Leserstimmen zu
Pure Landlust

Robert Musil, Thomas Mann, Mark Twain, Stefan Zweig, Joachim Ringelnatz, Hans Christian Andersen, Johann Wolfgang von Goethe, Hugo von Hofmannsthal, Erich Kästner, Carl Zuckmayer, Johann Heinrich Voß, Hanna Johansen, Theodor Storm, Wilhelm Busch, Ernst Kammerer, Lena Christ, Hermann Hesse, Ulla Hahn, Robert Walser, Marie Luise Kaschnitz, Joseph Roth, Henry David Thoreau, Ralph Waldo Emerson, Kurt Tucholsky

(4)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 19,99 [D]* inkl. MwSt. | € 22,50 [A]* | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

„Pure Landlust - Literarische Träumereien vom Leben in der Natur“ Neuerscheinung Hörverlag Der Sommer naht! Die Sonne am Balkon und am Weg durch die Stadt sind erste Vorboten einer Zeit, die an Wege zum See, zum Meer, zum Berg oder in ferne Länder erinnern und wieder träumen davon lassen. Das offene Tor der Natur, welches uns Distanz wie Erholung zum fordernden Stadtalltag bietet, öffnet sich Stück für Stück und die „Landlust“ blinzelt und lächelt uns verheißungsvoll an… Diese Gedanken von Sommer, Urlaub und Landleben inspirieren und inspirierten auch wesentlich Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Es sind Textstellen von Romanen, Erzählungen wie spezifische Darstellungen und Schilderungen, in denen die Hängematte vor der Ferienhütte, das Boot am Wasser, der duftende Blumengarten und die Beeren am Waldweg in Worten erinnert und imaginiert werden…“, die von der „puren Landlust“ in der Literatur anschaulich berichten. Einen ganz unmittelbaren Zugang zu Literatur- und Naturerlebnis bietet nun der Hörverlag an. Ein akkustischer Reisebegleiter - ob am Meer, auf der Wiese oder am Balkon – in Erzählungen, Gedichten, Textauszügen, die uns schon jetzt in das Erlebnis „purer Landlust“ eintauchen und den Zauber des Land(er)lebens spüren lassen… Es ist eine gelungene Mischung klassischer Erzählungen, Beschreibungen und auch Träumen und Utopien im und vom „Grünen“. Eine Anthologie, die auch in der grafischen Gestaltung schon ein ganz einladender „Obstteller der Sinne “ ist, der Lust auf das Auspacken und Hören der „Textfrüchte“ macht… Ob Hans Christian Andersen oder Wilhelm Busch, Johann Wolfgang von Goethe oder Hermann Hesse, Joseph Roth oder Stefan Zweig – sie alle teilen ihre Landwege von Meran bis Graubünden mit unseren Ohren und wir hören Bäche rauschen, einen sanften Sommerregen und viel, viel mehr im Öffnen zu Literatur und Landlust… „Pure Landlust - Literarische Träumereien vom Leben in der Natur“ Hörverlag 4 CDs, Laufzeit: 4h 45 Walter Pobaschnig, Wien 6_2016 https://literaturoutdoors.wordpress.com https://literaturoutdoors.wordpress.com/Rezensionen

Lesen Sie weiter

Zunächst einmal möchte ich etwas zur Aufmachung dieser Anthologie sagen, weil sie mich wirklich begeistert hat. Normalerweise mache ich keine eigenen Fotos und nutze die verlagseigenen Cover oder Widgets. “Pure Landlust” ist aber auch innerhalb der Verpackung so liebevoll gestaltet, dass ich diesmal eine Ausnahme gemacht habe. Jede einzelne der 4 CD-Hüllen aus hochwertigem Karton wurde mit den zauberhaften Illustrationen von Sonja Schadwinkel und thematisch passenden Aphorismen verschönert, ebenso dekorativ ist das beiliegende Infoheftchen gestaltet, in dem (sehr zur Freude bloggender Leser ;-)) alle Sprecher kurzbiografisch vorgestellt werden und ein Quellenverzeichnis zu finden ist. Ich habe selten eine CD-Sammlung in so schöner, rundum stimmiger Aufmachung gesehen. Zum Inhalt: Carolin Bunk hat bei der Auswahl und Kombination der Gedichte und Geschichten ein gutes Händchen bewiesen. Sie hat das Stichwort “Literarische Träumereien” nicht allzu starr gehandhabt, ich vermute, 4 CDs nur-Träumerei wären irgendwann langweilig geworden. Die Träumerei wird aufgelockert durch amüsante, heitere Texte, wie zum Beispiel Theodor Storms “Wenn die Äpfel reif sind” (gelesen von Devid Striesow) oder auch “Eine Rigi-Besteigung” von Mark Twain (gelesen von Stefan Wilkening), durchaus aber auch tiefsinnig Philosophisches. Insgesamt eine ausgewogene Mischung, Gedichte werden locker zwischen die längeren -aber niemals zu langen- Texte gestreut, ein bestimmtes starres Ordnungsprinzip scheint es nicht zu geben. Ganz besonders liebenswert fand ich die Erzählung “Der Gärtner und die Herrschaft” von Hans Christian Andersen (gelesen von Wanja Mues), die einerseits schon wie ein Märchen Andersens daherkommt, andererseits aber einen völlig eigenen, nichtmärchenhaften Charme besitzt. Die genaue Inhaltsangabe findet der Interessierte in oben stehendem Widget, ebenso ein Verzeichnis aller Sprecher, die ausnahmslos einen prima Job gemacht haben. Ich empfehle diese Anthologie allen Naturbegeisterten mit einer Affinität zu zeitlosen,klassischen Erzählungen. Aufgrund der hochwertigen Aufmachung auch prima als Geschenk geeignet.

Lesen Sie weiter

Der Herbst zeigt sich in diesen Tagen mal mild, mal frostig und lenkt unsere Aufmerksamkeit unweigerlich auf die leuchtende Blätterpracht. Wer sich dabei noch die Audio-CD „Pure Landlust“ anhört, kann die Natur noch intensiver genießen und kommt ganz schön herum. „Literarische Träumereien vom Leben in der Natur“ lautet der Untertitel und tatsächlich gerät man zuweilen ins Träumen, wenn man zum Beispiel Thomas Mann in sein Sommerhaus an der Ostsee begleitet, wo er das bewachsene Dünengelände, die vielen Gesichter des Meeres und die Niddener Elche im Wald beschreibt, sich mit Ernst Kammerer den ersten Zwetschgendatschi im Mund zergehen lässt oder mit Hermann Hesse einige Wintertage in Graubünden verbringt. In der Erzählung „Herbswinter in Meran“ schildert Stefan Zweig sehr poetisch die Schönheit der Südtioler Täler und Weingärten, das besondere Licht und die sanften Übergänge der Jahreszeiten, was mich gleich an meinen letzten Kurzurlaub dort vor einigen Monaten erinnerte. Die Erzählungen auf den 4 Hör-CDs sind sehr vielseitig und handeln nicht nur von atemberaubenden Landschaften, sondern auch von Wanderungen, Reisen, der Gartenarbeit oder –gestaltung. Die Auswahl der Sprecher ist sehr gelungen, wobei mir die ausdrucksstarke, dunkle Stimme von Johannes Steck mit rauem Timbre besonders gefiel. Für Kurt Tucholsky war übrigens der Herbst, wenn der Spätsommer verklingt und die Natur ruht, die schönste Jahreszeit. Er nannte sie die „fünfte Jahreszeit“.

Lesen Sie weiter

Hörenswert, gut gelesen, ansprechende Mischung für neugierige LiteraturliebhaberInnen Das ist neu für mich und diesen Blog: die Besprechung einer Tonaufnahme, eines "Hörbuchs". Herzlichen Glückwunsch zunächst einmal dem Hörverlag zu diesem Titel! "Pure Landlust" - das klingt attraktiv und trifft bei manchen Menschen, jungen wie alten, mitten ins Herz. Das kann ja nur zu einem Bestseller führen. Leider wird dieser erste Eindruck durch den Untertitel wieder ein bisschen zunichte gemacht: Um literarische "Träumereien" geht es nun wirklich nicht, jedenfalls nicht ausschließlich, viele Texte sind keineswegs Träumereien. 58 Texte - Geschichten, Essays, einige Gedichte - werden von neun SprecherInnen gelesen, verteilt auf 4 CDs, vierdreiviertel Stunden insgesamt. Über die Auswahl in einer Anthologie lässt sich immer streiten - sie scheint mir grundsätzlich gelungen (Auswahl Carolin Bunk). Hermann Hesse kommt mehrmals vor, das ist in Ordnung. Adalbert Stifter vermisse ich - ein Auszug aus dem "Nachsommer" würde hierher passen. "Walden" von Henry David Thoreau ist mir zu lang (ca. 24 Minuten), aber dieser Text durfte nicht fehlen. Köstlich der Text von Mark Twain "Eine Rigi-Besteigung". Inhaltlich einer der überzeugendsten Texte ist "Der Gärtner und die Herrschaft" von Hans Christian Andersen; wer ihn nur als Märchenerzähler kennt wird überrascht sein. Mischung und Abwechslung geben ein lebendiges Bild; ein Ordnungsprinzip kann ich nicht erkennen, doch das mag an mir liegen (Goethe kommt erst auf der vierten CD vor, die zeitliche Folge kann es also nicht sein). Laut Rückseitentext ist es eine "Sammlung klassischer Erzählungen" (nur Erzählungen sind es nicht ...), die Moderne fehlt also. Die technische Perfektion kann ich nicht beurteilen (auf meiner Anlage klingt es gut). Die professionellen Sprecherinnen und Sprecher lesen alle sehr gut und angemessen. Bei Thomas Mann habe ich gedacht: Er hätte es anders gelesen, distanzierter, sachlicher (auf der 2. CD gibt es von ihm den Text "Mein Sommerhaus" über die Kurische Nehrung) - aber warum nicht diese leicht emotionale Variante? Nicht einverstanden bin ich mit der Leseweise der Zwischentexte (Ansage von Titel, AutorIn, SprecherIn): Das klingt wie Schulfunk der 50-er Jahre. Hugo von Hofmannsthal wird so gesprochen, als würde er mit Doppel-F geschrieben - leider ein notorischer Fehler. Die Gestaltung der Titelbilder (Kassettendeckel, CD-Hüllen) gefällt mir gut - gemalte Pflanzenbilder von Sonia Schadwinkel. Insgesamt kann ich das Hörbuch sehr empfehlen - es eignet sich auch gut als Geschenk, insbesondere an Menschen, die wenig mit den Augen lesen (z.B. wegen einer Sehschwäche oder Blindheit).

Lesen Sie weiter

Hier bekommt man vier CDs in einer wunderschön gestalteten Verpackung. Einmal ist der Umkarton sehr hochwertig aufgemacht, die CDs selber finden sich, auch nochmal in einem jeweils eigen gestalteten Papierumkarton, nett gestapelt, in diesem Umkarton. Auf den CDs finden sich dann Geschichten über den Garten, das Gärtnern und alles was irgendwie mit Garten zu tun hat. Von Schriftstellern wie Wilhelm Busch und Hans Christian Andersen, Hermann Hesse und Kurt Tucholsky, und vielen anderen. Vorgelesen werden die Geschichten von jeweils verschiedenen Sprechern, jede Geschichte wird vorher kurz angesagt. Mir haben alle CDs sehr gut gefallen, ich tendiere zwar generell zum Einschlafen bei Hörbüchern, hier sind aber einige bemerkenswerte Geschichten dabei, die auch in der Zusammenstellung geradezu herausstechen, wie zb "Der Gärtner und die Herrschaft" von Andersen. Den kannte ich bisher nur von seinen Märchenerzählungen, und mir war gar nicht klar, wie gut seine Geschichten sind, wie genau er Menschen durchschaut, und ihre Eitelkeiten. Auch hat es mir sehr gefallen, alte Schriftsteller wiederzuentdecken, oder daran erinnert zu werden, warum ich immer schon Kästner sehr gerne mochte, auch einfach ein unglaublicher Schriftsteller ( in Zeiten des seichten 50 Shades of Grey-Mittelmasses fallen die grossen klassischen Schriftsteller umso mehr auf). Die Aufnahme selbst ist gut, die Sprecher lesen alle gut verständlich vor. Fazit: eine feine Zusammenstellung schöner Geschichten, die überzeugen kann. Auch wenn mir einige Geschichten nicht so gut gefallen haben, oder der Zusammenhang zum Garten etwas weiter her geholt war, hat es mir einfach Freude bereitet, diese CDs zu hören. Gerade die Tatsache, dass sich hier klassische Schriftseller mit ihren Geschichten wiederfinden, ist eine tolle Idee. Aufgrund der schönen Aufmachung eignet sich dieses Set auch hervorragend als Geschenk.

Lesen Sie weiter

Pure Landlust

Von: Merendina

13.05.2015

Sehr gerne höre ich abends oder neben dem Bügeln Hörspiele. In den letzten Tagen begleitete mich das Audiobook "Pure Landlust - Literarische Träumereien vom Leben in der Natur". Da ich selbst die Natur liebe, wir auf dem Land leben, täglich zu jeder Jahreszeit draußen sind, einen großen Garten haben, in dem wir Obst und Gemüse ernten, war ich sehr auf dieses Audiobook gespannt. Schon optisch spricht es mich sehr an. Das Cover ist schlicht gehalten, was ich aber sehr schön finde. Man findet darauf gemalte Hagebutten, Brombeeren und Äpfel. Einfach wunderschön und bestens zum Thema und Titel passend! Im Cover befinden sich vier CDs mit insgesamt 280 Minuten Laufzeit. Auf den CDs befindet sich eine sehr gut ausgewählte Sammlung klassischer Gedichte und Erzählungen, die alle etwas mit dem Leben auf dem Land und der Natur zu tun haben. Einige dieser Werke kannte ich schon, viele waren mir aber auch unbekannt. Es macht großen Spaß, all diesen Geschichten zu lauschen und sich in die verschiedenen Situationen hineinzuträumen. Es gibt witzige Geschichten, über die man schmunzeln kann, Erzählungen, die nachdenklich machen und auch Gedichte, die sentimental machen, da vieles eben heutzutage nicht mehr so wie früher ist. Man findet auf den CDs bekannte Autoren wie Hans Christian Andersen, Johann Wolfgang von Goethe, Wilhelm Busch, Theodor Fontane, Marie Luise Kaschnitz, Kurt Tucholsky, Mark Twain, Stefan Zweig, Erich Kästner, Robert Musil usw. Mir persönlich sind alle Autoren bekannt, und ich habe es sehr genossen, den verschiedenen Erzählern zu lauschen. Da es sich hier um einzelne Geschichten bzw. Gedichte handelt, kann man jederzeit unterbrechen und etwa am nächsten Tag die nächste Erzählung hören. Oft habe ich auch zusammen mit meinen Kindern nach dem Mittagessen z.B. ein Gedicht von Wilhelm Busch oder ein Märchen von Hans Christian Andersen angehört. Manche Geschichten sind also auch durchaus von Kindern zu verstehen und anzuhören. Eine wunderschöne CD, um dem Alltag zu entfliehen und sich in das Landleben entführen zu lassen. Ich werde die CD sehr gerne wieder anhören. Für Liebhaber klassischer Autoren und Liebhaber des Landlebens ein wirklich wunderschönes Audiobook. Ich gebe diesem Audiobook die volle Punktzahl: fünf Sternchen!

Lesen Sie weiter