Leserstimmen zu
After truth

Anna Todd

After (2)

(127)
(75)
(45)
(10)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Viel kann ich zu der Geschichte gar nicht sagen, ohne auf den Vorgängerroman einzugehen. Denn hierbei handelt es sich um den zweiten Teil von Tessas und Hardins Geschichte. Nachdem Tessa im ersten Teil die Wahrheit über Hardin und ihre Beziehung erfahren hat, müssen die beiden ihr Leben meistern und sich entscheiden. Doch von nun an ist ihr Leben geprägt von demVersuchen einander vertrauen zu können, sowie ständigen Streits, der ihre Beziehung das ein oder andere Mal auf einer harte Probe stellt. Genau dieses hin und her ist es, was die Geschichte weniger reizvoll macht, als den ersten Teil. Die Geschichte ist noch immer gut und man will immer mehr lesen, was den beiden passiert, welche Hindernisse Ihnen in den Weg geräumt werden oder sie sich auch selber schaffen. Ja das ganze hat schon etwas aus dem echten Leben, es dauert alles seine Zeit wie sich alles entwickelt, aber beim lesen ist es dann doch ein typischer Zwischenroman, in dem weniger passiert und die Handlung kaum vorwärts zu kommen scheint. Das ist schade und dadurch bräuchte ich um einiges länger für dieses ganze 764 Seiten Buch, während ich den ersten Band mit nahezu denselben Umfang in 2 Tagen verschlungen hatte. Doch zum Ende hin kam nun auch ein neuer Aspekt hinzu, der es spannend machte, wie es in dem dritten Teil der Reihe (der im Juni 2015 bereits erscheinen wird) weitergehen könnte. Ich hoffe, der Teil nimmt dann wieder etwas mehr an Fahrt auf... Wir dürfen gespannt sein. Die Serie gefällt mir noch immer und wer den ersten Teil schon mochte, wird trotz der Längen auch hier wieder gerne weiterlesen wollen... Positiv muss ich aber auch einmal anmerken, dass der Einband wirklich toll biegsam ist, so dass trotz der enormen Dicke keine Leserillen entsteinten. Mich erinnert das sehr ab die "Floppy"-Ausgaben englischer/amerikanischer Verlage... Liebe Verlage bitte mehr davon! Nur die schöne Streicheloberfläche, die sich zwar toll anfühlt, aber auch sehr anfällig für fingerpatscher ist, ist noch Verbesserungswürdig. Da ich für den ersten Teil 4 Sterne vergeben hatte, gebe ich dem zweiten Teil hiermit gute 3 Sterne mit der Tendenz nach oben.

Lesen Sie weiter
Von: Kreminger Michaela

29.04.2015

Das Buch wurde von mir nach Erhalt sofort verschlungen! :-) Klasse fortsetztung zum ersten Buch der Serie. Obwohl das Hin und Her zwischen Hardin und Tessa ab und zu schon anstrengend ist, nimmt die Geschichte immer eine Überraschende Wendung. Somit bin ich mal wieder gespannt wie ein Regenschirm auf das nächste Buch! ;-)

Lesen Sie weiter

Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Doch wiederstehen kann sie ihm auch nicht so wirklich in diesem Teil der Buchreihe,zuviel Gefühle hat sie entwickelt,zuviele Momente mit ihm erlebt und wie ich denke auch schon zuviel von sich selbst entdeckt wo sie denkt,es ohne ihn nicht wiederzuerkennen. Natürlich hat es die Liebe nicht einfach bei den beiden wieder,weil sie einfach sehr unterschiedlich sind,aber auch dieses hin und her wie in Teil 1 sagt doch eigentlich,das die 2 nicht ohne einander können,selbst wenn sie es wöllten. Das kann einfach nicht klappen,dafür fühlt sie sich auch in diesem Teil zu sehr hingezogen zu ihm und er zu ihr. Ich mag den Charakter auch von Hardin schon irgendwie auch wenn er teilweise sehr aufbrausend ist und ja auch agressiv,aber man lernt ja die Gründe immer besser kennen und somit kann man sich in ihn auch besser reinversetzen und wenn er agressiv wird,will er das gegenüber Tessa ja nie wirklich,weil er sie wirklich liebt,auch wenn er das manchmal nicht wirklich zeigt. Doch wie man sieht,kommt auch dies bei ihr an und sie lernt sich immer besser kennen und lernt auch immer besser wie sie mit ihm umgehen muss,wenn solche Ungereimtheiten auftauchen bei den beiden. Dennoch wird sich halt öfter gestritten und getrennt,aber das macht ja auch den Nervenkitzel aus und man wartet einfach drauf,was die 2 endlich den Weg finden endgültig zusammenzusein und das er auch ein wenig den ruhepol in ihr wiederfindet. Durch die Wechsel in der Erzählperspektive bekommt man nach wie vor gute Einblicke in beider Gedanken. Auch die Sprecherin Nicole Engeln, die mir schon den ersten Teil versüßt hat, hat wieder toll gelesen. Auch diesen Teil habe ich wieder angehört und nun hat auch mal ein männlciher Sprecher - Martin Bross- aus der Sicht von Hardin gelesen. Fand ich sehr gut,denn so konnte man sich das ganze bildlich noch besser vorstellen. Machte die Geschichte für mich noch näher und realistischer. Also für mich ist dieser Teil der Story auch unheimlich gut und ich bin gespannt wie es sich entwickelt in dem nächsten Teil.

Lesen Sie weiter

Inhalt aus dem Klappentext: Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen? Meinung: Achtung! Zweiter Teil einer Serie - Spoilergefahr! After passion endete ja mit einem gemeinen Cliffhanger, dementsprechend habe ich dem zweiten Band ziemlich entgegen gefiebert. Tessa ist zu Anfang des Buches so gut wie durch mit Hardin. Aber wie es halt so zwischen den beiden ist: Sie können nicht mit- aber auch nicht ohne einander. Und so beginnt ein nervenzehrendes Hin und Her zwischen den Zweien, der vor allen an meinen Nerven gezerrt hat. Denn Tessa und Hardin gingen mir im Verlauf des Buches immer mehr auf den Wecker. Kindisch, voreingenommen, aufbrausend und eingeschnappt sind wohl die treffendsten Beschreibungen für ihr Verhalten. Besonders die Dialoge waren kräftezehrend, denn Tessa und Hardin können nicht normal miteinander reden und schreien sich im Buch zu gefühlten 70% nur an, damit auch jeder im Umkreis von mehreren Meilen (ok, ich übertreibe :-) ) mitbekommt, wie es um die Zwei steht... Natürlich gibt es in diesem über 700 Seiten starken Werk aber nicht nur Zankereien, auch eine Menge Versöhnungen sind enthalten und man merkt irgendwann im Laufe des Buches, dass beide an sich arbeiten wollen. Leider bleibt es lange bei diesem Versuch und irgendwann kam der Punkt, wo es einfach ein paar Hoch und Tiefs zu viel waren. Erotische Szenen sind natürlich auch enthalten, diesmal nicht ganz so oft wie im Vorgänger aber alle nach einem ähnlichen Schema. Da diese aber nicht den Hauptbestandteil des Buches ausgemacht haben, hat es mich nicht so gestört. In diesem Buch lernt man endlich Hardin besser kennen, denn Anna Todd erzählt uns hier mehr über seine Vergangenheit. Sowieso erzählt sie in diesem Buch sehr, sehr viel und überschüttet uns hier mit wieder mit Nebensächlichkeiten, die ich nicht wirklich gebraucht hätte und die für den Handlungsverlauf nicht relevant sind. Das habe ich aber auch schon im Vorgänger kritisiert und ich gehe davon aus, dass das auch noch auf die zwei Nachfolgebände zutreffen wird. Diese irrelevanten Informationen strecken die Geschichte immens. Hätte man sie weggelassen, wäre das Buch nur halb so dick und hätte trotzdem nichts am Handlungsverlauf eingebüßt. Nun gut, den einen freut es, mehr von seinen Lieblingsfiguren zu lesen, den anderen stört es. Ich gehöre da leider zur zweiten Gruppe. Diesmal wird die Geschichte aus der Sicht von Tessa und Hardin erzählt. Die Ich-Perspektive wechselt sich ab, und man erfährt diesmal auch, was in Hardin vorgeht und wie er mit der Situation umzugehen versucht. Der Schreibstil ist wieder einmal sehr flüssig und eingängig. Die kurzen, klaren Sätze, eine sehr emotionale Sprache, die mich auch nicht ganz kalt gelassen hat, sowie die kurz gehaltenen Kapitel sorgen für ein schnelles Vorankommen in diesem Buch. Aber trotz aller Kritik am Buch hat auch der zweite Band mich irgendwie verzaubert, denn gerade wieder zum Schluss des Buches macht Anna Todd fast alles wieder wett und lässt eine Spannung in das Buch einfließen, die mich mal wieder zitternd nach dem Beenden des Buches zurück gelassen hat. Erneut lässt Anna Todd ihre Leser atemlos in der Luft hängen und man will unbedingt wissen, wie es weiter geht. Ich hoffe sehr, dass Band 3 nicht den gleichen Fehler macht, wie dieser Band, und unnötige Längen produziert. Genug Stoff zum aufarbeiten hat Anna Todd mit diesem Band auf jeden Fall bereitet. Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar. Fazit: Der zweite Band hat mich genervt, aber auch sehr gut unterhalten. Durch unnötige Längen und zu viele Abschweifungen und Nebensächlichkeiten ist dieser Band leider nicht so gut wie sein Vorgänger. Trotz allem aber kann ich mich dem "After"-Fieber nicht entziehen und freue mich schon auf den nächsten Teil. Von mir gibt es 3 von 5 Punkten. (Mein Blog: vanessasbuecherecke.wordpress.com)

Lesen Sie weiter

Hardin und Tessa. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein und doch gehören sie zusammen... Trotzdem, nach dem Vorfall mit der Clique weiß Tessa nicht mehr wo ihr der Kopf steht. Ihr Vertrauen wurde zertrampelt, sie ist allein, heimatlos und muss neu beginnen. Und doch, Hardin ist in ihren Gedanken immer anwesend. Nur kann sie ihm je wieder Vertrauen? Gibt es noch eine Chance? Anna Todd hat mit ihrer „After“-Reihe mein Herz berührt und uns Leserinnen mit Hardin und Tessa, ein wunderbares Geschenk gemacht. Aber zunächst einmal zur Reihenfolge: 1) After passion 2) After truth 3) After love 4) After forever Es gibt so Bücher, auf die warte ich sehnsüchtig. Ich zähle die Tage, laufe zum Briefkasten, in der Hoffnung das es endlich hier ist und bin gespannt wie ein kleines Kind an Weihnachten. Dann ist dieses besagte Buch endlich eingetroffen und ich stehe vor einem Problem. Soll ich es „inhalieren“, oder dosiert lesen, um länger etwas davon zu haben? Die „After“-Reihe von Anna Todd besteht aus eben solchen Büchern und ich kann vorweg schon einmal anmerken... ich habe es wirklich versucht die Seiten langsam zu lesen, aber in den Momenten, in denen ich nicht gelesen habe, konnte ich nur noch an die Geschichte denken. Also sind die 768 Seiten schon in 2 Tagen „verspeist“ worden. Hardin und Tessa als ungleiches Paar, ist sicherlich nichts komplett neues, allerdings schafft es die Autorin so viel Gefühl in ihren Schreibstil zu legen und damit einen bestimmten Nerv zu treffen, dass ich ein regelrechter Teil des Ganzen war. Beide Figuren kann ich auf ihre Weise verstehen und durch den Sichtwechsel in den verschiedenen Kapiteln, kann man auch hinter die Fassade blicken. So manches Mal habe ich mich schämend unter der Bettdecke versteckt, habe laut NEIN geschrien, oder ein freudiges Quietschen ausgestoßen und war so sehr in dem Geschehen, dass ich immer mal wieder auftauchen musste um Luft zu schnappen. Dieser zweite Band ist sicherlich nicht mit dem ersten Buch zu vergleichen. Für mich zumindest nicht. Der Zauber des neuen Kennenlernens ist vorbei... und doch... es gibt noch so viele Facetten in dieser Achterbahnbeziehung, dass es nie langweilig wird. Und im Gegensatz zu manch anderem Buch, dass auch gehypt wurde, passiert hier auch immer wieder etwas. Es gibt keine längeren Lehrläufe, die durch Kleinigkeiten in Schwung gehalten werden, nein, hier müssen Tessa und Hardin immer neue Dinge erleben, die manchmal schon sehr heftig sind. Ihr merkt, ich bin begeistert. Eine Kleinigkeit, die aber für mich nicht ins Gewicht fällt, habe ich dann aber doch noch. Wer On/Off-Geschichten nicht mag und etwas konstantes sucht, der könnte leicht enttäuscht werden. Ich selber mag aber das Hin und Her sehr gerne, auch wenn es beim Lesen meine Nerven kostet (aber plüschig rosa gibt es halt nicht immer) und war somit komplett überzeugt. Mein Fazit: „After truth“ knüpft an, wo „After passion“ aufhörte. Ein Buch, dass ich nicht mehr aus der Hand legen konnte und das mich begeistert. Mehr davon!

Lesen Sie weiter

After

Von: silke kehle

28.04.2015

Die ersten zwei Teile sind klasse. Ich konnte nicht aufhören mit dem Lesen vor lauter Neugier, was als nächstes kommt und der Spannung ... Einfach klasse!

Lesen Sie weiter

großartig

Von: Manuela G.

27.04.2015

Zum Inhalt: (Klapptext) Band 2 der After Reihe Life will never be the same ... Eine Liebe so tief, dass sie Angst macht. Eine Anziehung so heiß, dass jeder Blick, jede Berührung brennt. Gegensätze, die alles zu vernichten drohen. Tessa hat die Wahrheit über Hardin erfahren, und es ist die größte Demütigung ihres Lebens. Jetzt muss sie sich diesen Mann aus dem Herzen reißen. Sie will ihr Leben zurück – Ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich wirklich ändern? Können sie einander retten oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen? Meine Meinung: Auch der zweite Teil der After-Reihe ist rundum gelungen. Wieder schaffen es die Sprecher den Hörer komplett in die Geschichte hineinzuziehen. Es gelingt ihnen großartig, dem Zuhörer die Emotionen, die in Tessa und Hardin toben, gefühlsecht zu vermitteln. Auch die Stimmen empfinde ich als sehr angenehm und fesselnd. Wieder verfliegen die Stunden und das Hörvergnügen ist viel zu schnell vorbei. Der Zuhörer erlebt eine Achterbahnfahrt der Gefühle und meint, sich mittem im Geschehen zu befinden. Den Sprechern gelingt es wirklich gut, die Geschichte lebendig und überzeugend wirken zu lassen und der jeweiligen Person ihren eigenen Charakter zu verleihen. Die Geschichte ist sehr kurzweilig und macht einfach nur Spaß. Fazit: Auch das Hörbuch dieses zweiten Bandes konnte mich wieder restlos überzeugen. Gespannt fiebere ich Teil 3 und 4 entgegen, die ja zum Glück im Juni und August 2015 erscheinen. Anmerkung: Ich hatte das große Vergnügen Anna Todd letzte Woche interviewen zu dürfen und sie hat mir verraten, dass sie ihrem Speed-writing treu bleibt und dass nächstes Jahr wieder vier Bücher von ihr erscheinen. Darauf freue ich mich jetzt schon wie verrückt.

Lesen Sie weiter

Achtung, da dies eine Rezension zum 2. Teil ist, kann es Spoiler zum 1. Teil enthalten! Es geht turbulent mit Tessa und Hardin weiter. Nachdem Hardin Tessa mehr als verletzt hat, ist sie aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen und wohnt nun in einen Motel. Wie es der Zufall so will, wohnt kurze Zeit auch Travor, ihr Arbeitskollege dort. Doch Hardin gibt nicht auf, er hat zwar mit der Wette begonnen, doch hat er sich ernsthaft in Tessa verliebt. Anna Todd lässt uns jetzt auch Einblicke in Hardins Gefühlswelt. Es wird nun Abwechseln in Tessas und Seiner Sicht geschrieben, was der Story mehr Drama bringt. Auch wenn Hardin total verliebt und vernarrt in Tessa ist, ich komme auf diesen Charakter einfach nicht klar. Nie hat es ein Buch geschafft das ich eine Person darin hasse. Es war schon beim ersten Buch kritisch, aber im zweiten Teil ist Hardin mir noch unsympathischer geworden als je zuvor. Aber auch Tessa hat eine Wandlung durchgemacht, vom schüchternen Mädchen mit ihrer ewigen Jugendliebe und ihrer damaligen Unschuld, zu einer Frau, die sehr impulsiv handelt. Manchmal zu impulsiv, so das ich es selten nachvollziehen kann. Aber trotz das mir das Verhalten und Katz-und-Maus-Spiel der beiden gewaltig auf den Sender ging, konnte ich das Buch nicht weglegen. Wieder wurde sehr mit Cliffhanger gearbeitet und einige Wendungen waren echt gut gemacht. Doch habe ich mit einen großen Knall am Ende gerechnet, es gibt zwar wieder etwas Unerwartetes, aber ich hatte was anderes im Kopf :D An sich ist es auch wieder sehr flüssig zu lesen, die Sprache ist einfach und man kommt schnell rein, da es nahtlos am ersten Teil anschließt. Zed und Landon sind mehr mehr und mehr ans Herz gewachsen und ich bin echt gespannt wie es noch mit Zed's Freundin weiter geht. Auch interessant fand ich den neuen Dozenten, das wird bestimmt auch noch Brennstoff im nächsten Buch geben. Zum Glück ist es nicht mehr so lange bis dieser raus kommt *puh* Alles in Allen eine Super Story die einen Fesselt, obwohl man das Buch am liebsten an die Wand werfen will, ind er Hoffnung die Personen darin würden das merken XD

Lesen Sie weiter