Leserstimmen zu
Aklak, der kleine Eskimo

Anu Stohner

Der kleine Eskimo - Die Reihe (1)

(23)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Aklak

Von: Nicole

11.12.2015

Meine Meinung zum Hörbuch: Aklak, der kleine Eskimo Wie wurde ich auf das Hörbuch aufmerksam? Diesen Punkt sowie auch meine Erwartung, könnt ihr auf meinem Blog lesen :). Inhalt in meinen Worten: Der kleine Aklak muss ein Hunderennen überstehen, doch das ist gar nicht so einfach wenn man noch zu jung ist, und dabei sich aber gern gegen die großen behaupten möchte? Und genau diese Frage beantwortet euch das Hörbuch. Wie fand ich das Hörbuch? Die Sprecherin bringt sehr viel Gefühl und auch sehr viel Herz in das Buch. Es ist angenehm zu lauschen und mit zu fiebern mit Aklak. Auch finde ich es toll, dass ich durch das Buch etwas mehr über die Eskimo erfahren kann. Was ich jedoch bedauerlich finde, dass ich erst jetzt heraus gefunden habe, dass es eine gekürzte Lesung ist. Spannung: Ist für die kleinen ab sechs Jahren sehr gut. Denn es ist kindgerecht und wunderschön erzählt. Geschichte: Die Idee dass man auch gegen große kämpfen kann, indem man einfach das beste aus dem besten macht, finde ich ziemlich gut, dass ist auch ein guter Wert, den man Kindern gut vermitteln kann. Dabei erfährt man ein klein wenig von der Art des Lebens von Eskimo. Fazit: Ein Kinderbuch, dass eine geniale Botschaft in sich trägt. Dabei wird es von einer angenehmen Stimme präsentiert, wo man gerne lauscht. Sterne: Ich gebe vier.

Lesen Sie weiter

Cover Das Cover zeigt in einem süßen Stil den Eskimojungen Aklak und seinen treuen Hund Tuktuk. Auch das Eskimomädchen Iklik und die Robe haben einen Platz auf der Innenseite der Hörbuchhülle gefunden. Beide sind natürlich dick eingemummelt in ihre Jacken und Schnee darf da natürlich auch nicht fehlen. Dabei finde ich es wirklich ein süßes Detail, das auf Aklak´s Namen im Titel auch Schnee liegt. Handlung Aklak´s zuhause ist eine Welt aus Schnee und Eis, aus Hunden, Schlittenfahren, Roben, Schneehühner, Wahlen und Schneehasen. Und um nichts auf der Welt würde er sein zuhause tauschen wollen. Auch wenn seine Eltern ihm das lustige Eisschollenfahren verbieten. Es ist einfach zu gefährlich. Außer sein Freund der Wal schiebt diese an, das weiß Aklak genau. Da kann ihm nichts passieren. Doch dann wird er von den drei Jungs aus der dritten Klasse beobachtet und stellen ihn vor die Wahl. Ein Schlittenrennen um die Peitsche seines Großvaters, oder sie würden es Aklak´s Eltern erzählen. Und der kleine Eskimo hat keine Wahl. Doch wie soll er gewinnen? Immerhin darf der Anführer der Jungs schon mit zwei Hunden fahren. Und Aklak hatte nur Tuktuk ... Gab es da überhaupt eine Chance? Schreibstil Der Stil passt gut zur Altersgruppe und wird durch "Geräusche" wie "husch" und "huiii" aufgelockert. So kann man beim Vorlesen selber viel Stimmung mit hineinbringen. Aber was mir besonders gefallen hatte, war die Moral der Geschichte. Das man mit unfeinen Mitteln nicht weiter kommt. Ein wenig fühlte ich mich da an "Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein" erinnert. Aber auch die Freundschaft wird behandelt, und wie wertvoll diese ist. Und auch, das man eben nicht jede Hilfe dem anderem gleich auf die Nase binden muss. Manchmal kann sie versteckt sein, aber dennoch da. Das Hörbuch wird von Sigrid Burkholder gelesen und schenkt Robe und Eskimokindern ihre Stimme. Dabei legte sie so viel Energie hinein, das ich mich richtig gebannt fühlte. Und irgendwie passten auch die Stimmen dazu. Der wuselige Schneehase, das empörte Schneehuhn und der Wal, der exxxtraaa laaanngsaammm spraaach. ;) Besonders toll fand ich die Art wie sie das Rennen gelesen hatte. Es klang fast Atemlos, als wäre sie selber mit dabei und würde auf Aklak´s Schlitten durch den Schnee Charaktere Aklak ist nicht der Mutigste und hat in Zusammenhang mit den größeren Jungs auch eher weniger Selbstvertrauen. Es ist also mal nicht dieser Überheld, der alles locker schafft und kann. Das machte ihn mir sehr sympathisch und brachte auch die ganze Moral viel besser zur Geltung, als wenn es genau das Gegenteil gewesen wäre. Iklik dagegen ging mir mit ihrer Art ehrlich gesagt eher auf die Nerven. Sie half zwar Aklak und war auch nicht gemein und alles, aber irgendwie wirkte sie auf mich auch irgendwie überheblich und einfach ein wenig zu sehr von sich überzeugt. Das störte mich dann doch etwas. Die Nebencharas wie Tuktuk, die Robe, das Schneehuhn, der Wal und der Schneehase, bildeten einen wuseligen Kontrast zu den Eskimokindern und haben mir sehr wiederum sehr gut gefallen. Meinung Aklak, der kleine Eskimo ist ein unheimlich warmherziges Buch voller Moral und stärke. Es zeigt, das man zusammen stark ist und das Menschen, die anderen Angst machen wollen, meistens selber viel mehr Angst davor haben einmal auf jemanden zu treffen, der stärker ist als sie. Und damit meine ich nicht einmal körperlich. Es ist die innere Stärke, die einmal dazu genutzt werden kann; sich zu verteidigen, aber auch, zu verzeihen und Freundschaft dort aufzubauen, wo vorher misstrauen war. Denn genau das passiert. Aus Feinden werden Freunde und die "Bösen" begreifen das sie damit nicht weit kommen. Aus Fehlern lernt man und man sollte niemandem einen Neuanfang verwehren. Aklak, der kleine Eskimo hat mir sehr gefallen - trotz meiner kleinen Abneigung gegenüber Iklik. :) Es hat so viel Moral und Weisheit zwischen den Seiten, dass es einen berührt und selbst Kindern auf eine weise aufzeigt, das selbst die Kleinen es verstehen. Vielleicht nicht so, dass sie es erklären können. Aber sie fühlen es.

Lesen Sie weiter

Die Geschichte ist einfach süß. Es ist eine Geschichte über Mut und eine tolle Freundschaft. Ich habe diese Geschichte sehr gerne gehört und werde sie auch mit meinem Sohn noch einmal hören doch erst, wenn er wirklich das alter dafür hat. Die Geschichte ist schon recht lang und ohne das richtige alter wird es schwerer das Hörspiel mit ihm zu hören. Die Konzentration würde sicher nicht das ganze Hörspiel mitmachen. Ich überlege aber auch das Buch zum Hörbuch zu holen. Die Geschichte hat mir so gut gefallen das ich meinem Sohn diese auch gerne als Buch ins Regal stellen möchte. Man hört auch gerne der Stimme der Sprecherin zu denn diese ist sanft kann aber doch sehr gut Spannung aufbauen oder die Stimme verstellen, eine der besten Hörspiel Stimmen finde ich. Die kleine Figur Aklak hat mein Herz erobert und vielleicht kommt ja nochmal eine Geschichte mit ihm, diese würde ich sofort wieder Lesen/Hören. Die Musik ist ein kleiner Teil in diesem Hörspiel, sie taucht auf wenn das Kapitel gewechselt wird, dies fand ich klasse und hat dem zuhören nicht geschadet. Ich empfehle dieses Hörspiel an alle Kinder ab 6 oder 7 Jahren. 5 Eulen für diese wunderschöne Geschichte.

Lesen Sie weiter

Gelesen wird das Hörspiel von Siggrid Burkholder. Es ist super angenehm ihr zuzuhören, die Stimmen verstellt sie passend und authentisch. Man merkt, dass sie viel Freude beim Einlesen hatte. Einzelne Szenen und die Übergänge von den Kapiteln, welche auch genannt werden, werden von Musik untermalt. Ich kann nicht behaupten, dass es beim Hören der Geschichte stört, im Gegenteil. Die Geschichte an sich ist spannend und leicht verständlich. Ein ganz besonderes Hightlight für Kinder ist natürlich die Freundschaft zwischen Aklak und den Tieren. Bei Amazon habe ich einen Blick in die Buch Version geworfen und muss sagen, dieses wird definitiv im Bücherregal meines Sohnes landen. Die Geschichte ist so toll, dass ich sie ihm selbst auch vorlesen möchte. Die Illustrationen im Buch sind dazu noch wundervoll und mit Liebe gestaltet. Das Hörspiel wird für Kinder ab 5 Jahren empfohlen. Dem kann ich mich anschließen, da es schon ziemlich lang ist und viel Konzentration erfordert.

Lesen Sie weiter

"Aklak, Der kleine Eskimo – Das große Rennen um den Eisbärbuckel", ist eine winterliche, abenteuerliche und leicht inszenierte Lesung zum gleichnamigen Kinderbuch der Autorin Anu Stohner mit Illustrationen und Mitwirken von Henrike Wilson. Passend zum nahenden Winter und der gemütlichen Adventszeit darf man sich hier auf ein stimmungsvolles und harmonisch-sympathisches Hörbuch freuen, welches mit leichten Inszenierungen und musikalischer Untermalung unterhält und sehr locker wirkt. Diese gekürzte Lesung erhält wunderbaren Feinschliff durch die Erzählstimme von Sigrid Burkholder, die in ihrer Vorleserolle gekonnt eintaucht und so ein einzigartiges Hörvergnügen schafft. Erschienen im cbj audio Verlag (http://www.randomhouse.de/cbjaudio/) Zum Inhalt: "Herzerwärmend, poetisch und originell - ein Wintervergnügen für die ganze Familie! Hoch im Norden wohnt Aklak, der kleine Eskimo. Zusammen mit Tuktuk, seinem braven Husky, dem Schneehuhn, dem Schneehasen und der Robbe lässt er sich am liebsten heimlich vom großen Wal auf einer Eisscholle spazieren fahren. Als die großen Eskimojungs die Freunde dabei ertappen, fordern sie Aklak zum Schlittenrennen heraus: Dreimal um den Großen Eisbärbuckel und zurück – das können Aklak und Tuktuk unmöglich gewinnen ... – oder?" Eine abenteuerliche und überaus herzlich-liebevolle Geschichte mit märchenhaften Träumereien und entstehenden Bildern und Abenteuern rund um das faszinierende und facettenreiche Leben des kleinen Eskimo Aklak und seine Freunde. 1 CD Laufzeit ca. 1 Stunde & 19 Minuten Wärmend, anmutig, herzlich und märchenhaft gesprochen und verlesen von Sprecherin Sigrid Burkholder. Meinung: Ich bin wirklich sehr positiv von diesem Hörerlebnis überrascht. Eine Lesung, die so dezent aber wirkungsvoll mit Klängen, Melodien und Inszenierungen untermalt wird, lässt sich im Nu hören und gespannt erleben. Wir lernen den kleinen Eskimojungen Aklak kennen, sofort ist uns dieser kleine junge Mann ans Herz gewachsen. Er mag Tiere, lebt mit der Natur und erklärt den Winter und das Leben in Schnee und Eis. Aber auch ein Eskimojunge hat einen Alltag. Auch dieser wird bestritten und birgt einige Probleme und Hürden für den jungen Aklak. Aklak spielt gerne draußen in der Natur, er erlebt Wunderbares mit seinen tierischen Freunden, dem Schneehuhn, der Robbe, dem Schneehasen und seinem Gefährten dem Husky Tuktuk (niedlicher Name). Doch dann kommen die Kinder auf eine Idee! Ein Wettrennen soll stattfinden, doch nicht jeder spielt hier mit fairen Mitteln. Wird es Aklak gelingen für Fairness und Loyalität zu sorgen? Als großer Freund anderer Kulturen und Sitten, war es für mich als Hörerin sehr spannend vom Leben der Eskimos zu erfahren. Spielerisch wird hier Wissen und Hintergrund vermittelt. Das gefällt mir sehr, jedoch steht natürlich die schöne Geschichte im Fokus und all die Hintergründe und Lebensbotschaften für die jungen Hörer ab 5 Jahren passieren im Hintergrund und fast nebenbei. Dieses Hörbuch war für mich und meine junge Familie eine ganz besondere Entdeckung, die wunderbar phantasievolle Geschichte um diesen herzlichen Eskimo Aklak und seinen tierischen Freunden zu begegnen. Diese Hörbuch-Entdeckung ist und bleibt ein wahrer Glücksgriff und eignet sich aktuell zur Jahreszeit auch hervorragend als tolles Geschenk zum Nikolaus, zu Weihnachten oder einfach nur so. So, nun zum Hörbuch und Inhalt an sich: Gleich der Beginn der bezaubernd lebhaften Geschichte erreicht die kleinen und großen Hörer. Wir dürfen zunächst Aklak und sein Leben im hohen Norden mit Eis und Schnee und seinen herzlichen tierischen Freunden bei einem abenteuerlichen Vorhaben begleiten. Die Eskimokinder starten ein Wettrennen. Dabei erfahren wir viel über die herzlichen und unherzlichen Charaktere im Hörbuch, über die Tiere, die Kultur und die Sitten und die Gefahren des Lebens im ewigen Eis. Welchen Gefahren sie ausgesetzt sind und wie sie neue Bekanntschaften schließen. Bis sie ihr Ziel erreichen und dort eine freudige Überraschung erleben, müssen die Figuren, allem vorran natürlich Aklak, viele Hürden und Stolpersteine sowie Fieslichkeiten überwinden und eine anstrengende Strategie zum Sieg entwickeln. Die Sprecherin Sigrid Burkholder hat ein hat ein wirklich unbeschreibliches Talent, die Stimmen aus dieser Lesung wunderbar einzigartig und individuell zu vertonen. So hört man gleich, dass die Eskimos sehr unterschiedlich sind und jede Figur seine eigenen Macken und Charakterzüge hat. Aklak selbst, die Tiere, die anderen Eskimos, die Familie und das Dorf… Ich konnte mich sofort mit meiner Tochter auf dieses stimmungsvolle Hörvergnügen einlassen und finde Lesetempo und Betonung sehr fein abgestimmt und der jeweiligen Passage angepasst. Die Kinderbuchautorin Anu Stohner hat sich bei ihrer zauberhaften Buchidee ein besonderes Werk erschaffen, welches Botschaften und Lebensweisheiten dezent vermittelt und dennoch für tolle Unterhaltung sorgt. Dazu serviert die Autorin wichtige und wertvolle Denkanstöße, die auch die Hörer mitnehmen und sich zu Herzen gehen lassen können. Eine Geschichte mit Tiefe und einer Fülle Liebreiz, Sympathie und Herz. Zudem mag ich die lebhafte Vertonung und Lesung der Sprecherin S. Burkholder, die eine sehr ruhige und angenehme Stimme aufweist, aber dennoch die Abenteuerlust und die Spannung wirken lässt. Uns als kleine Familie hat dieses Hörbuch sehr gut gefallen. Die Umsetzung ist gelungen, die Stimme sehr lebhaft und angenehm, und die Geschichte ist einfach nur klasse! Wir haben dieses Hörbuch in mehreren Etappen genossen, da lässt sich aufgrund der logischen Einteilung jederzeit eine Hörpause einlegen und entsprechende Passagen lassen sich schnell wieder starten. Die Länge der einzelnen Tracks in den Kapiteln ist optimal, die Handlung äußerst spannend und bildhaft, das Leben der Eskimos wirkt sehr interessant und lehrreich. Die Geschichte steckt voller Erlebnisse und Abenteuer, und die lieben Figuren sind absolut klasse und sprühen vor Charme und Esprit. Ich, nein wir alle, sind sehr begeistert und empfehlen dieses Hörbuch gerne weiter! Die Autorinnen und Illustratorinnen: "Anu Stohner wurde 1952 in Helsinki geboren und lebt als freie Autorin und Übersetzerin in Altlußheim am Rhein. Für ihre Übersetzungen aus dem Englischen, Schwedischen und Finnischen wurde sie vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Finnischen Staatspreis. Zu ihren bekanntesten Büchern zählen die vom »Kleinen Weihnachtsmann«, vom »Schaf Charlotte« und von der »Kleinen Schusselhexe«, die alle in Zusammenarbeit mit Henrike Wilson entstanden sind." „Henrike Wilson studierte in Washington D. C. und Köln Malerei und Grafikdesign. Sie unternahm lange Reisen in die Karibik und nach Asien. Die intensiven Farben ihrer Reiseziele finden sich in ihren kraftvollen Illustrationen wieder. Heute lebt Henrike Wilson in Berlin und hat sich als Kinderbuchillustratorin international einen Namen gemacht. Ihre Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. 2007 wurde sie für ihre Illustrationskunst mit dem New York Times-Award ausgezeichnet.“ Zur Sprecherin: "Als professionelle Sprecherin zieht Sigrid Burkholder mit ihrer frischen, hellen und weiblichen Stimme alle in ihren Bann. Sie ist Diplomschauspielerin und weiß genau, wie sie ihre Stimme einsetzen muss, um den bestmöglichen Effekt heraus zu holen. Ihre Stimme ist super flexibel, was es Sigrid Burkholder ermöglicht eine riesige Bandbreite von Emotionen zu erzeugen. Von sexy bis seriös, von von lieblich bis schrill, kann diese Sprecherin alles sprechen. Ihre Stimme klingt jugendlich dynamisch und auch Kinderstimmen kann sie sehr gut imitieren. Dies lässt sie zur idealen Besetzung bei der Vertonung von Kinderbüchern werden. " Cover: Das Cover ist einfach toll und zeigt den kleinen Eskimo Aklak mit seinem Husky und Schlittenhund Tuktuk. Dieses Hörbuch erscheint im gleichen Design wie das gleichnamige Kinderbuch und hat Wiedererkennungswert. Wir treffen schon hier auf Persönlichkeiten, die uns im Hörbuch begegnen werden. Die CD-Box ist sehr hochwertig und stabil verarbeitet im festen und handlichen Case lassen sich alle Begleitheft und CD mühelos entnehmen und zurücklegen. Fazit: Ein schönes und absolutes MUSS für alle Winterfreunde und Eskimoliebhaber, für Kindergeschichtenvertilger und Lauschpiraten- und Piratinnen. Und alle die, die es noch werden wollen. Ein phantasievolles Hörbuch, welches für Jung und Alt gleichermaßen herzallerliebst und bezaubernd ist. Durch die angenehme, ruhige und aber sehr lebhafte Stimme von Sigrid Burkholder erhält diese Lesung bildhaften Charme, so wird Anu Stohners und Henrike Wilsons Werk zu einem authentischen, bezaubernden und intensiven Hörerlebnis für die ganze Familie.

Lesen Sie weiter

Mit den kleinen Eskimokindern Aklak und Iklik kann sich jedes Kind identifizieren. Es geht um einen Konflikt mit vermeintlich stärkeren Kindern (älter und in der Überzahl), genauer gesagt handelt es sich um Erpressung. Es geht in der Geschichte auch um Freundschaft und Zusammenhalt. Es geht darum, dass es nicht auf die Anzahl der Freunde ankommt, sondern darauf, die richtigen Freunde zu haben. Es geht darum, dass man an sich glauben und manchmal einfach mutig sein muss. Und es geht darum, seinem Gegner nach einem Kampf die Hand zu reichen, um Differenzen zu überwinden und aus Feindschaft ein friedliches Miteinander zu machen, aus dem vielleicht sogar eine Freundschaft entstehen kann. Das alles ist in eine spannende Geschichte verpackt, die wunderbar gelesen und mit bezaubernder Musik und stimmigen Geräuschen inszeniert ist. Perfekt!

Lesen Sie weiter

Inhalt: Aklak ist ein kleiner Eskimo und geht in die erste Klasse. Seine Freunde der Husky Tuktuk, das Schneehuhn, der Schneehase und die Robbe lassen sich gerne vom Wal auf einer Eisscholle spazieren fahren. Aber das ist Geheim, weil eigentlich dürfen sie es nicht. Eines Tages werden sie von älteren Eskimojungs erwischt und damit die nicht petzen fordern sie Aklak zu einem Schlittenrennen auf. Dreimal um den Eisbärbuckel. Ob Aklak und Tuktuk das schaffen? Meine Meinung: Aklak hat unser Herz im Sturm erobert. Schon von der ersten Minute an, waren wir sehr gespannt auf diese Geschichte und sie zog uns immer mehr in den Bann. Bis sie auf einmal zu Ende war. Nicht zu letzt wegen der großartigen Stimme von Sigrid Burkholder. Sie macht die Geschichte von Aklak und Tuktuk lebendig und zu einem richtigen Hörerlebnis. Aklak muss in seinem Abenteuer wirklich viel Mut beweisen und merkt wie wichtig Freunde sind. Denn gemeinsam schafft man mehr, als alleine. Sigrid Burkholder hat eine sehr liebevolle Art und viel Herz in diese Geschichte gesteckt und das merkt man als Hörer. Für jede Person hat sie eine eigene Stimmlage parat gehabt, die niemals gekünstelt wirkten. So macht Hörbuch hören Spaß. Die leichte Untermalung mit der Musik war sehr passend. Kindermeinung: Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Ich fand die Geschichte sehr schön und mir hat Aklak manchmal leid getan. Aber er hat ganz tolle Freunde, die bei ihm sind. Das ist wichtig, ich habe auch so tolle Freunde. Und Aklak ist so mutig. Die Frau die vorgelesen hat, fand ich auch toll. Sie hat eine schöne Stimme und kann gut vorlesen. Fazit: Ein sehr schöne Geschichte, wunderbar vorgelesen von Sigrid Burkholder.

Lesen Sie weiter

Als ich dieses Hörbuch entdecke wusste ich sofort, dass es genau die richtige Geschichte für meine Erstklässler jetzt in der Winterzeit ist. Und ich lag mit meiner Vermutung genau richtig. Die Kinder waren von der ersten Minute an total gefesselt und haben mit Aklak und Tutuk mitgefeiert, besondern toll fanden sie natürlich, dass er genau wie sie die erste Klasse besucht. Außerdem waren besonders die Jungen von dem großen Mut begeistert und dem hätten wahrscheinlich selbst gern am Abenteuer im Schnee teilgenommen. Dieses Hörbuch ist wirklich super und wer noch eine spannende CD vielleicht für den Nikolaus-Stiefel seines Kindes sucht oder einfach ein bisschen Warte-Zeit mit einer spannenden Geschichte füllen möchte, der ist hier genau richtig.

Lesen Sie weiter