Leserstimmen zu
Alleine ist man weniger zusammen

Paul Bokowski

(1)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Das Buch ist einfach zum SCHREIEN gut. Bekanntlich bin ich ja kein großer Fan von Kurzgeschichten, diese aber treffen genau meinen Geschmack. Sie berichten von den kleinen Skurrilitäten des Alltags, die man nur mit dem nötigem Humor wahrnimmt. Älter werdende Eltern genauso wie der Nachbar, der plötzlich vor der Tür steht und ein Paket abgeben will. Ein bisschen eine Mischung aus Paul Panzer und einem Fensterplatz im Wedding. Wobei ich über Paul Panzer nie lachen kann. Eine Prise Slapstick kommt auch noch dazu... Die Geschichten sind ganz unterschiedlich, nur Herta kommt immer wieder, die Frau, deren Arme an der Fensterbank festgewachsen sind. Und natürlich die Eltern und die Schwester - schließlich geht es ja um die Familie. Ansonsten reichen sie aber von Busfahrten durch Polen bis hin zu Telefonaten mit der Polizei, einfach aber auch einfach genial. Alltägliche Szenen auf die Spitze getrieben, beobachtet und mit enorm viel Humor präsentiert - da muss man einfach lachen. Meine Lieblingsgeschichte ist übrigens die, wo Paul, sein Vater und seine Mutter versuchen, eine Mutters Wurst im Klo zu versenken. Die Geschichten bleiben im Hinterkopf und setzen sich fest - beim letzten Museumsbesuch mit meinen Schwiegereltern jedenfalls habe ich mich erwischt, wie ich im Gästebuch nach den Einträgen gesucht habe. Gab leider keinen... Lustig war es trotzdem. Sicherlich braucht man den nötigen Humor dafür, für mich jedenfalls ist es genau nach meinem Geschmack.

Lesen Sie weiter