Leserstimmen zu
Zehn kleine Krabbelfinger

Marianne Austermann, Gesa Wohlleben

(7)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 15,99 [D] inkl. MwSt. | € 16,50 [A] | CHF 22,90* (* empf. VK-Preis)

Zehn kleine Krabbelfinger – Spiel und Spaß mit den Kleinsten Dieses Buch ist ein beliebter Klassiker, und enthält alles, was Babys im ersten Lebensjahr glücklich macht und ihre grosse Neugierde stillt. Im Buch findet man einfache Verse und Lieder, Bastelanleitunen für anregendes Spielzeug und beliebte Fingerspiele, Schmuse-, Strampel- und Schaukelspiele. Dieses Buch enthält sehr viele Anregungen und Ideen, die man immer wieder im Alltag (sei es morgens, nachmittags, beim Wickeln, Baden oder abends vom Schlafen gehen) einsetzen kann sich dabei intensiv mit seinem Baby beschäftigen kann. Ich selber habe mit meinem Sohn einen Pekip – Kurs besucht und einige Anregungen, die wir dort gemacht haben, auch im Buch wieder gefunden. Lieder, Singspiele sind ganz einfach erklärt und man kann diese sehr schnell lernen und sie immer wieder einsetzen. Spielideen sind durch Fotos dargestellt und Bastelideen wirklich einfach erklärt und veranschaulicht, sodass auch auch Mütter und Väter mit zwei linken Händen aus Alltagsgegenständen diese nachbasteln können.

Lesen Sie weiter

Dieses Buch ist super unterhaltsam und bietet sehr viel Spaß und Anregungen für den Alltag mit Babys. Die Reime sind teilweise bekannt und leicht zu lernen. Die Spielanregungen sind einfach zu gestalten und sehr leicht vorzubereiten. Die Aufmachung finde ich sehr süß gestaltet.

Lesen Sie weiter

Meine beiden Kinder lieben Lieder zum Mitmachen, seinen es Fingerspiele, Massagen oder Schoßspiele. Daher habe ich mir die CD Zehn kleine Krabbelfinger gekauft. Meinen Zwerge (fast 11 Monate und fast 3 Jahre) waren genauso begeistert wie ich und gemeinsam haben wir die Lieder mitgesungen, die wir schon kannten und uns an denen gefreut, die neu für uns waren. Leider kannte ich nicht alle Fingerspiele und Bewegungsideen und daher habe ich mir dann auch das Buch besorgt. Es ist eine hervorragende Grundlage für das gemeinsame Anhören der CD. Man kann es natürlich auch allein nutzen aber als „Doppelpack“ finde ich es perfekt. Auch die erklärenden Worte zur Bedeutung des Spiels gefällt mir sehr gut. Die Anregungen und Ideen machen sehr viel Spaß und sind leicht umzusetzen. Ich kann es absolut empfehlen.

Lesen Sie weiter

Das Buch beginnt mit einem kleinem Vorwort und einen Überblick über die Bedeutung des Spieles und eine Übersicht des ersten Lebensjahres. Die Sachtexte sind flüssig geschrieben und einfach verständlich. Sie vermitteln einen schönen Einblick darüber, was für Babys im ersten Lebensjahr vorn großer Bedeutung ist. Anschließend finden wir viele verschiedene Lieder und Reime für die Kleinsten mit detaillierten Erklärungen für das Gemeinsame Spiel. Hin und wieder tauchen Bastelanregungen auf, die super einfach und mit einfachen Materialien, die man zu Hause hat gestaltet werden. Es befinden sich immer wieder Fotografien im Buch, die die Freude der Kinder an den aufgeführten Spielen und Basteleinen belegen und das Erklärte untermalen. Fazit: Für mich ist das Buch Zehn kleine Krabbelfinger ein absolutes Standardwerk für alle Mamis unter uns. Es enthält viele Bekannte aber auch teilweise unbekanntere Kinderlieder bzw. Reime. Meine Tochter und ich hatten sehr viel Freude mit diesem Buch und nutzen die Reime und Lieder für gemeinsames Singen natürlich auch noch sehr gerne nach dem ersten Geburtstag! Ein kleiner Tipp - für alle Mamis, die sich nicht so sicher im Singen sind, oder nicht alle Melodien der Kinderlieder im Kopf haben, gibt es die passende Ergänzung durch die CD zu dem Buch. Für mich ein absolut gelungenes Buch und ein Muss für alle Mamis, daher volle fünf Sterne!

Lesen Sie weiter

Ich habe bei dem Buch eigentlich nur verschiene Sprachverse für Kleinkinder und Kinder erwartet, aber das Buch ist eine wahre Schatzkiste an verschiedenen Möglichkeiten das Kind zu beschäftigen. Vor allem, dass dort die verschiedenen Alterstufen genau beachtet werden, aber zu jedem Alter passende Verse und Spiele aufgeführt sind, hat mich sofort überzeugt. Die Materialien für die Spielzeuge, die gebaut werden können, hat man zum großen Teil im Haushalt und so sind diese Dinge schnell gebaut, wenn das Wetter mal schlecht ist und nicht nach draußen kann. Die beschriebenen Verse und Lieder sind mir teilweise bekannt gewesen, andere waren aber ganz neu für mich und ich war über die Vielfalt begeistert. Ein wirklich tolles Buch, dass auch für Erzieherinnen und Erzieher durchaus interessant ist.

Lesen Sie weiter

Spiel und Spass mit unseren Kleinsten – das verspricht „Zehn kleine Krabbelfinger“ von Marianne Austermann und Gesa Wohlleben. Und das Versprechen wird gehalten! Meine nun 10 Monate alte Tochter und ich hatten einige Monate Zeit uns mit den Liedern, Reimen und Fingerspielen vertraut zu machen. Neben den Klassikern enthält das Standardwerk aus dem Kösel-Verlag neue Versionen bekannter Volkslieder und kreative Spiel- und Bastelideen, die man bereits mit den Allerkleinsten umsetzen kann. Die Verse und Lieder haben einfache Melodien und gut einprägsame Texte. Ich singe unheimlich gerne und laut – kann allerdings keine Noten lesen. Für diejenigen von Euch, die dies erlernt haben, sieht das Buch auch die entsprechenden Liednoten vor. Nahezu jedes Spiel ist mit wunderschönen Fotos bebildert und kleine gezeichnete Marienkäfer begleiten den Leser durch das gesamte Buch. Die Anweisungen sind sehr genau beschrieben – das Einzige was mir persönlich fehlt, sind Angaben, für welches Entwicklungsstadium das jeweilige Spiel besonders gut geeignet ist. Natürlich lernt jedes Kind in einem anderen Tempo – dennoch wäre es ein gutes Anhaltspunkt (insbesondere für Neumütter). Eltern, die ihr erstes Kind bekommen, kann ich dieses Buch mit 5 von 5 Sternen empfehlen. Ich habe allerdings durch meinen älteren Sohn bereits PEKiP und ElBa-Kurse besucht und in diesen Krabbelgruppen schon einen Großteil der Verse, Lieder und Fingerspiele kennengelernt. Für Eltern, die bereits ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht haben, ist dieses Buch dennoch interessant, da es neben den Klassikern aus den Babykursen auch tolle Bastelanleitungen und Spielideen enthält. Insgesamt erhält dieses Buch von mir 4 von 5 Sterne

Lesen Sie weiter

Die ersten Wochen mit einem Baby sind super-easy: sie schlafen fast nur, essen dazwischen, und man selbst könnte den ganzen Tag nur auf dieses quietschige Windelbündel starren und es anhimmeln. Spätestens nach acht Wochen aber kommt dann doch die Frage auf, ob das reicht. Ich bn immer halb wahnsinnig vor Selbstzweifeln, ob ich nicht mehr fördern müsste oder sich das Kind hier vielleicht langweilt. Da war es ganz gut, dass mir dieses Buch beim Bloggerportal vorgeschlagen wurde. Nach einer kurzen theoretischen Einführung geht es kapitelweise rein in die Vollen der pädagogischen Babyunterhaltung. Fingerspiele, Gesang (einfach nur neue Texte uf bekannte Lieder, was ich so oder so schon die ganze Zeit mache), Bastelanleitungen aus Haushaltsmaterialien, und alles, was Babys Sinne so ansprechen könnte. Vor allem die Schaukelspiele haben es meinem ja angetan, aus irgendwelchen Gründen findet er es super, zu kippen oder zu springen und zu schaukeln. Da bietet das Buch für mich wirklich eine reiche Auswahl, denn bisher beschränkte sch das Repertoire hier auf "Hoppe hoppe Reier". Mir gefällt vor allem die sehr fröhliche Aufmachung des Buches. Bilder, schöne Formatierung und extrem hilfreiche Anleitungen, was man mit Fingern, Händen oder anderen Körperteilen anfängt während der Spiele, führen mich gut durch und ich kann die Sachen sofort umsetzen. Die zwischengeschalteten Basteleinheiten sorgen dann auch beim Blättern für Abwechslung. Mit dem Buch erhält man wahnsinnig viel und guten Input und kann es mit Sicherheit die gesamte Babyzeit über nutzen. Ich werde es jedenfalls ;-)

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Kinder lieben Fingerspiele. Und genau deswegen wollte ich unbedingt diesen Klassiker aus dem Hause Kösel haben. Meine Tochter ist zwar erst dreieinhalb Monate alt, doch ihre eigenen und auch unsere Finger sind schon sehr interessant. Und so mussten wir nicht lange warten, um mit Fingerspielen zu beginnen. Das Buch beginnt zunächst mit einer kleinen Einführung. Dem Vorwort folgen Erläuterungen über "Die Bedeutung des Spielens" und "Die Entwicklung des Kindes im ersten Lebensjahr". Und dann geht es auch schon mit dem ersten Kapitel "Streichelmassage" los. Und genau dieses erste Kapitel konnte ich sofort bei meiner Tochter ausprobieren. Die Reime und vor allem die Massagen kamen sehr gut bei ihr an. Und so freue ich mich schon auf die nächste Schmuseeinheit auf dem Wickeltisch. Zusätzlich zu den einfachen Streichelmassagen, die man schon mit den kleinsten machen kann, folgen noch viele weitere Kapitel. So findet man Strampelspiele, Bauchlagenspiele, Tast- und Greifspiele,Wasserspiele, Fingerspiele und und und. Was ich ein bisschen schade finde, ist, dass bei den einzelnen Kapiteln nicht dran steht, für welches Alter sie genau sind. Natürlich kommt meistens raus, ob das Kind schon sitzen können muss oder andere Dinge. Aber für mich, als frischgebackene Mama wäre es leichter, schon auf den ersten Blick zu sehen, welches Kapitel ich schon mit meiner Tochter ausprobieren kann und welches nicht. Sicher ist das von Kind zu Kind individuell und sicherlich kann man vieles auch durch gesunden Menschenverstand herausfinden, aber so eine grobe Einteilung hätte mir gut gefallen. Ansonsten finde ich das Buch aber echt super. Die abwechslungsreichen Spiele, untermalt von verschiedenen Reimvorschlägen und Fotos, lassen dieses Buch wirklich nie langweilig werden. zudem gibt es zwischendurch immer wieder Bastelvorschläge. Sei es Häkelanleitungen für Fingerpuppen oder auch viele andere Bastelanleitungen für Dinge aus Papier und Pappe. Die Vielfältigkeit und die umfangreichen Ideen und Hinweise, machen das Buch zu einem wertvollen Begleiter für die komplette Kleinkindzeit. Mir gefällt es gut, dass zu den Reimen auch immer beschrieben wird, wie man das Kind bewegen kann und auch auf welche bekannten Melodien sich die Reime aufsagen lassen. Ich werde sicherlich noch sehr oft Ideen aus diesem Buch mit meiner Tochter umsetzen. Fazit: Sehr gelungenes Buch, das Ideen enthält, die man schon mit den ganz kleinen ausprobieren kann. Doch auch für größere Kinder ist etwas dabei. Die Bastelanleitungen und zusätzlichen Hinweise zur Entwicklung der Babys runden das Buch perfekt ab.

Lesen Sie weiter