Leserstimmen zu
After love

Anna Todd

After (3)

(108)
(44)
(30)
(9)
(3)
Paperback
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Mir ist aufgefallen, dass so viele Paare um mich herum, mich eingeschlossen, Hardin und Tessa in vielen Dingen sehr änlich sind. Diese Bücher sind einfach super toll!!! LG Lea Sophie

Lesen Sie weiter

Nachdem sich schon im zweiten Teil "After Truth" herauskristallisiert hat, dass mich Tessa und Hardin ziemlich nerven, sollte es wenig überraschen, dass die beiden mir in diesem Teil nur noch auf den Senkel gegangen sind. Leider muss ich sagen, dass für mich dieser dritte Teil absolut keine Geschichte hatte. Es ist weder etwas Spannendes noch etwas Aufregendes passiert, sodass für mich das Lesen wirklich schleppend voranging. Die Charaktere sind für mich einfach überspitzt und komplett unsympathisch. Die meiste Zeit konnte ich leider nur Dinge denken wie: "selbst Schuld, wenn du dich mit so jemandem abgibst" oder "was für ein Mensch lässt bitte so mit sich umgehen?". Ich kann Hardin einfach nicht leiden. Schon die Kapitel aus seiner Sicht sind für mich ein Graus, weil es mich einfach nur nervt in jedem Satz "verdammt", "fuck" oder "was zum Teufel" zu lesen. Sein besitzergreifendes Gehabe, seine Gewalt und sein Umgang mit einfach jedem, sind für mich ein No Go und demnach kann ich der ganzen Person nichts abgewinnen. Ich verstehe echt nicht, wie da jemand ins Schwärmen kommen kann. Ich hoffe mittlerweile, dass er im letzten Teil stirbt, damit Tessa wenigstens dann ein schönes Leben haben kann. Von allein wird es dieses viel zu naive und regelrecht dumme Mädchen wohl niemals schaffen. Für mich ist sie wie eine Frau, die immer wieder zurück zu ihrem schlagenden Mann geht, weil sie sich irgendwelche Liebe einredet. Ich kann Tessa einfach null verstehen und ihre Gedanken wirken auf mich leider wirklich dämlich. Es wird zwar versucht sie in diesem Teil etwas selbstbewusster erscheinen zu lassen, aber da sie niemand ernst nimmt, wirkt es fast ein bisschen lächerlich. Für mich ist wirklich nichts an diesem beiden Charakteren erstrebenswert, weshalb auch kein Lesevergnügen aufgekommen ist. Einzig positiv hervorzuheben ist für mich der Schreibstil von Anna Todd. Auch wenn dieses Buch wirklich viele Seiten hatte, kamen mir diese gar nicht so viel vor. Durch ihren lockeren und leichten Stil, verfliegen die Seiten ziemlich schnell. Auch wenn ich mit der vulgären Sprache von Hardin nichts anfangen kann, mag ich ihre Satzbildung und Wortwahl ansonsten sehr gerne. Leider war dieser dritte Teil der After-Reihe für mich ein ziemlicher Reinfall. Es war zu einfach zu wenig Story und viel zu viel Tessa und Hardin. Bestimmt 90% dieses Buches bestehen aus völlig sinnlosen Streitereien oder Prügeleien. Für mich hatte dieser Teil keine Highlights oder Erkenntnisse. Zwar hat Anna Todd am Ende versucht einen kleinen Cliffhanger einzubauen, aber ehrlich gesagt, hat er mich nach den vorherigen Szenen einfach nicht mehr interessiert. Ich hoffe wirklich sehr, dass im vierten und für mich definitiv letzten Teil etwas Aufregendes und Unerwartetes passiert, denn im Moment habe ich das Gefühl, dass die Geschichte nach den ersten 1,5 Bänden fertig erzählt hätte sein können.

Lesen Sie weiter

Klappentext: Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse ihrer Familie und der Streit darüber, wie die gemeinsame Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Kurze Inhaltsangabe zur Entwicklung: Tessa will ihren Traum von Seattle nicht aufgeben, nicht für ihren Vater, der erst kürzlich wieder in ihr Leben getreten ist und auch nicht für ihren geliebten Hardin, der sich weiterhin weigert, sie zu begleiten. Ein kleiner Lichtblick ist zunächst der Wochenendausflug mit Hardins Familie – bis er sich von Tessa abkapselt und seine ganze Zeit und Aufmerksamkeit dieser mysteriösen Lillian widmet, die sich Gott sei Dank als lesbisch und sehr vergeben herausstellt. Hardins Versuch Tessa eifersüchtig zu machen, hat aber Früchte getragen. Tessa versteht Hardins Gefühlschaos in Bezug auf Zed nun besser und weiß, dass sie eine grundlegende Entscheidung treffen muss. Von Hardins restlichen Freunden nehmen die beiden Abschied als ein wichtiger Charakter, den man für einen Freund hielt, sich als Verräter herausstellt, der Tessa auf fürchterlichste Art bloßstellen will. Die Beziehung der beiden entwickelt sich in Band 3 sehr viel weiter, wird gerade durch die räumliche Distanz zwischen ihnen und die Entscheidungen im Bezug auf Äußere gefestigt, weil beide die wenige Zeit, die sie miteinander haben nicht mit streiten verbringen wollen. Insbesondere Hardin nutzt die zusätzliche Zeit für sich und arbeitet an seinen Gewohnheiten. Außerdem unterstützt er Tessas Vater heimlich bei dessen Drogenentzug. Er hält dieses Problem von Tessa fern, um ihr den Spaß an der neuen Stadt nicht zu vermiesen. Wie man sieht, hat er endlich gelernt einen anderen Menschen vorn anzustellen und diese Veränderung tut ihm und der Situation mit Tessa so gut, dass er beschließt sie mitzunehmen auf die Hochzeit seiner Mutter in England. Eine Reise, die nicht verläuft wie erwartet und die beiden von einer Katastrophe in die nächste stürzt! Meine Meinung: Alle Punkte, die ich in Band 2 noch kritisierte, werden in diesem Band aufgegriffen: Tessa steht mehr für sich selbst ein. Hardin verändert sich zum Besseren – für sie. So hört er z.B. auf zu trinken, um Tessas Vater den Entzug leichter zu machen. Er wird zu einem besseren Menschen, um sie um eine Sorge zu erleichtern. Damit wird nun auch seine Abhängigkeit von ihr und seine Angst sie zu verlieren beleuchtet, womit Todd beide auf eine Ebene befördert. Sie lernen an einem Strang zu ziehen, statt ständig ihren eigenen Kopf durchsetzen zu wollen. Selbst das bisher vermisste Werkzeug zum Eifersucht schüren taucht zu Beginn in Lillians Person auf. Als hätte ich es gewusst. Es kommen einige weitere Nebencharaktere hinzu, von anderen sagen sich Tessa und Hardin verständlicherweise los. Einige bereits bekannte Charaktere, wie Kimberley und Vance, werden näher beleuchtet. Vance weitere Rolle in der Geschichte fand ich bereits in Band 2 vorhersehbar, so hat das Ende von After Love mich nicht sonderlich überrascht, was dem Buch aber keinen Abbruch tut. Es bleibt einfach hammer gut und ich bin schon sehr gespannt, wie Tessa und Hardin mit den neusten Entwicklungen umgehen werden!

Lesen Sie weiter

After love Aus dem Amerikanischen von Ursula C. Sturm, Nicole Hölsken, Corinna Vierkant-Enßlin Originaltitel: After we Fell Buchreihe: After #3 Autor/in: Anna Todd Genre: Contemporary, New-Adult Ausgabe/n: Paperback, eBook, Hörspiel Seiten: 944 Originalverlag: Simon & Schuster Verlag: Heyne-Verlag ISBN: 978-3-453-49118-2 Preis: [D]12,99€ [A]13,40 [CHF]17,90 sFr Quelle: http://www.randomhouse.de/ Klappentext Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles in Wanken. Zu dem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Meine Meinung Erstmal was zur Handlung. Dieses Buch schließt sich nahtlos an Band 2 ran und geht genau da weiter wo es aufgehört hat. (Wer weder Band 1 oder 2 gelesen haben sollte, sollte jetzt abschalten, denn es handelt sich hier um eine Folgerezension) Am Ende von 'After truth' trifft Tessa eine nahstehende Person, wer diese Person ist müsst ihr selber herausfinden. Tessa wirkte im gesamten Buch etwas unglaubwürdig. Die Reaktion von ihr sind eher unrealistisch und ich konnte selber ihre Entscheidungen schwer nachvollziehen. Hardin ist zu Beginn des Buches noch sehr temperamentvoll allerdings bemerkt er recht schnell das es ihn mit dieser Art nicht weiterbringt. In diesem Band erfährt man vieles über Hardin's und was seine Vergangenheit betrifft. Er versucht für Tessa ein besserer Mensch zu werden und setzt sich für sie mit seiner Vergangenheit auseinander. Genau wie in den beiden Vorgängern streiten sich Tessa und Hardin permanent weiter. Es wie immer ein Hin und Her zwischen den beiden, jedoch ist in diesem Band die Charakterentwicklung enorm. Beide merken das ihre Beziehung nicht so weiter gehen kann und versuchen sich beide erwachsener und reifer zu benehmen. Das ganze Drama wird von Tessa und Hardin abwechselnd aus der Ich-Perspektive erzählt. Das Schreibstil ist sehr locker und lässt sich dementsprechend flüssig und leicht lesen. Fazit Mit 944 Seiten Lesestoff ist der dritte Band das dickste Buch der Reihe. Ich muss sagen das es gut 200 Seiten weniger vertragen könnte. Es passiert jedoch sehr viel auch wenn sich die ein oder anderen Passagen wiederholen. Es war nicht der beste Teil der Reihe aber deutlich besser als 'After truth'. Aber ein 'After'- Buch wäre kein 'After'-Buch wenn es keinen Cliffhanger beinhaltet, diesen liefert nämlich Hardins Familie. erhält 4 von 5 Äffchen Ich bedanke mich beim Heyne-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionexemplares!

Lesen Sie weiter

Sind einfach tolle Bücher! Will mehr davon haben und auch bald so schnell wie möglich eine Verfilmung ... Bin so gespannt, was noch so von Anna Todd in nächster Zeit kommt :)

Lesen Sie weiter

Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, verändert sich alles und sie weiß nicht wie es weiter gehen soll. Zusätzlich erfährt sie Geheimnisse über ihre Familie und ist im Streit mit ihrer Mutter wegen der Beziehung mit Hardin und ihre Zukunft. Hardin kann seine Eifersucht immer noch nicht beherrschen und vertraut ihr immer noch nicht. Wie wird sich sich entscheiden?

Lesen Sie weiter

After Love Klappentext Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? Über das Buch/ Meine Meinung Diesmal wird es eine Kurze Rezi aber auch nur weil ich nicht viel erzählen mag ... dafür reicht der Klappentext schon aus und wenn man schon Teil 1und 2 gelesen hat und sie gut fand dann muss man den 3. Teil auch lesen. Hmm wie sag ich es klasse ganz ehrlich ich dachte ja es würde langweilig werden weil viele Bücher die mit mehreren Teilen geschrieben werden werden doch irgendwie nach einer Weile langweilig die Story wird fad aber hier bei After nein ganz und garnicht. Und das find ich echt klasse. Als ihr Vater im dritten Band vor ihr stand konnte man sagen ja die Geschichte wird noch besser eindeutig. Und man wird nicht enttäuscht. Generell die ganze After Reihe hat es in sich. Zwar ist sie auch langatmig aber es wird einfach nicht langweilig. Man merkt wie viel spass die Autorin beim schreiben hatte was sie alles da rein gesteckt hat. Ich will euch diesmal nichts aus dem Buch erzählen schon alleine deswegen nicht weil wenn man Teil 1 und 2 schon gelesen hat sind die Teile 3 und 4 einfach Pflicht und der Klappentext ausreicht es zu lesen. Ich kann mich allen anderen Meinungen mit 5 Sternen einfach nur anschliessen es ist eine klasse Geschichte und man wird auch nicht enttäuscht. Also wer sie noch nicht gelesen hat sollte sie sich die Bücher auf jedenfall zu legen und lesen ihr werdet Hardin und Tessa lieben Danke an den Verlag

Lesen Sie weiter

Die ersten 2 Bücher habe ich innerhalb von einer Woche verschlungen. Als ich das dritte Buch angefangen hatte, dachte ich, ich sei wie gewohnt nach 3 Tagen fertig ... Doch es war alles anders ... Zwischenzeitlich war ich selbst (so ging es mir noch nie) so wütend auf Hardin und Tessa, dass ich kurzzeitig gedacht hatte, ich müsste aufgeben. Es hat mich so mitgenommen, dass ich manchmal dachte, ich könnte eine neue Trennung nicht aushalten :D

Lesen Sie weiter