Leserstimmen zu
Liebe mich

M. Leighton

All the Pretty Lies (3)

(19)
(5)
(1)
(1)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Titel: All The Pretty Lies - Liebe mich Autorin: M. Leighton Preis: 9.99€ Seiten: 352 Verlag: Heyne Genre: New Adult Reihe: All The Pretty Lies Band: 3/3 Klappentext: Sig Locke ist ein harter Cop. Er lebt für seinen Job, glaubt an Recht und Unrecht. Dazwischen gibt es für ihn nichts. Bis er Tommi kennenlernt. Mit ihren langen Beinen und strahlend grünen Augen erregt sie auf den ersten Blick Sigs Aufmerksamkeit. Doch was Sig nicht weiß: Sie hat ein Geheimnis, das nicht einmal ein Cop aufzudecken vermag. Meinung: Das Cover passt perfekt zu den anderen Teilen der Reihe und gefällt mir durch seine Farbintensivität einfach sehr gut. Ich liebe diesen blauen Farbverlauf. Alle Teile zusammen sehen wirklich so toll aus im Regal. Sig Locke lernt durch einen Zufall Tommi kennen und findet schnell heraus, dass sie die Freundin von einem der meistgesuchtesten Dealer ist. Sig ist ein Cop und kann sich diese einmalige Chance natürlich nicht entgehen lassen, weswegen er sich sofort in die verdeckten Ermittlungen stürzt. Allerdings läuft dabei nicht alles so wie geplant, denn Sig beginnt, Gefühle für Tommi zu entwickeln, die natürlich total tabu für ihn sind... Tommi ist eine sehr starke und aufopferungsvolle Protagonistin, die in ihrem Leben schon viele schlimme Sachen durchmachen musste und schon lange ein schlimmes Geheimnis hütet. Sie ist nicht freiwillig die Freundin von Lance, dem schmierigen Dealer, aber sie muss. Sie muss ganz allein für ihren jüngeren Bruder Travis und ihre Mutter sorgen. Auf Tommis Schultern lastet also eine große Verantwortung und sie hat sicherlich nicht damit gerechnet, dass ein Mann in ihr Leben treten würde, der ihre Gefühle durcheinander wirbelt, aber sie weiß ja gar nicht, wer er wirklich ist... Tommi ist insgesamt eine sehr sympathische Protagonistin, mit der man richtig mitleiden musste, weil sie so schlimme Sachen über sich ergehen lassen muss. Trotzdem ist sie eine starke und verantwortungsvolle Frau, die ich wirklich gerne mochte. Sig liebt seinen Job und möchte natürlich alles dafür tun, dass es endlich Beweise gegen Lance gibt, damit sie ihn hinter Gitter bringen können. Er stürzt sich deshalb auch mit Vergnügen in die verdeckten Ermittlungen. Allerdings macht ihm Tommi zu schaffen, weil er immer mehr Gefühle für sie entwickelt und teilweise unvernünftig und leichtsinnig wird, wenn es um sie geht, was seinen Ermittlungen natürlich schnell schaden kann... Also ich weiß nicht, was sich die Autorin bei dem Namen Sigmund Locke gedacht hat, denn mir gefällt dieser Name gar nicht. Ich weiß, das ist jetzt kein richtiger Kritikpunkt, aber der Name hat einfach überhaupt nicht zu ihm gepasst. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich Sig in den Teilen davor immer recht unsympathisch fand, aber glücklicherweise war es in diesem Buch ganz anders, weil man natürlich auch viel mehr über ihn erfahren hat. Er ist ein sehr gefühlvoller, ehrgeiziger und verantwortungsbewusster Mann, der seinen Job total liebt. Ich mochte ihn wirklich gerne und fand es schön mit anzusehen, wie ihm Tommi immer weiter ans Herz gewachsen ist. Die Story hat mir wirklich gut gefallen und wie bei den Teilen davor ging es auch hier um ein großes Geheimnis, das schon lange gehütet worden ist. Dadurch bekommt das Buch auch einiges an Spannung, da man unbedingt wissen will, was genau hinter Tommi steckt und was sie zu verbergen hat. Auch Sig hütet natürlich das Geheimnis vor ihr, dass er in Wahrheit ein Cop ist. Auch so bekommt das Buch noch mal einiges an Spannung, da ich total gespannt war, wann alles rauskommen würde und wie Tommi darauf reagieren würde. Die Bücher der Reihe sind immer ein Mix aus Liebesgeschichte und Krimi, was mir wirklich gut gefallen hat, weil die Bücher dadurch sehr fesselnd sind und man sie gar nicht mehr aus der Hand legen will. Der Schreibstil hat mir wie auch schon bei den vorherigen Teilen wieder sehr gut gefallen. Er ist schön flüssig und sehr angenehm, wodurch man das Buch auch sehr schnell durchlesen kann. Ich hab es an einem Nachmittag durchgehabt, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht. Ich weiß, viele mögen die Reihe ja gar nicht, aber mir hat die Reihe wirklich gut gefallen! Ihr müsst wohl selbst schauen, ob ihr zu denen gehört, die die Reihe lieben oder zu denen, die sie hassen. Ich persönlich gehöre zu der ersten Gruppe! :) Fazit: Ein wirklich guter Abschluss der Reihe, der wie auch schon seine Vorgänger sehr spannungsreich und fesselnd ist. Die Protagonisten sind auch in diesem Buch wieder sehr sympathisch und ich mochte die beiden wirklich gerne. Man merkt allerdings schnell, dass Tommi irgendein ein schlimmes Geheimnis hütet, wodurch die Spannung auch noch mal erhöht wird, weil man unbedingt wissen will, was dahintersteckt. Auch der Schreibstil ist wieder sehr schön flüssig und angenehm, wodurch sich das Buch schnell und leicht lesen lässt. Viele mögen die Reihe ja gar nicht und manche lieben sie. Ihr müsst wohl selbst herausfinden, zu welcher Gruppe ihr gehört. Ich für meinen Teil mochte die ganze Reihe sehr gerne und kann euch die Bücher nur empfehlen! Bewertung: 5 von 5 Sternen Vielen Dank an den Heyne Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Lesen Sie weiter

Erster Satz: „Das Ende des Kreuzschlüssels rutscht von der Radmutter, und meine Finger schrammen über den heißen Asphalt.“ „Liebe mich“ liest sich locker und flüssig. Der Roman ist in der Ich-Perspektive geschrieben und der Leser erlebt ihn abwechselnd aus Tommi's und aus Sig's Sicht. Die Charaktere sind interessant gestaltet und Tommi ist sehr geheimnisvoll. Ihr Geheimnis wird lange bewahrt aber wenn man es weiß versteht man auch warum sie mit ihrem „Freund“ Lance zusammen ist obwohl sie nicht glücklich mit der Verbindung ist. Tommi hat mir auf Anhieb sehr gut gefallen, sie ist mir schnell sympathisch. Sig der ja schon aus den beiden vorangegangenen Bänden etwas bekannt ist, zumindest Namentlich, kommt hier auch sehr sympathisch rüber obwohl er mir etwas zu überzeugt von sich selbst ist. Er ist hilfsbereit und ehrlich. Auch Sig konnte mich schnell überzeugen. Beide Charaktere handeln gut nachvollziehbar und ich konnte mich gut in die Charaktere hinein denken. Die Szenen sind gut ausgearbeitet und ich konnte mir sehr schnell ein gutes Bild von den jeweiligen Situationen machen. Sie sind nicht übertrieben dargestellt und sind in der Gesamtbetrachtung sehr stimmig. Die Geschichte und die Grundidee gefallen mir sehr gut und die Umsetzung ist sehr gelungen. Das Cover passt sehr gut zu den anderen beiden Bänden und ich mag das Cover sehr gern. Mir gefallen die Farben und auch das abgebildete Paar finde ich sehr ansprechend. Schön finde ich auch das von dem Paar nicht alles zu sehen ist und doch noch einiges für persönliche Vorstellungen offen lässt. Mich konnte die Geschichte schnell erreichen und hat mich gut durch getragen. Der angenehm, lockere und flüssige Schreibstil war mir schon aus den Vorgängern bekannt und konnte mich auch hier wieder sehr überzeugen. Meine Gedanken sind meist bei der Geschichte geblieben und so konnte ich mich sehr gut auf die Geschehnisse einlassen. Die Abwechselnde Sicht, Tommi und Sig, ermöglichte es mir mich sehr gut in die Charaktere hinein zu denken. Ich mag die Charaktere und die Szenen sind gut ausgearbeitet, beides konnte mich sehr überzeugen. Die Geschichte war sehr spannend und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so dass ich das Buch recht schnell durch gelesen hatte. Zum Ende hin wurde „Liebe mich“ etwas dramatisch was es noch spannender gestaltet hat und irgendwie kam mir das Ende doch etwas zu schnell. Im ganzen finde ich den Roman und die Umsetzung sehr gelungen und kann mir gut vorstellen diese Reihe in ihrer Gesamtheit wieder zu lesen. MEIN FAZIT: „Liebe mich“ ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die Charaktere, die Szenen und die Umsetzung in ihrer Gesamtheit konnten mich schnell überzeugen. Auch wenn die Geschichte in sich abgeschlossen ist würde ich doch empfehlen die beiden vorherigen Bände „Erkenne mich“ und „Befreie mich“ vorher zu lesen da sich so ein noch besseres Gesamtbild ergibt. Ich finde „Liebe mich“ rundum gelungen und kann die Reihe als gesamtes sehr empfehlen.

Lesen Sie weiter

~ Meine Meinung zum Buch: ~ Also, ich finde dieses Cover am schönsten. Warum? Blau... Ich liebe BLAU und es ist meine Lieblingsfarbe und ja, ich mag es einfach sehr! Es gibt aber tatsächlich etwas was mich stört... Die Frau auf dem Cover ist ganz klar Tommi aber der Kerl soll Sig sein? Niemals! Ich weigere mich diesen schmalen Mann als Sig Locke anzuerkennen. :P Aber dennoch liebe ich das Cover, egal ob der schmale Kerl nun drauf ist oder nicht, es ist toll. Was mich auch dieses mal fasziniert hat, waren die Kapitellängen. Diese waren wieder in der perfekten Länge und nicht zu lang. Vor allem; Wenn in einem Kapitel nichts wichtiges passiert und eher etwas beschrieben wurde, waren diese Kurz und Knackig, was mir sehr gut gefallen hat. Die wichtigen Kapitel, bei denen die Erotik und die Spannung zugeschlagen hat, waren länger und einfach richtig gut zu lesen. Der Schreibstil der Autorin war wieder einmal richtig erotisch und spannend. Ich habe auch diesen dritten Band anhand des wundervollen Schreibstils sehr schnell beendet, da ich beim lesen nicht aufhören konnte. Die Autorin weiß genau wie man einen Leser an das Buch fesselt und wie sie schreiben muss um die gewünschte Wirkung zu erreichen. Ich liebe diesen Schreibstil sehr, da er definitiv einsame Spitze ist und man ihn immer wieder erkennt. Im dritten und finalen Band der All the pretty Lies-Trilogie lernen wir Sig Locke und Tommi/Tia Lawrence kennen. Sig war ein sympathischer und liebevoller Cop, den ich auch in Band 2 schon als Nebencharakter sehr mochte und um so mehr freute ich mich ihn hier besser kennenzulernen. Tommi/Tia Lawrence war anfänglich eine zurückhaltende und "schüchterne" Protagonistin die ich nicht einschätzen konnte. Dies änderte sich im Verlauf der Geschichte und ich habe auch sie in mein Herz geschlossen. Der Handlungsstrang im finalen Band war durchweg nachvollziehbar und für mich der spannendste, denn ich wusste nie, was passiert als nächstes und schafft es Sig. Hier hat sich die Autorin richtig viele Gedanken gemacht um den Leser noch einmal auf die Folter zu spannen und dies ist ihr durch den Aufbau der Geschichte und der faszinierend tollen Handlung durchaus gelungen. ~ Mein Fazit zum Buch: ~ Am Ende kann ich nur sagen, dass mir dieser finale Band der Trilogie am besten gefallen hat und für mich der stärkste von allen war. Er war spannend, rasant, erotisch, liebevoll, zärtlich und vor allem eins: süchtigmachend. Ich bedauere das Ende der Trilogie und freue mich aber auf neue Geschichten der Autorin, da ich mich in ihren Schreibstil verliebt habe. Deshalb vergebe ich hier die goldene Krone und eine Leseempfehlung!,~ Meine Meinung zum Buch: ~ Also, ich finde dieses Cover am schönsten. Warum? Blau... Ich liebe BLAU und es ist meine Lieblingsfarbe und ja, ich mag es einfach sehr! Es gibt aber tatsächlich etwas was mich stört... Die Frau auf dem Cover ist ganz klar Tommi aber der Kerl soll Sig sein? Niemals! Ich weigere mich diesen schmalen Mann als Sig Locke anzuerkennen. :P Aber dennoch liebe ich das Cover, egal ob der schmale Kerl nun drauf ist oder nicht, es ist toll. Was mich auch dieses mal fasziniert hat, waren die Kapitellängen. Diese waren wieder in der perfekten Länge und nicht zu lang. Vor allem; Wenn in einem Kapitel nichts wichtiges passiert und eher etwas beschrieben wurde, waren diese Kurz und Knackig, was mir sehr gut gefallen hat. Die wichtigen Kapitel, bei denen die Erotik und die Spannung zugeschlagen hat, waren länger und einfach richtig gut zu lesen. Der Schreibstil der Autorin war wieder einmal richtig erotisch und spannend. Ich habe auch diesen dritten Band anhand des wundervollen Schreibstils sehr schnell beendet, da ich beim lesen nicht aufhören konnte. Die Autorin weiß genau wie man einen Leser an das Buch fesselt und wie sie schreiben muss um die gewünschte Wirkung zu erreichen. Ich liebe diesen Schreibstil sehr, da er definitiv einsame Spitze ist und man ihn immer wieder erkennt. Im dritten und finalen Band der All the pretty Lies-Trilogie lernen wir Sig Locke und Tommi/Tia Lawrence kennen. Sig war ein sympathischer und liebevoller Cop, den ich auch in Band 2 schon als Nebencharakter sehr mochte und um so mehr freute ich mich ihn hier besser kennenzulernen. Tommi/Tia Lawrence war anfänglich eine zurückhaltende und "schüchterne" Protagonistin die ich nicht einschätzen konnte. Dies änderte sich im Verlauf der Geschichte und ich habe auch sie in mein Herz geschlossen. Der Handlungsstrang im finalen Band war durchweg nachvollziehbar und für mich der spannendste, denn ich wusste nie, was passiert als nächstes und schafft es Sig. Hier hat sich die Autorin richtig viele Gedanken gemacht um den Leser noch einmal auf die Folter zu spannen und dies ist ihr durch den Aufbau der Geschichte und der faszinierend tollen Handlung durchaus gelungen. ~ Mein Fazit zum Buch: ~ Am Ende kann ich nur sagen, dass mir dieser finale Band der Trilogie am besten gefallen hat und für mich der stärkste von allen war. Er war spannend, rasant, erotisch, liebevoll, zärtlich und vor allem eins: süchtigmachend. Ich bedauere das Ende der Trilogie und freue mich aber auf neue Geschichten der Autorin, da ich mich in ihren Schreibstil verliebt habe. Deshalb vergebe ich hier die goldene Krone und eine Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

„All the pretty lies: Liebe mich“ ist der dritte Band der „all the pretty lies“-Reihe von M. Leighton. Diesmal geht es um Sig Locke, den wir schon aus den vorherigen Bänden kennen. Taschenbuch: 352 Seiten Verlag: Heyne Verlag (13. März 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3453419278 Preis Taschenbuch: 9,99€ Originaltitel: All Things Pretty Klappentext Sig Locke ist ein harter Cop. Er lebt für seinen Job, glaubt an Recht und Unrecht. Dazwischen gibt es für ihn nichts. Bis er Tommi kennenlernt. Mit ihren langen Beinen und strahlend grünen Augen erregt sie auf den ersten Blick Sigs Aufmerksamkeit. Doch was Sig nicht weiß: Sie hat ein Geheimnis, das nicht einmal ein Cop aufzudecken vermag. Meinung Ich mag die Farben der Bücher wirklich sehr, auch wenn mich die Cover absolut nicht begeistern können. Die Farbe blau und das weiß harmoniert perfekt und dies gefällt mir auch, aber ich mag das 0815-Pärchencover nicht. Es ist nichts besonderes und schon etwas lahm. Eben typisch für New Adult Bücher. Der Schreibstil der Autorin war wie gewohnt locker und flüssig zu lesen. Man ist gut in die Geschichte hineingekommen. Die Charaktere haben sehr gut miteinander harmoniert. Die Dialoge waren spannend und witzig. Sig kannten wir schon aus den vorherigen Bänden, da er auch dort eine große Rolle spielte. Hier mit Tommi lernen wir ihn noch besser und vielleicht auch ein wenig anders kennen. Ich muss sagen, dieses Buch hat mir am besten von allen dreien gefallen. Es war spannend, nervenaufreibend und anders als die vorherigen. Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen. Die Charaktere treten immer wieder auf, hängen aber nicht wirklich eng zusammen. Fazit Mir hat das Buch gut gefallen. Es ist ein toller „Abschluss“ der Trilogie, in dem die vorherigen Bände leider nicht ganz überzeugen konnten. Insgesamt sind es eben doch typische New Adult Bücher. Mein Dank geht an den Heyne Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank,All the pretty lies: Liebe mich - M. Leighton „All the pretty lies: Liebe mich“ ist der dritte Band der „all the pretty lies“-Reihe von M. Leighton. Diesmal geht es um Sig Locke, den wir schon aus den vorherigen Bänden kennen. Taschenbuch: 352 Seiten Verlag: Heyne Verlag (13. März 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3453419278 Preis Taschenbuch: 9,99€ Originaltitel: All Things Pretty Klappentext Sig Locke ist ein harter Cop. Er lebt für seinen Job, glaubt an Recht und Unrecht. Dazwischen gibt es für ihn nichts. Bis er Tommi kennenlernt. Mit ihren langen Beinen und strahlend grünen Augen erregt sie auf den ersten Blick Sigs Aufmerksamkeit. Doch was Sig nicht weiß: Sie hat ein Geheimnis, das nicht einmal ein Cop aufzudecken vermag. Meinung Ich mag die Farben der Bücher wirklich sehr, auch wenn mich die Cover absolut nicht begeistern können. Die Farbe blau und das weiß harmoniert perfekt und dies gefällt mir auch, aber ich mag das 0815-Pärchencover nicht. Es ist nichts besonderes und schon etwas lahm. Eben typisch für New Adult Bücher. Der Schreibstil der Autorin war wie gewohnt locker und flüssig zu lesen. Man ist gut in die Geschichte hineingekommen. Die Charaktere haben sehr gut miteinander harmoniert. Die Dialoge waren spannend und witzig. Sig kannten wir schon aus den vorherigen Bänden, da er auch dort eine große Rolle spielte. Hier mit Tommi lernen wir ihn noch besser und vielleicht auch ein wenig anders kennen. Ich muss sagen, dieses Buch hat mir am besten von allen dreien gefallen. Es war spannend, nervenaufreibend und anders als die vorherigen. Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen. Die Charaktere treten immer wieder auf, hängen aber nicht wirklich eng zusammen. Fazit Mir hat das Buch gut gefallen. Es ist ein toller „Abschluss“ der Trilogie, in dem die vorherigen Bände leider nicht ganz überzeugen konnten. Insgesamt sind es eben doch typische New Adult Bücher. Mein Dank geht an den Heyne Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank

Lesen Sie weiter

Dieses ist der dritte Teil der All the Pretty Lies - Reihe und somit auch der letzte. Schade eigentlich, ich mochte die Reihe ganz gerne lesen. Ich muss sagen das ich den Teil mit am besten fand. Der erste war auch super, auch dieser einen ticken besser. Der Schreibstil ist locker und leicht. Ich war gleich von Anfang an in Sig seine Geschichte drin. Die Story war von Anfang sehr spannend und aufregend. Auch hier wurde auch aus verschieden Sichten geschrieben, bzw. aus der Sicht von Tommi und Sig. Was mir sehr gut gefällt. So erlebt man beide Seite immer besser kennen. Es war Teilweise auch Dramatisch und auch super Aufregend. Und manchmal fragte ich mich wie kann eine Frau nur so sich an einen Mann binden. Aber klar es gibt hier auch einen Grund. Der auch später erklärt wird. Mit vielem habe ich auch einfach nicht gerechnet. Die Hauptcharakter sind sehr harmonisch zusammen und der Dialog der beiden sind sehr Harmonisch. Man merkt richtig, das die beiden ohne den anderen nicht können. Auch wenn ihre Beziehung sehr gefährlich ist. Man kann die Bücher auch sehr gut einzeln lesen, ohne die Reihenfolge einhalten zu müssen. Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen. Vielen Dank an den Heyne-Verlag für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Sig Locke und Tommi Lawrence lernen sich bei einer Autopanne kennen. Tommi ist sofort fasziniert von ihr und bietet ihr an, sie zu ihrer Verabredung zu fahren. Dabei erkennt er den Drogendealer Lance Tonin, doch trotz der Gefahren die auf ihn lauern, will er sie haben. Dabei hat Tommi selbst ein dunkles Geheimnis, die alles verändern kann. Dies ist der dritte Band der Reihe und er war genauso gut wie der erste Band. Mir fehlt zwar der zweite Band, aber man verpasst nichts, da jedes Buch seine eigene Story hat. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt, leicht und flüssig zu lesen und natürlich kommt man bei ihren Storys immer auf seine Kosten. Die Story wird auch hier, wie bei den anderen Teilen, aus zwei Sichten erzählt. Einmal aus Sigs Sicht und einmal aus Tommis Sicht, somit bekommt man auch einen guten Einblick in die Gefühlswelt. Beide sind mir auf Anhieb symphatisch geworden und ich musste auch öfters mal lächeln über ihre Sprüche und wie Schlagfertig sie sind. Sie waren einfach sehr ehrlich und haben ihre Meinungen frei heraus gesagt. Die Liebesstory kommt dabei auch nicht zu kurz und es einfach toll, mitzubekommen wie sie sich immer näher kommen. Die Geschichte blieb bis zum Schluss richtig spannend und bei einigen Szenen, musste man einfach Rätseln. Genauso wie ich die ganze Zeit gerätselt habe, was Tommi wohl für ein Geheimnis haben könnte. Sein Geheimnis hat mich dann jedoch überrascht und ich hätte niemals damit gerechnet, obwohl mir so viele möglichkeiten im Kopf rumschwirrten. Das Cover passt super zur gesamten Reihe und zeigt auch sofort, das es dabei auch um eine Liebesgeschichte handelt, aber auch Spannung aufbringt. Wer die anderen Bücher der Autorin M. Leighton kennt, weiß das sie in ihren Storys immer spannende Szenen mit einbaut und ihre Bücher einfach einen in den Bann zieht. So habe ich dieses Buch innerhalb zwei Tage verschlungen und muss unbedingt noch den zweiten Band holen, damit ich diesen auch noch verschlingen kann.

Lesen Sie weiter

Um was geht es? Wer sind die Charaktere? Sig Locke lernt man schon im zweiten Band kennen. Er ist der Bruder von Slone. Sig arbeitet als Polizist, als er eines Tages zufällig auf Tommi trifft ist er von ihr komplett verzaubert und möchte sie unbedingt genauer kennen lernen. Durch Zufall trifft Sig wieder auf Tommi, doch mit was er nicht ahnt, ihre Begleitung ist polizeilich sehr gut bekannt. Aber was hat Tommi ausgerechnet mit ihm zu tun? Dann bietet sich Sig natürlich eine super Gelegenheit sich in Tommi's Leben einzuschleusen. Doch Tommi ahnt nicht, dass Sig eigentlich ein Cop ist. Werden sie sich näher kommen, obwohl sie das überhaupt nicht dürfen? Meinung: Da mich Band 2 nicht mehr ganz so begeistern konnte wie Band 1 war ich natürlich gespannt, wie mich nun der dritte und letzte Band überzeugen kann. Die Bücher sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Der Schreibstil der Autorin ist wie immer total locker und flüssig. Man kommt gut in die Geschichte und die abwechselnde Sicht, der beiden Protagonisten Sig und Tommi,bringt die Gefühle und Gedanken beider Charaktere dem Leser näher. So ist es abwechslungsreich und man kann das Verhalten der Protagonisten gut nachvollziehen. Da beide Charaktere ein Geheimnis haben, dass der andere jeweils nicht weiß, ist es sehr interessant, wie sich die beiden verhalten. Wie sie auf die Geheimnisse reagieren,... Anfangs kann man als Leser nur schwer nachvollziehen, warum Tommi überhaupt mit ihrem 'Freund' zusammen ist, obwohl sie ganz genau weiß, dass er keinen legalen Job hat. Doch mit der Zeit lernt man die Situation von Tommi kennen und kann sich gut in sie hineinversetzen. Beide Charaktere schließt man schnell ins Herz, auch Tommi's kleiner Bruder ist mir als Leserin sofort sympathisch. Der Band hat mir wieder besser gefallen, wie der vorherige. Doch an Band 1 kam er meiner Meinung nach nicht ran. Die Gefühle sind nicht ganz so greifbar, deutlich wie im ersten Band. Trotzdem konnten mich Sig und Tommi von sich überzeugen. Fazit: Tolle Liebesgeschichte, mit spannenden Szenen. Trotzdem kam das Buch meiner Meinung nach nicht ganz an den ersten Band ran. 4 von 5 Cupcakes

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt "Sig Locke ist ein harter Cop. Er lebt für seinen Job, glaubt an Recht und Unrecht. Dazwischen gibt es für ihn nichts. Bis er Tommi kennenlernt. Mit ihren langen Beinen und strahlend grünen Augen erregt sie auf den ersten Blick Sigs Aufmerksamkeit. Doch was Sig nicht weiß: Sie hat ein Geheimnis, das nicht einmal ein Cop aufzudecken vermag." Dies ist der dritte Band der Reihe und ich muss er gefiel mir am besten. Der Schreibstil ist wie gewohnt locker und flüssig so das man wieder schnell in die Geschichte eintaucht. Die Geschichte wird abwechseln von Sigs und Tommis Sich erzählt so bekommt ein guten Einblick in ihre Gefühlswelt. In der Geschichte gehts um Sig Locke und Tommy Lawrence, die er bei einer Autopanne kennenlernt. Er ist sofort faziniert von ihr und möchte sie besser kennenlernen. Er fährt sie zu ihrer Verabredung und erkennt den Drogendealer Lance Tonin darin. Trotz der Gefahr in die er sich begibt will er sie haben, er weiß aber nicht das Tommi ein dunkles Geheimnis hat das alles auf den Kopf stellen könnte woran er glaubt. Die Handlung bleibt bis zum Schluss spannend und ich hätte nicht mit diesem Geheimnis ehrlich gesagt gerechnet.Ich hatte eine andere Vermutung die nicht mal ansatzweise stimmte. Das fand ich sehr gut gemacht und gefiel mir sehr. Ich fand auch sehr schön das beide ziemlich schlagfertig sind und müsste des öfteren Lachen, einfach ehrlich.Auch wie die beiden sich unter diesen Umständen näher kommen fand ich schön anzusehen. Auch alte Bekannte tauchen auf und es war toll zu sehen wie es ihnen in der Zeit ergangen ist. Alles in allem ist dies der beste Teil der Reihe und eigentlich könnte es gerne von Steven,Scott und Leif noch Bücher geben potenzial wäre definitiv da.

Lesen Sie weiter