Leserstimmen zu
Die schönsten Pony-Geschichten

Patricia Schröder, Sarah Bosse, Margot Berger

(9)
(4)
(0)
(0)
(0)
€ 7,99 [D]* inkl. MwSt. | € 9,00 [A]* | CHF 11,50* (* empf. VK-Preis)

Die Zielgruppe des Hörbuches ist ganz klar umrissen: kleine Mädchen, die davon träumen, richtig reiten zu können, vielleicht sogar ein eigenes Pony zu haben – wenigstens zur Pflege. Die erste Hürde besteht dabei – dies habe ich nun gelernt – offenbar darin, die Prüfung zum „Kleinen Hufeisen“ abzulegen, was natürlich eine gute Vorbereitung erfordert, am besten einen vierwöchigen Intensivkurs während der Ferien. Diese Kurse zeichnen sich augenscheinlich dadurch aus, dass es stets ein zickiges Mädchen gibt, welches damit angeben muss, alles besser zu können – was sich jedoch bei näherem Hinsehen als Trugschluss erweist. Tatsächlich hat auch bzw. gerade dieses von allen gemiedene hochnäsig erscheinende Mädchen das Potential zur „bff“, denn natürlich versucht es nur, mit der harten Schale die eigenen Unsicherheiten zu überspielen. Zickenkrieg war noch nie mein Ding und so finde ich persönlich diese rosarote Ponyhofwelt schwer erträglich. Auch meine Tochter kann noch nichts damit anfangen. Ich fürchte allerdings, die Betonung liegt dabei auf „noch“. Voraussichtlich wird dies in Bälde anders aussehen – dann bin ich schon mal gut gerüstet, kann „Die schönsten Pony-Geschichten“ herausholen und für spannende Mädchenunterhaltung sorgen. Schließlich wollen die Geschichten Mut machen, sich etwas zuzutrauen und offen aufeinander zuzugehen. Sie zeigen, wie wichtig gute Freunde sind, und wie ein gemeinsames Hobby verbinden kann.

Lesen Sie weiter

“Die schönsten Pony-Geschichten” aus dem Hörverlag, gelesen von Juliane Köhler. Fünf Geschichten die von neuen Freunden, Hobbies und Ponys handeln. Sie machen Mut sich etwas zu trauen, offen auf andere zuzugehen und auch bei unbeliebten Charakteren einen Blick hinter die Fassade zu wagen. Außerdem gibt es Ponys satt und kleinen Pferdefreunden wird erklärt, was es alles zu tun gibt und dass das reiten nicht unbedingt sofort funktioniert. Juliane Köhler hat eine angenehme Stimme und die Geschichten werden den Eltern auch nach dem dritten Mal nicht zu viel. Unsere Tochter fängt mit ihren zweieinhalb Jahren gerade an, Hörbücher interessant zu finden. Natürlich versteht sie noch nicht alles, aber sie hört begeistert zu. Liebe Grüße Nicole

Lesen Sie weiter

Ich erinnere mich noch gut an meine Reitstunden und Urlaube auf Pferdehöfen in meiner Jugendzeit und diese Geschichten haben genau das Gefühl von damals wieder hervorgeholt. Die Freude, die man mit den Pferden hatte, die Freunde die man kennen gelernt hat und die tollen Erlebnisse rund um den Hof. Pferde sind auch bei unserer Tochter ein großes Thema und genau deswegen durfte sie dieses Hörbuch anhören und für euch bewerten. Die Laufzeit von etwas mehr als einer Stunde ist perfekt zum Einschlafen geeignet und wenn man Tagsüber hören will, geht das auch ganz einfach, weil die Geschichten jeweils abgeschlossen sind. Man kann also ruhig mal Pause drücken und sich anderen Dingen zu wenden. Töchterchen war sehr begeistert von den Ponys und hat sicherlich auch viel gelernt. Von Vertrauen bis hin zu "warum man nicht lügen sollte", ist alles in diesen Geschichten enthalten, was ich besonders schön finde. Ja, so kleine Anthologien sind auch für Kinder sehr gut geeignet.

Lesen Sie weiter

Mein kleines Fräulein liebt Geschichten. Egal ob erzählt, vorgelesen, selber gelesen, geschaut oder gehört. Fernsehen darf sie nur am Wochenende, gemeinsam gelesen wird dagegen jeden Abend. Erst liest sie mir vor und wenn sie dann im Bett liegt, bekommt sie noch etwas vorgelesen. Wenn sie tagsüber in ihrem Zimmer spielt, hört sie immer Hörspiele - die sind hier unbegrenzt erlaubt. Dabei hört sie sowohl ihre aktuellen CD's, als auch meine alten Kassetten von früher. Hoch und runter, kreuz und quer und anschließend wieder von vorne. Ich gebe zu, dass mir die ein oder andere Geschichte ab und an zu den Ohren raus kommt, deshalb sorge ich gerne schonmal für Abwechslung im CD Regal. Ihre neuste CD 'Die schönsten Pony-Geschichten' aus dem Hörverlag, hört sie besonders gerne während sie im Pferde T-shirt mit ihren Playmo Pferdchen spielt - ist klar, oder? Die CD hat eine Laufzeit von 76 Minuten, ist jedoch in fünf kleinere Geschichten unterteilt, so dass man sie auch nur teilweise hören kann, ohne gleich den Faden in der Erzählung zu verlieren. Das ist gerade für kleinere Mädchen sinnvoll, denn die CD wird bereits ab 4 Jahren empfohlen. Mit fast 8 schafft man natürlich locker alle Kapitel auf einmal. In den Geschichten geht es um das Thema Pferdepflege, das Leben und die Arbeit auf dem Ponyhof, aber natürlich in erster Linie auch um Freundschaft und Zusammenhalt. Kleinere Zickereien sind ebenfalls nicht ausgeschlossen und gehören schließlich auch im Alltag dazu. Zwischendurch fallen ein paar Fachbegriffe wie 'kleines Hufeisen' oder 'Wurzelgelenk'. Da mein Fräulein wöchentlich zum Reitunterricht geht und auch schon einige Wissensbücher zum Thema Pferde & Ponys verschlungen hat, kennt sie sich gut aus - bei kleineren Mädchen könnte das evtl. die ein oder andere Frage aufwerfen. Die schönsten Pony Geschichten werden hier sehr gerne rauf und runter gehört und mein kleines Fräulein würde die CD uneingeschränkt ihren Freundinnen empfehlen. Ich möchte noch darauf hinweisen, dass es sich um eine richtige Lesung handelt. Mir persönlich gefallen Hörspiele besser, bei denen die unterschiedlichen Charaktere von verschiedenen Stimmen gesprochen werden und die mit passenden Geräuschen untermalt sind, aber ich gehöre ja auch nicht zur Zielgruppe :) Für kleine Pferdefreundinnen ist die CD trotz allem ein must have.

Lesen Sie weiter