Leserstimmen zu
Wenn das Leben Loopings dreht

Theresia Graw

(8)
(13)
(4)
(0)
(1)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 8,99 [A] | CHF 11,00* (* empf. VK-Preis)

"Wenn das Leben Loopings dreht" ist ein schöner Roman über die Liebe und das Leben. Franziska hat zwei Kinder, einen tollen Job, der ihr Spaß macht und ist glücklich verheiratet. Zumindest empfindet sie so, bis sie plötzlich Briefe bekommt, die eigentlich gar nicht an sie, sondern an eine Laura Caspari gehen sollten. Da niemand aus ihrer Nähe diese Frau kennt, entschließt sich Franziska die Briefe zu öffnen. In ihnen schreibt Alex über eine wundervolle, aber dramatische Liebe zwischen ihm und Laura. Die romantischen und mitreißenden Worte von Alex lassen Franziska über ihre Beziehung nachdenken. Ein Kribbeln oder das Sprühen von Funken kennt sie schon lange nicht mehr, obwohl sie es unglaublich vermisst. Als Franzi es nicht mehr aushält, fasst sie den Entschluss, Alex zu suchen. Doch sie hätte niemals damit gerechnet, was diese Reise und die Briefe alles ins Rollen bringen können, denn Franzis Leben wird richtig durcheinandergewirbelt. Das Cover ist in einem sanften, schlichten Cremeton gehalten, der leicht in ein Rosa übergeht. Die drei großen Papierblüten bringen etwas Farbe in das Buch, jedoch kann ich sie nicht ganz mit der Geschichte verbinden. Was mir aber an ihnen gefällt, ist, dass sie einfach so unperfekt, aber doch akkurat wirken. Ich finde das Cover okay, aber es hat mich jetzt nicht vom Hocker gerissen. Franziska scheint auf den ersten Blick eine glückliche Frau zu sein, doch so nach und nach merkt man, das der Schein etwas trügt. Nachdem sie die Briefe von Alex erhalten hat, zweifelt sie an ihrer Ehe und den Gefühlen zwischen ihr und ihrem Mann. Außerdem hat sie das Gefühl, jeden Tag gleich zu erleben und nicht einfach mal etwas Verrücktes zu machen. Also versucht sie auszubrechen, aus ihrem Leben, ihrer Welt und endlich einmal sie selbst zu sein. Das finde ich sehr mutig und sympathisch. Sie muss lernen, mit vielen verschiedenen Dingen und Situationen umzugehen, auch wenn diese komplett neu für sie zu sein scheinen. Ab und an hatte ich so meine Schwierigkeiten mit Franzi, weil ich ihre Reaktionen nicht immer verstehen konnte. Alex ist ein romantischer, träumerischer und musikalischer Mann, der ein großes Talent hat, Briefe zu schreiben. Es ist sehr einfühlsam und verständnisvoll, weshalb er es einem sehr leicht macht, ihn zu mögen und ihn gern zu haben. Für mich ist Alex ein ganz besonderer Charakter, da er auch viel über Situationen nachdenkt und nicht immer im Affekt handelt. Daniel, Franzis Ehemann, macht immer einen etwas unterkühlten Eindruck. Seine Arbeit scheint ihm wichtiger zu sein, als seine Familie, was meine Ansicht nur noch verstärkt. Natürlich ist seine Arbeit unglaublich wichtig, doch es wirkt immer so, als wöllte er sich keine Zeit nehmen, was ihn nicht gerade zum sympathischsten Charakter der Geschichte macht. Franzis Freundinnen sind einfach Gold wert. Mit ihnen kann man so viel Spaß haben, aber auch über die ernsten und wichtigen Dinge des Lebens sprechen. Sie sind eine große Stütze für Franzi und stehen ihr mit Rat und Tat zur Seite. Alles in allem ist "Wenn das Leben Loopings dreht" ein wirklich toller Roman, der mir eine schöne Lesezeit beschert hat. Auch wenn das Cover nicht ganz mein Fall war und ich auch mit dem ein oder anderen Protagonisten kurzzeitig meine Probleme hatte, so hat mir das Buch trotzdem gefallen. Die Idee der Geschichte, der Schreibstil und die Entwicklung einiger Nebencharaktere konnten die Minuspunkte wieder ausgleichen. Wer also Lust auf einen Liebesroman hat, der nicht kitschig oder zu übertrieben ist, der sollte sich die Geschichte auf jeden Fall zu Gemüte führen.

Lesen Sie weiter

❇️❇️Rezensionsexemplar❇️❇️ -Bloggerportal Randomhouse- ❇️❇️❇️Wenn das Leben Loopings dreht❇️❇️❇️ Autorin: Theresia Graw Verlag: Blanvalet Preis: 9,99€,Taschenbuch, Broschur Seiten: 413 Seiten ISBN: 978-3-7341-0246-2 Erscheinungsdatum: 21.11.2016 4 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐ ❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️ Inhaltsangabe: Entnommen von: www.randomhouse.de Das Leben ist eine Achterbahnfahrt – ohne ein paar Loopings wäre es langweilig! Franziska – verheiratet, zwei Kinder, gut situiert – erhält mit der Post aus heiterem Himmel Briefe an eine mysteriöse Laura Caspari, die in der Nachbarschaft niemand kennt. Nach langem Zögern öffnet Franziska die Briefe und erfährt darin von der dramatischen, lange zurückliegenden Liebesgeschichte zwischen Laura und dem Absender Alex. Zwischen Franziska und ihrem Mann sprühen schon seit Längerem keine Funken mehr, und so fühlt sie sich magisch angezogen von Alex und seinen romantischen, leidenschaftlichen Worten. Kurzerhand wirft sie alle Vernunft über Bord und begibt sich auf die Suche nach ihm. Und bald schon wird ihr Leben gehörig durcheinandergewirbelt! ❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️ Weitere Informationen: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Wenn-das-Leben-Loopings-dreht/Theresia-Graw/Blanvalet-Taschenbuch/e484120.rhd (plus Leseprobe) 🌸 https://www.randomhouse.de/Autor/Theresia-Graw/p512125.rhd 🌸 http://www.theresiagraw.de/ 🌸 https://www.facebook.com/pages/Theresia-Graw/639311322755123 🌸 https://www.instagram.com/theresiagraw/ 🌸 https://www.lovelybooks.de/autor/Theresia-Graw/ ❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️❇️ Hey ihr Süßen💕 Ich habe gerade meinen zweiten Roman von Theresia Graw beendet und ich war, wie schon zuvor bei meinem ersten Buch  "Mit Hanna nach Havanna" von ihr, begeistert. Ich finde Theresia, ist so eine richtige "Gute Laune" Autorin💕 Es macht einfach unheimlich viel Spaß ihre Bücher zu lesen, auch wenn ihr erstes Buch, noch immer mein absoluter Liebling von ihr ist, aber ich habe ja auch erst zwei gelesen und es werden sicherlich noch viele mehr werden. "Wenn das Leben Loopings dreht", besser kann man dieses wundervolle Buch nicht beschreiben. Es erzählt eine authentische Geschichte einer Ehe, in der nach einer Gewissen Zeit einfach der Funke fehlt, wie sagt man so schön, "Der Ofen ist aus!". Franziska ist mir eine sehr Sympathischen Protagonistin und auch Ihr ganzes Leben und Umfeld, klingt einfach, so normal und nicht abgehoben. Ja fast schon langweilig und mit ganz vielen Klischees gespickt. Nur gut das dann plötzlich Briefe in ihren Briefkasten landen, die eigentlich nicht für sie bestimmt sind. Erinnert mich ein wenig an, "PS. Ich liebe dich". Auch Laura Caspar, an die, diese Briefe gerichtet sind, existiert nicht, niemand in der ganzen Nachbarschaft kennt diese Dame! Sher Mysteriös und gar nicht unheimlich, es sind so wundervolle, gefühlvolle Briefe, voller Liebe. In diesem Buch geht es einfach um alles was eine Ehe ausmacht, aber was passiert, wenn man sich von einander entfernt und den jeweiligen anderen, nicht mehr wahrnimmt? So gibt es viele ungesagte Dinge und Gefühle und irgendwann, mahlt man sich das schlimmste aus, wie zum Beispiel Fremd gehen und schlimmeres. Was passiert dann, wenn man auf einmal diese wunderschönen poetischen, kitschigen Liebesbriefe in der Hand hält?! Ich glaube da würde jede Frau dahin schmälzen und wissen wollen, wer dieser unbekannte Alex ist. Doch mir stellt sich da die Frage, fängt da nicht schon das Fremd gehen an?! Aber da wir hier in einer Welt von Theresia sind, werden wir dies in rasanten Gefühlsloopings erleben. Ein wunderbares Buch, das einfach nur so dahin fliegt, ein Buch voller Emotionen und natürlich einem Ende, was man so nicht erwartet hätte. Allem in allem wundervoll. Ich hatte viele Stunden einfach nur ein Lächeln auf den Lippen😂💕 Vielen lieben Dank für diese Herz erwärmende Buch. Lieben Gruß Sonja/Shaaniel

Lesen Sie weiter

Der Titel ist in dieser Geschichte Programm :) Aufgrund des farbenfrohen, hübschen Covers habe ich auf eine lockerleichte Lektüre zum entspannen gehofft und diese auch bekommen. Franziska, die Hauptprotagonistin der Geschichte, nimmt uns gleich zu Beginn mit in ihr turbolentes Leben als Mutter und Ehefrau. Ihre authentische und menschliche Art machte sie mir schnell sympathisch. Sie scheint eine herzensgute Persönlichkeit zu sein, die sich oftmals im Alltagsgeschehen hinten anstellt. Als sie eines Tages wundervolle Liebesbriefe erhält, welche an eine unbekannte Laura adressiert sind, wird ihr Aufmerksamkeit abgelenkt. Noch ahnt sich nicht welchen Wirbel diese Zeilen in ihr Leben bringen sollen. Mit jedem Brief wächst Franziskas Neugier, worauf sie kurzerhand einen Entschluss fasst... Theresia Graw's unkomplizierter und witziger Schreibstil sorgt für unkompliziertes Lesevergnügen und zog sogar die ein oder andere Parallele zu meinem eigenen Leben.

Lesen Sie weiter

heresia Graw war mir schon ein Begriff (Glück ist nichts für schwache Nerven) und ich dachte mit, dass ich mit diesem Buch ganz sicher keinen Fehler machen werde. Ein Fehler war es auch wirklich nicht, aber leider auch nicht, das was ich von der Schriftstellerin erwartet habe. Franziska ist genervt und irritiert, ihr Sohn will nach einer gescheiterten Liebe das Studium aufgeben und Mönch werden, die Tochter ist lernfaul und würde sich gern den Namen ihrer Band tattowieren lassen: "Vielleicht gelang es mir ja doch noch irgendwie, Isabel zum lernen zu bewegen, damit sie die Versetzung schaffte. Vielleicht, wenn ich ihr sagte, dass sie sich zur Belohnung dann bei Germanys Next Topmodel bewerben durfte. (Andererseits: Vielleicht war Sitzenbleiben doch gar nicht so schlimm...)" Ihr Mann ist sehr von seinem Beruf eingespannt und sie vermutet, dass er eine Affäre mit seiner jungen Kollegin hat, zudem ist sein Geschenk anlässlich ihres 50. Geburtstags alles andere als romantisch: Lustigerweise, hab ich diesen Mähroboter einen Tag später entdeckt Ein Mähroboter, der wie Darth Vader aussieht und vom Hund des Hauses innig geliebt wird. Enttäuscht, und von ihren besten Freundinnen angestachelt, macht sie sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Briefeschreiber, der ihre Fantasie beflügelt. So wirklich durcheinandergewirbelt wird ihr Leben nicht, nicht aus meiner Sicht. Das Buch ist nett und unterhaltsam, leider musste ich mich etwas quälen um es zu beenden. Wie immer empfehle ich jedem: bildet euch eure eigene Meinung. 3 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Inhaltsangabe: Franziska hat eigentlich alles um glücklich zu sein. Sie wohnt in einem tollen Haus, ist verheiratet, hat zwei nette Kinder und finanziell geht es ihnen auch nicht schlecht. Doch fühlt sie sich von ihrem Mann vernachlässigt, der nur noch seinen Beruf kennt und eine Überstunde nach der anderen schiebt. Da bekommt sie eines Tages handgeschriebene Briefe ohne Absender von einem Alex an eine Laura Caspari. Doch diese Laura ist ihr unbekannt und auch in der Nachbarschaft kennt sie keiner. Da beschließt sie die Briefe zu öffnen um eventl. etwas über diesen Alex zu erfahren. Sofort ist sie hin und weg von diesen gefühlvollen Liebesbriefen. Als in einem steht, wo Alex arbeitet und Franziskas Mann wieder mal auf Geschäftsreise ist, ohne sie mitzunehmen, entschließt sie sich zu Alex zu fahren und ihm die Briefe persönlich zurückzugeben..... Meine Meinung: Mir hat die Geschichte richtig gut gefallen, sie enthält viel Witz und ich konnte oft herzhaft lachen. Die Autorin hat genau meinen Humor getroffen. Auch die Protagonisten fand ich dermaßen lebendig und authentisch, somit konnte ich mich in jeden hineinversetzen. Franziska, die sich ungeliebt und nur noch als Hausfrau fühlt, ihre Tochter Isa ist mitten in der Pubertät, ihr Sohn Basti ist auf dem Selbstfindungstrip und ihre beiden Freundinnen sind auch Gold wert. Helen ist etwas ruhiger und besonnen, Mona handelt oft sehr impulsiv ohne groß nachzudenken. Sobald eine Hilfe braucht, kommt das Trio zusammen und lösen alle Probleme gemeinsam. Der Schreibstil ist richtig schön fliesend, die Seiten fliegen nur so dahin und es kommt keinerlei Langeweile auf. Nur zum Schluß hin, handelt mir Franziska dann doch etwas zu impulsiv, sie ist 50 und da reagiert man meiner Meinung nach etwas anders. Aber trotz dieses kleinen Kritikpunktes habe ich die Geschichte unheimlich genossen und möchte sie auch unbedingt weiterempfehlen, da man sofort gute Laune bekommt, wenn man von dem Trio liest. Leider kenne ich die anderen Bücher der Autorin noch nicht, da mich dies aber so begeistern konnte, kommen ihre anderen Bücher sofort ganz nach oben auf meine Wunschliste.

Lesen Sie weiter

„Wenn das Leben Loopings dreht“ ist ein Roman von Theresia Graw und erschien 2016 im Blanvalet Verlag. Franziska – verheiratet, zwei Kinder, gut situiert – erhält mit der Post aus heiterem Himmel Briefe an eine mysteriöse Laura Caspari, die in der Nachbarschaft niemand kennt. Nach langem Zögern öffnet Franziska die Briefe und erfährt darin von der dramatischen, lange zurückliegenden Liebesgeschichte zwischen Laura und dem Absender Alex. Zwischen Franziska und ihrem Mann sprühen schon seit Längerem keine Funken mehr, und so fühlt sie sich magisch angezogen von Alex und seinen romantischen, leidenschaftlichen Worten. Kurzerhand wirft sie alle Vernunft über Bord und begibt sich auf die Suche nach ihm. Und bald schon wird ihr Leben gehörig durcheinandergewirbelt! Meine Meinung: Wer eine leichte, lockere Lektüre sucht, der wird hier richtig fündig. Das Buch hat mich komplett überzeugt. Die kurzen Kapitel mach das Lesen kurzweilig, so wie ich es mag. Der Schreibstil ist modern und somit ist man direkt ein Teil der Geschichte und kann mit der Protagonistin mitfühlen, bangen, hoffen und auch mal verzweifelt sein. Die Geschichte rund um Franziska ist einfach toll. Ein Klischee reiht sich an das Nächste, aber das ist doch nicht schlimm. Zudem versucht die Autorin den Leser in die Irre zu führen; und das tut sie richtig gut. Denn bis zum Schluss wusste ich nicht so richtig wie das Buch enden wird. Eine klare Leseempfehlung. Ich werde in jedem Fall noch weitere Bücher der Autorin lesen. Blumen auf einem Cover gehen ja irgendwie immer. Hier sind es selbst gebastelte Blumen. Toll! Theresia Graw, geboren 1964, studierte Germanistik und Kommunikationswissenschaften. Als Journalistin war sie für verschiedene Radiosender tätig und arbeitet heute als Nachrichtenredakteurin beim Bayerischen Rundfunk in München. Außerdem hat sie mehrere Kinderbücher veröffentlicht. Bei Blanvalet sind von ihr bereits die Romane »Das Liebesleben der Suppenschildkröte«, »Glück ist nichts für schwache Nerven« und »Wenn das Leben Loopings dreht« erschienen.. Fazit: 5 Sterne. Ich möchte mich recht herzlich bei der Randomhouse Verlagsgruppe bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Lesen Sie weiter

Wenn das Leben Loopings dreht Autorin: Theresia Graw Genre: Roman Erschienen: 21. November 2016 Version: Taschenbuch, eBook Seiten: 416 Verlag: Blanvalet Inhalt: Franziska – verheiratet, zwei Kinder, gut situiert – erhält mit der Post aus heiterem Himmel Briefe an eine mysteriöse Laura Caspari, die in der Nachbarschaft niemand kennt. Nach langem Zögern öffnet Franziska die Briefe und erfährt darin von der dramatischen, lange zurückliegenden Liebesgeschichte zwischen Laura und dem Absender Alex. Zwischen Franziska und ihrem Mann sprühen schon seit Längerem keine Funken mehr, und so fühlt sie sich magisch angezogen von Alex und seinen romantischen, leidenschaftlichen Worten. Kurzerhand wirft sie alle Vernunft über Bord und begibt sich auf die Suche nach ihm. Und bald schon wird ihr Leben gehörig durcheinandergewirbelt! Über die Autorin: Theresia Graw, geboren 1964, studierte Germanistik und Kommunikationswissenschaften. Als Journalistin war sie für verschiedene Radiosender tätig und arbeitet heute als Nachrichtenredakteurin beim Bayerischen Rundfunk in München. Außerdem hat sie mehrere Kinderbücher veröffentlicht. Bei Blanvalet sind von ihr bereits die Romane »Das Liebesleben der Suppenschildkröte«, »Glück ist nichts für schwache Nerven« und »Wenn das Leben Loopings dreht« erschienen. (Quelle: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Wenn-das-Leben-Loopings-dreht/Theresia-Graw/Blanvalet-Taschenbuch/e484120.rhd#info) Meine Meinung: Das Cover hat mich durch die bunten Farben aufmerksam gemacht und sehr angesprochen. Man bekommt sofort gute Laune. Auf dem Cover sind bunt gefaltete Papierblumen zu erkennen. Ebenfalls hat mich der Klappentext angesprochen. Mich hat sehr interessiert, was in den Briefen steht und was sich hinter der Liebesgeschichte von Laura und Alex verbirgt und ob Franziska am Ende des Buches glücklich wird. Theresa Graws Schreibstil lässt sich sehr leicht und locker lesen, da er sehr spritzig und humorvoll ist. Außerdem sorgen die kurzen Kapitel zu einem angenehmen Lesefluss. Die Charaktere sind sehr realitätsnah, so kann man sich super in diese hineinversetzen und mit Ihnen mitfühlen. Die Nebencharaktere sind ebenfalls klasse beschrieben, ich fand das männlich Pärchen „Tim und Struppi“ einfach total klasse. Wer wünscht sich nicht so ein Paar als Nachbarn. Und natürlich dürfen in so einem Roman auch die besten Freundinnen nicht fehlen, die Franziska immer tatkräftig unterstützt haben und ihr zur Seite standen. Über das Familienchaos musste ich immer sehr lachen. Die Ideen von Franziska haben mich manchmal zum Kopfschütteln gebracht, aber ich konnte Sie teilweise auch verstehen. Was will man schon mit einer eingefahrenen Ehe, wo man vielleicht etwas aufregendes erleben kann. Fazit: Ein absolut empfehlenswertes, humorvolles Buch, was mich von Anfang an gepackt und mitgerissen hat. Es lädt zum Lachen aber auch zum Nachdenken ein. Es macht deutlich, was im Leben wirklich zählt und das Sehnsüchte nach Liebe und Romantik dem Leben erst die richtige Würze geben. Daher bekommt das Buch 4 von 5 Büchersternen.

Lesen Sie weiter

von Theresia-Graw Allgemeine Informationen Verlag: Blanvalet Seiten: 416 Erscheinungsjahr: 2016 Preis: 9,99€ Inhalt Franziska – verheiratet, zwei Kinder, gut situiert – erhält mit der Post aus heiterem Himmel Briefe an eine mysteriöse Laura Caspari, die in der Nachbarschaft niemand kennt. Nach langem Zögern öffnet Franziska die Briefe und erfährt darin von der dramatischen, lange zurückliegenden Liebesgeschichte zwischen Laura und dem Absender Alex. Zwischen Franziska und ihrem Mann sprühen schon seit Längerem keine Funken mehr, und so fühlt sie sich magisch angezogen von Alex und seinen romantischen, leidenschaftlichen Worten. Kurzerhand wirft sie alle Vernunft über Bord und begibt sich auf die Suche nach ihm. Und bald schon wird ihr Leben gehörig durcheinandergewirbelt! Meine Meinung: Eigentlich wollte ich keine Rezension über das Buch schreiben, da es mir überhaupt nicht gefallen hat. Ich habe das Buch auch bin nicht zuende gelesen, daher kann ich auch nicht viel darüber schreiben. Die Geschichte ist sehr vorhersehbar und daher leider sehr schnell uninteressant. Leider überhaupt nicht mein Geschmack, deswegen werde ich sonst auch nichts darüber schreiben.

Lesen Sie weiter