Leserstimmen zu
Liebe mich

M. Leighton

All the Pretty Lies (3)

(19)
(5)
(1)
(1)
(0)
Taschenbuch
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Für Sig ist es wahrscheinlich Schicksal, dass er Tommi nach einer Autopanne hilft. Sie könnte der Durchbruch in einem seiner Fälle sein, denn sie hat Verbindungen zu seiner Zielperson. Irritierenderweise ist Tommi nicht nur heiß, sondern Sigs Ansicht nach auch schutzbedürftig und widersprüchlich. Was sie somit zu einer großen Gefahr macht, denn Sig könnte nicht nur sein Ziel aus den Augen verlieren, sondern auch seine Prioritäten neu setzen. Wie nötig Tommi die Hilfe und Sigs Schutz hat, zeigt sich erst sehr spät, die Frage ist jedoch, kann Sig Tommi wirklich schützen? „Liebe mich“ ist mein viertes Buch von M. Leighton. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich mit Band 3 der All The Pretty Lies-Reihe begonnen habe und vorher nur die Addicted to You-Reihe kannte, die mir vom Plot her ehrlich gesagt nicht so gut gefallen hat, auch wenn die Bücher flott zu lesen gewesen sind und der Schreibstil wirklich gut und flüssig. Was hat mich also dazu bewogen der neuen Reihe eine Chance zu geben und das obwohl die Meinungen anderer so durchwachsen gewesen sind? Die Antwort lautet, meine liebstes Goldstück, sie hat mir von diesem Band so sehr vorgeschwärmt, dass ich es lesen musste! Vor allem, da mir die Storyline und die Leseprobe schon vorher absolut zugesagt haben. Ich bin also mit hohen Erwartungen an die Geschichte rangegangen und wurde zum Glück nicht enttäuscht. Was mir an dem Buch gefallen hat, sodass ich dieser Meinung bin? Tatsächlich der Plot Twist und die Storyline. Tommi ist so viel mehr, als sie auf den ersten Blick erscheint und bleibt quasi bis zur letzten Sekunde ein einziges Mysterium. Sie ist wie ein Chamäleon anpassungsfähig und clever, aber vor allem aufopfernd gegenüber den Menschen, die sie liebt. Diese Protagonistin ist eine starke Frau, die alles tut was sie (glaubt tun zu) müssen, um für sich und ihren autistischen Bruder sorgen zu können. Auch wenn das bedeutet sich selber verlieren zu müssen und Dinge zu tun, von denen sie weiß, dass sie nicht richtig sind. Das einzige was mir bei ihr nicht gefallen hat, ist eine Handlung auf den letzten Metern bzw. Seiten. Dieses „Das“ war mir dann doch too much, aber trotzdem nichts, was mir das ganze Buch versaut hätte. Sig...ist so viel. Sexy, wortgewandt, klug, loyal, ein Beschützer, Charmeur, aber vor allem kämpft er für das Richtige und die Richtige ist für ihn Tommi, auch wenn sie voller Schwächen und Geheimnisse ist. Eigentlich versucht er über Tommi an den Drogenbaron Lance heranzukommen, erkennt aber, dass die Sache komplizierter ist, als er sich zu Beginn ausgemalt hat. Denn schnell will er Lance nicht nur hinter Gitter bringen, sondern Tommi auch vor ihm retten. Dass das nicht gerade einfach ist, wird schnell klar. Ebenso, dass Sig die Situation belastet. Er will nicht lügen, aber vor allem will er Tommi nicht in Lance Nähe haben. Wie stark er sich letztendlich jedoch für sie und auch ihren Bruder Travis einsetzt, ist einfach nur beeindruckend...herzergreifend. Und genau das ist es, weshalb ich Tommis oben genannte Aktion nicht verstehen kann. Die ganze Story ist so rasant und tricky, dass man keine vernünftige Rezension schreiben kann ohne zu spoilern. Mein Wort zum Sonntag ist also: Wer bisher schlechte Erfahrungen mit dem einen oder anderen Buch der Autorin gemacht hat, sollte trotzdem nicht die Flinte ins Korn werfen und ihr noch eine Chance geben! Ich werde mir jetzt auf jeden Fall noch All The Pretty Lies 1 & 2 besorgen!

Lesen Sie weiter

Nachdem ich die anderen beiden Teile bereits verschlungen habe, musste natürlich der letzte Teil auch noch herhalten. Ich war auf Sig gespannt, weil man ja in den anderen Teilen schon relativ viel von ihm liest und ich bin nicht enttäuscht worden. Zum Inhalt: Sig Locke ist ein harter Cop. Er lebt für seinen Job, glaubt an Recht und Unrecht. Dazwischen gibt es für ihn nichts. Bis er Tommi kennenlernt. Mit ihren langen Beinen und strahlend grünen Augen erregt sie auf den ersten Blick seine Aufmerksamkeit. Doch was Sig nicht weiß: Sie hat ein Geheimnis, das nicht mal ein Cop aufzudecken vermag. Und was das für eines war. Ich kann nicht viel zum Inhalt ansonsten schreiben, weil fast alles spoilern würde, deshalb nur so viel: Man erwartet eine reine Liebesgeschichte. Aber eigentlich ist es zum Teil sogar ein Krimi und man kommt nie aus diesem Spannungsbogen raus, weil es einfach so interessant geschrieben ist. Ich war wirklich überrascht, als das immer deutlicher wurde. Aber keine Sorge: Die Gefühle kommen definitiv nicht zu kurz. Zum Cover bleibt mir nur noch zu sagen, dass es diesmal in einem schönen Hellblau gehalten ist, das gut zu den anderen beiden passt und auch im Regal schön harmoniert.

Lesen Sie weiter

Habe nun auch den dritten Teil und somit auch den letzten Teil von All The Pretty Lies zu ende gelesen und war sehr überrascht und auch Traurig. Der letzten Teil "All The Pretty Lies" war richtig gut, und fand ihn auch besser als den zweiten Teil. Das Buch hat mich richtig gefesselt, sowie auch die Bücher davor. Leider ist die Reihe zu ende was sehr schade ist, da es eine richtig gut Reihe war. Der Schreibstil der Autorin ist locker und somit auch flüssig zu lesen. Man kommt auch sofort in die Geschichte rein, da sie einen sofort fesselt. Man kann die Bücher unabhängig von einander lesen da die Bücher nicht miteinander zusammen hängen. Nur die Charaktere tauchen in allen drei teilen auf. Ansonsten TOP Buch Reihe und eine Absolute Leseempfehlung.   Sig Locke ist ein harter Cop. Er lebt für seinen Job, glaubt an Recht und Unrecht. Dazwischen gibt es für ihn nichts. Bis er Tommi kennenlernt. Mit ihren langen Beinen und strahlend grünen Augen erregt sie auf den ersten Blick Sigs Aufmerksamkeit. Doch was Sig nicht weiß: Sie hat ein Geheimnis, das nicht einmal ein Cop aufzudecken vermag.

Lesen Sie weiter

All the pretty lies: Liebe mich ♡ M- Leighton „Kann der Bund der Liebe in einem Feuer aus Lügen geschmiedet werden?“ All the pretty lies Band 3 ist der für mich bisher stärkste der Reihe. Es geht um den Polizisten Sig Locke, der seinen Beruf aus Leidenschaft nachgeht und für ihn lebt. Für ihn ist die Welt aufgeteilt in Schwarz und Weiß, Recht und Unrecht – Grautöne gibt es nicht. Als er Tommi kennenlernt stellt das sein Weltbild allerdings gehörig auf den Kopf und er ahnt noch nicht, dass ihre Geheimnisse größer sind, als er vermuten kann. Der 3. Teil der Reihe war viel spannender und logischer aufgebaut als die Vorgänger. Sig Locke ist ein sympathischer Charakter, der immer einen Spruch auf den Lippen hat und trotzdem eine stete Ernsthaftigkeit ausstrahlt. Tommi bleibt relativ lange sehr verschlossen und geheimnisvoll, so dass man unbedingt herausfinden möchte, was ihr geschehen ist. ich muss zugeben, bei dem großen Geheimnis aus der Vergangenheit und um ihre Person hatte ich nicht viel erwartet. Doch ich wurde positiv überrascht, denn die Geschehnisse sind viel umfassender und heftiger als ich angenommen hatte. Die Autorin bedient sich in diesem Band viel weniger aus der Klischeekiste als bei den Vorgängern und konzentriert sich dafür mehr auf die erotischen Zusammentreffen der Protagonisten. Zusammen mit der spannenden Handlung ein wirklich gelungenes Buch, welches mich viel mehr in seinen Bann ziehen konnte als die Vorgänger. Da ich unbedingt wissen wollte was passiert ist und wie es weitergeht, konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Bei All the pretty lies handelt es sich um eine Mischung aus New Adult, Krimi und Erotikroman. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden. 5 von 5 ♡

Lesen Sie weiter

Mafia vs Cops

Von: Steffi

02.04.2017

Inhalt Sig Locke ist ein harter Cop. Er lebt für seinen Job, glaubt an Recht und Unrecht. Dazwischen gibt es für ihn nichts. Bis er Tommi kennenlernt. Mit ihren langen Beinen und strahlend grünen Augen erregt sie auf den ersten Blick Sigs Aufmerksamkeit. Doch was Sig nicht weiß: Sie hat ein Geheimnis, das nicht einmal ein Cop aufzudecken vermag. Cover Das Cover wurde sehr schlicht gehalten. Die Farben harmonieren sehr gut mit einander. Ich mag die Schriften die auf dem Cover benutzt wurden. Meinung Das ist mein zweites Buch von M. Leighton und ich muss sagen es bleibt dabei ihr Schreibstil ist wirklich toll, da er sehr flüssig ist. Man ist sofort in der Geschichte drin und erlebt alles Haut nah. Ich dachte sie kann den 1. Band nicht übertreffen, leider falsch gedacht sie hat es getan. Von Anfang ist die Geschichte ein Hit. Hier geht es um Mafiaboss vs. Cop wer bekommt das Mädchen. Tommi und SIg lernen sich wegen einer Autopanne kennen und sofort ist da irgendwas zwischen den beiden. Bis er erfährt zu wem Tommi gehört, Sig will sie beschützen aber auch gleichzeitig Tonin dran kriegen. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Toll ist es das es aus Zwei sichten geschrieben wurde so konnte man sich gut in die Personen reinversetzen. Tolle Charaktere, super Story einfach nur Lesenswert. Sehr spannende und grausame Geschichte, da das Ende mich wirklich aufgewühlt hat bekommt das Buch von mir 5/5 Sterne. Ich freue mich auf weitere Geschichten von M. Leighton!

Lesen Sie weiter

Titel: All The Pretty Lies - Liebe mich Autorin: M. Leighton Preis: 9.99€ Seiten: 352 Verlag: Heyne Genre: New Adult Reihe: All The Pretty Lies Band: 3/3 Klappentext: Sig Locke ist ein harter Cop. Er lebt für seinen Job, glaubt an Recht und Unrecht. Dazwischen gibt es für ihn nichts. Bis er Tommi kennenlernt. Mit ihren langen Beinen und strahlend grünen Augen erregt sie auf den ersten Blick Sigs Aufmerksamkeit. Doch was Sig nicht weiß: Sie hat ein Geheimnis, das nicht einmal ein Cop aufzudecken vermag. Meinung: Das Cover passt perfekt zu den anderen Teilen der Reihe und gefällt mir durch seine Farbintensivität einfach sehr gut. Ich liebe diesen blauen Farbverlauf. Alle Teile zusammen sehen wirklich so toll aus im Regal. Sig Locke lernt durch einen Zufall Tommi kennen und findet schnell heraus, dass sie die Freundin von einem der meistgesuchtesten Dealer ist. Sig ist ein Cop und kann sich diese einmalige Chance natürlich nicht entgehen lassen, weswegen er sich sofort in die verdeckten Ermittlungen stürzt. Allerdings läuft dabei nicht alles so wie geplant, denn Sig beginnt, Gefühle für Tommi zu entwickeln, die natürlich total tabu für ihn sind... Tommi ist eine sehr starke und aufopferungsvolle Protagonistin, die in ihrem Leben schon viele schlimme Sachen durchmachen musste und schon lange ein schlimmes Geheimnis hütet. Sie ist nicht freiwillig die Freundin von Lance, dem schmierigen Dealer, aber sie muss. Sie muss ganz allein für ihren jüngeren Bruder Travis und ihre Mutter sorgen. Auf Tommis Schultern lastet also eine große Verantwortung und sie hat sicherlich nicht damit gerechnet, dass ein Mann in ihr Leben treten würde, der ihre Gefühle durcheinander wirbelt, aber sie weiß ja gar nicht, wer er wirklich ist... Tommi ist insgesamt eine sehr sympathische Protagonistin, mit der man richtig mitleiden musste, weil sie so schlimme Sachen über sich ergehen lassen muss. Trotzdem ist sie eine starke und verantwortungsvolle Frau, die ich wirklich gerne mochte. Sig liebt seinen Job und möchte natürlich alles dafür tun, dass es endlich Beweise gegen Lance gibt, damit sie ihn hinter Gitter bringen können. Er stürzt sich deshalb auch mit Vergnügen in die verdeckten Ermittlungen. Allerdings macht ihm Tommi zu schaffen, weil er immer mehr Gefühle für sie entwickelt und teilweise unvernünftig und leichtsinnig wird, wenn es um sie geht, was seinen Ermittlungen natürlich schnell schaden kann... Also ich weiß nicht, was sich die Autorin bei dem Namen Sigmund Locke gedacht hat, denn mir gefällt dieser Name gar nicht. Ich weiß, das ist jetzt kein richtiger Kritikpunkt, aber der Name hat einfach überhaupt nicht zu ihm gepasst. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich Sig in den Teilen davor immer recht unsympathisch fand, aber glücklicherweise war es in diesem Buch ganz anders, weil man natürlich auch viel mehr über ihn erfahren hat. Er ist ein sehr gefühlvoller, ehrgeiziger und verantwortungsbewusster Mann, der seinen Job total liebt. Ich mochte ihn wirklich gerne und fand es schön mit anzusehen, wie ihm Tommi immer weiter ans Herz gewachsen ist. Die Story hat mir wirklich gut gefallen und wie bei den Teilen davor ging es auch hier um ein großes Geheimnis, das schon lange gehütet worden ist. Dadurch bekommt das Buch auch einiges an Spannung, da man unbedingt wissen will, was genau hinter Tommi steckt und was sie zu verbergen hat. Auch Sig hütet natürlich das Geheimnis vor ihr, dass er in Wahrheit ein Cop ist. Auch so bekommt das Buch noch mal einiges an Spannung, da ich total gespannt war, wann alles rauskommen würde und wie Tommi darauf reagieren würde. Die Bücher der Reihe sind immer ein Mix aus Liebesgeschichte und Krimi, was mir wirklich gut gefallen hat, weil die Bücher dadurch sehr fesselnd sind und man sie gar nicht mehr aus der Hand legen will. Der Schreibstil hat mir wie auch schon bei den vorherigen Teilen wieder sehr gut gefallen. Er ist schön flüssig und sehr angenehm, wodurch man das Buch auch sehr schnell durchlesen kann. Ich hab es an einem Nachmittag durchgehabt, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht. Ich weiß, viele mögen die Reihe ja gar nicht, aber mir hat die Reihe wirklich gut gefallen! Ihr müsst wohl selbst schauen, ob ihr zu denen gehört, die die Reihe lieben oder zu denen, die sie hassen. Ich persönlich gehöre zu der ersten Gruppe! :) Fazit: Ein wirklich guter Abschluss der Reihe, der wie auch schon seine Vorgänger sehr spannungsreich und fesselnd ist. Die Protagonisten sind auch in diesem Buch wieder sehr sympathisch und ich mochte die beiden wirklich gerne. Man merkt allerdings schnell, dass Tommi irgendein ein schlimmes Geheimnis hütet, wodurch die Spannung auch noch mal erhöht wird, weil man unbedingt wissen will, was dahintersteckt. Auch der Schreibstil ist wieder sehr schön flüssig und angenehm, wodurch sich das Buch schnell und leicht lesen lässt. Viele mögen die Reihe ja gar nicht und manche lieben sie. Ihr müsst wohl selbst herausfinden, zu welcher Gruppe ihr gehört. Ich für meinen Teil mochte die ganze Reihe sehr gerne und kann euch die Bücher nur empfehlen! Bewertung: 5 von 5 Sternen Vielen Dank an den Heyne Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Lesen Sie weiter

~ Meine Meinung zum Buch: ~ Also, ich finde dieses Cover am schönsten. Warum? Blau... Ich liebe BLAU und es ist meine Lieblingsfarbe und ja, ich mag es einfach sehr! Es gibt aber tatsächlich etwas was mich stört... Die Frau auf dem Cover ist ganz klar Tommi aber der Kerl soll Sig sein? Niemals! Ich weigere mich diesen schmalen Mann als Sig Locke anzuerkennen. :P Aber dennoch liebe ich das Cover, egal ob der schmale Kerl nun drauf ist oder nicht, es ist toll. Was mich auch dieses mal fasziniert hat, waren die Kapitellängen. Diese waren wieder in der perfekten Länge und nicht zu lang. Vor allem; Wenn in einem Kapitel nichts wichtiges passiert und eher etwas beschrieben wurde, waren diese Kurz und Knackig, was mir sehr gut gefallen hat. Die wichtigen Kapitel, bei denen die Erotik und die Spannung zugeschlagen hat, waren länger und einfach richtig gut zu lesen. Der Schreibstil der Autorin war wieder einmal richtig erotisch und spannend. Ich habe auch diesen dritten Band anhand des wundervollen Schreibstils sehr schnell beendet, da ich beim lesen nicht aufhören konnte. Die Autorin weiß genau wie man einen Leser an das Buch fesselt und wie sie schreiben muss um die gewünschte Wirkung zu erreichen. Ich liebe diesen Schreibstil sehr, da er definitiv einsame Spitze ist und man ihn immer wieder erkennt. Im dritten und finalen Band der All the pretty Lies-Trilogie lernen wir Sig Locke und Tommi/Tia Lawrence kennen. Sig war ein sympathischer und liebevoller Cop, den ich auch in Band 2 schon als Nebencharakter sehr mochte und um so mehr freute ich mich ihn hier besser kennenzulernen. Tommi/Tia Lawrence war anfänglich eine zurückhaltende und "schüchterne" Protagonistin die ich nicht einschätzen konnte. Dies änderte sich im Verlauf der Geschichte und ich habe auch sie in mein Herz geschlossen. Der Handlungsstrang im finalen Band war durchweg nachvollziehbar und für mich der spannendste, denn ich wusste nie, was passiert als nächstes und schafft es Sig. Hier hat sich die Autorin richtig viele Gedanken gemacht um den Leser noch einmal auf die Folter zu spannen und dies ist ihr durch den Aufbau der Geschichte und der faszinierend tollen Handlung durchaus gelungen. ~ Mein Fazit zum Buch: ~ Am Ende kann ich nur sagen, dass mir dieser finale Band der Trilogie am besten gefallen hat und für mich der stärkste von allen war. Er war spannend, rasant, erotisch, liebevoll, zärtlich und vor allem eins: süchtigmachend. Ich bedauere das Ende der Trilogie und freue mich aber auf neue Geschichten der Autorin, da ich mich in ihren Schreibstil verliebt habe. Deshalb vergebe ich hier die goldene Krone und eine Leseempfehlung!,~ Meine Meinung zum Buch: ~ Also, ich finde dieses Cover am schönsten. Warum? Blau... Ich liebe BLAU und es ist meine Lieblingsfarbe und ja, ich mag es einfach sehr! Es gibt aber tatsächlich etwas was mich stört... Die Frau auf dem Cover ist ganz klar Tommi aber der Kerl soll Sig sein? Niemals! Ich weigere mich diesen schmalen Mann als Sig Locke anzuerkennen. :P Aber dennoch liebe ich das Cover, egal ob der schmale Kerl nun drauf ist oder nicht, es ist toll. Was mich auch dieses mal fasziniert hat, waren die Kapitellängen. Diese waren wieder in der perfekten Länge und nicht zu lang. Vor allem; Wenn in einem Kapitel nichts wichtiges passiert und eher etwas beschrieben wurde, waren diese Kurz und Knackig, was mir sehr gut gefallen hat. Die wichtigen Kapitel, bei denen die Erotik und die Spannung zugeschlagen hat, waren länger und einfach richtig gut zu lesen. Der Schreibstil der Autorin war wieder einmal richtig erotisch und spannend. Ich habe auch diesen dritten Band anhand des wundervollen Schreibstils sehr schnell beendet, da ich beim lesen nicht aufhören konnte. Die Autorin weiß genau wie man einen Leser an das Buch fesselt und wie sie schreiben muss um die gewünschte Wirkung zu erreichen. Ich liebe diesen Schreibstil sehr, da er definitiv einsame Spitze ist und man ihn immer wieder erkennt. Im dritten und finalen Band der All the pretty Lies-Trilogie lernen wir Sig Locke und Tommi/Tia Lawrence kennen. Sig war ein sympathischer und liebevoller Cop, den ich auch in Band 2 schon als Nebencharakter sehr mochte und um so mehr freute ich mich ihn hier besser kennenzulernen. Tommi/Tia Lawrence war anfänglich eine zurückhaltende und "schüchterne" Protagonistin die ich nicht einschätzen konnte. Dies änderte sich im Verlauf der Geschichte und ich habe auch sie in mein Herz geschlossen. Der Handlungsstrang im finalen Band war durchweg nachvollziehbar und für mich der spannendste, denn ich wusste nie, was passiert als nächstes und schafft es Sig. Hier hat sich die Autorin richtig viele Gedanken gemacht um den Leser noch einmal auf die Folter zu spannen und dies ist ihr durch den Aufbau der Geschichte und der faszinierend tollen Handlung durchaus gelungen. ~ Mein Fazit zum Buch: ~ Am Ende kann ich nur sagen, dass mir dieser finale Band der Trilogie am besten gefallen hat und für mich der stärkste von allen war. Er war spannend, rasant, erotisch, liebevoll, zärtlich und vor allem eins: süchtigmachend. Ich bedauere das Ende der Trilogie und freue mich aber auf neue Geschichten der Autorin, da ich mich in ihren Schreibstil verliebt habe. Deshalb vergebe ich hier die goldene Krone und eine Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

„All the pretty lies: Liebe mich“ ist der dritte Band der „all the pretty lies“-Reihe von M. Leighton. Diesmal geht es um Sig Locke, den wir schon aus den vorherigen Bänden kennen. Taschenbuch: 352 Seiten Verlag: Heyne Verlag (13. März 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3453419278 Preis Taschenbuch: 9,99€ Originaltitel: All Things Pretty Klappentext Sig Locke ist ein harter Cop. Er lebt für seinen Job, glaubt an Recht und Unrecht. Dazwischen gibt es für ihn nichts. Bis er Tommi kennenlernt. Mit ihren langen Beinen und strahlend grünen Augen erregt sie auf den ersten Blick Sigs Aufmerksamkeit. Doch was Sig nicht weiß: Sie hat ein Geheimnis, das nicht einmal ein Cop aufzudecken vermag. Meinung Ich mag die Farben der Bücher wirklich sehr, auch wenn mich die Cover absolut nicht begeistern können. Die Farbe blau und das weiß harmoniert perfekt und dies gefällt mir auch, aber ich mag das 0815-Pärchencover nicht. Es ist nichts besonderes und schon etwas lahm. Eben typisch für New Adult Bücher. Der Schreibstil der Autorin war wie gewohnt locker und flüssig zu lesen. Man ist gut in die Geschichte hineingekommen. Die Charaktere haben sehr gut miteinander harmoniert. Die Dialoge waren spannend und witzig. Sig kannten wir schon aus den vorherigen Bänden, da er auch dort eine große Rolle spielte. Hier mit Tommi lernen wir ihn noch besser und vielleicht auch ein wenig anders kennen. Ich muss sagen, dieses Buch hat mir am besten von allen dreien gefallen. Es war spannend, nervenaufreibend und anders als die vorherigen. Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen. Die Charaktere treten immer wieder auf, hängen aber nicht wirklich eng zusammen. Fazit Mir hat das Buch gut gefallen. Es ist ein toller „Abschluss“ der Trilogie, in dem die vorherigen Bände leider nicht ganz überzeugen konnten. Insgesamt sind es eben doch typische New Adult Bücher. Mein Dank geht an den Heyne Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank,All the pretty lies: Liebe mich - M. Leighton „All the pretty lies: Liebe mich“ ist der dritte Band der „all the pretty lies“-Reihe von M. Leighton. Diesmal geht es um Sig Locke, den wir schon aus den vorherigen Bänden kennen. Taschenbuch: 352 Seiten Verlag: Heyne Verlag (13. März 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3453419278 Preis Taschenbuch: 9,99€ Originaltitel: All Things Pretty Klappentext Sig Locke ist ein harter Cop. Er lebt für seinen Job, glaubt an Recht und Unrecht. Dazwischen gibt es für ihn nichts. Bis er Tommi kennenlernt. Mit ihren langen Beinen und strahlend grünen Augen erregt sie auf den ersten Blick Sigs Aufmerksamkeit. Doch was Sig nicht weiß: Sie hat ein Geheimnis, das nicht einmal ein Cop aufzudecken vermag. Meinung Ich mag die Farben der Bücher wirklich sehr, auch wenn mich die Cover absolut nicht begeistern können. Die Farbe blau und das weiß harmoniert perfekt und dies gefällt mir auch, aber ich mag das 0815-Pärchencover nicht. Es ist nichts besonderes und schon etwas lahm. Eben typisch für New Adult Bücher. Der Schreibstil der Autorin war wie gewohnt locker und flüssig zu lesen. Man ist gut in die Geschichte hineingekommen. Die Charaktere haben sehr gut miteinander harmoniert. Die Dialoge waren spannend und witzig. Sig kannten wir schon aus den vorherigen Bänden, da er auch dort eine große Rolle spielte. Hier mit Tommi lernen wir ihn noch besser und vielleicht auch ein wenig anders kennen. Ich muss sagen, dieses Buch hat mir am besten von allen dreien gefallen. Es war spannend, nervenaufreibend und anders als die vorherigen. Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen. Die Charaktere treten immer wieder auf, hängen aber nicht wirklich eng zusammen. Fazit Mir hat das Buch gut gefallen. Es ist ein toller „Abschluss“ der Trilogie, in dem die vorherigen Bände leider nicht ganz überzeugen konnten. Insgesamt sind es eben doch typische New Adult Bücher. Mein Dank geht an den Heyne Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank

Lesen Sie weiter