Leserstimmen zu
After love

Anna Todd

After (3)

(108)
(44)
(30)
(9)
(3)
Hörbuch MP3-CD
€ 14,99 [D]* inkl. MwSt. | € 16,90 [A]* | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

After love von Anna Todd ist der dritte Band der Erotikbuchreihe. Gelesen habe ich bereits Band 1 und 2. Als sich mir die Möglichkeit erschloss es als Hörbuch zu rezensieren, war ich sofort Feuer und Flamme. Denn es ist eins, wenn man sein eigenes Kopfkino einschaltet... Ein anderes, wenn die fiktive Stimme plötzlich authentischer wird und die Erzählung des Romanes noch plastischer gestaltet. Im dritten Roman geht es wie eh und je, sehr turbulent, erotisch und spannend weiter. Ein Geheimnis löst das nächste ab und entwickelt eine kaum zu ertragende Spannung... Die Erzähler Nicole Engeln, als Tessa und Martin Boss als Hardin, geben den Charakteren das gewisse Etwas. Die Leseart ist angenehm und prickelnd zugleich. Verwirrend starke Gefühle und Ausdrucksweisen prägen diesen Band und machen Lust auf den nächsten Roman. Ob die starken Gefühle bestand haben? So viel sei gesagt, es bleibt spannend...

Lesen Sie weiter

Muss unbedingt gelesen!! Die ersten zwei Bänder sind einfach nur WOW... da fehlen mir glatt die Worte... <3 <3 Ich bin persönlich keine die Hörbücher hört, aber die sind echt klasse.. WEITER ZU EMPFEHLEN!!!! ^_^

Lesen Sie weiter

After Love

Von: Coli

04.12.2015

Das Buch hat mir ein wenig schlechter gefallen, als die ersten beiden Teile. Ich muss dazu aber auch sagen, dass ich den ersten Teil mit Abstand am besten fand. Da es hier aber vorallem um das Hörbuch gehen soll, muss ich sagen, dass ich es leider nicht schön gelesen finde und mir irgendwie eine sanftere Stimme vorstellen könnte bzw. eine Stimme, die einfach etwas jünger klingt. Tessa wächst einem als Hörer/ Leser immer mehr ans Herz, aber auch Hardin hat seinen ganz eigenen Charme, der mich persönlich sehr überzeugt. Alles in allem kann ich diesem Hörbuch aber nur 2 von 5* geben.

Lesen Sie weiter

Kurze Zusammenfassung: Tessas Zukunft liegt nun allein in ihren Händen. Bleibt sie an der WCU um dort zu studieren, oder geht sie mit ihrer Freundin Kimberly und deren Mann Vans, der gleichzeitig ja auch Tessas Chef bei Van´s Puplishing ist, nach Seattle und arbeitet dort in einem neuen Büro für Van´s Puplishing und startet da neu durch. Der Umzug würde bedeuten, dass sie ihren besten Freund Landon, aber auch Hardin nicht mehr so häufig sehen kann. Besonders Hardin ist davon nicht überzeugt, denn für ihn steht fest, wenn Tessa nach Seattle zieht ist dass das Ende für ihre Beziehung. Tessa ist sich sicher, sie startet in Seattle neu, ob mit oder ohne Hardin! Für Hardin ist das erstmal ein harter Schlag, doch schnell wird ihm bewusst, wie sehr Tessa ihm fehlt. Und auch er muss sich überlegen, was will ich eigentlich??? Eigene Meinung: Der 3. Teil der After-Reihe setzt nahtlos an seine Vorgänger an. So hat man als Hörer es wirklich leicht wieder in die Geschichte zu finden. Leider muss ich sagen, dass mir dieser Teil am wenigsten gefallen hat. Tessa hat viel an Selbstbewusstsein im Laufe der Zeit dazu gewonnen, lässt sich nicht mehr alles von Hardin gefallen und setzt auch ihren Kopf durch. Und auch Hardin versucht immer öfter ehrlich zu Tessa zu sein, überlegt was sein Handeln für seine Beziehung zu Tessa für Konsequenzen hat, aber seine krankhafte Eifersucht (leider kann man es nicht anders benennen) tut der Beziehung der beiden nicht gut. Gerade diese Eifersuchtsszenen und sein ständiges "Fuck Tessa" wenn die beiden Sex miteinander haben, ging mir manchmal echt auf die Nerven. Auch wie die beiden mit einem Streit umgehen ist nicht so mein Fall gewesen. Sie streiten sich immer noch häufig. Und nach jedem Streit gibt es Sex, dann kommt wieder ein Streit, Sex, Streit, Sex,.... Die Geschichte an sich ist von der Autorin Anna Todd weiterhin sehr einfach geschrieben, was der Handlung an sich aber keinen Abbruch tut. Hin und wieder hätte sie eventuell manche Sachen kürzen können (z.B. wie Tessa sich schminkt, ihre Haare macht,...), so hätte ich als Hörer bei solchen Szenen vielleicht nicht immer auf Durchzug geschalten und wäre letzendlich auch nicht so genervt gewesen. :) Anna Todd hat für mich Story-technisch ein fantastisches Buch geschaffen, in welchem ich die Dinge die als nächstes geschehen oftmals nicht vorhersagen konnte. Nur die Einzelheiten (Haare machen, schminken,...) und die ständigen Eifersuchtsszenen haben mich oftmals aggresiv (beim putzen oder wo ich das Buch auch immer hören durfte) gemacht. Fazit: Wie oben schon erwähnt, war ich beim Zuhören oftmals genervt. So begeistern wie seine Vorgänger, konnte mich "After Love" leider nicht. Trotzdem gebe ich dem 4. Teil der Reihe eine Chance, denn die Reihe an sich ist wirklich Klasse und ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. :)

Lesen Sie weiter

Dieser dritte Band der After Reihe hat mich wirklich Nerven gekostet. Ich habe knapp 3 Monate gebraucht um es endlich zu beenden. Klar, es sind ein paar Stunden (etwas über 28) die man da wegzuhören hat, aber 3 Monate für ein Hörbuch ist eindeutig zu viel des Guten… Ich hatte einfach keine Lust mehr auf Hardin und Tessa und die immer gleichen Streitereien, die überzogene Eifersucht, die “Ich kann nicht mit Dir und schon gar nicht ohne Dich-Szenen”, dieser ganze Kinderkram hat mich einfach nur noch genervt… Es hat sich gezogen wie Kaugummi und Tessa und Hardin haben sich meiner Meinung nach nur im Kreis gedreht. Es werden noch ein paar Familiengeheimnisse aufgedeckt, die zugegebenermaßen sehr interessant waren, aber durch dieses ganze drum Herum nehmen die interessanten Stellen nur einen kleinen Teil der ausladenden Geschichte ein. Hardin, von dem ich dachte, dass er in After Truth, doch ein bisschen vernünftig geworden ist, fällt oft in alte Muster zurück. Er ist extrem eifersüchtig, auf alles und jeden (sogar auf Tessas Frauenarzt… Bitte?!) Und Tessa ist an vielen Stellen wieder so naiv. Außerdem wird klar, wie verlogen Hardins alte Clique ist, von der er sich ja mittlerweile fernhält, aber Tessa meint ja sie wüsste es besser…Nicht, dass man ihr vorwerfen kann, dass es ihre Schuld ist, was passiert ist. Aber naja, das diese Leute keine Freunde sind, hätte sie ja auch schon nach der Wette aus Band 1 merken müssen. Dazu kam, dass es mich extrem genervt hat, dass sie sich weiterhin mit Zed getroffen hat. Wenn sie doch Hardin so sehr liebt und so ehrlich zu ihm sein will, warum um Himmels willen trifft sie sich ständig mit anderen? Ich muss sagen, da konnte ich Hardins Ausraster dann irgendwann schon verstehen. Trotzdem werde ich auch After Forever gelesen, da After Love am Ende, wie alle Teile der After Reihe, einen fiesen Cliffhanger hat. Ich bin nun einmal neugierig, was soll ich machen… ;-) Zum Hörbuch, kann ich eigentlich nur das schreiben, was ich auch schon bei After Truth geschrieben habe. Ich finde es super, dass es von 2 Stimmen gesprochen wird. Und sowohl die Stimme von Nicole Engeln als auch die von Martin Bross passen sehr gut zu den Figuren Tessa und Hardin. Fazit: Der bisher schlechteste Band der After Reihe. Ein paar Seiten weniger, ein paar Streitereien, Lügen und Zankereien weniger, hätten es auch getan. Es war einfach nach zwei Büchern über Tessa und Hardin nichts Überraschendes mehr dabei, Streit, Versöhnung, Sex, Streit, Versöhnung, Sex… Außerdem fand ich, dass die positive Entwicklung, die die Charaktere in After Truth gemacht haben, in After Love wieder einen Rückschritt macht. Ich hoffe wirklich, dass die Autorin in After Forever das Ruder noch einmal herum reißen kann. Und dann reicht es mir glaube ich auch mit Tessa und Hardin.

Lesen Sie weiter

“After love” knüpft nahtlos an das Ende des zweiten Bandes an. Als Leser, oder in meinem Fall: Zuhörer, findet man sich so wieder schnell in die Geschichte und ist direkt mittendrin. Anna Todd hat ihren beiden Figuren eine Entwicklung mitgegeben, die sowohl ihnen, als auch der Geschichte gut tut. Tessa ist nicht mehr das ganz verschüchterte, ruhige Mädchen, das sich alles von Hardin gefallen lässt. Und er scheint in einigen Situationen erst einmal nachzudenken – vor allem auch darüber, was sein Handeln für Konsequenzen in Bezug auf Tessa hätte. Das hat mir wirklich gut gefallen. Auch das ständige Anschreien hat ein Ende. Streiten tun sie aber immer noch. Häufig. Ihr Streit- und Problemlöser hat sich auch nicht geändert: Sex. Sie streiten sich, sie haben Sex. Sie schreien sich an, sie haben Sex. Was ich wirklich nicht mehr hören kann, ist Hardins “Fuck, Tessa”, wenn er mit ihr schläft. Daraus hätte man vielleicht mal ein Trinkspiel machen können. :) Auch wenn Hardin eine Entwicklung durchläuft, gehört er meiner Meinung nach in Therapie. Ich kann einfach nur hoffen, dass keiner von uns einen Freund hat, der solche Verhaltensweisen und eine solche Denke an den Tag legt. Seine Eifersucht ist so unglaublich krankhaft, dass mir dafür die Worte fehlen! Diese hat übrigens auch mit meiner “Lieblingsszene” in der Geschichte zu tun: Beide sitzen im Flugzeug, auf dem Weg nach England zu Hardins Mutter. Tessa berichtet von ihrem Besuch beim Gynäkologen. Hardin wird eifersüchtig, weil sie ihm “Verschwiegen” hat, dass ihr Arzt ein Mann ist. Und dann wird er eifersüchtig. Na klar! Da hat man als Mann auch allen Grund zu. Ich meine, der Arzt untersucht immerhin den Körper der Frau! Hallo! Vielleicht solltet ihr das mal euren Freunden und Männern erzählen! Die müssen doch auch eifersüchtig sein! *IronieOff* Müßig zu erwähnen, dass seine Eifersucht ihn so scharf gemacht hat, dass er am liebsten zwei Minuten später mit ihr dem Mile High Club beigetreten wäre, oder? Sex als Heilmittel. Für Tessa und Hardin funktioniert es. Doch ich wage zu bezweifeln, dass das bei der Mehrheit der Paare der Fall ist. Auch wenn diese Reihe den Eindruck vermittelt. Anna Todds Schreibstil ist weiterhin einfach, aber der Geschichte angemessen. Allerdings wünschte ich, sie hätte ihre exzessiven Beschreibungen gekürzt. Wie Tessa sich die Haare macht, welches Make-Up sie auflegt, welche Klamotten sie trägt, was sie gerade isst usw.. Das Buch hätte 200 Seiten weniger haben können, ohne dass die Story darunter leidet. Vom Plot her hat mir dieser Teil bisher am besten gefallen. Es passiert viel und es gibt einige richtig gute Twists. Bis auf eine Stelle war der Verlauf für mich unvorhersehbar. Nicole Engel und Martin Bross tragen Anna Todds Werk sehr lebhaft und gut vor. Emotionen kommen voll bei mir an und beide Stimmen sind sehr angenehm zu hören. Auch wenn ich Martins Stimme für Hardin immer noch etwas zu “alt” finde… Mit “After love” hat Anna Todd storytechnisch den bisher besten Band der “After” Reihe abgeliefert. Die Geschichte und ich bleiben bei unserer Hassliebe. Einerseits rege ich mich vor allem über Hardin total auf und schimpfe im Auto laut vor mich hin. Andererseits hat die Story eine große Sogwirkung, der ich mich nicht entziehen kann. Ich muss jetzt einfach wissen, wie die Beziehung zwischen Tessa und Hardin weiter geht. (c) bookwives.de

Lesen Sie weiter

Meine Meinung zum Buch Gestaltung: Mir gefielen die Vorgänger dieses Buches ausgesprochen gut. Nachdem mich die Autorin auch im zweiten Band mit einem wirklich fiesen Ende zurückließ, war ich wirklich froh, dass ich Band drei schon parat hatte. Die Gestaltung des Teils ist sehr ähnlich gehalten wie es auch schon bei Band eins und zwei der Fall war. Für mich war schnell klar, dass ich die Reihe weiter verfolge. Wie auch schon bei den ersten Teilen, verrät auch hier der Klappentext rein gar nichts vom Inhalt, dennoch machte er mich in gewisser Weise wieder neugierig. Einstieg: Da mir das Ende vom zweiten Teil noch sehr gut in Erinnerung blieb, brauchte ich nicht lange, ehe ich wieder in die Geschichte einsteigen konnte. Band drei macht es seinen Vorgängern gleich und beginnt wieder einmal mit viel Tempo. So wurde es schon zu Beginn nicht langweilig. Schnell gewann die Geschichte an Tempo und ich verlor mich wieder in ihr. Ich war wieder einmal sofort von den Stimmen der Sprecher angetan. Hardin und Tessa konnte ich ebenso schnell wieder in das Herz schließen. Nach dem doch recht stürmischen Ende, war ich wieder rasch in den Bann gezogen und wollte gar nicht mehr aufhören. Charaktere: Tessa liebte ich schon im ersten Band und schloss sie auch hier wieder sehr schnell in mein Herz. Auch wenn Hardin einen wirklich starken Einfluss auf sie ausübte, ist sie tief im inneren immer noch das schüchterne und ordentliche Mädchen. Klar, der Umgang mit Hardin hinterlässt auch bei Tessa Spuren, so dass sie oft sehr unerwartet handelte. Anfangs war ich etwas geschockt von ihrer Art und Weise und ich dachte, dass die liebe Protagonistin, die mir zu Beginn vorgestellt wurde, verschwunden sei. In diesem Buch verändert sich Tessa wirklich sehr, aber ihre Ziele und ihre Zukunft verliert sie trotzdem nicht aus den Augen. Ich konnte mich wieder ganz wunderbar in sie hineinversetzten. Aber am meisten mochte ich Hardin in diesem Band. Zu Anfang der Reihe war er ein der Badboy schlechthin und ich hatte meine Problemchen. Im zweiten Band wurden sie weniger und nun? Ich liebe ihn so sehr. Er hat in diesem Teil wohl die größte Veränderung hinter sich und er wurde mir immer sympathischer. Er versucht sich für Tessa zu ändern und bekommt auch seine Agressionen langsam in Griff. Diese Wandlung gefiel mir ausgesprochen gut und der weiche Kern, der in ihm schlummert, wurde immer stärker nach außen getragen. Durch die Ich-Perspektive, die die Autorin auch hier wählte, konnte ich mich wunderbar in ihn hinein versetzten. Handlung: Das Tempo, welches ich schon aus den vorherigen Bänden kannte, kam auch im 3. Teil vor. Wieder einmal begann die Autorin mit einem unglaublichen Tempo die Geschichte rund um Hardin und Tessa und es dauerte nicht lange und ich war wieder in ihren Bann gezogen. Es begann spannend und actionreich. Das zog sich durch das ganze Buch. Immer wieder überraschte mich die Autorin mit Passagen, die ich so nicht erwartet hatte. Kaum hatte ich mich von dem einen Schock erholt, ging es auch "munter" weiter. Ich war oft geschockt, überrascht, traurig, erfreut und auch manchmal genervt. Aber das ist Anna Todd. Die Handlung gefiel mir verhältnismäßig zu den anderen Bänden viel viel besser. Ich fieberte mit, fühlte mich wohl und befand mich selbst in der Geschichte. Sprecher: Wie sollte es auch anders sein, verleiht auch in "After Love" Nicole Engeln Tessa ihre Stimme. Diese war mir schon im ersten Band so angenehm. So auch im dritten Teil der Reihe. Ich war von ihrer mehr als angenehmen und sympathischen Stimme angetan. Martin Bross lässt auch hier wieder Hardin durch seine wohlklingende und warme Stimme zum Leben erwachen. Durch sie, erlebte ich vieles viel intensiver und lebendiger. Denn sie beide verliehen dem Buch noch mehr Spannung. Sie konnten Emotionen und Gefühle, allein durch ihre Stimme authentischer rüberbringen. Ich fühlte mich auf Anhieb wohl und war sehr erfreut, dass sowohl Frau Engeln, als auch Herr Bross auch hier das Buch vertonten. Mein Urteil Ich bin ein absoluter Fan von Anna Todd. Das war ich schon im ersten Teil. Im zweiten Teil vertiefte sich das sogar, aber jetzt steht für mich fest, dass ich nicht nur Anna Todd, Tessa und Hardin, sondern auch ihre Liebe so unglaublich mag. Ebenso stürmisch und temporeich beginnt dieses Buch und dieses Tempo behält die Autorin auch bei. After Love ist der längste Band, aber als ich einmal in der Geschichte gefangen war, kam es mir plötzlich nicht mehr so lang vor. Die Kapitel flogen nur dahin und ehe ich es mich versah, war ich schon fast am Ende des Hörbuches. Hardin und Tessa müssen in diesem Buch so einiges erleben. Möglicherweise sogar nocht mehr als im 2. Band. Vor allem wird ihre Liebe so oft auf eine sehr harte Probe gestellt, so dass ich oft sehr starkes Mitgefühl für beide entwickelte. Tessa mochte ich schon im ersten Band, aber Hardin liebe ich einfach. Anfangs war er mir noch recht ungehoben, unfreundlich und unsympathisch und nun ist er weich, liebevoll und so zerbrechlich, dass ich fast ständig mit ihm Mitleid hatte. Nicht nur Hardin gefiel mir in diesem Band mehr als sonst, sondern auch die Handlung. Voller Action, Gefühl, und Erotik und ein stetiges Auf und Ab - so ist After Love. Für mich ist der dritte Band auf jeden Fall bisher der beste und er erhält von mir ebenfalls 5 von 5 Welten! Ich bin wirklich gespannt, wie mir das Finale der Serie gefällt!

Lesen Sie weiter

"After love" von Anna Todd, ist erschienen bei Random House Audio und hat eine Gesamtspiellänge von ca. 28 Std. 10 Min. Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende? Hardin und Tessa, wissen eines genau und zwar, dass sie ohne den anderen nicht leben können, doch trotzdem streiten sie sich ziemlich oft. Doch in diesem Band werden beide mit Dingen konfrontiert, die ihre schlimmsten Erwartungen übersteigen und das hat die Autorin ziemlich hinbekommen. An manchen Stellen hatte ich schon teilweise meine Vorahnungen und als das sich dann wirklich als Wahrheit bestätigte fand ich es teilweise schockierend, allerdings im positiven Sinne. Anna Todd, schafft es den Leser zu begeitern und ihn zu überzeugen, diese Reihe zu lieben, mit den Protagonisten zu fühlen. Egal ob es die Höhen oder die Tiefen sind, doch auch hier nehmen die Streitereien eine Oberhand, was ich persönlich nicht so gut finde, da ich es einfach nur zuviel finde. Trotzdem hat mir dieses Buch sehr gut gefallen.

Lesen Sie weiter