Leserstimmen zu
Das große Wohn-Ideen-Buch

Annie Sloan

(8)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 29,99 [D] inkl. MwSt. | € 30,90 [A] | CHF 41,50* (* empf. VK-Preis)

"..Wir alle würden doch zu gerne gestalten, doch fehlt vielen von uns der Mut sich auf seine Räume und Wünsche einzulassen. Aber nur dann, wenn wir uns mit unserer ganzen Leidenschaft in dieses Thema "Wohnräume gestalten" fallen lassen können, nur dann kann etwas großes Eigenes entstehen... Der gerade frisch erschienene Wohnbildband "Das große Wohnideenbuch" von Annie Sloan könnte ein selbiger sein. Als erfolgreiche Farb,- und Einrichtungsexpertin stellt sie uns in diesem Buch neun unterschiedliche Einrichtungsstile (von Klassizismus modern über den Schwedischen Stil und Boheme hin zu französischer Eleganz und Industrie-Chic) und ihre durchaus erlaubten Kombinationen vor. Kein Stil muss für sich alleine stehen. Einzelne Komponenten können gestalterisch unterschiedlich genutzt werden und im gemeinsamen Kontext spannende Einrichtungsbilder schaffen. Dabei vermittelt das Buch Grundregeln des Raumdesigns, bittet wunderbare Orientierungshilfen, auch für den Laien, und regt mit seinen großformatigen Wohnaufnahmen unsere Phantasie an..." "..."Das große Wohnideenbuch" von Annie Sloan ist ein gelungener Bildband, der für jeden Wohntyp das richtige Raumkonzept findet und nebenbei noch viele hilfreiche Tips zur gelungenen Raumgestaltung liefert..."

Lesen Sie weiter

… über Retro, Vintage, Skandinavisch und Maritim bis zu Country, Industrie-Chic und Neoklassik. Die Palette der Wohnstile ist vielfältig und die Auswahl fällt entsprechend schwer. Denn … welche Art zu Wohnen passt zu mir? Und … wie setze ich diesen Stil um? Die Antworten auf diese Fragen weiß Annie Sloan, international anerkannte Einrichtungs-Expertin aus Oxford. Sie enthüllt die Geheimnisse gelungener Interiors und verrät die richtigen Raumkonzepte für jeden Wohntyp. Neben der Analyse von neun unterschiedlichen Einrichtungsstilen – inklusive praktischer Empfehlungen und Anleitungen, wie der Erstellung von Raumplänen und Moodboards – verrät die Expertin auch ihre besten Ideen und zeigt anhand von Beispielen wie diese geschickt kombiniert und ergänzt werden können. Sie erläutert, welche Gestaltungsthemen, Farben, Möbel und Dekorationsstücke für jede Stilrichtung typisch sind. Ob man die ausgewogene Eleganz des Klassizismus schätzt, den Industrie-Chic interessant findet oder es im Sinne des Boheme Stils gern ein bisschen bunt treibt – Annie Sloan begleitet Amateur-Raumgestalter zielsicher durch die unendliche Vielfalt der Einrichtungs-Konzepte. Was anfangs noch schwierig schien, gelingt schließlich mit sicherem Gespür: Das eigene Zuhause bringt einen ganz individuellen Charakter zum Ausdruck und der gewünschte Wohnstil ist gekonnt in Szene setzt. Das Tollste daran ist: Annie Sloan hat ihr Knowhow in einem Ratgeber zusammengefasst, der für jeden Wohn-Liebhaber zum unverzichtbaren Begleiter avancieren wird… da ist PAULINE jedenfalls ziemlich sicher.

Lesen Sie weiter

Annie Sloan ist Innenraumdesignerin und bekannt für ihre dekorative Malerei. Mit diesem Buch möchte sie dem Leser zeigen, welche grundlegenden Wohnstile es gibt. So kann jeder für sich anhand der Fotos und Beschreibungen auf Entdeckung gehen, um den für ihn passenden Stil zu finden. Gleichzeitig bietet sie genügend Tipps dazu, den entsprechenden Stil auch in der eigenen Wohnung umzusetzen. Ihr Sohn Felix, ebenfalls Raumdesigner, hat sie bei der Arbeit am Buch unterstützt. Aus der beruflichen Erfahrung heraus entwickelte sie eine besondere Kollektion Kreidefarben, die sie auch im vorliegenden 'Das große Wohnideenbuch' vorstellt. In einem Vorwort geht sie zunächst auf den Begriff des Stils ein. Wesentlich für die Ausgestaltung der eigenen Wohnung beziehungsweise des eigenen Hauses ist die persönliche Note, die vom Besitzer selbst erzählen soll. In einer kurzen Übersicht erklärt Annie Sloan die Grundregeln des Raumdesigns bevor sie auf die Möglichkeit eingeht Stile zu mixen. Denn in der Regel findet sich im eigenen Zuhause mehr als ein Stil. In neun Kapiteln greift die Autorin neun verschiedene Stile auf, von modernem Klassizismus, schwedischem Stil über Retro, Behème, floralem Vintage und französischer Eleganz bis hin zum rustikalen Country, maritimem Look und Industrie-Chic. Bewusst arbeitet sie im jeweiligen Buchabschnitt Gegensätze zwischen den Stilen heraus. Die Kapitel beginnen mit einer Erklärung warum der jeweilige Stil entsprechend bezeichnet wird. Daraufhin folgt die Beschreibung der Möbel und Accessoires sowie die Farben die typischerweise vorherrschen. Besonders schön finde ich die Idee, die nun in jedem Kapitel folgt, denn zu jedem Stil haben Annie Sloan und ihr Sohn eine entsprechende Wohnung oder ein Haus gefunden, das man als Leser nun von innen anschauen darf, während die Autorin die Stilelemente erläutert. Die Fotos des Buchs sind aussagekräftig und nehmen oft sogar eine ganze Seite ein, für mich ein Grund mehr das Buch auch in Zukunft immer gerne zur Hand zu nehmen und wieder neu inspirieren zu lassen. Jedes Kapitel schließt mit einer Idee zum farblichen eigenen Gestalten von Möbeln, Wänden oder Türen. Das Buch ist generationsübergreifend von Interesse, denn es spiegelt den Geschmack unserer heutigen Zeit wieder. Es wurde nicht jeder mögliche Wohnstil aufgegriffen, stattdessen zeigen Annie und Felix Sloan beispielhaft grundverschiedene Stilrichtungen und unterstützen den Leser dabei, die wesentlichen Elemente zu erkennen, so dass er in der Lage ist, diese nach seinem Geschmack bei der Dekoration seiner eigenen Wohnung umzusetzen.

Lesen Sie weiter

Die richtigen Farben und Materialien für jeden Wohnstil DAS GROSSE WOHN-IDEEN-BUCH von Annie Sloan Sucht ihr noch Inspirationen zum Umgestalten eurer vier Wände? Plant ihr einen anderer Einrichtungsstil? Ich habe einen tollen Tipp für euch: In ihrem wunderschönen 224 Seiten starken Bildband mit zahlreichen Farbfotos, Handskizzen, Hinweisen und Ratschlägen für eine gelungene Farbgestaltung und Materialauswahl, liefert Annie Sloan jede Menge inspirierende Vorschläge, die zum Nachmachen anregen. Wundervolle Bilder von Christopher Drake machen das durchblättern des Buches zu einem Genuss! Anhand gelungen gestalteter Wohnobjekte werden neun unterschiedliche Wohnstile vorgestellt. Dabei erfährt man nicht nur grundsätzliches über die Stilart, sondern auch viel über Farbwelten, Proportionen und Symetrie. Annie Sloan erzählt im Vorwort ihres Buches über ihre Entdeckungsreise in fremde Domizile. Zusammen mit ihrem Sohn Felix besuchte sie verschiedene Häuser und erklärt an diesen Beispielen „was ein Stil ist“. Sie geht auf Lebensgeschichten von Gebäuden und Menschen ein, erklärt „Grundregeln des Raumdesigns“ und beschreibt „Stilmix“. Weiter geht es mit neun gut strukturierten Bereichen: Klassizismus modern • Schwedischer Stil • Retro • Boheme • Vintage Floral • Französische Eleganz • Country Rustikal • Maritim • Industrie-Chic Ich weiß ja nicht, wie es euch nach Lektüre des Buches gehen wird, aber ich könnte jeden Raum unseres Hauses in einem anderen Stil einrichten. So viele schöne Beispiele ließen mich von einem „Aaahhh!“ ins nächste „Oooohhh!“ fallen. So erfährt der Leser in einem von der Antike beeinflussten, herrschaftlichen Apartment in London viel über modernen Klassizismus. Gold, Marmor, viel Weiß und dunkles Holz in Ordnung und Symmetrie, wirken ausgewogen und vermitteln eine gewisse Strenge. Im nächsten Kapitel besuchen wir ein Schwedisches Herrenhaus im gustavianischen Stil. Prunkvolle Elemente des Barock und Rokoko, chinesische Tapeten, Wandmalereien und ganz viel Weiß, Hellgrau, Ziegelrot und Preußisch Blau prägen das elegante Haus im schwedischen Stil. Anschließend werden Formen und buntere Farben wichtig: in einem fünfgeschossigen Reihenhaus in London mit frechem und farbenfrohen Retro-Stil. Das Haus aus den 1960er Jahren mit Blick auf London besticht durch grafische Muster und futuristisch anmutende Kunststoffmöbel. Dann ein Farb- und Musterrausch im Boheme-Stil. Ein Cottage auf dem Land ist Beispiel für den Stil, der sich aus Kombinationen verschiedener Länder, Kulturen und Epochen zusammensetzen. Erstaunlich wie stimmig und harmonisch der Mix der einzelnen, oft kunterbunten Elemente wirkt. Romantischer wird es auf den folgenden Seiten. Das 1980 bebaute Haus wirkt wie ein viktorianisches Haus aus den 1890er-Jahren. Die Blütenpracht Englischer Gärten, besonders die der Rosen, findet sich überall wieder und kennzeichnen den floralen Vintage-Stil. Das vorgestellte Haus wirkt wie eine Fantasiewelt, wie man sie aus Filmen wie „Zimmer mit Aussicht“ kennt. Dann wird es persönlich. Château-Flair und französische Eleganz stellt Annie Sloan unter anderem in ihrem eigenen Haus in Frankreich vor. Natursteinwände, vorwiegend helle und gedeckte Farben und robuste Baumwollgewebe bilden eine natürliche, rustikale Eleganz. Anni Sloan führt uns weiter (unter anderem in ihr Haus) und zeigt Beispiele des Country Rustikal-Stil. Verwitterte Farbe, markante, alte Texturen, bescheiden und rustikal, so präsentiert sich dieser ländliche Stil. Nun geht es an die Küste. Meeresfarben und neutrale Töne von Sand und Treibholz bilden den vielseitigen Maritimen-Stil. In einem alten Fischerhäuschen in einem bezaubernden alten Fischerdorf an der Südküste Cornwalls, lässt der Charme von bleichem Holz, Segeltuch und Objekten die von Schiffen und dem Leben an der Küste geprägt sind, den Leser Salzgeschmack auf den Lippen schmecken… Industriemöbel und-leuchten, kompromisslose Zweckmäßigkeit, der Reiz der Schlichtheit: Industrie-Chic. Im Beispiel ein großzügiges Loft in Amsterdam. Naturmaterialien und Texturen, Beton, Metall, Leder und Holz, Pappe oder auch Gummi passen gut zu diesem Stil. So nüchtern diese auch klingt, absolut verliebt habe ich mich in das Bild auf S.205 von dem Essplatz des Amsterdamer Lofts. Andererseit wäre ein Zimmer im Bohem-sStil auch nicht verkehrt... oder maritim, oder floral... Ich bin eindeutig ein Stilmix-Typ! Ein begeisterter Stilmix-Typ! Denn: DAS GROSSE WOHN-IDEEN-BUCH mit den richtigen Rezepten für jeden Wohnstil von Annie Sloan reizt zum erneuten Anschauen und Nachlesen Von mir gibt es 5 von 5 Deko-Sterne

Lesen Sie weiter

Zum Buch: Die Buchdeckel sind aus einer sehr starken und strapazierfähigen Kartonage. Sehr festes und griffiges Papier lassen die vielen Illustrationen und Fotografien erstrahlen. Eine rundum hochwertige Verarbeitung. Ein sehr schweres Buch, was nicht für Unterwegs zu empfehlen ist. Erster Satz: "Es ist nicht leicht, sich für einen Einrichtungsstil zu entscheiden, denn es gibt so viele mögliche Herangehensweisen und Stilrichtungen." Meine Meinung: Das "Wohn-Ideen-Buch" ist ein hervorragendes Buch um sich die verschiedenen Stilrichtungen näher anzusehen und neue kreative Ideen entstehen zu lassen. In einem Vorwort erklärt die Autorin Annie Sloan, was genau mit "Stil" gemeint ist, oder zeigt wie Lebensgeschichten anhand von Bildern und Sammlungen gezielt in einem Stil einbeziehen kann. Es gibt einige Grundregeln des Raumdesigns, welche man beachten sollte und die ich sehr interessant fand. Beim genauen Betrachten meiner Wohnung musste ich feststellen, dass ich genau das Gegenteil von diesen Regeln angewendet habe. Nach dem Vorwort finden sich in Kapiteln die verschiedenen Stile wie: Klassizismus Modern, Schwedischer Stil, Retro, Boheme, Vintage Floral, Französische Eleganz, Country Rustikal, Maritim und Industie-Chic. Einige Stile habe ich namentlich schon einmal gehört, konnte diese aber nicht genau zuordnen. Doch hier werden die Stile in vielen Fotografien erklärt. Es wird über den Ursprung der Stilrichtung berichtet und geben sehr viele Tipps, zum Selbstgestalten einiger Accessoires. Ich selbst konnte mich bisher noch nicht genau für eine Stilrichtung entscheiden. Es gibt so viele schöne Kleinigkeiten oder Möbel zu entdecken, die mich begeistern konnten. Doch kann man auch einen Stilmix wählen. Darüber schreibt Annie Sloan auf den ersten Seiten und gibt einige fotografische Beispiele verschiedener Stilmixe. Fazit: Ein ideenreiches Buch, was die verschiedenen Wohnstile beschreibt, erklärt und veranschaulicht. Viele Tipps zu Materialien, Farben und Accessoires wecken die Lust, es selbst herzustellen und neu zu gestalten. ~ ideenreich ~ wunderschöne Fotografien ~ erklärend ~ anregend

Lesen Sie weiter

Annie Sloans Bildband DAS GROSSE WOHN-IDEEN-BUCH fiel uns im Buchhandel nicht nur auf, weil es jede Menge erstklassige und detailgetreue Fotos von Domizilen beinhaltet, die beispielhaft für populäre Einrichtungsstile stehen, − sondern auch wegen seiner ebenso professionellen, gut dosierten Erklärungen, Beschreibungen und Informationen. Die kreative Engländerin Annie Sloan ist eine international anerkannte Expertin für dekorative Malerei. Sie hat bis heute mehr als 20 erfolgreiche Bücher veröffentlicht und darüber hinaus die Farbkollektion »Chalk Paint« − eigens für kultiviertes, attraktives und authentisches Raumdesign − entwickelt. Diese speziellen Kreidefarben, die sich auch hervorragend zur Gestaltung von Shabby-Chic-Möbeln und Wohnaccessoires eignen, sind bei mehr als 900 unabhängigen, von ihr persönlich ausgewählten Fachhändlern in aller Welt erhältlich. Egal ob Holz, Plastik, Metall, Terrakotta, Tapete oder sogar Stoff: Laut Annie Sloan kann man mit »Chalk Paint« ALLES streichen. In ihrem Werk DAS GROSSE WOHN-IDEEN-BUCH liefert sie jede Menge interessante Tipps, die zum Nacheifern anregen. Gern begleiten wir die Autorin, ihren Sohn Felix und Fotograf Christopher Drake auf eine inspirierende Entdeckungsreise in fremde Refugien und lernen hier nicht nur Grundsätzliches über markante Stilrichtungen, sondern auch die »die richtigen Farben und Materialien für jeden Wohnstil« kennen. Was genau ist überhaupt “Stil”? Annie Sloan erklärt es im Vorwort ihres Buches und geht unter dem Stichwort »Lebensgeschichten« auf individuellen Lifestyle ein, der sich in persönlichen Fotos, speziellen Sammlungen, Souvenirs aus Urlaub oder Kindheit, Erbstücken und/oder sonstigen liebevoll gehegten Errungenschaften widerspiegelt. Bevor es in neun gut strukturierten und reich bebilderten Kapiteln mit den Präsentationen der namhaften Einrichtungsstile Klassizismus modern Schwedischer Stil Retro Boheme Vintage Floral Französische Eleganz Country Rustikal Maritim Industrie-Chic los geht, stellt die Grand Dame noch die wichtigsten Grundregeln für konzeptionelles, geschmackvolles und raffiniertes Raumdesign vor und erörtert, wie wichtig für jeden Raum ein »Blickfang« ist. Interessant auch, was sie als Profi zu den gestalterischen Elementen Symmetrie und Asymmetrie, Höhe, Proportionen und Form, sowie zum Thema Stilmix zu sagen hat. Lernen Sie in einem imposanten Londoner Apartment die Spielarten von modernem »Klassizismus« ‒ seine typischen Farben, bevorzugten Materialen und klassischen Accessoires im Detail ‒ kennen. Werfen Sie einen Blick in ein Schwedisches Herrenhaus im »gustavianischen« Stil und bewundern Sie die eleganten, alten und zum Teil charmant bemalten Möbel, sowie Wände und chinesische Tapeten. Im nächsten Kapitel dreht sich alles um den innovativen, frechen und farbenfrohen »Retro«-Stil, in dem ein fünfgeschossiges Reihenhaus aus den 1960er Jahren mit Blick auf London komplett eingerichtet ist. Zum Stehlen schön: Das selbstgestaltete, in sechs Farbnuancen zwischen Barcelona Orange und Greek Blue handbemalte Schubladenschränkchen auf Seite 78. Noch unkonventioneller ist der »Boheme«-Stil mit seinem Mix aus knalligen Farben und bunten Mustern, die sich aus Kombinationen verschiedener Länder, Kulturen und Epochen zusammensetzen. Nicht nur in dem ‒ an einen kunterbunten Zirkuswagen erinnernden ‒ hinreißenden Bad, sondern in dem gesamten ländlichen »Boho-Cottage« kann man förmlich in eine bunte Mischung und Farbenpracht eintauchen und in indischen Kissen versinken. Russische Holzpuppen, französische Kronleuchter, viktorianische Blumenbilder rund um ein 1960er-Jahre-Gemälde von Peter Blake und noch ein Schränkchen ‒ dieses Mal ein Indisches mit kunstvollen, abstrakten Blumenmustern in leuchtenden Farben auf blauem, türkisenem Grund ‒ lassen erahnen, was dieser künstlerische, exotisch-folkloristische Stil, dessen Ursprünge auf das Paris der 1920er-Jahre zurückgeht, hergibt. Noch einen Touch romantischer wird es auf den nächsten Seiten rund um das Stilthema »Vintage floral«. Die Blütenfülle Englischer Cottage-Gärten lässt grüßen, wenn auf Kissen, Möbelbezügen, Bettwäsche, Tapeten, Porzellan, Bildern und Gardinen die herrlichsten Blumenmotive – vor allem üppige Rosen – prangen. Auch altes Kinderspielzeug und Puppen, antiquarische Möbel aus viktorianischen Zeiten, oder auch gern ländliche Möbel aus Frankreich, kennzeichnen diesen beliebten nostalgischen Wohnstil. Mit solchen Schätzen und viel Liebe zum Detail punktet ein Haus in einem englischen Dorf, das einmal einem Künstler gehörte. Château-Look und französische Eleganz stellt Annie Sloan sowohl in ihrem eigenen Haus in Frankreich, als auch im Domizil eines jungen Künstlers vor. Während im Haus der Autorin helle Farben in frischen Grüntönen dominieren, vermitteln die rundum farbigen Wandanstriche in der zu einem Wohnhaus umfunktionieren alten Schule den Faible ihres Bewohners zu einem eher dunklen, beinahe schon rustikalen Flair ‒ und bilden einen gelungenen Übergang zum ländlichen »Country Rustikal«-Stil. Ähnlich wie beim Vintage-Style könnte man auch hier von einem Einrichtungsstil im Sinne von »zurück zu den Wurzeln« sprechen, wenn gleich es beim Ambiente des in dem in Kapitel 7 vorgestellten bescheidenen Landarbeiterhäuschen im Norden Englands farblich kräftiger, und beim Mobiliar wesentlich schlichter und handfester zugeht. Verlockend für alle, die von einem Leben in einer Wohnung zuäußerst am Meer träumen, ist auch die Stilrichtung »Maritim«. Wind und Wellen, Leuchttürme, bunte Häfen, Strandgut, Muscheln und Seesterne lassen das Herz jeden Liebhabers dieser Lebensart höher schlagen. Für Fachfrau Annie Sloan hat in einem bezaubernden alten Fischerdorf an der Südküste Cornwalls ein stolzer Hausbesitzer seine Türen geöffnet. Sehen Sie selbst, wie wohnlich und ursprünglich es im Inneren eines in maritimen Stil eingerichteten kleinen, feinen Fischerhäuschen aussieht. Wohnlich kann man sich aber auch in ehemaligen Gewerberäumen einrichten, wenn gleich der Name »Industrie-Chic« zunächst etwas nüchtern und zweckmäßig klingt. Im letzten Kapitel des Wohnideenbuches präsentiert Annie Sloan stellvertretend für diesen ganz speziellen modernen Wohnstil ein großzügiges Loft in Amsterdam. Dort kann man einen ersten Eindruck vom Leben in städtischer Industrieatmosphäre gewinnen und nur staunen, was die Bewohner mit Liebe, Geschmack und Sachverstand aus einem typischen alten Lagerhaus gemacht haben. Uns von lesemehrwert.de hat DAS GROSSE WOHN-IDEEN-BUCH (ISBN 978-3-421-039999-6) mit den richtigen Rezepten für jeden Wohnstil von Annie Sloan und Sohn Felix Sloan ‒ zum immer wieder Durchblättern, Anschauen und Nachlesen ‒ sehr gut gefallen. Der 224 Seiten starke Bildband mit zahlreichen Farbfotos, sowie jeder Menge Handskizzen, Hinweisen und Ratschlägen für eine gelungene Farbgestaltung und Materialauswahl ist beim DVA Verlag erschienen und kostet € 29,99. Verlagsinfo

Lesen Sie weiter

Ich fange mal mit dem äußeren Erscheinungsbild an: Das Buch ist groß und schwer, genau das richtige für den Couchtisch, damit man gelegentlich darin blättern kann. Das Papier ist dick und fest, da macht das Blättern Spaß. Einband und Seiten sind matt gehalten, das mag ich sehr (Hochglanz finde ich persönlich furchtbar, das spiegelt so und ich kann nichts erkennen). Inhaltlich ist das Buch sehr klar gegliedert. Zu Anfang geht es allgemein um Raumdesign und Stilmix, danach werden die neun Stilrichtungen vorgestellt. Dabei geht es immer zunächst um die Grundlagen, die wesentlichen Elemente, Materialien, Formen und Farben. Viele Beispielfotos verdeutlichen das. Anschließend gibt es eine Art Homestory, also es wird ein Haus vorgestellt, das im jeweiligen Stil eingerichtet ist und man erfährt auch ein wenig über die Besitzer bzw. Bewohner. Zuletzt gibt es immer Tipps und Anregungen zum Selbermachen. Das hat mir gut gefallen, denn mit Pinsel und Farbe oder etwas Stoff kann man ja auch mit wenig Geld viel Atmosphäre schaffen und einen Stil unterstreichen. Allerdings hat es mich gestört, dass die Autorin dabei immer wieder ganz deutlich Werbung für ihre Farben macht, die sie anscheinend verkauft. Außerdem werden in den Texten teilweise Dinge beschrieben, die ich gern auch gesehen hätte, aber leider gibt es dann keine Fotos davon, z.B. heißt es auf Seite 94: "Auf dem Weg zum Bad kommen wir am Essplatz vorbei, an dessen Fenstern wunderschöne Läden montiert sind..." Der Absatz ist zehn Zeilen lang, aber es gibt kein einziges Foto vom Essplatz und den schönen Fensterläden im gesamten Kapitel, schade! Was ich gut fand: Das Buch ist nicht dogmatisch, sondern es fordert ausdrücklich auf, Stile zu mixen und zeigt dafür viele Beispiele von "echten" Häusern. Alles in allem mag ich das Buch. Nur, wo bekomme ich jetzt so viele Häuser her, um mich in all den Stilen einzurichten, die mir gefallen?

Lesen Sie weiter

Wer meinen blog aufmerksam verfolgt, hat vielleicht schon mitbekommen, dass ich in Kürze ein Landcafé bei uns in der Scheune eröffnen möchte. Törtchen backen und designen ist ja die eine Sache, ein Café so einzurichten, dass die Gäste sich darin wohlfühlen schon eine ganz andere. Da kommt dieses neue große Wohnideenbuch wie gerufen. Annie Sloan präsentiert neun Stilrichtungen: Klassizismus modern, den schwedischen Stil, Retro, Boheme, Vintage floral, französische Eleganz, Country rustikal, Maritim und Industrie-Chic und erläutert, welche Gestaltungsthemen, Farben, Möbel und Dekorationsstücke für jeden dieser Stile typisch sind. Anhand von über 300 Farbfotos werden jede Menge Alternativen aufgezeigt, wie viel Gestaltungsspielraum jeder einzelne Stil lässt. Wichtig ist, so Annie Sloan, klare Entscheidungen zu fällen und ihnen treu zu bleiben. Jedes Element muss gezielt ausgewählt werden, sonst entsteht allzuleicht ein undefinierbares Gemisch aus Stilen und Farben. Auch der Weg, neutrale Farben zu wählen ist laut Annie Sloan nicht die beste Alternative. Ohne dieses Buch hätte ich in meinem Café sicherlich einfach gemischt, was mir gefällt und gehofft, dass schon etwas Schönes dabei herauskommt. Jetzt bin ich aber doch froh, dass ich in diesem Buch eine Hilfe gefunden habe, Stilbewusstsein zu entwickeln und vorab schon wertvolle Einrichtungstipps zu erhalten, die für jeden Stil und jedes Farbkonzept gelten. Besonders interessant fand ich beispielsweise den Hinweis, dass man Blickfänge schaffen und besondere Stücke besonders in Szene setzen kann und sollte. Mir gefällt der Industrie-Chic sehr, auch wenn er eher "ruppig" als "nett" ist. Nach Annie Sloan spricht er besonders den Künstler in jedem Menschen an, vielleicht, weil sich in den späten 60er Jahren vor allem Künstler, Designer, Schriftsteller und Drucker in den Fabriketagen von London und New York einrichteten. Hm, da fühle ich mich doch einfach mal geschmeichelt und denke so bei mir, dass mir mussevolle Künstler aller Art in meinem Café sehr gut gefallen würden... Gut ist, dass man den Stil auch gut mit Elementen anderer Stile kombinieren kann. Also ich kann nur sagen, dass mich das großartig bebilderte Buch von Annie Sloan sehr inspiriert hat. Ich habe jetzt eine Richtung, in die ich mit der Einrichtung meines Cafés gehen möchte. Und das gibt mir schon eine gewisse Sicherheit mit auf den Weg. Was kann man besseres über ein Wohnideenbuch sagen? Ich denke, dass es jedem eine Hilfe ist, der sich gerade überlegt, wie er sich einrichten möchte oder etwas in seiner Einrichtung verändern möchte. Ich danke dem DVA-Verlag sehr, dass er mir ein Rezensionsexemplar dieses großartigen Buchs zur Verfügung gestellt hat. Das große Wohn-Ideen-Buch Die richtigen Farben und Materialien für jeden Wohnstil von Annie Sloan DVA-Verlag Erscheinungstermin: 27. April 2015 Gebundenes Buch, Pappband, 192 Seiten, 22,0 x 28,0 cm mit ca. 300 Farbfotos € 29,99 ISBN: 978-3-421-03999-6

Lesen Sie weiter