Leserstimmen zu
Oje, ich wachse!

Hetty van de Rijt, Frans X. Plooij

(1)
(0)
(1)
(0)
(0)
eBook
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

In der Überschrift ist eigentlich schon alles gesagt: Ein Klassiker für werdende Eltern und allen anderen, die beruflich und privat mit Kindern zu tun haben.

Lesen Sie weiter

Als Schwangere glaubt man sich schon ein wenig vorstellen zu können, was es wirklich bedeutet Mama zu sein. Kurze Zeit nach der Geburt lacht man über diese Gedanken. Als ob! Was es heißt Mama zu sein, ein Baby zu haben lernt man erst, wenn dieses kleine Geschöpf bereits da ist. Und wenn es da ist, dann prasselt so viel auf einen ein, auch und vor allem die Launen und Eigenartigen dieses kleinen Schatzes. Diese Launen, von Eltern gerne auch “Phasen” genannt, die irgendwann vorübergehen, haben Dr. Hetty van de Rijt und Dr. Frans C. Plooij in ihrem Buch “Oje, ich wachse!” zusammengefasst und beschrieben. Und Finger heben, wer noch nicht von diesem Buch gehört hat ;). Wann erlernt ein Baby was? Wie verhält es sich während solcher Phasen, die es vielleicht auch ein wenig überfordern? Und vor allem wie lange gehen diese Phasen und wann sind sie wieder vorbei. Meiner Ansicht nach braucht es dafür keine 350 Seiten. Denn im Grunde lassen sich vor allem die Symptome der kleinen gut subsumieren zu: Das Baby weint mehr, das Baby quengelt und scheint unzufrieden, das Baby will wieder zurück zur Mama. Interessant fand ich vor allem die Kapitel “Die Auswirkungen des Sprungs” – also die Dinge die mein Baby nach einer solchen Phase beherrschen soll. Mein großes ABER: Nicht alle Babys sind gleich und auch wenn meine kleine erst 9 Wochen jung ist, kann ich euch schon sagen, dass die ersten zwei Sprünge, 5. Woche und 8. Woche in dem beschriebenen Zeitraum nicht stattgefunden haben. Gefährlich für Eltern, die sich dann direkt Sorgen machen würden – ein Baby ist nicht “langsam” nur weil es vielleicht länger braucht, um gewissen Fertigkeiten zu erlernen!

Lesen Sie weiter