesefluss gekommen, besonders wenn Hardin zu Wort kommt. Bei ihm ist mir nämlich aufgefallen, dass er oft Dinge sagt, die gar nicht zu seiner aktuellen Stimmung oder überhaupt nicht zu seinem Charakter passen. Den Kosenamen "Baby" empfand ich ebenfalls als sehr störend, da diese Stellen des Buches irgendwie sehr aufgesetzt und unnatürlich wirken, aber bei einem so flüssigen Schreibstil, der perfekt auf diese Art von Buch zugeschnitten wirkt, ist das wirklich Meckern auf hohem Niveau.


♥ Fazit ♥

Ich hätte nie gedacht, dass mir der Auftakt zur After-Reihe dermaßen gut gefallen würde! Trotz einiger Schwächen ist After passion zwar nicht besonders anspruchsvoll, aber ein sehr unterhaltsamer Roman, der nicht nur auf Erotik, sondern auch viel auf die Liebesgeschichte setzt und mich einfach zu begeistern weiß! Am liebsten würde ich sofort die nächsten Bände verschlingen.


Bewertung: 4/5

Macht süchtig

Von: Christina Schmaltz Datum : 08.10.2016

Hallo,

dieses Buch ist einfach sensationell. Ich bevorzuge eher Bücher mit Gefühl und bin ganz durch Zufall auf die Reihe "After" gestoßen. Ich kann es kaum in Worte fassen. Es ist atemberaubend, spannend und macht absolut süchtig. Man kann es nicht aus der Hand legen. Selbst wenn man das Buch weglegt, geht einem diese emotionale Geschichte nicht aus dem Kopf... Ich habe schon viele Bücher gelesen, gute Bücher. Aber dieses ist einfach einzigartig. Jede freie Minute lese ich und der Haushalt bleibt liegen :-). Ich werde mir natürlich auch die Hörspiele dazu kaufen. Eine Frage habe ich noch um das Ganze noch perfekter für mich zu machen: Gibt es eine Verfilmung dazu?


Anmerkung des Verlags:
Eine Verfilmung ist geplant – genauere Infos haben wir jedoch leider selbst noch nicht.


„Hardin zeigt Tessa das Leben & Tessa zeigt Hardin die Liebe.“

Von: Jana Datum : 04.10.2016

https://amareliber.wordpress.com/

Kurz & Knackig

Tessa`s Leben ist gut organisiert und alles läuft nach Plan. Doch als die hübsche junge Frau an die Universität kommt gerät Alles aus den Fugen. Ihre Mitbewohnerin hat Piercings und Tattoos und führt so gar nicht das Leben wie Tessa. Und als dann noch der unverschämte und unglaublich gutaussehende Hardin ins Spiel kommt, ist nichts mehr so wie es war.

Die Charaktere

Ja gut, es wird viel mit Klischees gearbeitet. Sie ist das strebsame, liebe und konservative Mädchen mit dem organisierten Leben. Und dann kommt der klassische mysteriöse Bad Boy in ihr Leben.

Am Anfang war ich schon ein bisschen enttäuscht, weil ich mir von einem Bestseller mehr Einfallsreichtum erhofft hatte. Doch die Autorin schafft es trotz dieser Grundlage so etwas spannendes und wundervolles zu schaffen, mein Respekt dafür!

Meine Highlights

Auch wenn ich Tessa`s Ansichten in vielen Punkten nicht teile, war ich doch jede Sekunde der Geschichte voll bei ihr. Es steckt soviel hinter dieser einfachen Idee des konservativen Mädchen das einen Bad Boy trifft. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber man kann sagen das die Familiengeschichten der Beiden auch noch eine große Rolle spielen und dem Roman eine Ernsthaftigkeit geben. Das war genau der Punkte, warum ich das Buch so gelungen fand, da es nicht vor purer Romantik überquillt.

Der Schreibstil von Anna Todd hat einen guten Schreibstil und das hat zusätzlich geholfen, dass ich das Buch (trotz der 700 Seiten) in 3 Tagen durch hatte. Sie hat es geschafft dieser einfachen Grundlage so viel Tiefe zu verleihen.

Zu beachten

Troz alldem ist es eine erotisches Liebesbuch und ab und an kitschig. Und man sollte auch gefasst sein, das große Teile des Buches sich um Sex drehen. Meiner persönlichen Meinung ist es an manchen Stellen ein wenig zu viel Drama. Aber man muss auch anmerken das das Buch in Amerika erstmals erschienen ist und das dort doch teilweise andere Ansichten herrschen. Es ist nicht großes, doch teilweise fand ich es mit meiner offenen Einstellung ein wenig zu viel Drama um bestimmte Themen oder fand Ansichten altmodisch.

Fazit

„Hardin zeigt Tessa das Leben & Tessa zeigt Hardin die Liebe.“ (Zitat von literarygossip.com)

Dieses Zitat habe im Ende des Taschenbuches gefunden und es beschreibt das Buch ziemlich passend in so wenig Worten. After Passion hat seinen Platz auf den Bestseller Listen verdient und ich kann es wirklich empfehlen!

Unglaublich

Von: Mareike Datum : 02.10.2016

Dieses Buch bzw. diese Bücher sind wirklich der Hammer! Ich weiß nicht, wo man hier Kritik ausüben soll. Man will überhaupt nicht mehr aufhören zu lesen, weil es einfach so fesselnd ist. Ich mit beim 3. Band und vollkommend fasziniert von Tessa und Hardin. WOW!!!!

Macht süchtig

Von: Tanja Datum : 26.09.2016

der-duft-von-buechern-und-kaffee.blogspot.de/


Inhalt:

Als Tessa an die Washington Central University kommt, ist sie voller guter Vorsätze. Sie möchte einen Collegeabschluss schaffen, der ihrer Mutter immer verwehrt blieb. Ihr Freund Noah will sie solange, bis er selbst das College besuchen darf, regelmäßig dort besuchen. Irgendwann werden die beiden heiraten und dann auch ihr erstes Mal miteinander erleben.
Tessas Tag ist durchstrukturiert. Sie stellt sich den Wecker zum Lernen, sie weiß genau, wann welche Kurse stattfinden. Ihre Klamotten legt sie immer säuberlich zusammen.
Dies alles ändert sich, als Tessa die verrückte Steph kennenlernt. Das Mädchen kleidet sich nicht nur extrovertiert, sie feiert auch jeden Abend wilde Partys und hat ebenso Freunde mit außergewöhnlichen Perspektiven. Doch Steph hat ein gutes Herz und die beiden Mädchen werden bald Freundinnen. Bald schon begibt sich Tessa auf die erste Party. Sie trifft auf den wortkargen Hardin, der es sich in den Kopf gesetzt zu haben scheint, sich über sie lustig und ihr das Leben zur Hölle zu machen.
Doch so sehr sich die beiden auch hassen so sehr ziehen sie sich auch gegenseitig an. Hardin schafft es Tessa zu zeigen, was es bedeutet, wahrhaft zu leben und zu lieben.
Und für dieses neue Leben wird sie nicht nur einmal kämpfen müssen.



Wichtigste Charaktere:

Tessa ist ein Mädchen, dass ihr Leben sehr gut durchplant hat. Sie steht früh auf um zu lernen, sie hat den perfekten Freund für eine Zukunft ausgesucht, sie faltet ihre Kleider ordentlich zusammen bevor sie ins Bett geht. Sie schminkt sich nicht und trinkt keinen Alkohol. Partys sind nicht ihr Ding. Ihr Ziel ist es einen guten Collegeabschluss zu schaffen.

Hardin ist das genaue Gegenteil von Tessa. In seinem Kofferraum befinden sich immer ein guter Vorrat an Klamotten. Schließlich weiß man nie, wo einen das Leben hinführt. Er liebt Partys, ist tätowiert und gepierct und die Frauen liegen ihm zu Füßen. Er ist kein Kind von Traurigkeit und hat gerne den ein oder anderen One-Night-Stand mit einer willigen Partybekanntschaft.

Noah trägt gerne Strickjacken und Slipper. Er küsst Tessa nicht in der Öffentlichkeit und verhält sich sittsam. Er hat einen sehr guten Draht zu Tessas Mutter und ist der perfekte Vorzeigeschwiegersohn. Noah und Tessa kennen sich seit der Kindheit. Sie vertrauen einander und fühlen sich geborgen, wenn sie die Nähe des anderen spüren.

Steph ist Tessas neue Mitbewohnerin. In ihrer Zimmerhälfte hängen die Wände voller Poster von Musikbands. Das Mädchen hat knallrotes Haar, ist tätowiert, zieht sich gerne freizügig an, schminkt sich und geht gerne auf Partys. Steph hat ein großes Herz. Auch, wenn sie so ganz anders ist als Tessa, möchte sie gerne ihre Freundin sein. Nach und nach kommen sich die beiden näher und Steph gelingt es Tessa zu dem ein oder anderen Ausbruch aus ihrem strukturierten Alltag zu verhelfen.

Landon ist für Tessa eine willkommene Abwechslung. Der Junge scheint ihr recht ähnlich zu sein. Er ist nett, hat eine Freundin, die er über alles liebt und Hardin und er scheinen nicht wirklich gut miteinander klarzukommen. Schnell werden er und Tessa zu guten Freunden.



Schreibstil:

Anna Todd schreibt unglaublich fesselnd. Ihr gelingt es den Leser bereits ab der ersten Seite direkt in ihre Geschichte hineinzuziehen. Prickelnde Dialoge, heiße Szenen und sehr eigenwillige Charaktere durchziehen den Roman.

Besonders Tessa und Hardin stechen hier stark hervor. Die beiden Protagonisten verändern sich im Laufe der Geschichte stark in ihren Charakterzügen. Tessa beginnt als gut erzogenes Mädchen. Sie folgt ihren selbst auferlegten Regeln und lässt sich nicht von ihrem Tagesplan abbringen. Ihre Zukunft scheint ebenso wie ihr Alltag gut durchdacht. Sie fühlt sich mit Noah an ihrer Seite sicher und geborgen. Ihr Leben ist bequem. Erst durch Steph, und im Wesentlichen dann durch Hardin, wird ihr Leben nach und nach aus der Bahn geworfen.

Eigentlich mag sie gar keine Partys und doch lässt sie sich von ihrer Mitbewohnerin überreden an einem Abend auszugehen. Tessa ist schockiert, als sie sieht, wie eng dort miteinander getanzt wird und dass man sich auf den Zimmern trifft, um Sex zu haben. Spiele, wie Wahrheit oder Pflicht und Alkohol lockern den Abend auf.

Stets bei diesen Partys mit dabei ist Hardin. Der tätowierte und mit Piercings versehende Junge wirkt wie ein Außenseiter. Er redet nicht viel und wenn, dann scheint er es auf Tessa abgesehen zu haben. Immer wieder zieht er das Mädchen mit ihrer prüden Art auf. Er macht sich über sie lustig, wenn sie mal wieder ihre Regeln befolgt, lässt sie lieber den Entschluss fassen mit dem Bus heim zu fahren, als ihr anzubieten sie nach Hause zu bringen oder dreht die Musik extra laut, wenn er merkt, dass Tessa das nicht leiden kann.

Während Tessa jeden Tag einen Kampf mit Hardin durchlebt, lernt sie an der neuen Schule auch sehr viele nette Menschen kennen. Auch Noah bietet ihr einen sicheren Hafen. Doch mit der Zeit verändert sich Tessa. Sie passt sich dem neuen Leben an und kann sich gegen den hartnäckigen Hardin auch nicht wehren. Irgendetwas zieht sie an ihm magisch an.

Immer öfter bringt Hardin die beherrschte Tessa dazu ihre Fassung zu verlieren. Sie weint, sie flucht, sie lebt!

Die Trennung von alten Gewohnheiten, die starke Charakterentwicklung, die Liebe mit sich bringen kann, werden in diesem Buch greifbar. Tessa muss aus ihrer Komfortzone. Sie gerät an ihre nervlichen Grenzen und geht ihren Weg, um in ein Leben auszubrechen, das zwar unberechenbar, dafür aber voller Emotionen und Leidenschaft steckt.

Auf detaillierte erotische Szenen muss sich der Leser einrichten. Jedoch überlagern diese die Handlung nicht so sehr, dass diese in den Hintergrund gerät. Die Handlung selbst bleibt durchweg interessant. In Hardins Leben tun sich nach und nach immer mehr Geheimnisse auf. Gerade hat Tessa etwas mehr über den Jungen erfahren, der immer so unbeherrscht und impulsiv reagiert, schon passiert etwas Neues, was sie verwirrt und Rätsel aufgibt.

Das Ende des Romans weiß dann noch einmal mit einer sehr überraschenden Wendung zu überzeugen.



Fazit:

Anna Todd schreibt fesselnd, bildhaft und sehr intensiv. Sowohl die emotionale Handlung, feurige Dialoge als auch die Charakterentwicklung wussten zu überzeugen.

Auf detaillierte erotische Szenen sollte sich der Leser einstellen. Aber auch Spannung ist vorprogrammiert. After Passion zeigt eine Liebesgeschichte zwischen zwei sehr unterschiedlichen Charakteren. Hier hasst, liebt, kämpft man mit der Protagonistin. Wer intensiv liebt, der lebt. Ganz großes Kino.

Bei diesem Cliffhanger ist es nur ratsam den Folgeband bereits vorzuhalten.