Leserstimmen zu
After love

Anna Todd

After (3)

(111)
(44)
(31)
(9)
(3)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Rezension zum Hörbuch After Love von Anna Todd Zum Inhalt Eine Liebe so tief, dass sie Angst macht. Eine Anziehung so heiß, dass jeder Blick, jede Berührung brennt. Gegensätze, die alles zu vernichten drohen. After love: Band 3 der AFTER-Serie von Anna Todd. Meine Meinung Nach dem ewigen Hin und Her, dachte man das Tessa und Hardin nun endlich ihre Liebe genießen können, doch normal kann jeder, nur Hardin und Tessa nicht. Anna Todd hat sich zu Beginn etwas einfallen lassen, doch schnell ist sie wieder in ihr altes Muster gefallen, wo es wieder hin und her geht. Man denkt sich eigentlich müssten doch beide es endlich mal Leid sein, doch so ist es nicht. Beide können nicht ohne des jeweiligen anderen, weswegen sie es immer wieder versuchen, und es doch immer wieder am Scheitern ist. Die Sprecherin bringt die jeweiligen Emotionen sehr gut rüber, was mir gut gefallen hat.

Lesen Sie weiter

After Love

Von: Steffi

18.03.2020

Nach all ihren Problemen scheinen Tessa und Hardin endlich ein normales gemeinsames Leben führen zu können. Bis Tessas Vergangenheit für neue Unruhen sorgt und ihre Pläne für die Zukunft ein unüberwindbares Hindernis darstellen. Als dann eine neue Katastrophe über die junge Liebe hereinbricht, müssen sie mehr denn je um ihr Glück kämpfen. Doch kann es ihnen gelingen? Zu Beginn gelingt es der Autorin, etwas neues einzubringen, sodass man nicht durchweg das Gefühl hat, ein Déjà-vu zu erleben. Nur hält das nicht allzu lang, da sich gegenseitig Tessas und Hardins Verhalten zu oft wiederholen. Da bleibt einem nichts anderes übrig, als augenrollend durchzuhalten. Schon bei der Hälfte des Romans ist man sich sicher, was geschehen wird und erahnt die große Enthüllung am Ende. Dadurch fehlt dem Ganzen die Spannung und Hardins Begriffsstutzigkeit ist nur noch nervig. Um Spannung aufzubauen, kommt es zu immer unrealistischeren Ereignissen, die zu konstruiert wirken, als das man die glauben könnte. Dadurch kann man nicht gänzlich in die Geschichte abtauchen. Leider kommt es immer wieder vor und es gelingt der Autorin nicht, dem Leser eine glaubwürdige Geschichte zu präsentieren, wodurch das Ende absehbar ist. Denn Sprechen gelingt es, die Emotionen die Figuren darzustellen, wodurch man sich das Geschehen gut vorstellen kann. Das gleicht die Macken ein wenig aus. Einzig störend beim Hören ist es, wenn die Sprecher laut werden beziehungsweise brüllen. Das ist in der jeweiligen Situation zwar realistisch, nur ist es oft nicht allzu angenehm. Da die Sprechlautstärke zwischen Flüstern und Brüllen variiert, ist es schwierig, das Hörbuch unterwegs zu hören, da man ständig die Lautstärke anpassen muss, um noch etwas zu verstehen und nicht taub zu werden. Obwohl man das Ende vorhersehen kann, will man dann doch wissen, wie die Figuren mit den neuen Erkenntnissen umgehen und was das für ihr Leben bedeutet. Daher greift man auch zum nächsten Band, was die Autorin geschickt gemacht hat. So braucht man die Fortsetzung nicht sofort, bleibt aber trotzdem am Ball. Hoffentlich werden die Figuren allesamt wieder sympathischer, sodass man immer wieder gerne an die Reihe zurückdenkt.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Cover: Zum Cover gibts für mich nicht viel zu sagen, es passt wieder zu den ersten beiden Bänden :) Schreibstil: Der Schreibstil von Anna hat es mir ermöglicht auch nach einer Pause wieder direkt einsteigen zu können so das ich wusste worum es geht. Anna ist einfach Story: Nach dem wir ja in Band zwei mit so einem wirklich miesen Cliffhänger stehen gelassen wurden, werden unsere Nerven in Band 3 einfach weiter bis aufs äußere gereizt. Tessa und Hardin kommen schlichtweg einfach nicht zur Ruhe, währen die beiden versuchen wieder auf einen Nenner zu kommen und an ihrer Beziehung arbeiten und auch an sich selbst, überschlagen sich für mich die Ereignisse. Eins ist unerwarteter als das andere und gefühlt kam ich auch gar nicht mehr aus dem Staunen heraus. Auch wenn Anna Todd gelegentlich dazu geneigt hat abzuschweifen hat es dem ganzen nichts abgetan, sondern man konnte einfach mal durch atmen und sacken lassen. Tessa's Vater lebt in der ehemaligen gemeinsamen Wohnung der beiden und versucht mit Hardin's Hilfe Clean zu werden. Tessa lebt während dessen in Seattle und tut sich dort schwer Freunde zu finden. Trotz Tessa's umzug nach Seattle können die beiden nicht voneinander lassen, so dass Hard jedes Wochenende bei ihr ist und sie vögeln. Nach dem es dann relativ ruhig ist und man denkt 'och ja, ist ja ganz angenehm grade' und man merkt das sie wirklich Fortschritte machen, geht die Action wieder los und wir werden auch aus dem Dritten Band mit einem Cliffhänger entlassen.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung Der dritte Teil ist mal wieder so explosiv wie die anderen Teile. Es kommen viele interessante Wendungen. ACHTUNG SPOILER! Ich finde es echt schön, dass Tessa ihren Dad wieder begegnet und versucht, wieder eine Beziehung aufzubauen Bei der Beziehung zwischen Tessa und Hardin ist es mal wieder hin und Her. Nachdem er das mit Seattle herausfindet. Aber das Hin und Her sind wir gewohnt und das hält diese Geschichte auch so lebendig. Es fesselt uns. Ich finde es erstaunlich, dass eine Autorin ein 900 Seiten Buch schreiben kann, ohne dass es langweilig wird! Man fiebert bis zum Schluss mit und am Ende passiert mal wieder etwas, mit dem niemand gerechnet hätte. Man hätte etwas ahnen können, wenn man zwischen die Zeilen liest, aber darauf kommt man wirklich nicht darauf Fazit Ich hätte nicht gedacht, dass ich einen 900 Seiten Roman in nicht einmal 24 Stunden lesen könnte! Dieses Buch fesselt einfach so!

Lesen Sie weiter

Tessa und Hardin kommen einfach nicht zur Ruhe. Nicht nur, dass Tessa gerade erst eine wichtige Entscheidung getroffen hat, die ihr weiteres Leben entscheidend beeinflussen könnte, wird sie auch noch mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Außerdem steht die Beziehung der beiden noch immer auf der Kippe, denn beide wissen nicht so richtig, wie es weiter gehen soll. Trotzdem können sie einfach nicht die Finger voneinander lassen. Liebe, Sex, Geheimnisse und Intrigen. Auch dieser Band der Reihe hat wieder einiges zu bieten und ich muss sagen, dass ich noch immer geflasht bin von dieser heißen Liebesgeschichte. Und wieder einmal hat mir ein Buch gezeigt, dass es nicht perfekt sein muss, um mir im Gedächtnis zu bleiben. Über den Schreibstil von Anna Todd muss ich nicht mehr viel sagen. Der ist und bleibt super einfach und leicht lesbar, die Sprache direkt und ohne Tabus. Man sollte halt nur damit klarkommen, dass die Autorin gern ein bisschen ausschweift, was für mich aber kein großes Problem darstellt. Was die Komplexität der Geschichte angeht, so sticht Band drei auf jeden Fall aus allen bisherigen Bänden heraus. Es passiert einfach so viel, dass es, trotz des ganzen Hin und Her, niemals langweilig wird. Dazu gibt es einige Entwicklungen, mit denen ich so gar nicht gerechnet hätte. Insoweit schafft es Anna Todd, den Leser immer wieder zu überraschen. Genauso hat mir sehr gut gefallen, in welche Richtung sich die Beziehung zwischen Tessa und Hardin entwickelt und dass es eben keine Tabus gibt. Allerdings merkt man auch, dass sich die Geschichte so langsam ihrem Finale zuneigt. Insoweit bin ich gespannt, was nach dem explosiven Ende dieses Bandes noch passieren wird. Die einzelnen Charaktere wachsen mir immer mehr ans Herz, allen voran natürlich Tessa und Hardin. Diese beiden sind einfach unverbesserlich und dennoch macht es riesigen Spaß, sie zu begleiten. Tessa kann zwar manchmal extrem anstrengend sein, doch gerade das macht sie so menschlich. Und auch Hardin konnte mir manchmal ganz schön auf die Nerven gehen. Allerdings kann ich immer besser verstehen, warum er so ist, wie er ist. Dazu kommen weitere verschiedene Charaktere, die ich allesamt gut geschrieben fand. Natürlich muss man sich klar sein, dass diese Bücher nicht zur tiefgründigen Literatur zählen und die Geschichte einige mehr oder weniger kleine Macken hat. Doch wenn man sich darauf einlässt und sich einfach nur unterhalten lassen will, ist diese Reihe einfach nur mitreißend.

Lesen Sie weiter

After love

Von: Christina

20.10.2018

Auch in diesem Teil ist wieder viel los, man kommt von einem Problem zum nächsten und selbst als Leser ist man mit den ganzen Gefühlen fast überfordert. Doch Tessa hat es endlich geschafft ihren Traum zu erfüllen und zieht nach Seattle, obwohl sie gerade erst ihren Vater kennengelernt hat. Es ist alles immer so verdammt spannend! Ich bin dieses Buch und auch Teil eins und zwei durchflogen, da die Schreibweise von Anna Todd einfach so fesselnd und flüssig ist, das Liebe ich einfach an ihren Büchern.

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt Die rasante Fahrt der Gefühle von Tessa und Hardin geht weiter. Tessa und Hardin streiten sich heftig und sie geht ohne ihn nach Seattle und versucht, sich ein neues Leben aufzubauen. Doch das Ganze ist leichter gesagt als getan. Als sie in ihre alte Wohnung fährt, muss sie etwas schlimmes über ihren Vater erfahren, dass ihr Buchstäblich den Boden unter den Füßen wegzieht. Auch Vance und Trish haben ein Geheimnis, welches für viel Furore sorgen wird. Meine Meinung Band drei der After Reihe von Anna Todd ist After Love und auch hier geht es rasant im Leben von Tessa und Hardin weiter. Das Cover des Buches ist wie bei allen anderen Bänden in Schwarz gehalten mit einer bunten Schrift. Der Schreibstil ist locker zu lesen, sodass man die Zeit einfach vergisst. In diesem Teil der Geschichte trifft man bekannte Figuren wieder. Wie z.B. Vance, Kimberly, Smith, Trish, Karen, Landon, Jen, Steph und Zed. Doch auch die neuen Protagonisten Max und Sascha trifft man in diesem Teil. Das Drama um Tessa und Hardin kommt dabei natürlich nicht zu kurz, wobei es dennoch deutlich schwächer ist. Am meisten begeistert hat mich Hardins Entwicklung. Mit jedem kleinen Schritt, den er vorwärts geht, erwärmt er nicht nur Tessa Herz. Auch für Tessa scheint es eine große Veränderung zu geben, wobei in diesem Teil nicht weiter darauf eingegangen wurde. Die schreckliche Erkenntnis von ihrem Vater jedoch zieht ihr den Boden unter den Füßen weg, auch hier der weitere Verlauf noch nicht ersichtlich. Auch die Verbindung zwischen Hardin und Vance nimmt ungeahnte Bahnen auf. Zum Ende des Buches erfährt man, worum es geht und wird dann ziemlich schnell allein gelassen. Also bleibt einem kaum etwas anderes übrig, als schnell zu Band vier zu greifen und weiterzulesen. Fazit Auch dieser Teil ist wieder ausgesprochen gefühlvoll von Anna Todd geschrieben. Dennoch bleibt Band eins der aufregendste. Natürlich nur, weil man das Drama um Tessa und Hardin noch nicht so intensiv kennt wie bei Band drei. Dennoch lohnt es sich natürlich auch dieses Buch zu lesen, da es einfach den Leser auf eine andere Art und Weise in die Gefühlswelt der Protagonisten hineinzieht. Auch dieser Teil hat mich wieder zu 100 Prozent überzeugt und bin jetzt schon traurig, dass die Geschichte um Tessa und Hardin bald vorbei ist. Band vier ich komme!

Lesen Sie weiter

Inhalt: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Design: Viel kann ich nicht sagen. Das klassische AFTER-Design, nur ist dieses Mal das "love" in orange und das tribalähnliche Blütenringelchen ist anders. Vom Papier her ist der Umschlag eine Katastrophe, wie immer. Jeder Fettfinger zeichnet sich unwiederbringlich an und lässt sich auch nicht entfernen. Meine Meinung: Nach Band musste ich natürlich noch sofort den Anfang von Band 3 lesen um zu wissen wie es weitergeht. Dann habe ich jedoch eine riiiiesige Pause gemacht. Ich habe Tessa und Hardin einfach nicht mehr ausgehalten. Die ewigen Streitereien und das Hin und Her, nervig! Ich habe das Buch tatsächlich 7 Monate zur Seite gelegt, bevor ich es wieder ertragen konnte mehr von den beiden Streithähne zu erfahren. In diesem Band ist es ganz deutlich, dass sich Tessa weiterentwickelt und Hardin dabei zunächst nicht mithalten kann. Er bringt sich durch sein Verhalten selbst ins Abseits. Es könnte so einfach sein, doch sie stehen sich mal wieder selbst im Weg. Einige Streitereien wirken einfach nur noch lächerlich und man fragt sich, ob die beiden denn nie aus ihren Fehlern lernen (vor allem Hardin). Es kommt wie es kommen muss und die beiden trennen sich mal wieder, dieses mal über den Streitpunkt Seattle. Was folgt ist ein Ping-Pong. Die Kapitel wechseln sich rasch an und die Gefühle schlagen hohe Wellen. Ich persönlich fand, dass die Geschichte so lange interessant blieb wie sie getrennt waren, danach wurde es wieder langweilig. Die Sex-Szenen sind auch nichts Neues mehr, auch wenn die Autorin versucht Abwechslung rein zu bringen. Schön fand ich die brüderliche Entwicklung von Hardin und Landon, das amüsierte mich. Die beginnenden Wandlung von Hardin könnte interessant sein, wäre jedoch schon in Band 2 notwendig gewesen (aus meiner Sicht ist der total überflüssig). Das Buch endet wie bisher bekannt mit einer großen Bombe, die die Autorin platzen lässt. Auch hier wird man regelrecht dazu genötigt sofort mit dem nächsten Band anzufangen. Fazit: Das Buch ist okay. Inhaltlich hat es mir nach dem etwas schweren Start am besten von den ersten drei Bänden gefallen. Hardin arbeitet endlich an sich selbst und achtet auch auf Tessa. Man könnte ja schon fast vermuten, dass doch nicht Hopfen und Malz verloren ist? Ich hoffe die Entwichlung von Hardin geht positiv weiter. Hier kann ich durchaus mal 3 Sterne vergeben.

Lesen Sie weiter