Leserstimmen zu
Befreie mich

M. Leighton

All the Pretty Lies (2)

(12)
(12)
(8)
(0)
(0)

Solide Fortsetzung

Von: Curly

07.07.2017

Kennedy Moore hat Jahre gebraucht, um ihr Leben wieder zu ordnen, nachdem Reese Spencer es zerstört hatte. Heute ist sie stark und unabhängig und verfolgt ihren Traum – Tänzerin zu werden. Da taucht eines Tages Reese auf und verspricht ihr, ein Vortanzen zu arrangieren. Kennedy muss nichts weiter tun, als hart zu arbeiten und Reese zu widerstehen. Klingt gar nicht so schwer, oder?" Dies ist der Zweite Teil der All Pretty Lies Reihe. In diesem Teil geht es um Harrison Spencer auch Reese genannt und Kennedy Moore. Reese kennt man schon aus dem ersten Teil "Erkenne mich" den er ist der Bruder von Hemi. Was mir natürlich auch hier als erstes aufgefallen ist war der tolle Schreibstil der Autorin. Sie schreibt locker und sehr flüssig, dadurch liest sich das Buch sehr angenehm. Die knackig kurzen Kapitel lesen sich zügig und an sich ist ihr Stil leicht verständlich. Durch den wechselnden Erzählstil lernte ich beide Charaktere besser kennen, ich verstand ihre Gedanken und Gefühle und konnte mich gut in sie hineinversetzen. Die Geschichte hat mich unterhalten , zum Ende hin wurde es emotionaler, spannender, gefühlvoller. Aber leider erst zum Ende. Mir hat einfach etwas gefehlt beim lesen. Es liest sich so weg aber ohne wirklich hängen zu bleiben. Manchmal werden Anspielungen gemacht, die einen anspornen weiter zu lesen, die das Buch interessant halten. Es ist ein Roman zum weg lesen, zum entspannen ohne nachzudenken , was einen emotional aber nicht packt. Nicht durchgehend zu mindestens. Trotzdem möchte ich auch noch den dritten Band lesen, denn für den kurzweiligen Zeitvertreib sind sie perfekt.

Lesen Sie weiter

Die Bücher von M. Leighton gehören eher zu leichteren Literatur und laden, wie auch diesmal, zum Verschwinden aus der Realität ein. Man kann ganz darin versinken und schwebt nur so von Seite zu Seite. Das Cover ist wieder einmal schön aufgemacht und orientiert sich am Still der Bücher der Autorin. Allein wenn man es in den Händen hält, weiß man dass es sich um ein M. Leighton Buch handelt. Kennedy ist sehr ehrgeizig und will ihre Ziele erreichen und wenn es irgendwie möglich ist, ohne Reese. Reese hat allerdings nur ein Ziel: er will Kennedy und er bekommt sonst immer was er will. Doch ganz so einfach wird das diesmal nicht. Die Story an sich ist nichts Neues, sondern ein typischer Ablauf für eine Young Adult Roman. In der Story verbirgt sich auch wieder ein gewissen Knackpunkt, der natürlich Probleme hervorruft und das perfekte Glück natürlich wieder versucht zu vereiteln. Man darf also kein hohes literarisches Wer erwarten, denn das ist es nicht. Aber was man erwarten kann ist ein unterhaltsames Buch mit viel Romantik, Ekstase und einer ausgefallenen Location. Natürlich wird es zum Ende hin noch spannend, da es doch noch einige Geheimnisse gibt, die ich während des Lesens so nicht erwartet habe. Zusammenfassend bekommt das Buch von mir 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

Inhalt Kennedy Moore hat Jahre gebraucht, um ihr Leben wieder zu ordnen, nachdem Reese Spencer es zerstört hatte. Heute ist sie stark und unabhängig und verfolgt ihren Traum – Tänzerin zu werden. Da taucht eines Tages Reese auf und verspricht ihr, ein Vortanzen zu arrangieren. Kennedy muss nichts weiter tun, als hart zu arbeiten und Reese zu widerstehen. Klingt gar nicht so schwer, oder? Cover Das Cover wurde sehr schlicht gehalten. Die Farben harmonieren sehr gut mit einander. Ich mag die Schriften die auf dem Cover benutzt wurden. Meinung Das ist mein erstes Buch von M. Leighton und ich muss sagen ich mag ihren Schreibstil sehr, da er sehr flüssig ist und man wirklich nicht viel mit denken musste. Sehr gut ausgearbeitet Charaktere. Die Story an sich war sehr spannend und es kam immer was Neues dazu, was mich persönlich überrascht hat. Es geht eigentlich um eine Jugendliebe die zerrissen wurde. Die Protagonistin Kennedy wurde von Reese verlassen obwohl er das nie wollte und es nur wegen seinem Vater getan hat. Dann treffen sie sich irgendwann zufällig wieder und beide können nicht voneinander lassen. Wir haben hier zwei tolle Charaktere die sich lieben aber die es sich nicht eingestehen wollen. Man merkt von Anfang an das knistern zwischen ihnen. Kennedy will ihn nicht mehr sie denkt sie ist über Reese hinweg aber dann leg er ihr die Welt zu Füßen. Man muss aber sagen, dass diese Geschichte nicht nur spannend sondern auch Geheimnisvoll ist, es kommt mit der Zeit immer mehr heraus und ich musste mir sehr oft ein Tränchen verkneifen. Tolle Charaktere, super Story einfach nur Lesenswert. 5/5 Sterne

Lesen Sie weiter

Allgemeines: Titel: All the pretty lies - Befreie mich ISBN: 978-3453419261 Autorin: M. Leighton Format: Taschenbuch Verlag: Heyne Seitenanzahl: 304 Seiten Preis: 9,99€ Inhalt: Kennedy Moore hat Jahre gebraucht, um ihr Leben wieder zu ordnen, nachdem Reese Spencer es zerstört hatte. Heute ist sie stark und unabhängig und verfolgt ihren Traum – Tänzerin zu werden. Da taucht eines Tages Reese auf und verspricht ihr, ein Vortanzen zu arrangieren. Kennedy muss nichts weiter tun, als hart zu arbeiten und Reese zu widerstehen. Klingt gar nicht so schwer, oder? Meine Meinung: Kennedy arbeitet in einem Nachtclub namens "Exotique" als Tänzerin. Ihr großer Traum ist es richtig zu tanzen. Am liebsten im "Altman American Dance Theater" doch sie weiß ganz genau, dass es ein harter Weg ist und dass man nicht so einfach an ein Vortanzen bei Chance Altman bekommt. Als sie eines Abends wieder auf der Bühne vom "Exotique" steht passiert das, womit sie am aller wenigstens gerechnet hatte. Sie trifft ausgerechnet auf Reese Spencer, den Besitzer des Nachtsclubs, doch sie wusste nicht, dass er ihm gehört. Reese war ganz fasziniert von ihrem Tanz, doch als er Kennedy ebenfalls erkannte war er wie erstarrt. Reese war Kennedys erste große Liebe, doch vor 14 Jahren haute er einfach ab und lies sie mit gebrochenen Herzen alleine. Sie fühlte sich verlassen und in stich gelassen. Ausgerechnet Reese macht ihr ein Angebot, welches sie einfach nicht abschlagen kann. Er bietet ihr an ein Vortanzen bei Chance Altman zu arrangieren, wenn sie für ihn den Sommer auf seiner Jacht arbeitet. Kennedy überlegt hin und her, lässt sich aber schließlich darauf ein, obwohl sie weiß, dass sie Reese nur schwer wiederstehen kann. Denn die Gefühle von früher sind noch immer deutlich zu spüren. Und wie es das Schicksal will, können sie kaum die Finger von einander lassen, aber was passiert, wenn Kennedy sich wieder voll und ganz auf Reese einlässt und er ein riesen Geheimnis hat, welches schneller aufgedeckt wird, als gedacht? "All the pretty lies - Befreie mich" von M. Leighton hat mir sehr gut gefallen! Kennedy ist eine tolle und starke Protagonistin. Sie hatte eine schlimme Vergangenheit und ist dadurch zu eine selbstbewusste junge Frau herangewachsen. Reese hingegen wurde zu einem richtigen Bad Boy. Er besitzt viel Geld und das leugnet er auch nicht. Doch er selbst ist nicht mit sich zufrieden. Er hat Angst immer mehr zu seinem Vater zu werden und sagt von sich selbst, man könne nicht sehr viel von ihm erwarten. Besonders, was Beziehungen an geht. Der Moment, indem Kennedy und Reese nach Jahren wieder aufeinander treffen ist beinahe magisch. Beide erkennen einander sofort und die Anziehung zwischen ihnen ist beinahe spürbar. Kennedy versucht jedoch sich gegen ihre Gefühle zu stellen, aus Angst sich wieder zu sehr an Reese zu binden, um im Endeffekt doch wieder verletzt zu werden. Jedoch sind ihre Gefühle um einiges Stärker und gewinnen die Oberhand. Reese kümmert sich wirklich rührend um Kennedy, doch er hat ein riesen großes Geheimnis und als dies zum Vorschein kam, war ich sehr überrascht, denn mit so etwas hatte ich nie gerechnet! Bewertung: "All the pretty lies - Befreie mich" von M. Leighton ist ein tolles Buch, voller Gefühl, Begierde und auch ein bisschen Spannung. Mitten drin war mir das Buch an manchen Stellen leider etwas zu langweilig, weshalb ich ein paar Pünktchen abziehe. Somit bekommt "All the pretty lies - Befreie mich" 4/5 Sterne.,Allgemeines: Titel: All the pretty lies - Befreie mich ISBN: 978-3453419261 Autorin: M. Leighton Format: Taschenbuch Verlag: Heyne Seitenanzahl: 304 Seiten Preis: 9,99€ Inhalt: Kennedy Moore hat Jahre gebraucht, um ihr Leben wieder zu ordnen, nachdem Reese Spencer es zerstört hatte. Heute ist sie stark und unabhängig und verfolgt ihren Traum – Tänzerin zu werden. Da taucht eines Tages Reese auf und verspricht ihr, ein Vortanzen zu arrangieren. Kennedy muss nichts weiter tun, als hart zu arbeiten und Reese zu widerstehen. Klingt gar nicht so schwer, oder? Meine Meinung: Kennedy arbeitet in einem Nachtclub namens "Exotique" als Tänzerin. Ihr großer Traum ist es richtig zu tanzen. Am liebsten im "Altman American Dance Theater" doch sie weiß ganz genau, dass es ein harter Weg ist und dass man nicht so einfach an ein Vortanzen bei Chance Altman bekommt. Als sie eines Abends wieder auf der Bühne vom "Exotique" steht passiert das, womit sie am aller wenigstens gerechnet hatte. Sie trifft ausgerechnet auf Reese Spencer, den Besitzer des Nachtsclubs, doch sie wusste nicht, dass er ihm gehört. Resse war ganz fasziniert von ihrem Tanz, doch als er Kennedy ebenfalls erkannte war er wie erstarrt. Reese war Kennedys erste große Liebe, doch vor 14 Jahren haute er einfach ab und lies sie mit gebrochenen Herzen alleine. Sie fühlte sich verlassen und in stich gelassen. Ausgerechnet Reese macht ihr ein Angebot, welches sie einfach nicht abschlagen kann. Er bietet ihr an ein Vortanzen bei Chance Altman zu arrangieren, wenn sie für ihn den Sommer auf seiner Jacht arbeitet. Kennedy überlegt hin und her, lässt sich aber schließlich darauf ein, obwohl sie weiß, dass sie Reese nur schwer wiederstehen kann. Denn die Gefühle von früher sind noch immer deutlich zu spüren. Und wie es das Schicksal will, können sie kaum die Finger von einander lassen, aber was passiert, wenn Kennedy sich wieder voll und ganz auf Reese einlässt und er ein riesen Geheimnis hat, welches schneller aufgedeckt wird, als gedacht? "All the pretty lies - Befreie mich" von M. Leighton hat mir sehr gut gefallen! Kennedy ist eine tolle und starke Protagonistin. Sie hatte eine schlimme Vergangenheit und ist dadurch zu eine selbstbewusste junge Frau herangewachsen. Reese hingegen wurde zu einem richtigen Bad Boy. Er besitzt viel Geld und das leugnet er auch nicht. Doch er selbst ist nicht mit sich zufrieden. Er hat Angst immer mehr zu seinem Vater zu werden und sagt von sich selbst, man könne nicht sehr viel von ihm erwarten. Besonders, was Beziehungen an geht. Der Moment, indem Kennedy und Reese nach Jahren wieder aufeinander treffen ist beinahe magisch. Beide erkennen einander sofort und die Anziehung zwischen ihnen ist beinahe spürbar. Kennedy versucht jedoch sich gegen ihre Gefühle zu stellen, aus Angst sich wieder zu sehr an Reese zu binden, um im Endeffekt doch wieder verletzt zu werden. Jedoch sind ihre Gefühle um einiges Stärker und gewinnen die Oberhand. Reese kümmert sich wirklich rührend um Kennedy, doch er hat ein riesen großes Geheimnis und als dies zum Vorschein kam, war ich sehr überrascht, denn mit so etwas hatte ich nie gerechnet! Bewertung: "All the pretty lies - Befreie mich" von M. Leighton ist ein tolles Buch, voller Gefühl, Begierde und auch ein bisschen Spannung. Mitten drin war mir das Buch an manchen Stellen leider etwas zu langweilig, weshalb ich ein paar Pünktchen abziehe. Somit bekommt "All the pretty lies - Befreie mich" 4/5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Da ich einer großer Fan der Addicted-To-You-Reihe bin und bereits den ersten Teil von „All The Pretty Lies“ gelesen hatte, wollte ich auch dieses Buch lesen, obwohl mich der Vorgänger nicht ganz überzeugen konnte. Ich liebe den lockeren Schreibstil von M. Leighton, ihren Humor und die Chemie zwischen ihren Protagonisten. Auch bei „Befreie mich“ schreibt die Autorin gewohnt flüssig, locker und humorvoll. Durch die Perspektivwechsel kann man sich in beide Protagonisten hineinversetzen, ihre Handlungen nachvollziehen und lernt sie gut kennen. Doch wie bei Band 1 konnte ich mich auch beim zweiten Teil nur schwer auf die Figuren einlassen und habe bis zum Schluss keinen wirklichen Zugang zu ihnen gefunden. Kennedy war mir zu verschlossen, auch wenn ich sie bis zu einem gewissen Punkt verstehen konnte. Mir fiel es schwer, eine Bindung zu ihr aufzubauen. Leider ging es mir bei Reese nicht anders. Ich hatte die Hoffnung, dass sich hinter seiner Arroganz ein liebenswerter Charakter versteckt, aber ich konnte bis zum Schluss keine wirkliche Sympathie für ihn aufbringen. Die Handlung ist nichts Neues, was mich an sich aber nicht stört. Klar, es passiert nichts Unvorhersehbares, aber hin und wieder mag ich locker-leichte Liebesgeschichten für zwischendurch. Die Geschichte konnte mich unterhalten, auch wenn ich zu den Figuren keinen Zugang finden konnte, und wurde zum Ende hin auch spannender. An Drama fehlt es dem Buch nicht, aber das bin ich von der Autorin ja schon gewohnt, trotzdem konnte es mich nicht recht überzeugen. Fazit: „Befreie mich“ ist der zweite Band der neuen Reihe von M. Leighton. Wie auch der Vorgänger konnte mich dieses Buch nicht ganz überzeugen. Die Autorin hat es zwar geschafft, mich zu unterhalten, aber insgesamt war mir die Geschichte zu flach und auch die Charaktere blieben mir zu blass. Ich vergebe 2,5/ 5 Leseeulen.

Lesen Sie weiter

Titel: All the Pretty Lies - Befreie mich Autorin: M. Leighton Seiten: 300 Verlag: Heyne Preis: 9.99€ Ausgabe: Broschiert Genre: New Adult Reihe: 2/3 Klappentext: Kennedy Moore hat Jahre gebraucht, um ihr Leben wieder zu ordnen, nachdem Reese Spencer es zerstört hatte. Heute ist sie stark und unabhängig und verfolgt ihren Traum – Tänzerin zu werden. Da taucht eines Tages Reese auf und verspricht ihr, ein Vortanzen zu arrangieren. Kennedy muss nichts weiter tun, als hart zu arbeiten und Reese zu widerstehen. Klingt gar nicht so schwer, oder? Meine Meinung: Resse & Kennedy – Eine Geschichte, die vor 14 Jahren begonnen hat. Damals treffen sich Reese und Kennedy zum ersten Mal und schnell wird klar, dass die beiden etwas verbindet. Allerdings wird diese Verbindung plötzlich zerstört und jeder geht seinen eigenen Weg. 14 Jahre später treffen sie sich wieder, gerade dann, als beide nicht damit gerechnet haben. Reese packt die Gelegenheit beim Schopf und macht Kennedy ein Angebot, dass sie nicht ablehnen kann. Die Bedingungen dafür sind recht einfach einzuhalten, möchte man meinen.. Ich liebe es, dass das Cover zum ersten Teil passt und diesmal in einem frischen Grün erstrahlt. Es sieht wunderschön aus im Regal. Nach Sloane und Hemi erzählt M. Leighton nun die Geschichte von Reese Spencer, dem Bruder von Hemi. Erfolgreich und attraktiv, ganz wie sein Bruder, hat sich Reese eine Existenz aufgebaut, von der er problemlos leben kann. Er ist ein frischer und witziger Mensch, der um seine Attraktivität weiß und nichts anbrennen lässt. Als er plötzlich auf Kennedy trifft, ändert sich das allerdings schlagartig. Aus dem Playboy wird ein Mann. Und auch Kennedy hat sich im Laufe der Jahre verändert und trägt die ein oder andere Überraschung in ihrem Leben mit sich herum. Sie ist zu einer starken und selbstbewussten Frau herangewachsen, die es schafft, für ihr eigenes Leben Verantwortung zu übernehmen. Ich habe beide von Anfang an ins Herz geschlossen, weil sie sympathisch und jeder auf seine eigene Art speziell ist. Auch finde ich es großartig, wie die Autorin es geschafft hat, die Spannung zu halten, da recht am Anfang ein Geheimnis erwähnt wird, das auch erst ziemlich weit am Ende wirklich aufgelöst wird. Es sind tolle Überraschungen enthalten, die ich so auf keinen Fall erwartet habe und die machen das Buch so schön. Es ist für all jene der perfekte Lesestoff, die nicht genug bekommen können von spannenden und emotionalen Storys, die das Herz berühren. Fazit: Ich kann diesem Buch einfach nur 5 von 5 Sterne geben und eine Leseempfehlung erhält es ebenfalls.

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt "Kennedy Moore hat Jahre gebraucht, um ihr Leben wieder zu ordnen, nachdem Reese Spencer es zerstört hatte. Heute ist sie stark und unabhängig und verfolgt ihren Traum – Tänzerin zu werden. Da taucht eines Tages Reese auf und verspricht ihr, ein Vortanzen zu arrangieren. Kennedy muss nichts weiter tun, als hart zu arbeiten und Reese zu widerstehen. Klingt gar nicht so schwer, oder?" Dies ist der Zweite Teil der All Pretty Lies Reihe. In diesem Teil geht es um Harrison Spencer auch Reese genannt und Kennedy Moore. Reese kennt man schon aus dem ersten Teil "Erkenne mich" den er ist der Bruder von Hemi. Der Schreibstil ist wie beim ersten Band locker und flüssig, so das man es gut und schnell durch gelesen hat. Es wird wieder aus beiden Sichten erzählt so das man einen guten Einblick in ihre Gefühlswelt bekommt.Ansich finde ich es eine schöne Geschichte, aber zeitweise fand ich es doch ein wenig langatmig. Es ging viel zu oft hin und her. Auch hat mich gestört das nur am Anfang des Buches das Thema mit der Erbschaft aufkam und dann erst wieder kurz Richtung Schluss. Da hätte ich mir doch ein wenig mehr Informationen gewünscht. Gerne hätte ich auch die Tanzszenen mehr umschrieben gehabt, da Kennedy so gerne tanzt. Da wäre noch mehr Potenzial drin gewesen. Leider wurde ich auch nicht ganz warm mit den beiden Protagonisten,mir fehlte irgendwie das Gewisse etwas. Vielleicht liegt es daran das wenig Romantik oder Spannung im Buch vorhanden war ich weiß es wirklich nicht. Trotzdem sind einige Wendungen nicht genau vorhersehbar und man konnte sie wirklich nur erahnen in welche Richtung sie führen, das fand ich wieder gut gemacht. Alles in allem finde ich es einen soliden zweiten Band, der gern für zwischendurch weg gelesen werden kann. Ich freue mich auf jedenfall schon auf den dritten Band der nächste Woche erscheint.

Lesen Sie weiter

„All the pretty lies: Befreie mich“ von M. Leighton ist der zweite Band der „Allt the pretty lies“-Reihe. Diesmal geht es um Reese Spencer und Kennedy Moore, die sich nach langer zeit wiedersehen. Ob sie ihren Gefühlen widerstehen können? Taschenbuch: 304 Seiten Verlag: Heyne Verlag (9. Januar 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 345341926X Preis Taschenbuch: 9,99€ Originaltitel: All The Pretty Poses Klappentext Kennedy Moore hat Jahre gebraucht, um ihr Leben wieder zu ordnen, nachdem Reese Spencer es zerstört hatte. Heute ist sie stark und unabhängig und verfolgt ihren Traum – Tänzerin zu werden. Da taucht eines Tages Reese auf und verspricht ihr, ein Vortanzen zu arrangieren. Kennedy muss nichts weiter tun, als hart zu arbeiten und Reese zu widerstehen. Klingt gar nicht so schwer, oder? Das Cover des Buches gefällt mir von den Farben her sehr gut. Das grün ist wirklich schön und harmoniert mit dem weiß gut. Das Paar auf dem Bild ist auch ganz nett, aber leider nichts neues und ziemlich typisch für das New/Young Adult Genre. Man könnte sich wirklich mal etwas neues ausdenken. Schade! Ich habe schon viele Bücher von M. Leighton gelesen und kenne und liebe ihren Schreibstil wirklich sehr. Er lässt sich locker und flüssig lesen. Die Gefühle der Charaktere werden gut vermittelt. Besonders durch die wechselnden Sichten bekommt man einen tieferen Einblick in die Gefühle und Gedankenwelt von Reese und Kennedy. Die Geschichte ist nun nicht wirklich etwas neues. Zuviel möchte ich nicht verraten, aber im groben geht es um zwei Liebende, die sich nach einigen Jahren wiedersehen. Die Gefühle der beiden sind keinesfalls erloschen nur wurden sie damals zur Trennung „gezwungen“. Wie gesagt, war die Handlung nun nicht wirklich etwas neues und hat mich deswegen auch nicht vom Hocker gerissen. Als kurzweilige Unterhaltung hat das Buch seinen Zweck getan, aber richtig tiefgründig war es nun nicht. Das Buch ist zwar Band zwei der reihe, man könnte es aber auch unabhängig vom ersten Band lesen. Natürlich wird man dann wegen des Endes von band eins gespoilert, aber ich denke, es ist sowieso klar, wie diese Art der Bücher endet. Ich würde es trotzdem empfehlen die Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Ich fand es aber gut, dass wieder die Charaktere aus dem ersten Band mit eingebracht wurden. Sie gehören ja zur Familie. Fazit Das Buch ist gut geschrieben, aber nichts wirklich neues. Die Charaktere sind interessant, auch wenn ich etwas gebraucht habe, um mit ihnen warm zu werden. Das Buch dient der kurzweiligen Unterhaltung sehr gut. Mein Dank geht an den Heyne Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank

Lesen Sie weiter