Leserstimmen zu
Die letzte Haltestelle

Sharon E. McKay

(8)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

"Die letzte Haltestelle" erzählt die Geschichte der kleinen Beatrix, die um das Überleben in Holland kämpfen muss. Der Titel des Buches wird schnell sinnig und mich begeistert, dass Beatrix Menschen an ihre Zeiten gezeichnet bekommen hat, die trotz Besetzung des Landes und der Angst vor Verhaftung Kinder nicht sich selbst überlassen, sondern Schutz und ein Zuhause bieten. Hier sind es drei sehr ungewöhnliche Menschen, denen es völlig egal ist, dass Beatrix Jüdin ist. Völlig schnörkellos und unverblümt bedient sich die Autorin mit Tatsachen, die hinten im Buch noch erläutert werden. So und nicht anders hätte sich Beatrix Schicksal tatsächlich abgespielt haben. Jede Menge Kinder wurden vor den Nazis versteckt und sicherlich lebten die Beschützer/-innen stündlich in Angst und Schrecken, denn Ausschwitz, Birkenau und andere Konzentrationslager waren bekannt. Das Schicksal von Beatrix liegt also in den Händen von ihr doch recht unbekannten Menschen, die im Laufe der Story zu Onkel und Tante werden. Lieve kommt hinzu und zu viert versuchen sie nun das kleine Mädchen zu schützen. Es ist ein Roman, der natürlich auch ganz viel Traurigkeit in sich birgt, aber dieses ist nicht belastend, sondern ideal für kleine Kinderseelen. Auch Kinder sollten sich mit Krieg und dem was sich dahinter verbirgt auseinandersetzten. "Die letzte Haltestelle" überfordert keineswegs, sondern ist absolut für das empfohlene Lesealter geeignet. Ich empfand die angemessene Schriftgröße und die gezeichneten Bilder wunderbar und werde das Buch nun an meine Tochter weitergeben ohne zu befürchten, dass es sie überfordern könnte. Von mir definitiv eine Leseempfehlung, da "Die letzte Haltestelle" sehr lehrreich ist, etwas von unserer Geschichte wiedergibt und dieses auf ganz besonders liebenswerte Art und Weise. Die Protagonisten sind skurril, liebenswert und fühlen sich sofort verantwortlich für Beatrix, obwohl sie ab diesem Zeitpunkt selbst um ihr Leben fürchten müssen. Menschlichkeit nimmt großen Raum ein und bewegte mich sehr.

Lesen Sie weiter

Die letzte Haltestelle - Sharon E. McKay Was mich an diesem Buch ansprach war keineswegs das Cover . Untypisch im Kinderbereich das ein Cover mal so unscheinbar wirkt . Allerdings erkannte ich direkt das ernste Thema dahinter und genau das machte es für mich mehr als interessant . In diesem Buch ist ein Mädchen beschrieben, was den Krieg miterleben muss und es keineswegs leicht hatte zu überleben . Die Hürden der damaligen Zeit werden sogut es geht Kinder gerecht beschrieben. Wenn ich sage Kinder gerecht meine ich nicht das die Gefahren verheimlicht werden oder verharmlost werden . Aber es wird auch finde ich nicht zu sehr ins Detail gegangen. Meine große Tochter fand es sehr interessant und ich fand es mehr als gut , das ich ihr das Thema von damals mal etwas näher bringen konnte . Denn die Frage nach Krieg warum und weshalb das so war , kam des Öfteren und teilweise auch die Vergleiche ob das ist wie die heutigen Anschläge. Sie hat nach diesem Buch den Unterschied und die Tragweite viel besser verstehen können , in wie weit wieviele Leute es damals das Leben gekostet hat. Demnach war es für mich ein Buch , was mehr als gut ist für die Kinder . Die kleine mit ihren 6 Jahren habe ich außen vor gelassen ,aber die 9 jährige konnte das durchaus mit mir lesen und es hat wirklich gute Gespräche zu diesem Thema gefordert. Das heißt man merkt schon , das das Buch und die Art wie es erklärt wurde sie beschäftigt hat . Fand ich sehr gut , denn auch so ernste Themen tue ich als Mutter ungerne ab mit einem ach Spatz da bist du noch zu klein für . Denn dieses Thema ist in den Medien und überall schon so oft drin, das ich finde aufklären darüber ist sehr gut und dieses Buch hat es mir unheimlich leicht gemacht. Tolles Buch was für mich In jeden Geschichtsunterricht gehört ab einem gewissen Alter . Grandios geschrieben und toll illustriert für Kinder um es anschaulich zu machen mit vielen schönen Bildern hin und wieder , die die Geschichte verdeutlichen .

Lesen Sie weiter