Leserstimmen zu
After love

Anna Todd

After (3)

(108)
(44)
(30)
(9)
(3)
Paperback
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Zum Cover: Das Cover ist im gewohnen Design gestaltet worden, jedoch in einer anderen Schriftfarbe. Das grelle Orange sticht gleich ins Auge. Mir gefällt das Design an sich sehr gut, allerdings finde ich, dass das Material des Umschlags (wie auch bei den anden Bänden) ziemlich unvorteilhaft ist. Man sieht jeden Fingerabdruck und das Cover wird somit schnell "hässlich". Meine Meinung: Als ich den zweiten Band "After truth" beendet hatte, verspürte ich sofort den Drang weiterzulesen. Anna Todds Schreibstil ist gewohnt locker und einfach zu lesen. Ich begann die ersten Seiten zu verschlingen, jedoch zog sich die Geschichte wieder endlos in die Länge und bald hatte ich jegliche Lust verloren weiterzulesen. Im Endeffekt war es für mich immer dieselbe Masche. Dieses Hin und Her zwischen Tessa und Hardin. Die explosive Liebe, die ständig in Trennung und Wiedervereinigung führt ist einfach irgendwann nervig. Die Streitereien werden immer abstruser und das Gefühl, der Weiterentwicklung fehlt. Zwar entwickelt sich Tessa im Laufe der Geschichte weiter, wird etwas erwachsener, aber vor allem Hardin macht es dem Leser schwer eine Weiterentwicklung der Beziehung zu erkennen. Nachdem über die Hälfte des Buches gelesen war, fühlte ich mich langsam ein (oder fand mich ab?). Ich kann nicht wirklich sagen, dass das Buch schlecht war. Es war lediglich eine langezogene Fortsetzung und Wiederholung des zweiten Bandes. Gen Ende des Buches wird der Ansatz einer Wandlung Hardins vermittelt. Für mich ist dies allerdings wirklich viel zu spät. Um meine Meinung kurz und Bündig zusammenzufassen. Das ganze Buch hätte spannender gestaltet werden können. Innovativer. Die Wandlung Hardins war längst fällig und hätte früher einsetzen müssen. Ich hoffe der vierte Band wird sich nicht ganz so in die Länge ziehen mit sinnlosen Streitereien. Fazit: "After love" war nicht ganz so wie erwartet. Die Geschichte war zäh und voller Wiederholungen. Das Buch war daher eher durchschnittlich und verdient somit 3 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Ich finde den Teil nicht so gut wie den 2., weil ich da Tessas Verhalten ziemlich dumm finde. Es geht meistens nur um Streit und Eifersucht und es ist dumm, wie sie Hardin immer verurteilt. Sie ist immer eifersüchtig, wenn er mit Lilian abhängt, die lesbisch ist, aber Tessa darf also ruhig mit diesem Robert flirten, und sie lästert in Gedanken sogar noch über Hardin ab. Das finde ich eigentlich am schlimmsten, obwohl Hardin immer Scheiße baut, regt mich Tessas Verhalten manchmal echt auf. Sonst finde ich die emotionalen Szenen usw. eigentlich total gut geschrieben und ich hoffe, dass sie sich im 4. Teil nicht mehr so oft streiten. War nur eine Kritik ;)

Lesen Sie weiter

AFTER love ist eine wahnsinnig tolle Fortsetzung der ersten beiden Teile der AFTER-Serie. In diesem Teil ist wirklich alles vertreten, was einem beim Lesen den Atem raubt und die Nerven still legen lässt. Liebe, Streit, Schicksalsschläge, schmerz. Als Leser selber wird man wahnsinnig mit gerissen und hat das Gefühl, selber ein Teil davon zu sein. Es ist wirklich erstaunlich, wie die Autorin es auch in dem dritten Teil geschafft hat, mit unvorhersehbaren Wendungen Spannung aufzubauen. Auch diesen Teil habe ich verschlungen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Wie auch bei den anderen beiden Teilen, hat es auch dieser verdient, die Auszeichnung von DER SPIEGEL als Nr. 1 Spiegel Bestseller zu erhalten.

Lesen Sie weiter

Genial

Von: Elena

10.12.2016

Ein absolutes Meisterwerk!!

Lesen Sie weiter

Nach Band 2 musste ich ja sofort beim 3. Teil weiter lesen. Das habe ich dann auch gemacht nur was soll ich sagen, es ging sehr schleppend voran mit dem Lesen. Für mich ist die Geschichte schon so durchgekaut, dass ich einfach irgendwann keine Lust mehr hatte weiter zu lesen. Der Inhalt bleibt ja in jedem Buch der selber, es gibt irgendein Thema worüber gestritten wird, die beiden reden eine Weile nicht mehr miteinander, sie vertragen sich wieder und zur Krönung gibt es den so oft bekannten Versöhnungssex. Gähn..das wird irgendwann langweilig. Es tut mir schweren Herzens Leid das sagen zu müssen aber ich finde es nicht mehr originell. Nun ich muss sagen Hardin und Tessa sind zwei Charaktere die einfach für sich speziell sind. Und doch ist mir ihre Weiterentwicklung in diesem Teil aufgefallen, besonders bei Hardin, der sich auch mal auf etwas einlässt und nicht nur strickt sein Ding durchziehen will. Scheinbar ist Tessa ihm doch zu wichtig. Zunächst ist es aber Tessa die sich weiterentwickelt hat und voran kommt, Hardin scheint anfangs ein bisschen hinterher zuhinken und macht sich so mal wieder selbst das Leben schwer. Was ich schön fand, war die brüderliche Annäherung von Hardin und Landon, die beiden scheinen ja doch etwas für einander übrig zu haben, da waren auch sehr witzige Szenen dabei. Ich denke nicht, dass ich so schnell den 4. Band lesen werde auch wenn es mal wieder ein richtiger Cliffhanger gab beim Ende von Band 3, aber das ist ja auch nichts Neues mehr. Im Moment ist mein Bedarf an Hardin und Tessa erstmal gedeckt und ich brauche eine streitfreiere Lektüre ohne ewiges Ping-Pong Spiel.

Lesen Sie weiter

Inhalt Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie die gemeinsame Zukunft mir Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht Liebe allein? Eigene Meinung Es findet auf jeden Fall ein fließender Übergang von After Truth statt. Der rote Faden kann sofort ohne Probleme wieder aufgenommen werden und man ist sofort wieder voll drinnen. Handlungtechnisch passiert diesmal aber eher weniger.. erstaunlich bei über 900 Seiten was? Es ist eigentlich ein ziemliches Hin und Her zwischen Streit, Vertragen, Sex, Hardin baut scheiße, Tessa ist durch mit ihm, Streit; Vertragen, Sex.... Steph, Molly und Dan bekommen ein komplett neues Gesicht, was ich nie so erwartet habe. Molly entwickelt sich eher zum guten.. Steph und Dan waren anscheinend immer so!! Dass Tessas Vater wieder aufgetaucht ist, hat mich gefreut.. Tja, jedenfalls bis zu dem Moment als Tessa über seine Leiche gestolpert ist - wohlgemerkt in ihrer eigenen Wohnung. Kimberly lernt Vance neues Gesicht kennen und Hardin gleichzeitig seinen Vater. Verdammt, ich war sooo geschockt, dass Christian Hardins Vater ist. Trotz allen Höhen und Tiefen spürt man diese unendliche Liebe zwischen Hardin und Tessa auch wenn die beiden es zu manchen Zeiten nicht spüren wollen. Fazit gutes Buch, ein bisschen langatmig aber trotzdem gut. Schöner Schreibstil.. Top!! War nicht ganz so gut wie die vorherigen zwei aber es ging... Bewertung 4 1/2 /5 After Band: After Love Autor: Anna Todd Preis: 12,99€ Verlag: HEYNE Genre: Roman Seitenzahl: 938 Kapitelzahl: 143

Lesen Sie weiter

Jetzt hat dieses Buch eh schon 938 Seiten und ich hätte dennoch gerne direkt weitergelesen. Allzu lange darf ich mir mit dem Start von Band 4 (After forever) also nicht Zeit lassen, denn Band 3 endet mit einem üblen Cliffhanger, der mich noch wahnsinnig machen wird, wenn ich nicht bald erfahre, wie es weitergeht ... Wie auch schon in Band 1 und Band 2 geht es hier wieder großteils um das Hin und Her, die Streitigkeiten und Versöhnungen von Hardin und Tessa, einem wahrlich ungleichen Paar. Diesmal scheint es aber wirklich so zu sein, dass Hardin sich Mühe gibt, ein besserer Freund zu werden. Wenn ich nun an die ersten beiden Teile zurückdenke, fällt mir schon auf, dass der junge, beinahe wegen jeder Kleinigkeit wütende und eifersüchtige Hardin eine sehr positive Entwicklung durchgemacht hat, die ich ihm zugute halten muss, in Anbetracht seiner teilweise verstörenden Kindheit. ~ »Du siehst immer das Licht in mir ... Wie ist das möglich, wo es doch gar keins gibt?« »Es gibt jede Menge. Und du wirst es ebenfalls sehen. Eines Tages.« ~ (S. 500) Natürlich ist es immer noch alles andere als leicht, mit Hardin zurechtzukommen, deswegen bewundere ich Tessa auch so sehr. Ein anderes Mädchen hätte Hardin wohl schon längst den Laufpass gegeben. Endgültig. Ich finde es also schön, dass die Autorin mit Tessa einen Charakter geschaffen hat, der unermüdliche Geduld, bedingungslose Liebe und Vertrauen vereint. Ihr Verständnis für und der Glaube an ihren Hardin ist romantisch schön und ebenso bemerkenswert. Denn Hardin will/erwartet (unbewusst) von Tessa, dass er der einzige ist, dem sie immer wieder verzeihen und bedingungslos vertrauen soll. Hardin ist eifersüchtig, ein Kontrollfreak, er manipuliert und lügt, nur damit Tessa das tut, was er will. Gleichzeitig kann er sich aber ein Leben ohne Tessa nicht mehr vorstellen und verteidigt und beschützt sie in allen möglichen Belangen. ~ Das Problem mit Hardin ist: In seinen guten Momenten ist er so gut, so lieb und ehrlich, dass ich ihn einfach nur liebe. Dafür ist er in seinen schlechten Momenten der schlimmste Mensch, dem ich je begegnet bin. ~ (S. 340) Es scheint eine Hassliebe zu sein ... Aussicht auf ein Happy End? - Keine Ahnung! Aber ich finde, dass genau das diese Geschichte so authentisch macht. Weiß man im echten Leben denn schon immer, dass es ein Happy End gibt? - Nein! Leben ist Veränderung, Entwicklung und Wachstum. Und das ist genau das, was hier passiert: es werden Fehler gemacht, es wird gestritten, bereut und es wird verziehen. Man entwickelt sich weiter, verändert sich und wächst. ~ Sobald es um Hardin geht, kann mein Hirn offenbar nicht mehr zwischen Richtig und Falsch unterscheiden. ~ (S. 84) Ich fand den 3. Band der After-Reihe wirklich an keiner Stelle langweilig. Klar, ein paar Augenverdreher waren dabei, aber bei einem Paar wie diesem war das zu erwarten. Es passiert einfach ständig irgendwas, es ist immer was los und deswegen wird's nie ermüdend. Ab etwa der Hälfte des Buches war ich sogar dauergefesselt, denn da passiert etwas, mit dem ich absolut nicht gerechnet hätte ... Auch die eine oder andere brisante Überraschung hat Anna Todd hier für uns auf Lager. Da ich echt gerne und hochgespannt in diesem Buch gelesen habe, will ich es euch unbedingt empfehlen! Und was ich zum Schluss nun nochmal wiederholen will: ich muss ganz dringend weiterlesen! ;)

Lesen Sie weiter

Ich war richtig gespannt auf den dritten Teil der After-Reihe von Anna Todd gewesen, ich wollte unbedingt wissen, wie Tessa auf ihren Vater reagiert und wie es mit ihm weiter gehen wird. Das Buch hat genau dort weiter gemacht, wo das Letzte aufgehört hat. Man ist direkt in der Geschichte wieder drin. Und es wird spannend. Ich finde es sehr toll, wie Anna Todd die Geschichte mit Tessas Vater angegangen ist und wie sie Hardins Reaktion drauf beschreibt. Einfach sehr gut gelungen und total nach vollziehbar. Genau wie in dem vorherigen Band ist es so, dass Tessa und Hardin sich viele Male wegen Zed streiten, und einen Großteil des Buches über scheint es so, dass die beiden einfach nichts lernen. Tessa erzählt Hardin nichts, weil sie Angst hat, wie er reagiert und Hardin erzählt Tessa nichts und hintergeht sie... Der 3. Band handelt zu großen Teile darum, wie sich Hardin und Tessa unbewusst oder bewusst ändern. Es wird für den Leser richtig greifbar und in der Luft spürbar, wie sehr die Situation Tessa ermüdet und die Beziehung sie auslaugt. Trotzdem mangelt es dem Buch nicht an Spannung. Diese wird durch verschiedene neue Charaktere erzeugt, aber auch durch verschiedene Handlungstwists. Wie schon bei den vorherigen Teilen endet der Band mit einer besonders überraschenden und dramatischen Stellen, damit wird sichergegangen, dass der Leser sich auch den nächsten Band anschafft. Auf mich wirkt so etwas immer so, als wäre die Story an sich nicht spannend genug um die Leser zu fesseln. Meiner Meinung nach hat die After-Reihe so etwas gar nicht nötig und es stört mich etwas, dass die Bücher immer offen enden... Im Ganzen betrachtet hat mir After Love von Anna Todd deutlich besser gefallen als der vorherige Teil After Truth. Es hat nicht mehr diese übertriebenen Längen und unzählige nach dem gleichen Schema aufgebauten Streitsituationen. Das Buch hat alles, was es braucht. Deswegen bekommt es von mir 5 von 5 Punkten.

Lesen Sie weiter