Leserstimmen zu
After forever

Anna Todd

After (4)

(115)
(36)
(18)
(12)
(5)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)
Von: Josephine Gottschalk

12.08.2015

After hat mein Leben verändert. Ich habe alle Bücher gelesen, es fällt mir schwer mit After abzuschließen. Erst vor wenigen Stunden las ich den letzten Teil und machte somit den Schlussstrich. Ich übertreibe keineswegs wenn ich sage, dass After das fesselndste Buch ist, das ich je las. Meinen vollsten Respekt an Anna Todd, die Erschafferin dieser unglaublichen Geschichte. Ich habe ein nicht sehr spannendes Leben, aber wenn ich After gelesen habe, fühlte ich mich als wäre ich dabei, als würde ich daneben stehen und stumm zugucken. Es war einfach immer wieder wundervoll, ich könnte nie aufhören zu lesen. Zum Abschluss möchte ich noch meine Meinungen zur Verfilmung abgeben: Indiana Evens und Harry Styles sind für die Hauptrollen perfekt, ich könnte mir niemanden anders darin vorstellen. Ich hoffe, dass der Film nicht all zu lange auf sich warten lässt. After ist wundervoll und es sollte jeder bis zum Ende durchlesen, sonst ergibt es keinen Sinn. Aber das muss ich wahrscheinlich nicht sagen, da ihr alles wisst wovon ich rede. Das war meine Meinung und ich denke, dass ich nicht alleine mit ihr dastehe.

Lesen Sie weiter

Meinung: Endlich, das langersehnte Finale von Tessa und Hardin. Äußerlich hat mich das Buch gleich schonmal beeindruckt und macht lust auf mehr. Allerdings weniger wegen dem Cover, sondern weil die Autorin sich dieses Mal mit vergleichsweise "wenigen" Seiten ja wirklich zurückgehalten hat. Trotzdem hat auch das Cover optisch etwas, nicht inbedingt als Eye Catcher aber trotzdem ist diese Schlichtheit ganz nett und die blaue Farbe gefällt mir dieses Mal besonders gut. Obwohl Band 3 schon etwas läger her ist kommt man trotzdem wieder gut in die Geschichte rein und man merkt auch sehr schnell, dass durch die wenigeren Seiten das Buch dieses Mal nicht so in die Länge gezogen wird, sondern dass die Handlung viel natürlicher und realistischer dadurch wirkt. Es hat nicht den Effekt als wäre es künstlich in die Länge gezogen, wie bei den Vorgängern sondern hier wirkt es nun einfach nur sehr gut ausgearbeitet. Inhlatlich wurde ich zumindest am Anfang wirklich enttäuscht. Die beiden haben in ihrer Beziehung so einen großen Schritt gemacht und eine wahnsinnige Entwicklung durchlebt aber hier bricht alles wieder zusammen und man startet wieder am Anfang, bei null. Dieses ewige hin und her zwischen den Beiden hört wohl nie auf und ist zwar schon immer auf die Nerven gegangen, aber hier war wirklich die Grenze erreicht. Glücklicherweise hat genau zum richtigen Zeitpunkt die Handlung eine ganz andere Wendung eingeschlagen, die endlich mal nicht durch dieses hin und her- Gestreite zwischen den beiden unterbrochen wurde. Irgendwann war dann auch der Punkt erreicht, wo sich endlich mal wirklich etwas in deren Beziehung verändert hat. Zwar war die Entwicklung bis dahin so schnell und unklar dass es eigentlich nicht nachvollziehbar war, wie es überhaupt zu dieser Entwicklung kommen kann, aber als Leser ist man ehrlich gesagt froh wenn sich überhaupt mal etwas ändert. Das Ende war dann sogar wirklich überraschen gut. Es war zwar sehr vorhersehbar aber definitiv ein würdiges Ende für die Reihe, realistisch und sehr gut ausgearbeitet. Außerdem unterscheidet es sich so von dem was wir bisher von Tessa und Hardin kennen weswegen dieser Band der reihe, meiner Meinung nach der beste war. Auch der Schreibstil war hier ganz gut, wie man es eben von Anna Todd kennt, allerdings war hier viel mehr Tiefgang und Emotionalität in ihren Wörtern. Es gab viele Sätze oder ganze Abschnitte die wunderschön formuliert waren und es deshalb geschafft haben, den Leser emotional zu bewegen. Außerdem fliegt msn, dank ihre lockeren und leichten Art zu schreiben nur durch das Buch und man bemerkt eigentlich während des Lesens nicht, wie viele Seiten das Buch eigentlich immer noch hat. Die Charaktere haben mir hier allerdings nicht in irgendeiner Weise besser gefallen als sonst. Zwar verliert Tessa ihre Naivität aber sie ist einfach wahnsinnig inkonsequent und das ist eigentlich genauso schlimm. Trotzdem ist Tessa hier noch die Person die man am meisten mag. Obwohl man keinen der beiden Protagonisten ins Herz schließen kann, ist es bei Hardin sogar noch weniger der Fall. Er baut die ganze Zeit Mist und hofft immer darauf das Tessa ihm verzeiht, was sie dank ihrer Inkonsequenz auch jedes Mal tut. Egal wir sexy ihn manche finden, sein absolut inakzeptables verhalten sorgt dafür dass man das sogar vegisst. Die sympathischsten waren immer noch die Nebencharaktere, wie z.b Landon, oder allgemein Hardins Familir. Ja sogar Tessas Mutter, die ursprüngliche Hexe hat sich sogar so verändert das ich sie sogar wirklich mochte gegen Ende. Wieso also schafft es die Autorin beinden Nebencharakteren aber nicht bei den Protagonisten? Wirklich schade. Fazit Das Buch hat mir aus der Reihe definitiv am besten gefallen. Allein das Ende ist einfach richtig gut geworden und da gibt es sogar eine richtige Story. Allerdings zerstört der Anfang dieses tolle Ende wieder weil dort sozusagen alle alten Verhaltensmuster wieder auftauchen und der Fortschritt aus den letzten 3 Büchern quasi wieder zunichte gemacht wurde. Auch wenn das Buch hier knapp dran war, wird die Reihe nie über 3 Sterne hinauswachsen können.

Lesen Sie weiter

Es ist vorbei =(

Von: Linchen

11.08.2015

Dieses Buch hätte gut und gerne unendlich viele Seiten haben dürfen. Es war unfassbar toll =)

Lesen Sie weiter

"After forever von Anna Todd, erschienen im Heyne Verlag, hat 576 Seiten. Das Buch kostet 12,99€. Das Band zwischen Tessa und Hardin ist mit jedem Problem und jedem Streit stärker geworden. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und die wilden Gefühle, die unter seiner coolen Oberfläche toben. Sie weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, weiß Tessa nicht, ob sie ihn retten kann – nicht, ohne sich selbst zu opfern Tessa hat sich gegenüber dem ersten Band sehr verändert. Jedoch ist sie meiner Meinung nach dumm, dass sie sich so oft von Hardin verarschen lässt oder er sie wie den letzten Dreck behandelt. Natürlich macht sie immer wieder Schluss, doch da Tessa so ein niederigen Selbsterhalt hat und ihm jede Schandtat verzeiht, kann ich das nicht verstehen. Klar sie ist verliebt, aber so blind vor Liebe kann man doch nicht sein. Anna Todd überzeugt hier wieder mit ihrem Großartigen Schreibstil, die den Leser fesselt. Ab und zu finde ich es zwar einbisschen langatmig, doch das legt sich meistens schnell wieder. Ich finde nur das die Geschichte so langsam unwirklich klingt, aber das ist jedem selber überlassen. Ich bin nun froh, dass es mit dem vierten Band nun endlich zuende ist, den mich nerven die Protagonisten nur noch. Bei dem ersten und zweiten Band ging es noch, doch dann hat es beim dritten angefangen und ist auch übergegangen auf den vierten, was ich ziemlich schade fand, den die Geschichte hat trotzdem etwas wunderbares, was sie einzigartig macht.

Lesen Sie weiter

Die Beziehung von Tessa und Hardin geht genauso turbulent weiter wie bisher. Nach dem Desaster in London ist es zwischen den beiden nämlich alles andere als einfach. War es dieses Mal vielleicht sogar zu viel? Hardin kann das in seiner Heimat Geschehene nicht verarbeiten und reagiert erstmal auf seine ganz besondere Hardin-Art. Vor allem Tessa bekommt das zu spüren. Wieder zurück aus London warten aber auch auf sie dramatische Veränderungen, die ihr Leben auf den Kopf stellen. Kurz darauf plant sie einen Neuanfang in New York. Doch wie wird Hardin darauf reagieren? Eines steht fest: Was die beiden verbindet ist so stark wie nie zuvor. Tessa braucht Hardin und Hardin braucht Tessa, vielleicht noch viel mehr, als sie ihn. Doch kann sein Mädchen ihm geben, was er braucht, ohne sich komplett dafür aufzuopfern? Meine Meinung: Nun ist es passiert, ich habe den vierten Teil gelesen und die komplette Reihe somit durch. Irgendwie ist es schade, dass es damit vorbei sein soll. Der letzte Teil war sehr aufwühlend und spannend und hat mir wirklich sehr gut gefallen. Besser als Teil drei! Natürlich wird es wieder turbulent und auf unsere Protagonisten kommt die ein oder andere Zerreißprobe zu. Doch sie müssen auch lernen, dass sich nicht immer nur alles um sie, Tessa und Hardin, dreht. Mit ihrer chaotischen On-/Off-Beziehung beeinflussen sie auch die Leben der Menschen um sich herum. Können die noch mehr "Tessa und Hardin-Drama" ertragen? In diesem Band hat mich Hardin ganz besonders beeindruckt. Er scheint dieses Mal wirklich zu begreifen, dass er sich ändern muss und lernt, sich und seine Aggressionen in den Griff zu bekommen. Er und Tessa leben nicht mehr zusammen und er muss nun ohne sie in seiner Nähe zurecht kommen. Trotzdem ist er immer für sie da. Doch schnell ist klar, er braucht sie mehr zum Leben als die Luft zum Atmen. Tessa erlangt auch endlich ein neues Selbstbewusstsein. So gut wie in diesem Teil hat sie mir noch nie gefallen. Sie lernt auch auf ihre Bedürfnisse zu achten und entscheidet konsequenter. Vielleicht genau der Wandel, den die Beziehung braucht? Bevor ich jetzt zu viel verrate, höre ich aber lieber auf. ;-) Ihr scheint sicher schon gemerkt zu haben, dass mir After forever sehr, sehr gut gefallen hat und ich begeistert bin. Natürlich auch ein wenig traurig, denn mit diesem Buch hat die Reihe nun ein Ende. Tessa und Hardin werden mir schon ein bisschen fehlen. ;-) After forever ist Pflichtlektüre für alle Fans der Reihe um Tessa und Hardin. Und jeder, der noch keines der Bücher von Anna Todd gelesen haben sollte, worauf wartet Ihr noch?!?! ;-)

Lesen Sie weiter

Inhalt: Life will never be the same ... Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern … Meine Meinung : Nun geht die After Reihe in die letzte Runde mit Tessa und Hardin. Die Verbindung zwischen ihnen ist so stark wie längst nicht mehr. Hardin hat sich um Bad Guy verändert und Tessa ist nicht mehr das Good Girl. Er braucht sie, doch dann tritt die Vergangenheit wieder in den Vordergrund. Werden die beiden es schaffen?? Tessa macht in eine Menge Veränderungen durch und auch ihre Gefühle werden durch Hardin wieder auf eine harte Probe gestellt. Es passieren vielen Dinge auf einmal und ich konnte sehr mit ihr mitfühlen. Hardin muss mit seiner Vergangenheit kämpfen und tut dabei Tessa wieder weh sodass beide wieder an einem Punkt angelangt sind wo alles was sie hatten auf der Kippe steht und Tessa mit ihm abschließen will. Der Schreibstil von Anna Todd hat mich wieder in das Buch gezogen und die Seiten sind nur so dahin geflogen. Man spürt dieses Mal deutlich das dieses mal etwas sehr viel schweres zwischen ihnen steht und man sich fragt, ob das nicht das Ende zwischen ihnen bedeutet? Das Buch wird aus der Sicht von Hardin und Tessa erzählt und man kann so wieder voll und ganz in ihre Gefühls und Gedankenwelt eintauchen. Die Spannung und Handlung der Story fiebert mit diesem Band 4 ihrem Höhepunkt entgegen und Tessa und Hardin müssen noch viele schwierige Momente überstehen und dabei kommt ihnen aber auch die Vergangenheit mit ins Spiel. Auch traurige Momente begleiten Tessa und auch Veränderungen stehen an. Anna Todd hat diesem letzten Band sehr viele Emotionen und Wendungen gegeben, sodass man als Leser wieder einiges mitmacht und bis zum Ende lesen durch lesen muss. Werden die beiden am Schluss doch ein Happy End bekommen? Das Cover mit dem schönen Muster das alle Cover bisher geziert hat, ist dieses mal wieder ein Hingucker und zieht mich immer wieder in seinen Bann. Es macht die Reihe komplett und alle zusammen sind die Bände ein toller Blickfang für jedes Bücherregal. Das Ende hat mich bis zur letzten Seite den Atem anhalten lassen und ich konnte gar nicht realisieren, dass ich die Reihe damit an ihrem Schluss angelangt war. Ich bin froh das die beiden das bekommen haben, was ich mir gewünscht habe für sie. Ich bin gespannt welche Werke Anna Todd noch herausbringen wird und ob dieses genauso werden wie diese Reihe. Fazit : Mit After Forever hat Anna Todd einen dramatischen und Gefühlsvollen Abschluss ihrer Reihe geschaffen, der mich es in einem Zug hat durchlesen lassen. Tessa und Hardin haben bis zuletzt viel durchmacht und haben dann doch ihr Happy End bekommen.

Lesen Sie weiter

Tessa und Hardin sind sich näher als je zuvor, und es scheint, als ob ihre Beziehung tatsächlich eine Chance hat. Bis sich die Ereignisse regelrecht überschlagen und Hardin sofort wieder in alte Verhaltensmuster verfällt. Tessa kann nicht mehr, sie ist völlig am Ende. In ihrer ehemaligen gemeinsamen Wohnung stößt Tessa auf etwas, dass sie völlig aus der Bahn wird. Sie steht unter Schock und zieht sich völlig zurück, will einfach für sich sein. Hardin will ihr beistehen, aber Tessa lässt ihn nicht mehr an sich heran. Sie scheint gebrochen zu sein und hat keine Kraft mehr auf das ewige Hin und Her der beiden. Tessa braucht Zeit für sich, um auf eigenen Beinen zu stehen. Trotzdem lässt die Anziehung der beiden nicht im Geringsten nach. Wie schon bei den vorherigen Teilen konnte ich es kaum erwarten, den letzten Teil der After-Reihe endlich in den Händen zu halten. Und dann war er da! Ich habe natürlich sofort angefangen zu lesen und konnte es kaum mehr aus der Hand legen. After forever ist definitiv gaaaanz anders, als die bisherigen After-Teile! Zwar ist der Schreibstil wie gewohnt flüssig und leicht, und die Geschichte wird wieder abwechselnd aus der Sicht von Tessa und Hardin erzählt, was mir wie immer sehr gut gefallen hat. Es ist schwer zu erklären, aber wer den vierten Teil gelesen hat weiß, was ich meine, wenn ich sage: After forever ist nicht zu vergleichen mit seinen Vorgängern! Man merkt, dass Tessa und Hardin sich in den Teilen weiterentwickelt haben und schließlich in After forever erwachsen werden. Man kann verfolgen, wie sie aus ihren alten Verhaltensmustern ausbrechen und an sich arbeiten. Wen also das ewige Hin und Her in den Vorgängern genervt hat, wird in diesem Teil begeistert über die Entwicklung sein. Außerdem ist der letzte Teil der After Reihe wie gewohnt fesselnd, leidenschaftlich, spannend und dramatisch. Also genau das, was After-Fans gewohnt sind! Man wird wie immer völlig mitgerissen und verliert sich in der Geschichte. Man möchte schreien, weinen, lachen! Eine Achterbahnfahrt der Gefühle! Eindeutig das beste Band der Reihe. Ich bin total begeistert! Für alle Fans von Anna Todd oder der After-Reihe ein absolutes MUSS!

Lesen Sie weiter

Ich bin begeistert!

Von: Atelier Maikind

10.08.2015

https://www.youtube.com/watch?v=xQ9OL7XATrw “After forever” von Anna Todd ist wirklich ein super Buch, welches mich sehr gefesselt hat. Darum gebe ich diesem Büchlein die volle Sternenzahl! ★★★★★

Lesen Sie weiter