Leserstimmen zu
After forever

Anna Todd

After (4)

(113)
(35)
(18)
(12)
(5)
Paperback
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Inhalt: Das Leben geht weiter, auch wenn Tessa und Hardin sich sehr verändert haben, die Rollen oftmals vertauscht wirken. Wieder heißt es, Schicksalsschläge, Missverständnisse auszuräumen, Beeinflussungen abzuwenden... Und gerade Hardin hat viel zu verdauen. Ob Tessas Bemühungen ausreichen, oder jeder seinen eigenen Weg gehen muss, um sich selbst nicht aufzugeben, das muss sich zeigen... Meine Meinung: Schnelles Ende? Was habe ich mich damit schwer getan, den letzten Band (für mich ist es das!) zu lesen. Ich kann doch so schlecht loslassen, wenn Buchfiguren sich einmal in mein Herz geschlichen haben... Aber dann wars doch irgendwann so weit! Die schön-schlichte Gestaltung des Covers ist wieder für meine Begriffe schön gewählt und ich liebe ja diese samtene Haptik auch sehr. Die Wendungen, Irrungen und Wirrungen, denen Tessa und Hardin wieder mal ausgesetzt sind, die Schicksalsschläge, all das ist uns ja nun auch nicht mehr unbekannt und man leidet mit. Doch muss ich sagen, dass Tessa mir manchmal doch etwas zu herzlos daher kam. Und dann, dann war ¾ des Buches gelesen und ich dachte so, wie jetzt... im Ernst?!!! Wie soll denn auf den restlichen „paar“ Seiten noch das passieren, was ich mir (und ich bin sicher, damit bin ich nicht allein!) gewünscht habe???? Ich werds nicht verraten. Nur kam mir dann alles irgendwie zu schnell. Schwups und die letzte Seite war umgeblättert und es war vorbei. Und es gab ein Gefühl, als hätte da jemand schnell schnell einen Termin einhalten müssen. Ob es wirklich so war, weiß ich nicht, aber wenn ich mir die anderen Bände anschaue und dann eben den 4. Teil, vorher detailverliebt, bis ins kleinste alles ausgereizt, alle Gefühle, alles, was man nur reinpacken kann und auf einmal finden da Sprünge statt, die Lücken hinterlassen...das kommt mir schon sehr komisch vor und sehr unausgegoren. Deswegen bin ich mit diesem Ende auch nicht wirklich glücklich, sogar ein bisschen enttäuscht. Klar ist für mich auch, dass diese Bände, die noch nachgeschoben wurden, ihren Weg nicht mehr in mein Regal finden werden. Fazit: Sehr flacher Abschluss einer bis dato tollen Liebesgeschichte. Bewertung: 4 von 5 Nilpferden © Sabine Kettschau/Niliversum

Lesen Sie weiter

Inhalt: Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern … Informationen zum Buch: Broschiert: 576 Seiten Verlag: Heyne Verlag (10. August 2015) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3453418832 ISBN-13: 978-3453418837 Originaltitel: After (4) Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 5 x 20,5 cm Meine Meinung: Lange Zeit über haben mich Tessa und Hardin regelrecht wahnsinnig gemacht, einerseits weil ich sie gehasst und andererseits, weil ich sie geliebt habe. Deswegen habe ich mir auch mit diesem letzten Band der eigentlichen Reihe sehr viel Zeit gelassen. Ein ganzes Jahr lag es auf meinem SuB bis ich in eine schwere Leseunlust geriet, aus der mich nur die Beiden haben herauslocken können. Das Warten hat sich jedenfalls gelohnt, denn dieser Band ist der emotional stärkste der Reihe. Von Anfang an habe ich gespürt, dass es dieses Mal nicht nur um den ganzen Mist geht, den die zwei schon hinter sich haben. Es geht sehr viel tiefer und zeigt die Dunkelheit, die in jedem von uns liegt so genau, dass ich beim Lesen selbst mit meiner eigenen Dunkelheit konfrontiert worden bin. Mit jedem Wort, das sich um Tessa drehte, begann auch meine Trauer mit ihr zu wachsen, sodass ich Hardin am liebsten selbst angeschrien und verprügelt hätte, einfach nur um ihr selbst zu helfen. So wie in diesem Band habe ich sie noch nie erlebt und es hat mich unglaublich erschreckt, denn auch ich habe mich schon so gefühlt wie sie. Zwar aus ein wenig anderen Gründen, aber dennoch kann ich sie sehr gut verstehen, ihre Gefühle sehr gut nachempfinden und würde am liebsten selbst ins Buch steigen und diejenige sein, die an ihrer Seite über sie wacht. Nur leider konnte ich dies nicht tun, sondern nur aus Lesersicht an ihrer Seite bleiben, was mich sehr frustriert und traurig zurückgelassen hat. So hilflos habe ich mich bei noch keinem Buch bisher gefühlt! Arme Tessa… Wer mich jedoch unglaublich positiv überrascht hat, war Hardin selbst, denn obwohl er als größtes Arschloch der Weltgeschichte durchgeht, hat er sich stark geändert. Endlich hat er erkennen können, dass Tessa seine ganze Welt bedeutet und wie mies er sich ihr gegenüber eigentlich wirklich verhalten hat. So ist er mir tatsächlich mit jedem Wort, das er sprach und/oder dachte mehr und mehr ans Herz gewachsen. Hat seinen Platz in meinem Herzen wahrhaft verdient. Fast möchte ich behaupten, dass ich auch so einen Mann wie ihn möchte, aber auch nur fast, denn immerhin weiß ich genau, wie er sich Tessa gegenüber verhalten hat und aus dieser Warte betrachtet, ist es wohl doch besser, ihn nur auf dem Papier zu wissen. Es ist doch tatsächlich der beste und emotionalste Band der kompletten Reihe, die ich euch nur wärmstens ans Herz legen kann. Auch der Schreibstil sorgt dafür, dass man es nicht mehr aus der Hand legen möchte, denn dieser ist einfach gehalten, regt zum Nachdenken an, lässt den Leser weinen, glücklich sein und auch sehr traurig zurück. Zudem sind die Kapitel teilweise recht kurz gehalten, was dieses Gefühl von „Nur noch ein Kapitel, dann hör ich wirklich auf…“ besonders gut hervor ruft, denn mir erging es grundsätzlich so. Nur das ich eben nicht habe aufhören können, zu tief war hier der Sog, den dieser Teil verströmt hat. Genau deswegen habe ich mich hier auch entschieden ganze 10 Rosenblätter fallen zu lassen. Es ist so ein Hammer geniales Buch!!!

Lesen Sie weiter

Tessa und Hardins Beziehung wird erneut auf eine harte Probe gestellt, denn Hardin erfährt die Wahrheit über seine Familienverhältnisse und stürzt erneut in ein tiefes Loch. Tessa bleibt an seiner Seite, doch auch sie ist machtlos gegen die destruktiven Gedanken, die Hardin befallen. Doch auch Tessa muss mit einigen Verlusten kämpfen und diesmal scheint sie es zu sein, die einfach keine Kraft mehr in sich hat, um für Hardin und sich zu kämpfen... Auch in Band 4 nimmt uns Anna Todd wieder mit in ein Auf und Ab der Gefühle. Hardin ist am Boden zerstört, als er die Wahrheit über seine Familie erfährt und Tessa bemüht sich, in aufzufangen. Doch auch Tessa selbst muss einen schweren Verlust erleiden und fällt in ein tiefes Loch, aus dem sie nicht mehr herauszukommen scheint. Und endlich erkennt sie auch, dass Hardins und ihre Beziehung nicht gesund ist. Das fand ich endlich mal einen Schritt in die richtige Richtung, denn die beiden sind ja in einer endlosen Schleife aus "sich gegenseitig verletzen" und "wieder zusammen kommen" gefangen. Man sieht Tessa in diesem Band am Boden zerstört, aber auch stärker, denn sie kämpft sich zurück und macht sich viele Gedanken darüber, ob überhaupt eine gesunde und glückliche Beziehung zwischen Hardin und ihr möglich ist. Ich fand Tessas Verhalten sehr mutig und genau dieses Verhalten ist es, was auch Hardin letztlich die Augen öffnet. Natürlich bietet uns Anna Todd wieder ein Auf und Ab der Gefühle mit viel Schmerz zwischen Hardin und Tessa. Doch sie gibt der Geschichte auch endlich eine andere, "gesündere" Richtung, so dass man wirklich an ein mögliches Happy End der beiden glauben kann. Die Autorin hat am Ende auch noch einige Zeitsprünge eingebaut, so dass man gut sieht, was aus den beiden wird und wie sich die Zukunft gestaltet. Alles in allem ist dies ein runder Abschluss wie ich finde! Nach einem intensiven Gefühlschaos über 3 Bände hinweg bis zu diesem Abschlussband, ist Tessas und Hardins Geschichte nun zu Ende. Ich finde, der Autorin ist ein schöner Abschlussband gelungen, der den Lesern ein rundes Ende bietet. Besonders punktet für mich die wesentlich stärkere Tessa!

Lesen Sie weiter

After

Von: Lea

07.01.2017

Durch eine Freundin bin ich erst auf After gekommen. Am Anfang fand ich dieses ganze Hin und Her ziemlich nervig, was sich aber, nachdem sie sich näher gekommen sind, gelegt hat. Ich habe mich vollkommen in After verliebt. Ich liebe die Geschichte von Hessa, mit den ganzen Höhen und Tiefen. Ich finde das Anna Todd eine wirklich sehr begabte Autorin ist und den ganzen Ruhm definitiv verdient hat. Sie hat die Geschichte wirklich gut geschrieben, sodass man auch wirklich mitfühlen muss. Manchmal musste ich das Buch weglegen, weil ich psychisch so am Ende war, weil mich jeder Streit total mitgenommen hat. Anna ist für mich ein richtiges Idol. Ich bin mir sicher, dass viele Wattpad User oder einfach Jungautoren an sie glauben und sich mehr zutrauen. Sie ist wirklich wundervoll.

Lesen Sie weiter

MEISTERWERK

Von: Elena

10.12.2016

Ein geniales Buch! Megagroßes Lob an die Autorin Anna Todd !!!!!!!!!

Lesen Sie weiter

Ich muss zugeben, dass ich nicht oft zu Büchern greife. Dieses Buch hat mir – wie es der Zufall wollte – mein Freund ausgesucht. Das erste Buch habe ich aufgesaugt und habe Tränen vergossen, weil es mich so unglaublich in den Bann gezogen hat. Ich war hautnah dabei und fühlte unglaublich mit. Ich bin ein sehr nachdenklicher Mensch und diese Reihe hat mich so gepackt, und ich habe 4 Bücher lang auf ein Ende gehofft, dass dem Schmerz und jahrelangen Kampf Hardins gerecht wird. Ich habe es so sehr für ihn gehofft. Doch das Ende hat mich zum Weinen gebracht, weil es nicht das Ende ist, dass Hardin verdient hat. Tessa wurde von Kapitel zu Kapitel unausstehlicher und hat auf Hardins Gefühle keine Rücksicht genommen. Mir ist bewusst, dass man über die Zeit nach Tessas Entscheidung (die viel zu spontan und herzlos geäußert wurde) nicht noch ein Buch schreiben kann, dennoch waren die Jahressprünge unglaublich enttäuschend ... Ich wusste ganz genau, was in diesem ,,neuen" Zeitraum passieren würde. Nicht falsch verstehen, ich liebe diese Reihe, das Ende jedoch, hat mich jetzt aber doch zum Nachdenken gebracht...

Lesen Sie weiter

Ich bin normalerweise nicht der Typ, der gerne Rezensionen schreibt. Aber diesmal muss ich es einfach tun. Ich habe jetzt alle After-Bücher innerhalb einer Woche verschlungen. Aber keins der Bücher hat mich so emotional mitgerissen wie After Forever. Das Buch beginnt anfangs sehr heftig und Hardin leistet sich wieder so einige Fehltritte. Aber mal ehrlich, kann man es ihm wirklich verübeln? Er hat so viel mitgemacht und so viel ertragen müssen. Ich kann seine Wut und seinen Hass so verdammt gut verstehen! Auch wenn er die Probleme auf die falsche Art gelöst hat. Aber seinen kompletten Wandel in dem Buch mitzuerleben war fantastisch. Ich hab mich so gefreut. Hardin war mir trotz Bad Boy von Beginn an sympathisch. Mit Tessa hatte ich oft meine Probleme und war teilweise so sauer auf sie, da sie meiner Meinung nach manchmal viel zu empfindlich reagiert hat. Was war denn daran auszusetzen (VORSICHT SPOILER!), dass Hardin ein Buch über ihre gemeinsame Zeit schreibt? Diese Reaktion konnte ich nicht verstehen. Seine Gefühle trafen mich bis ins Mark. Ich hatte schon in den ersten Bändern paar Tränen gehabt. Aber diese Passage lies mich schluchzen. Aber dennoch war ich irgendwann so genervt von Tessa, weil sie ihn immer wieder zurückwies, und er brav wie ein Hundchen alles so gemacht hat, wie sie es wollte. Die letzten 100 Seiten waren für mich eine emotionale Achterbahnfahrt. Ich war fast dauerhaft am weinen. Und ich war so froh, dass sie ihn endlich erlöst hat aus seinen Qualen. Ich finde das Ende absolut super. Das Buch macht hohe Zeitsprünge. Aber was hätte Anna Todd sonst schreiben sollen? Nochmal ein langweiliges Buch über das langweilige Leben einer perfekten Familie? Das hätte keiner mehr gelesen. Alles Wesentliche und Wichtige wurde erklärt. Ihre Meinung zur Ehe hat Tessa auch genug bekundet, um zu wissen, dass sie nicht geheiratet haben. Diese Bücher sind fantastisch und sehr, sehr realistisch. Es gibt so viele Menschen, die in einer Welt von Schmerz, Verlust und Wut leben müssen und daran regelrecht kaputtgehen. So realitätsfremd ist die Geschichte nicht. Deshalb hab ich das alles mit Freude gelesen. Danke, danke, danke Anna Todd für diese wundervollen Bücher. Before us steht in den Startlöchern im Bücherregal und ich werde es mit Freude lesen. Danach wird meine Sympathie zu Hardin sicher noch viel größer werden, als sie es jetzt schon ist.

Lesen Sie weiter

After Band: After Forever Autor: Anna Todd Preis: 12,99€ Verlag: HEYNE Genre: Roman Seitenanzahl: 567 Kapitelanzahl: 79 + Epilog Inhalt Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor . Tessa ist lägst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sich Tessa verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern... Eigene Meinung Hier passiert ja nochmal eine ganze Menge. Wenn man mal kurz zurückblickt, was zwischen Hardin und Tessa alles passiert ist... bin ich verdammt erstaunt, dass sie bei ihm gebleben ist, obwohl er sehr viel Mist gebaut hat Das Ende hat mir persönlich auch nicht wirklich gefallen, denn es gab riesige Zeitsprünge mit denen ich nicht immer so gut klar gekommen bin.. Den letzten Teil will ich euch mal mit Absich nicht so sehr spoilern. Fazit Gute Fortsetzung der After Reihe. Ich liebe das Ende sehr und hätte nie gedacht, dass es wirklich so ausgeht.. Traumpaar die beiden!! Ich finde es wundervoll, dass Hardin Tessas und seine Geschichte auf Papier verewigt hat, auch wenn sie vorerst wahrscheinlich eher dagegen war. Freue mich umso mehr auf Before us!!!! Bewertung 5/5!!!!!

Lesen Sie weiter