Leserstimmen zu
Charles – Mit dem Herzen eines Königs

Catherine Mayer

(3)
(2)
(1)
(1)
(0)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

König im Wartestand - ja, das ist er schon. Aber wenn man sich die Rückseite des Covers ansieht, auf der er Prince George an der Hand hält, muss man sagen, Charles ist viel mehr als das. Und das erfährt man, wenn man sich durch die zum Teil etwas langatmige Einleitung durchgekämpft hat. Ich habe nach 4 Seiten immer beim Umblättern erwartet "Okay, jetzt gehts los" - am Ende ging es dann auf Seite 39 endlich los mit dem wichtigen Teil. Und in diesem wichtigen Teil wird die vielschichtige Persönlichkeit des britischen Thronfolgers Schicht für Schicht entblättert - man begleitet ihn zunächst auf einem Arbeitstag, aber auch die vielen Auslandseinsätze im Namen seiner Mutter, die im hohen Alter eben nicht mehr bis nach Sri Lanka reisen möchte und gleichzeitig dafür sorgt, dass die Gesprächspartner sich an den "Neuen", den baldigen König gewöhnen. Dabei kommt man auch immer wieder darauf zu sprechen, dass es für den Prinzen nicht immer ganz leicht war, unter ständiger Beobachtung aufzuwachsen und jeden kleinen Fehltritt gleich in der Zeitung zu sehen - ähnliches erleben seine Söhne, besonders Harry, ja auch immer mal wieder. Insgesamt eine schöne Biografie, die Charles endlich ein wenig entfernt von den Affären zeigt, die er vor 20 Jahren mit seiner jetzigen Ehefrau Camilla hatte, weit entfernt von seiner Ex-Frau Lady Diana, sondern sie zeigt den heutigen Charles, der wohl doch irgendwann mal den britischen Thron besteigen wird...

Lesen Sie weiter

Ich lese gerne Biographien, wenn auch mit etwas Skepsis, wenn sie nicht autobiografisch sind, oder in Zusammenarbeit mit der vorgestellten Person entstanden sind. Dennoch war ich neugierig wie Prinz Charles in diesem Buch dargestellt wird. Ich muss gestehen, ich bin ein Fan von William und Kate, und auch von Harry und Prinzessin Diana. Aber Prinz Charles war eben immer nur dejenige der die arme Diana unglücklich gemacht hat. Doch in den letzten Jahren hat sich die Meinung der Öffentlichkeit, und auch meine, geändert. Prinz Charles hat wohl doch mehr zu bieten als nur im Schatten seiner Mutter zu stehen. Entweder es wird über die Queen berichtet, oder über William. Charles geht ein wenig unter, und das obwohl auch er eine interessante Persönlichkeit ist. Als junger Mann war er wohl ein Opfer seiner Herkunft, doch er hat sich zu einem gestandene Mann entwickelt, der hoffentlich bald die Chance bekommt als König gehört zu werden. natürlich wünsche ich der Königin nicht den Tod, aber ans Abdanken könnte sie so langsam mal denken und ihrem Sohn den Thron überlassen ;-);-) Wußtet ihr das Prinz Charles auch als Biobauer tätig ist? Diese und einige anderen Seiten des zukünftigen Königs hat Catherine Mayer offen gelegt. Doch nicht nur positives hat die Autorin dargestellt, sie nimmt kein Blatt vor den Mund und schmeichelt dem Königshaus auch nicht. Sie erzählt ihre Sicht der Dinge, die sie aus Gesprächen mit Bekannten und Mitarbeitern, und aus anderen Werken und Presseartikeln zusammen gefasst hat. Seine private Seite, wie zum Beispiel die heimlich aufgenommenen und veröffentlichen Telefongespräche mit seiner späteren Frau Camilla, zeigen einen Mann mit Gefühlen. Mal von den pikanteren Stellen abgesehen ;-) Zwischendurch sind Fotos abgedruckt, von Prinz Charles als Kind bis zur heutigen Zeit. Einige glückliche Momente, aber auch traurige, werden gezeigt, und geben diesem Buch noch ein wenig mehr Intensität. Diese Biographie ist ein informatives Werk für Menschen, die hinter die Fassade von Charles und auch vom Königshaus schauen wollen. Catherine Mayer hat gut recherchiert und Intressantes aus dem Leben der Königsfamilie in ihrem Buch festgehalten. Wer sich für das britische Königshaus interessiert, und gerne Biographien liest, sollte dieses Buch auf jedem Fall lesen! Meine Bewertung: 4 von 5 Sterne!!!

Lesen Sie weiter