Leserstimmen zu
Die Vulkanos lassen's krachen!

Franziska Gehm

Die Vulkanos (3)

(2)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 7,99 [D]* inkl. MwSt. | € 9,00 [A]* | CHF 11,50* (* empf. VK-Preis)

Für uns war es die erste Begegnung mit den Vulkanos, von denen es bislang wohl 5 (Hörbuch-)Abenteuer gibt. Aber auch in Büchern sind die kleinen Teufelchen (?) unterwegs. Die Wesen wohnen in Vulkanen und zeichnen sich dadurch aus, dass sie pausenlos – pupsen und dies auch gerne kommentieren. Dazu haben sie lustige Namen, deren Sprachwitz sich wohl nur Erwachsenen erschließt, die aber, weil sie so lustig und außergewöhnlich klingen, auch den Kleinen sofort im Ohr bleiben. Jedenfalls kannte die Lütte binnen kürzester Zeit alle Vulkanos mit Namen. Pupse, besonders heiße und kraftvolle, sind übrigens eine super Waffe gegen Eisfrauen, die auf Vulkanen sitzen und mit russischen Akzent sprechen. Wie das funktioniert? Ich will nicht zuviel verraten – hört selbst! Während Mama die etwas derbe Sprache der Vulkanos doch ein bißchen gewöhnungsbedürftig findet, ist die Tochter – wie sollte es anders sein – ziemlich begeistert. Unzählige Male hat sie die CD schon angehört. Zum Glück hat die Pupserei noch nicht abgefärbt: zufällige Magenwinde werden nicht häufiger kommentiert, als vorher. Meine vollständige Rezension findet Ihr hier: http://lobeliasblog.de/?p=3758

Lesen Sie weiter

Zusammenfassung Es ist bitter kalt bei den Vulkanos und Opa Vulko meint es war noch nie so kalt, doch die Vulkano Kinder, Krato und Flammbia finden es klasse das der See zugefroren ist. Aber dann kommt ein wildes Unwetter auf, es schneit unaufhörrlich. Es schneit so heftig, das die Vulkanos nicht mehr aus dem Vulkan rauskommen, da hilft nur freipupsen...Und dann sitzt da auf einmal eine Frau komplett aus Eis auf ihrem Vulkan, diese Frau ist nicht freundlich und will einfach nicht weggehen. Die Vulkanos müssen unbedingt etwas unternehmen! Und dann ist auch noch Flammbias Familie verschwunden. Bewertung Meine Bewertung bezieht sich auf das Hörbuch: Das Cover ist wieder sehr süß gestaltet, die Vulkanos sind einfach zu süß mit ihren Pups Hintern. Die Geschichte ist sehr witzig erzählt, der Sprecher Stefan Kaminski gibt die Stimmen und die Pupsgeräusche so wieder das den Kindern die Geschichte im Kopf bleibt. Mein Sohn liebt die Geschichten der Vulkanos und kann nach 2 mal Hören schon mitsprechen, das spricht doch schon für sich oder? Die CD lädt nicht nur zum zuhören ein, sondern auch, durch die lustigen Lieder, zum mitsingen und träumen. Tolle Geschichten zum lauschen für die kleinen.

Lesen Sie weiter

Auch im dritten Teil hält Franziska Gehm das Unterhaltungsniveau für Kinder und Erwachsenen mit kindlichen Gemüt und trifft damit erneut genau meinen Nerv für unbeschwerten Spaß. Auch bietet diese Geschichte eine überraschende Komponente, wie ich finde, denn wenn Feuer auf Eis trifft, ist das schon interessant. Auch in 'Die Vulkanos lassen's krachen' verzichtet Franziska Gehm auf den moralischen Zeigefinger, obwohl die Anspielungen gegen gesunde Ernährung sehr erheiternd sind, wenn auch von Eltern nicht unbedingt erwünscht. Aber hier muss man Realität und Unterhaltung einfach trennen - auch, was die oft kritisierte Ausdruckweise betrifft. Ich denke, dass Kinder das viel besser trennen können, als es ihnen Erwachsene zutrauen und der unbefangene Umgang mit den Körperfunktionen ist sicherlich eine gute Sache. Oder, um es mal klar auszudrücken: wenn ein Kind diese CDs hört und ein wenig über die Stränge schlägt, ist es an den Eltern, ihnen begreiflich zu machen, manche Ausdrucksweisen in den eigenen vier Wänden zu lassen. Denn auch dafür sind die Geschichten um die Vulkanos gut: man hört zu, lacht kräftig, wiederholt den einen oder anderen Spruch - und dann ist es auch mal gut! Stefan Kaminski überzeugt mich auch in diesem Teil durch seinen Vortrag, der keine Wünsche an den Vorleser offen lässt. Und inzwischen liebe ich den Vulkano-Tango! Fazit? Eine wunderbare, kindgerecht Serie, deren dritter Teil den anderen in nichts nachsteht.

Lesen Sie weiter