Leserstimmen zu
Thoughtful

S.C. Stephens

(19)
(17)
(7)
(1)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Mädels und Jungs schnallt euch an, Kellan Kyle erzählt uns seine Sicht der Dinge. Wer Thoughtless schon geliebt hat der wird Thoughtfull erst recht lieben, denn Kellan ist nicht nur heiß sondern hat auch was im Köpfchen und das zeigt er uns im neuen Roman von S.C.Stephens. Während Kellan mit seiner Liebe zur Musik, seinen wechselnden One Nightstands und seiner Band sein Leben bestreitet, ist sein bester Freund und Mitbewohner doch eher Bodenständig, also genau das Gegenteil doch was tun wenn Kellan sich auf einmal zur Freundin von Danny hingezogen fühlt? Die Autorin lässt uns hinter die schöne Fassade blicken und nimmt uns mit auf eine Reise in Kellans innerstes. Vieles was in den ersten Bänden offen blieb wird nun geschildert und alle Fragen werden beantwortet. Die Missverständnisse zwischen Kiera und Kellan, ihre kleinen und großen Streitereien und die Gefühle von Kellan peppen das ganze auf und machen es zu einem wahren Vergnügen diese Geschichte zu lesen. Wie auch schon in den ersten Teilen ist der Schreibstil flüssig und somit ist es ein echter Pageturner. Da es aber trotz allem die gleiche Geschichte nur aus einer anderen Sicht gibt es Vier von Fünf Mietzekätzchen.

Lesen Sie weiter

Ich gebe zu, ich mochte die Reihe zwischenzeitlich nicht so. Vielleicht lag es daran, das ich in der Zeit zu viele Young Adult Bücher gelesen habe. Aber der letzte Band der Thoughtless-Trilogie hat mich in eine Leseflaute gestürzt, die dann auch etwa ein Jahr angehalten hat. Die Reihe war deswegen nicht zwangsläufig schlecht. Ich mochte sie sogar von Band zu Band ein bisschen mehr und der letzte Teil war mir sogar der liebste, aber ich war einfach überfüttert. Irgendwann – als sich meine Leseflaute endlich dem Ende näherte – hatte ich wieder Lust weiter zu lesen und schnappte mir dieses Buch. Diesmal war es aus der Sicht von Kellan geschrieben. Ich hab so etwas vorher noch nie gelesen. Also die gleiche Geschichte, nur aus der Sicht eines anderen Charakters. Deswegen war das etwas vollkommen Neues für mich. Und ich war froh, das ich so viel Zeit habe verstreichen lassen. Ich konnte mich nicht mehr so gut an den ersten Band erinnern und erlebte hier sozusagen vieles zum ersten Mal. Das hat wirklich gut getan, denn dadurch erlebte ich die Geschichte in gewisser Weise vollkommen neu – nicht nur durch den Wechsel der Perspektive. Zugegebener Maßen mochte ich Kellan im ersten Band nicht sonderlich. Er war mir so fremd, auch wenn ich wusste, das tief in seinem Inneren ein wirklich weicher Kern schlägt. Aber er hat sich manchmal einfach so dumm und gemein verhalten. Da hier aber alles aus seiner Sicht geschrieben ist, merkt man wie es doch in ihm aussieht. Wie zerrissen Kellan manchmal ist. Mir hat das sehr geholfen, um den ersten Band noch einmal gründlich zu überdenken und bestimmte Situationen ganz anders ein zu schätzen. Was ich auch super fand, war, das hier nicht noch einmal auf jedes Detail eingegangen wurde. Ich fand den ersten Teil aus Kieras Sicht manchmal etwas langatmig. Hier wurden diese unwichtigen Stellen heraus gekürzt und nur wesentliche Handlungsstränge benannt. Dadurch fand ich das Buch auch schnelllebiger und interessanter. Ich kam gut mit. Gerade über das Preis-Leistungsverhältnis kann man sich hier gar nicht beschweren. So ein dickes Buch für einen – im Vergleich – so geringen Preis. Das finde ich echt Wahnsinn. Ich hab mich sehr darüber gefreut und würde mir sogar noch weitere Zusatzbände zur Reihe zulegen. Gerade von Anna und Griffin würde mich die Geschichte wahnsinnig interessieren. Die beiden Nebencharaktere mochte ich am liebsten. Vor Witz und Sarkasmus trieft das Buch nicht, aber es gibt dennoch Stellen, an denen ein Lachen doch mal über die Lippen huscht. Ich mag den Humor von Kellan. Ebenso wie das Zusammenspiel zwischen ihm und Kiera. Außerdem lernt man auch die Band an sich ein bisschen besser kennen. Ich bin echt froh das ich dieses Buch gelesen habe. Wenn man Fan dieser Trilogie ist, kann ich es nur empfehlen.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Cover: Ein sehr passendes und wunderschönes Cover. Die Farbwahl ist sehr stimmig, harmoniert gut mit dem Titel und mit dem Bild von Kellan. Wer die Geschichte kennt, war wahrscheinlich genauso gespannt wie ich, nun einmal aus der anderen Perspektive alles erleben zu dürfen, denn ich bin ehrlich, ich mag am liebsten einen abwechslungsreichen Mix aus allen Seiten. Schreibstil: Diesmal erleben wir die Geshcichte aus Kellan´s Sicht, was ich sehnsüchtigst erwartet habe, man versteht ihn oftmals besser und seine Handlungen. Klar ist es mit 700 Seiten ganz schön viel und auch viel, was man halt schon kennt, aber dennoch liest sich das Buch relativ flüssig und locker. Es ist eine schöne Geschichte, die ich jedem ans Herz legen mag, der gerne in diese Richtung liest. New Adult, Lovestory... Charaktere/ Story: Wer die Geschichte aus Kieras Sicht bereits kennt, der darf sich nun freuen, denn hier dreht sich alles um Kellan. Kellan Kyle, der heiße Kerl, der dennoch von einer unglaublichen Traurigkeit teilweise bedrückt wird, der um Kiera und seine Liebe kämpfen muss... denn Danny sein bester Freund ist eigentlich mit ihr zusammen. Es ist super nun auch seine Weise der Geschichte zu erleben, denn vieles war nicht immer klar erkennbar, wieso weshalb warum.. aber nun bekommen wir einen ganz anderen Eindruck von einem heißen Rockstar, der Groupies non mas haben könnte und sein Herz dennoch an nur eine verloren hat... Fazit: Wer kennt die Reihe nicht? Eine Reihe, die genauso viel Aufsehen wie die After Reihe damals bewirkt hat und die mich auch nun mit der anderen Perspektive fesseln und gut unterhalten konnte. Einen Stern weniger, weil es doch mit 700 Seiten zwischendurch etwas zu viel war. Zu viel was man schon kannte, aber ansonsten einfach nur top. ♥♥♥♥

Lesen Sie weiter

Erste Sätze Ich spiele schon seit meinem sechsten Lebensjahr Gitarre. Seit der Highschool habe ich in verschiedenen Bands mitgemacht, aber mit den D-Bags bin ich jetzt schon ein paar Jahre unterwegs. Klappentext ... nun die Geschichte aus Kellan Kyles Sicht. Kellan Kyles Leben ist die Bühne – nur durch Musik, seine Band und zahllose One-Night-Stands mit verliebten Groupies kann er seine düstere Vergangenheit vergessen. Bis zu dem Tag, da Kiera alles verändert. Sie berührt etwas in Kellan, das seine sorgsam errichteten Mauern bröckeln lässt. Doch sie ist mit seinem besten Freund zusammen, und Kellan weiß, er muss die Finger von ihr lassen. Und er weiß auch, dass die süße, smarte Kiera sich nie zu ihm hingezogen fühlen würde. Oder doch? Meine Meinung Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Kellan Kyle. Kellans Leben war nicht gerade einfach. Nur seine Liebe zur Musik, sein Talent und zahlreiche One Night Stands halten ihn aufrecht, dabei sehnt er sich nach der Liebe, die er bis jetzt von niemanden bekommen hat. Erst Kiera schafft es tief in seinem Herzen vordrängen, doch diese ist die große Liebe seines einzigen Freundes neben den Bandmitgliedern, den er nicht enttäuschen will. Er ist gutaussehend und ein Draufgänger, der sehr verletzlich ist. Man merkt während der Geschichte, dass Kellan ohne Kiera einfach nicht leben kann. Die Gefühle, die sie in ihm weckt, erwecken ihn zum Leben und er wird süchtig danach. Doch genau das bringt ihn mehr denn je an seine Grenzen. Er entwickelt sich aber auch weiter und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in ihn hineinversetzen und fand seine Gedanken und Handlungen nachvollziehbar. Auch wenn die Geschichte schon bekannt war, war sie doch aus Kellans Sicht eine völlig Andere, denn sie wirkte aufgrund seines Charakters deutlich intensiver. Das Buch war auch eine gelungene Auffrischung der Ereignisse, da es doch eine Weile her war, seit ich den ersten Band gelesen habe, bevor ich mit der restlichen Reihe fortfahre. Die Geschichte konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt mehr oder minder überraschende Wendungen und Entwicklungen – je nachdem, wie gut man sich noch an die Ereignisse erinnern kann. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen. Bewertung Eine gelungene Fortsetzung, die die Geschichte aus seiner Sicht nochmals erzählt, aber für mich intensiver und besser erschien, deshalb gibt es von mir 4,5 von 5 Würmchen

Lesen Sie weiter

Das Ende einer atemberaubenden Geschichte. Ich weiß noch ganz genau, als der erste Teil bei mir eingetroffen ist und ich mir dachte "nettes Cover aber so eine Story oh Gott oh Gott" und jetzt? Jetzt lese ich sogar den vierten Teil einfach weil ich nicht genug bekomme... Ich liebe den Schreibstil von S.C Stephens und ihre Art Dinge und Gefühle zu beschreiben. Das besondere an diesem Buch war, dass die Geschichte nochmal von seiner Seite aus erzählt wurde ach Leute ich liebe Kellan und ich liebe Kiera und ich würde es mir nie erlauben auch nur ein böses Wort über diese Reihe zu verlieren! Ich weiß, dass die Meinungen sehr auseinander gehen über diese Reihe aber mich persönlich macht diese Reihe seit Band 1 einfach nur glücklich und zufrieden. Es dauert immer so an die 100 Seiten bis man drin ist aber dann komme ich nicht mehr los.. Diese Bücher vermitteln mir einfach immer ein so gutes und schönes Gefühl.. Vielleicht werde ich auch noch den fünften Teil über Anna und Griffin lesen. Aber ich bin mir noch unsicher weil ich eigentlich nach dem 3. gesagt habe "SOO und jetzt ist es gut und du schließt ab" aber naja.... Wir werden sehen! Ich kann euch allen dieses Buch einfach nur ans Herz legen... Ein gekühltes Getränk im Schatten und die unendliche Liebe von Kiera und Kellan... Das bedeutet für mich grenzenlose Glücksgefühle. Und ich weiß ich schwärme selten von Büchern so sehr aber diese Geschichte hat mein Herz so sehr berührt aber ohne es so gnadenlos zu zerstören! FAZIT: Diesem Buch gebühren alle Sterne dieser Welt und ich werde die Geschichte der beiden für immer im Herzen behalten!

Lesen Sie weiter

Für mich ist es der erste Band der Thoughtless Reihe. Ich wollte einfach mit der Sicht des männlichen Protagonisten anfangen und war daher schon gespannt was mich erwarte würde. Nun ja Kellan war mir auf Anhieb sympathisch. Wenn man hört , daß er Musiker ist und ein One-Night-Stand den anderen ablöst, gewinnt man ein nicht allzu gutes Bild von ihm. Doch was ich als erstes sah. war pure Lebenslust. Mir war natürlich auch klar, daß irgendwas dahinter stecken musste. Um ehrlich zu sein, war ich gespannt darauf, mehr darüber zu erfahren. Mehr noch als die Dreiecksgeschichte von Kellan, Kiera und Denny, hat mich seine Vergangenheit interessiert. Und ich muss ganz ehrlich sein, sie ließ mich nicht kalt. Um ehrlich zu sein, sie hat mich sogar ziemlich berührt und einfach nicht losgelassen. Der ganze Schmerz und die Einsamkeit, die dahintersteckt, hat mich ergriffen und einfach Anteil nehmen lassen.Gerne hätte man das ganze noch weiter ausbauen können. Kellan ist ein sehr offener Typ, der leicht auf andere zugeht, er ist selbstsicher, aber auch verletzlich. Was ihn nicht unbedingt zu einem harten Kerl macht. An manchen Stellen fand ich ihn zu theatralisch, zu weich und verletzlich. Da hat mir etwas der harte Kern gefehlt. Denn ganz ehrlich, oftmals war er mir wirklich zu sehr von seinen Emotionen bestimmt. Denny fand ich auch sehr sympathisch, schade das er etwas blass blieb. Und Gott Kiera, anfangs mochte ich sie unglaublich gern. Sie hattte etwas weiches und verletzliches an sich. Eine junge Frau die man immer gern beschützen möchte. Aber mit der Zeit wurde ich immer genervter von ihr und von ihrer Art. Das ganze Hin und Her hat einfach unglaublich an den Nerven gezerrt und ich hätte sie echt manchmal am liebsten kräftig durchgeschüttelt. Der ganze Roman ist ziemlich emotional gehalten, was man immer wieder zu spüren bekommen. Ist man eben noch glücklich und leidenschaftlich, so ist man im nächsten Moment schon wieder verzweifelt und wütend. Ein wahres Gefühlskarussell, das man hier geboten bekommt. Ein ständiges Auf und Ab, aus dem es kein entkommen zu geben scheint. Die Charaktere und die ganze Story haben mich natürlich nicht kaltgelassen. Es gab sogar Momente wo ich ziemlich gerührt war. Die Autorin hat es auch immer wieder geschafft für Spannung zu sorgen, in dem sie immer wieder Überraschungen einfließend ließ, mit denen ich nicht wirklich gerechnet habe. Es wurde sogar richtig dramatisch. Letztendlich ist es ein guter Roman, der mit Protagonisten aufwartet, die man zwar liebt, aber gleichzeitig auch stelleweise genervt von Ihnen ist. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Kellan, was ihm mehr Raum und Tiefe verschafft. Auch die Nebencharaktere sind gut gelungen, sie wirken ausdrucksstark und verstehen für sich einzunehmen. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Auf mich hat das Buch einen ziemlichen Sog ausgelöst, ich konnte das Buch einfach nicht zur Seite legen. Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch sehr intensiv und mitreißend gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Mich konnte die Dreiecksgeschichte von Kellan, Kiera und Denny sehr gut unterhalten. Man lacht, man weint und gerät in ein ziemliches Gefühlchaos. Mitunter ist man allerdings auch etwas genervt, wodurch hin und wieder Längen entstehen. Ich empfehle es dennoch gerne weiter. Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

Lesen Sie weiter

Nun ja die wie schon bei “Grey. Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt” von E. L. James, erzählt auch hier die männliche Hauptperson (wenn man mal die andere männliche Person beiseite lässt) die Handlung aus seiner Sicht. Also nicht viel neues von der Grundhandlung, aber dafür wieder Einblicke in den Kopf von der Person. Was bei “Shades of Grey” ging, klappt bestimmt auch bei andere. Leider nicht ganz. Wie schon bei “Thoughtless” würde man am liebsten Kiera erwürgen, wiederbeleben und nochmals erwürgen. Nichtsdestotrotz fand ich diesen Teil um einiges besser, was auch daran lag, dass Kellan nicht die ganze Zeit rumgejammert hat. Ich finde, man sollte dieses Buch “Thoughtless” vorziehen, weil man nicht so einen Anfall auf Kiera bekommt (auch wenn sie immer noch recht nervig ist) und es faszinierend sowie ab und an auch mal berührend. Und manchmal möchte man Kellan einfach in den Arm nehmen.

Lesen Sie weiter

Thoughtful

Von: meli_1809

08.02.2016

Titel: Thoughtful Autor: S.C.Stephens Seitenanzahl: 697 Sprache: Deutsch (aber auch auf Englisch erhältlich) Preis: 9,99 € Verlag: Goldmann Klappentext: Kellan Kyles Leben ist die Bühne-nur durch Musik, seine Band und zahllose One-Night-Stands kann er seine düstere Vergangenheit vergessen. Bis zu dem Tag, da Kiera alles verändert. Sie berührt etwas in Kellan, das seine sorgsam errichteten Mauern bröckeln lässt. Doch sie ist mit seinem besten Freund zusammen, und Kellan weiß, er muss die Finger von ihr lassen. Und er weiß auch, dass sie süße, smarte Kiera sich nie zu ihm hingezogen fühlen würde. Oder doch? Meine Meinung: Auf dieses Buch bin ich durch zahlreiche positive Rezensionen gekommen. Ich muss ehrlich sagen ... dieses Buch enthält Romantik und Herzschmerz, zwei Sachen die ich bei diesem Genre liebe, doch leider war es für mich ein bisschen zu viel und ich konnte mich einfach nicht in Kiera reininterpretieren. Doch trotz allem war es ein sehr gelungener Liebesroman, den ich jedem Fan von Romantik weiterempfehlen würde. Bewertung: ❤ ❤ ❤ ❤ (4 von 5 Herzen) Sonstiges: Dieses Buch ist der erste Teil der Thoughtless Reihe ais der Sicht des männlichen Protagonistet: Kellan Kyle.

Lesen Sie weiter