VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (4)

Beate Winkler: Zentangle® – beseelt und entspannt zeichnen

Zentangle® – beseelt und entspannt zeichnen Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,99 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 23,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Broschur ISBN: 978-3-424-15289-0

Erschienen:  14.12.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(4)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Kreatives Entspannen

Von: Buchspinat Datum : 20.12.2017

https://buchspinat.wordpress.com/

Seit einiger Zeit interessiere ich mich für Zentangle und nun hatte ich vor einiger Zeit das "Zentangle - Beseelt und entspannt zeichnen" von Beate Winkler and friends in meinem Postfach.
Das Buch hat im Gegensatz zu einem reinen Zentangle-Vorlagen-Buch einen entscheidenen Vorteil. Es enthält nicht nur Vorlagen zum tanglen, sondern auch jede Menge praktischer Tipps und Entspannungsübungen. Was ich besonders schön finde, sind die kleinen Anekdoten, die die verschiedenen Designer einzelner Tangles mit ihren Lesern teilen.
Das Buch enthält mehr als 600 Illustratrationen von Tangle-Designern aus der ganzen Welt und jede Menge Tipps und Tricks. So macht Tangeln auch als Anfänger großen Spaß. Sogar meine Kinder machen mit.
Es hilft uns, zur Ruhe zu kommen, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren, unsere Kreativität "fließen" zu lassen und - was vielleicht auch das Wichtigste ist - es macht uns einen riesen Spaß! Ich kann Euch das Buch wärmstens empfehlen.
Und mit passenden Stiften ist es auch ein tolles (Weihnachts-)geschenk!

Zentangeln verbindet

Von: Belana Hermine Datum : 12.05.2017

belanahermine.wordpress.com

Inhalt

Dieses Zentangle-Buch unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von anderen Zentangle-Büchern.

Einerseits stellt es das Tangeln in den Zusammenhang mit seinen psychologischen Wirkungen, insbesondere mit Achtsamkeit. Andererseits stellt es viele Meinungen derer vor, die selbst tageln. Außerdem hat die „führende“ Autorin versucht, viele Zentangle-Lehrende ihre Muster vorstellen zu lassen. Umfassende Ausführungen zu Material, Colorierung etc. sind nicht nötig. Hierzu gibt es ein paar knappe Hinweise, die aber für den Einstieg völlig ausreichend sind.

Unabhängig davon werden 49 Muster in 7 Gruppen von jeweils 7 Mustern in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung vorgestellt. Von den befreundeten Zentangle-Lehrenden kommen Abwandlungen dieser Muster, die die mögliche Einsatzbreite des jeweiligen Musters verdeutlichen.

Die Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit gelegentlichen Tipps kann man gut nachvollziehen, sodass ein Tangle schnell gelingen kann. Ich habe es selbst direkt ausprobiert. Noch ein bisschen zaghaft zwar, aber das wird bestimmt noch besser.

Subjektive Eindrücke

Den Ansatz, ein Zentangle-Buch als Zusammenstellung der Werke vieler Zentagle-Lehrender und -ZeichnerInnen zu gestalten, finde ich toll. Die Atmosphäre, dass Zentangeln eine vielseitige und von vielen praktizierte Beschäftigung ist, wird dadruch sehr deutlich spürbar.

Die kleinen „Fallgeschichten“ von Zentangle-Freunden darüber, was das Tangeln für sie bedeutet bzw. für Auswirkungen für sie hatte, sind nett zu lesen und animieren, slebst zum Stift zu greifen.

Dass es nur wenige Ausführungen zum Material gibt, finde ich eher positiv. In vielen anderen Zeichenbüchern artet das manchmal eher in eine Verkaufsshow aus. Einfach und simple – so, wie Zentangle eben ist.

Fazit

Das Lesen des Buches hat mir viel Freude bereitet. Ich habe etliche neue Muster gefunden. Das Ausprobieren einiger Beispiele hat auf Anhieb geklappt und viel Spaß gemacht. Ich denke, ich werde in der nächsten Zeit einige weitere Zentangle-Muster ausprobieren.

Ich danke dem Verlag sehr herzlich für dieses Lust und Freude bereitende Rezensionsexemplar.

Neues in meinem Bücherregal

Von: Rela Datum : 26.01.2017

https://relacra.blogspot.de/

Wer kennt das nicht, man sitzt irgendwo, hat Langeweile und fängt an, mit einem Stift auf Papier herum zu kritzeln. Auch ich kenne das, habe es bereits als Kind gemacht, später in Vorlesungen beim Studium und heute, wenn ich Wartezeit zu überbrücken habe. Da ich als leidenschaftliche Quilterin alle möglichen Formen und Muster „textil“ umdenke, inspiriert mich diese Art zu zeichnen sehr, um daraus Quiltmuster zu entwickeln.
Dieses Buch (übrigens das zweite der Autorin) hab ich mir ausgewählt, weil ich meinen Kursteilnehmerinnen den Einstieg in die Gestaltung eigener Quiltmuster erleichtern wollte. Ich muss sagen, dass ich mich bei diesem Buch nicht vertan habe. Auf dem Buchmarkt gibt es eine reichliche Auswahl solcher Bücher, einige wenige sind bereits in meinem Besitz. Doch keines gefällt mir so gut wie dieses. Es ist wirklich einsteigertauglich. Nach der Einleitung mit Vorstellung und Geschichte des Zentangle und ein paar Passagen zur Motivation wird, gar nicht üblich, das notwendige Zubehör nicht hier, sondern erst am Ende des Buches erklärt. In (auch optisch) gut gemachten Schritt-für-Schritt- Anleitungen wird das Entstehen vieler unterschiedlicher Tiles gezeigt. Die Vielfalt der vorgestellten Motive entstand durch die Zusammenarbeit mit vielen Freunden der Autorin. Einige von ihnen sind selbst auch Zertifizierte- Zentangle- Trainer. Es gibt von ihnen kurze Statements, in denen sie mit dem Leser ihre ganz unterschiedlichen persönlichen Beweggründe teilen, weshalb sie diese Zeichenkunst betreiben. Sehr interessant zu lesen. Beim Durcharbeiten des Buches habe ich mich ertappt, dass die Zettel, die ich normalerweise mit Notizen zum Buch beschrifte, mit Zeichnungen gefüllt waren, so sehr hat mich der inhalt inspiriert.


Für mich ist das Buch nicht nur eine wahre Fundgrube an schönen Motiven. Ich werde es sehr gut als Handbuch in meinen Quiltkursen nutzen können, denn bei uns lautet die Devise - erst Zeichnen - dann Quilten!
Das Buch hat eine sehr schöne, ansprechende Gestaltung.
Ob jeder, der sich mit Zentangle beschäftigt, auch tatsächlich die Ruhe und Entspannung findet, von der im Buch geschrieben wird kann er nur wissen, wenn er es ausprobiert. Auf jeden Fall sollte sich der Leser nicht nur die Zeichnungen anschauen sondern auch den begleitenten Text lesen. Schon das ist kann entspannend sein, versprochen.

Mein Fazit: Sehr zu empfehlen!

in sich gehend

Von: Karin Schrempf-Güttinger Datum : 31.01.2016

einblicke-in-karins-welt.blogspot.co.at/

Dieses Buch habe ich gerade zum richtigen Zeitpunkt entdeckt. Bin ich doch in letzter Zeit innerlich wieder so unruhig, sodass mir die neue Technik des Zeichnens gerade richtig kommt.
Zuerst habe ich das Buch schnell mal durchgeblättert und ich muß sagen, mir gefällt auf jeder Seite zumindest ein tolles Bild. Aber das schaut doch alles so schwer aus.
Naja mal angefangen zu lesen....also es ist vom ersten Strich weg super gut beschrieben. Dann gleich mal ausprobiert und mich so von Seite zu Seite durchgearbeitet und ausprobiert.
Ich muß sagen, das Buch ist wirklich sehr empfehlenswert um wieder von allem runter zu kommen, und ein wenig Ruhe zu finden.

Für mich der Fazit: das Buch ist im Moment genau was ich brauche. Nur muß man sich auch hinsetzen und einfach anfangen, ohne viel Nachzudenken!