Leserstimmen zu
After truth

Anna Todd

After (2)

(126)
(75)
(45)
(10)
(0)
Paperback
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Nun bin ich endlich fertig mit dem Roman! Das ist das Beste, was ich je gelesen habe. Ich habe noch nie zuvor beim Lesen so viele Gefühle gehabt! Ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter.

Lesen Sie weiter

Inhalt Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück - ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leiden- schaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen? Eigene Meinung Zuerst einmal kann ich immer noch nicht so richtig fassen, dass Hardin seiner Clique wirklich alle Einzelheiten erzählt hat, von jeder freie Minute die er mit Tessa verbracht hat. Ganz schöner Arsch dachte ich mir nur so ... Als die beiden sich dann nach und nach wieder verstanden haben und Tessa wieder in die Wohnung gezogen ist waren sie ja zu Weihnachten bei Landon und co eingeladen. Das Geschenk von Hardin - eine Art Charm Bracelet Armband - ist ja mal richtig süß gewesen. In dem Armband war etwas eingraviert: Woraus auch unsere Seelen gemacht sein mögen, seine und meine gleichen sich. Das ist der schönste Spruch in diesem Buch!! Ach und dann dieser Briefe von Hardin, den er Tessa geschrieben hat als Erklärung... Ich finde ihn so verdammt herzerreißend und so schön, obwohl da echt miese Sachen drinnen standen. Aber ja nicht nur Umso enttäuschender finde ich das er den Brief später zerrissen hat... Trish - Hardins Mutter - finde ich zum Anbeißen niedlich, sie ist das blühende Leben Tessas Mutter geht mir nach wie vor auf den Sack xd Nachdem Tessa diesen Unfall hatte wegen der Sache mit Hardin und Carly, war ich froh, dass nichts schlimmeres passiert ist. Und eigentlich war da ja auch nicht zwischen den beiden oder...?? Ich finde diesen Spruch aus sehr schön, den Hardin sich auf seinen Rücken hat tätowieren lassen - am Ende des Bandes... I never wish to be parted from you from this day on - Von heute an, will ich nicht mehr von dir getrennt sein... Ich war total überrascht, dass Tessa ausgerechnte jetzt ihren Vater wieder trifft. Ich war neugierig wie das so wird, deshalb habe ich sofort After Love angefangen Fazit Diese Buch ist zwar etwas langatmiger als After Passion, gehört aber zu der Reihe dazu und wenn man einmal angefangen hat mit lesen möchte man ja auch nicht mehr aufhören. Ich empfehle es wärmstens!!! Ich kann und will mich einfach nicht von Tessa und Hardin trennen... Bewertung 5/5 !! After Band: After Truth Autor: Anna Todd Preis: 12,99€ Verlag: HEYNE Genre: Roman Seitenzahl: 764 Kapitelanzahl: 124

Lesen Sie weiter

Die Bücherreihe After habe ich praktisch verschlungen. Ich war gefesselt vom ersten Moment an. Jedes Mal, wenn man dachte, es kann nichts mehr kommen, kam etwas Neues von dem man wieder wie vom ersten Moment an komplett gefesselt war und man konnte das Buch einfach nicht weglegen. Die Zeit beim Lesen ist geflogen! Ein großes Kompliment für diese unglaubliche Buchreihe!

Lesen Sie weiter

Ich hab angefangen "After Passion" zu lesen und das Buch hat mich gefesselt. Ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen und hab immer weiter gelesen bis ich das Buch am zweiten Tag durchgelesen hatte. Ich bin jetzt bei dem dritten Buch, also "After love" und kann auch kaum aufhören, es zu lesen. Es ist spannend! Diese Zwickmühlen, die Tessa und Hardin jeden Tag durchleben ... Einfach eine Hammer Story!Ich freue mich schon auf die Bücher die dieses Jahr rauskommen – über Landons Leben und auch das Buch "Before Us", das das leben von Hardin zeigt bevor er Tessa traf! Es ist brillant geschrieben! Die besten Bücher, die ich bis jetzt gelesen habe! Und hoffentlich wird diese Buchreihe irgentwann einmal verfilmt!

Lesen Sie weiter

Von: MimisBookworld

04.04.2016

Das Cover gefällt mir ebenfalls so gut wie das es ersten Bandes. Schlicht, elegant und durch das Neongrün frisch gehalten. Der Schreibstil von Anna Todd ist gleizusetzen mit dem des ersten Bandes. Leicht und locker von der Hand zu lesen. Sehr einfach gehalten. Auch in diesem Band wird von großen gefühlen gesprochen, doch dieses Mal kamen sie bei mri einfach nicht an. Ich war die meiste Zeit während dem lesen dami beschäftigt mich aufzuregen und den Kopf zu schütteln. Das entzieht sich meinem ganzen Verständnis. Was mir an dem Buch nicht so gut gefällt ist, dass Tessa immer noch so Naiv und blind ist. Wie kann sie Hardin noch eine Chance geben?! Ich verstehe die Welt nicht mehr. Das nervt. Ich an ihrer Stelle hätte geguckt das ich von denen weg komme. Das sind keine Freunde... An dieser Stelle muss ich ihrer Mutter Recht geben, so ungern ich das auch tue. Hardin kann ich auch nicht wirklich verstehen. Klar warum er die Wette angenommen hat schon. Aber da brauch er sich doch nicht wundern, warum Tessa verletzt war. Naja immerhin hat er bemerkt, dass er was falsch gemacht hat. Was mich an ihm aber so rictig stört ist folgendes: er schreibt Tessa alles mögliche vor, doch an seine eigenen Versprechungen hält er sich nie. Wirklich nie. Menschlich gesehen wollte ich ihn nicht mal als Bekanntenm, geschweige denn als festen Freund. Die so genannten "Freunde" von Tessa und Hardin kann ich nun absolut nicht mehr leiden. Und ich kann nicht fassen das Steph, die ich echt mochte, so eine Mistkuh ist... Zed hat mich in diesem Band auch wieder überrascht. Positiv, wie auch negativ. Die meiste Zeit ist er ein sehr zuvorkommender und netter Mensch. Er bemüht sich um Tessa. Man merkt das sie ihm scon viel bedeutet. Doch dann hat er etwas gesagt, dass mich ziemlich zweifeln lässt. Daher kann ich nicht mehr sagen, dass ich ihm vollkommen vertraue. Was mir sehr gut gefallen hat war, dass man nun endlich Hardins Mutter, Trish, kennen lernt. Sie ist ein herzensguter Mensch und freut sich ungemein, dass ihr Sohn nicht mehr ganz so schroff zu ihr ist. Ich hoffe noch mehr von ihr in den nächsten Bänden zu lesen. Tessas Ex-Freund - Noah - ist einfach ein Störfaktor auf meinen Nerven. So ein kleiner mieser ... woaaa. Er nutzt Tessas Vertrauen einfach aus. Ich meine sie vertraut ihm ihre Gefühle und Gedanken an und was macht er: rennt zu ihrer Mutter und erzählt ihr alles haarklein. Ich meine was soll das?! Der wäre bei mir auch unten durch. Aber echt, sowas geht gar nicht. Die Handlungsplätze haben sich eigentlich im großen und ganzen nicht verändert. Aber das war auch in Ordnung so. Zu viele Orte verwirren mich immer nur... Das Ende war wieder einmal ein totaler Cliffhanger und ich kann einfach nicht sagen, dass mich das freut. Einerseits finde ich es gut, doch andererseits nervt mich dieses Hin und Her ungemein. Und ich hoffe dieses On/Off der Beziehung von Tessa und Hardin hört auf. Alles in allem gehe ich an dieses Résumé mit gemischten Gefühlen. Irgendwie bin ich mehr als nur genervt, andererseits würde ich auch gerne wissen wie es mit den Beiden weitergeht. Ich denke ich gebe der Reihe noch eine Chance. :) Leseempfehlung spreche ich für dieses Buch zu diesem Zeitpunkt ebenfalls mit gemischten Gefühlen aus.

Lesen Sie weiter

Klappentext: Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen? Kurze Inhaltsangabe: Tessa ist zutiefst gedemütigt. Vor dem versammelten Freundeskreis musste sie erfahren, dass ihre Beziehung mit Hardin einer dämlichen Wette entsprang. Einer Wette darüber, sie zu entjungfern. Doch die ohnehin peinliche und verletzende Situation wird noch übertroffen, als Hardin gesteht, seinen Freunden die blutigen Laken als Beweis gezeigt zu haben. Wie kann Tessa mit dieser Demütigung leben? Kann sie Hardin verzeihen? Zunächst einmal gehen sie getrennte Wege. Tessa versucht mit der Situation klarzukommen, zurück zu sich selbst zu finden, und sich bestmöglich abzulenken von der Schmach, die Hardin ihr bereitet hat. Dazu vergräbt sie sich in Arbeit. Der Verlag, in dem sie ihr Praktikum absolviert, eröffnet eine Zweigstelle in Seattle und sie bewirbt sich für eine Stelle dort. Seattle. Die Stadt, von der sie schon immer geträumt hat. Niemand wird der Erfüllung dieses Traums im Wege stehen. Nicht einmal Hardin! Oder doch? Charaktere: Die Tatsache, dass Tessa Hardin letztendlich verzeiht, zeugt von ihrem großen Willen an die gute Seite in Hardin zu glauben. Sie gibt ihn nicht auf, geht jedoch gestärkt und etwas weniger naiv aus der Sache hinaus. Ob sie will oder nicht, sie lernt, sich nicht selbst die Schuld an allem zu geben, was Hardin verbockt. Und doch nervt Tessa mich in Band 2 ein wenig, weil sie trotz stärkerer Persönlichkeit immer abhängiger von ihm zu werden scheint. Sie tritt auf der Stelle, gibt immer wieder nach. Hardins zahlreiche Fehltritte lässt sie gänzlich unbestraft. Ich kann mich das gesamte Buch über nicht entscheiden, ob ich sie dafür verachten soll, keine Konsequenzen zu ziehen – denn ich würde mir so etwas nicht bieten lassen! – oder ob ich sie bewundern soll, weil sie so fest an sich und Hardin glaubt. Dieses Hin und Her zwischen den beiden basiert zwar in der Regel auf Hardins Fehlern und seiner abnormalen Eifersucht, doch ich verurteile sie, weil sie sich herumschubsen lässt. Hardin ist ganz gewiss kein Traummann. In Band 2 fängt er wieder an zu trinken. Regelmäßiger. Das macht seinen Charakter zwar authentisch, da jeder Entzug mit Rückfällen einhergeht, doch für meinen Geschmack artet seine Trunkenheit in After Truth aus und macht ihn unattraktiv. Seine Eifersucht kann ich durchaus verstehen. Fast hätte ich mir der Geschichte wegen gewünscht, er hätte sich ein Mädchen gesucht, um Tessa zu zeigen, welch schreckliches Gefühl ihre nicht enden wollende Beziehung zu Zed in ihm auslöst. Der arrogante Mistkerl hat jedoch tatsächlich hinzugelernt und es nicht gewagt, diese heiligste aller Grenzen zu überschreiten. Gut für ihn, gut für Tessa. Sie ist sein Ein und Alles, die einzige Person auf der ganzen Welt, die ihm wirklich etwas bedeutet. Verzweifelt versucht er, sie an sich zu binden, weil er sich kein Leben ohne sie vorstellen möchte. Und doch kann ich ihm nicht verübeln, dass er partout nicht mit ihr nach Seattle gehen möchte. Für ihn steht fest: bisher hat sie immer klein beigegeben, warum sollte es diesmal anders sein? Er hat sich schon so sehr für Tessa verändert. Wenn er zu allem Ja und Amen sagen würde, wäre er wohl nicht mehr Hardin. Oder? <3 Todd beleuchtet auch die Nebencharaktere in After Truth näher, vor allem Zed und Landon. Hardins Beziehung zu Letzterem wird raffiniert ausgebaut, was beiden guttut und sie sympathischer macht. Meine Meinung: Band 2 war sehr gut. Dass auch Hardins Perspektive mit in die Geschichte aufgenommen wurde, finde ich prima. Er ist doch der interessanteste Charakter in der Reihe und wird so vielleicht etwas durchschaubarer. So begeistert wie von Band 1 bin ich allerdings nicht. Nach dem absolut perfekten Ende von After Passion, hat mich das Ende von After Truth doch etwas enttäuscht. Ich hätte mir gewünscht, dass einige Fragen noch innerhalb des Bandes geklärt würden und mir statt einer ungewissen Zukunft viel mehr einen weiteren schockierenden Cliffhanger herbeigesehnt. Tessa hat mich manches Mal wirklich genervt, einige Situationen waren absolut vorhersehbar. Todd hat mich in After Passion noch öfter überrascht – und mittlerweile wissen wir ja alle, dass ich Überraschungen liebe! Aber man kann nun mal nicht alles haben – und weiterlesen werde ich natürlich trotzdem! Wie geht es mit Hardin und Tessa weiter? Ziehen sie gemeinsam nach Seattle? Oder nach England? Oder werden sie zunächst getrennte Wege gehen? Es bleibt abzuwarten. 4,5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Anna Todds "After Truth" ist der zweite Band ihrer "After" Reihe aus dem New Adult Genre. Nachdem ich mich genau vor einem Jahr an "After Passion" versucht habe und gescheitert bin, weil ich mich weder mit den Charakteren, noch der Handlung anfreunden konnte, ist der zweite Versuch mit dieser Reihe nun voll eingeschlagen. Ich schiebe meine Abneigung beim ersten Versuch nun einfach mal auf meine Anti-New-Adult-Phase letztes Jahr. Da diese nun aber, Gott sei Dank, beendet ist und ich am Liebsten ein New Adult Buch verschlingen würde, bin ich verdammt froh, dass ich mir die "After" Reihe nun doch nicht entgehen lasse. Manchmal braucht man im Leben einfach mehrere Anläufe, um etwas schätzen und lieben zu lernen. Mittlerweile bin ich ein absoluter Fan des New Adult Genres - , je romantischer, je prickelnder, je dramatischer, je turbolenter, desto besser! Und "After Truth" verkörpert alle diese Eigenschaften in einem Buch - perfekt. Nachdem furchtbar gemeinen Cliffhanger am Ende von "After Passion" musste ich einfach direkt auf Stelle zu "After Truth" greifen. Und siehe da, ich bin nun zu einem totalen Oberjunkie dieser Reihe geworden. Ich konnte dieses Buch aus der Hand legen und die knapp 800 Seiten haben sich gelesen wie nichts. Natürlich schreit auch das Ende von Band 2 wieder nach mehr. Anna Todd weiß einfach genau, wie sie ihre Bücher beenden muss, damit ihre Fans einen Zusammenbruch der Fassungslosigkeit erlangen. Nach meinem Heul-Schrei-Strampel-Trotz-Anfall am Ende von Band 1, hätte mich die amerikanische Autorin gar nicht glücklicher machen können, als Charakter-Perspektivenwechsel ein zu bauen. Oh mein Gott - Fangirl-Quietschattacke - ich kann es einfach nicht fassen, dass der Leser ab Band 2 die Geschehnisse auch aus Hardins Sichtweise erleben darf. Das ist so ein wahnsinniger Zugewinn und hat mich noch mindestens doppelt so sehr gefesselt und geflasht, als die schon gute Story in Band 1. Das wundervolle Protagonisten-Duo Hardin und Tessa sind mir wahnsinnig ans Herzchen gewachsen und nach den unzähligen gelesenen Seiten mit ihnen, habe ich mittlerweile das Gefühl sie persönlich zu kennen. Dadurch, dass ich mittlerweile knapp 1500 Seiten über dieses Paar mit all ihren Höhen und Tiefen gelesen habe, besteht ein riesiges Verbundenheitsgefühl zu den Charakteren. Tessa und Hardin wissen definitiv wie sich eine Achterbahnfahrt der Gefühle anfühlt. Sie lassen ihre Leser an dieser teilhaben und nicht nur einmal habe ich mit ihnen gezittert, gebangt, geweint, gewütet, geschrien, aber auch gelacht und geliebt. Mittlerweile möchte ich mir mein Buchregal nicht mehr ohne diese New Adult Reihe vorstellen und werde mich gleich auf den dritten Band "After love" stürzen.

Lesen Sie weiter

Bewertung Gott sei dank war der 2. Teil gleich da als ich den ersten Teil beendet hatte. Ich musste einfach wissen wie es weiter geht und wenn noch auf das Buch warten müsste… ne furchtbar :P Die Geschichte um Tessa und Hardin geht stürmisch weiter. Irgendwie schaffen es die beiden nicht, mal ein paar Tage nicht zu streiten. Wenn es wenigstens nur kleine Meinungsverschiedenheiten wären, dann wäre es ja ok, aber nö, meistens geht was zu Bruch, der eine redet mit dem anderen nicht mehr oder zieht gar aus der gemeinsamen Wohnung aus. Tessa und Hardin sind wie Feuer und Wasser. Können nicht miteinander, aber ohn geht schon einmal gar nicht. Nach dem Tessa nun erfahren hat, wer Hardin wirklich ist, will sie mit ihm nichts mehr zu tun haben. Sie gibt sich auch alle Mühe, dass sie ihn aus den Kopf bekommt. Auch Hardin merkt, dass er scheinbar Tessa verloren hat und flüchtet zu einer Mom nach England um auf Abstand zu gehen. Seiner Meinung nach hilft es Tessa ihn zu vergessen, denn Tessa hat ihn nicht verdient. Doch Tessa kann ihre Gefühle nicht mit einem Knopfdruck abstellen und so schweifen ihre Gedanken immer wieder zu ihm. Zed, den sie durch Hardin kennen gelernt hatte, unterstützt sie in der schweren Zeit und ist immer für sie da, doch ohne das Tessa es richtig merkt, säht Zed Gift zwischen sie und Hardin, denn auch Zed ist in Tessa verliebt und sieht jetzt seine Chance. Wird Zed Tessa gewinnen können? Ich habe diese Buch mit Spannung gelesen und es ist auch wieder wunderbar geschrieben, doch das Schema wiederholt: Sie streiten sich, trennen sich, kommen wieder zusammen und da muss ich leider gestehen, dass mich das wirklich störte, denn es war immer der gleiche Ablauf, so das das Buch hier einen Stern Abzug einfach hin nehmen muss. Der Schreibstil ist jedoch wieder im ersten Teil fantastisch, denn Anna Todd weiß schon, wie sie ihre Leser an das Buch fesselt. Die Geschichte ist eine Berg- und Talfahrt und wenn ich Tessa wäre, wäre ich verdammt aus der Piste, denn man hat nicht einmal eine Minute Ruhe um durch zu atmen. Hardin tut mir ehrlich gesagt immer mehr leid, denn seine versaute Kindheit scheint ihm nun seine Beziehung zu Tessa kaputt zu machen, denn er kann irgendwie nicht aus seiner Haut. Er vermöbelt alles und jeden der Tessa zu nah kommt und wenn ihm weh getan wurde, haut er mit doppelter Stärke zurück und das nur mit Worten. Schwieriger Mensch würde ich sagen. Ich bin echt gespannt wie es mit den Beiden weiter geht. Zum Glück ist es bis Juni nicht mehr lang. Fazit Die Story geht rasant und mit mächtig viel Gefühlschaos weiter, dennoch gibt es einen Stern Abzug von mir, da es immer wieder der gleich Ablauf ist, mehr dazu könnt ihr meiner Bewertung lesen. Schreibstil ist nach wie vor fantastisch und die Charaktere sind wirklich super. 4 Sterne sind aber auch nicht übel oder? :)

Lesen Sie weiter