Leserstimmen zu
Die Vulkanos brüten was aus!

Franziska Gehm

Die Vulkanos (4)

(4)
(2)
(1)
(0)
(0)
€ 7,99 [D]* inkl. MwSt. | € 9,00 [A]* | CHF 11,50* (* empf. VK-Preis)

Meine Meinung zum Hörbuch: Die Vulkanos brüten was aus! Erwartung und Aufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog, weil es sehr oft NICHTS mit der eigentlichen Rezension zusammengehört. Inhalt in meinen Worten: Krato und Flambio sind unterwegs, denn nach einer Sage, suchen sie einen Schatz. Dabei entdecken die Freunde besondere Steine. Doch dadurch werden sie als Eierdiebe entdeckt, und Kröten erzählen ihm was das mit diesen Eiern auf sich hat. Somit erfahre ich, um was es bei diesen Eiern gehört und was von Nöten ist, damit diese Eier überhaupt ausgebrütet werden können. Denn so einfach ist das gar nicht. Somit erlernen die beiden Freunde etwas, was sie wahrscheinlich nicht gelernt hätten wären sie nicht auf einer Tour gewesen. Das dabei die Pupse die die beiden ausstoßen auch noch eine große Rolle spielen könnt ihr euch denken, wenn ihr die Hörspiele davor gehört habt. Wer das mit den Pupsen noch nicht kennt. Die beiden fressen ganz verrücktes Zeug, weil sie ja nun einmal Vulkanos sind, und diese Pupse können so einiges auslösen. Dabei sollte man sich am besten in Schutz bringen. Wie fand ich das gehörte? Ich tat mir obwohl ich Band 1 schon kenne dennoch etwas schwer in diesen Teil zu finden und ich musste es mehrfach anhören um mir wirklich ein gutes Bild zu machen. Die Stimme von Herrn Kaminski finde ich aber dennoch total passend und schön für das Hörbuch. Vor allem weil er weiß wie er Dinge und Worte betonen muss, damit das ganze Hörbuch lebendig wirkt und gerade für Kinder ab 4 Jahren gut geeignet ist. Gerade weil es nicht zu spannend aber auch nicht langweilig und langwierig ist. Ein Highlight ist natürlich das Vulkano Lied. Empfehle ich euch das Hörbuch? Ja einerseits schon, andererseits empfehle ich jedem vorher die Bände zu hören, damit man schnell hinein findet und weiß warum die Pupse, die Vulkanos und auch alles andere zusammengehörig sind. Fazit: Ich denke man sollte sich Zeit nehmen um wirklich vollkommen mitzukommen und es ist kein Hörbuch für nebenbei. Das ist aber gut, denn ich denke, so können die Kleinen sehr gut in den Abend und somit in das Bett geschickt werden können, denn so lange geht das Hörbuch auch nicht. Und so können sie dabei einschlafen oder es bis zum Ende hören. Ich vermute auch dass Kinder total gerne es immer wieder hören. Selbst ich finde es ja toll zum hören. Sterne: Ich gebe diesem Hörbuch vier Sterne.

Lesen Sie weiter

Wir leben in einer Vulkanlandschaft und so dachte ich, daß dieses Hörbuch ab 4 Jahren mit 36 min, es ist Teil 4 einer Serie. Laufzeit optimal für meine Jüngste (6,5 Jahre) zum Einschlafen sei, da sie das Vulkanmuseum und den Geysir bei uns total faszinierend fand. Leider habe ich mich da völlig verschätzt. In den Vulkanen leben kleine feuerpupsende Wesen, die Vulkanos. Die Familen von Flabia und Krato sind verfeindet, aber die 2 sind die besten Freunde der Welt und lauschen gerne Opas abenteuerlichen Geschichten. Besonders die von dem sagenhaften Schatz in der Steinsteppe hat es ihnen angetan, wird er doch von unsichtbaren Wächtern gehütet und angeblich haben es auch die heimtückischen Plinguine auf ihn abgesehen. Gemeinsam machen sie sich auf die abenteuerliche Suche, voller Überraschungen, Missverständnisse und Gefahren und finden neue Freunde. Dank Ihrer Freundschaft und ihres Mutes endet die Geschichte natürlich bestens! Die Geschichte wird wirklich toll gelesen von Stefan Kaminiski, der der Geschichte wirklich toll Leben einhaucht. Auch der Vulkanotango gefällt mir deutlich besser, als die meisten Lieder auf Kinder-CDs. Witziger und fetziger, eben ein Tango. Nicht so kitschig. Auch wenn man die 3 Teile vorher nicht kennt, kann man der Geschichte ohne weiteres folgen. Meine Diven, haben ihn nicht wirklich beachtet. Die Kleine fand die Geschichte so gruselig, daß sie schnell die CD tauschte und eine Pferdegeschichte ab 8 Jahren einlegte. Auch beim gemeinsamen Hören, gruselte sie sich sehr und wollte immer wieder die Geschichte abbrechen. Meine große Diva (8,5 Jahre) findet die Geschichte total doof, denn wenn sie die Namen der Figuren doof findet, ist die ganze Geschichte doof! (ja, wenn ich vorlese, muß ich tatsächlich ständig andere Namen lesen, bei Hörbüchern geht dies nicht). Allerdings hat sie die Geschichte heimlich von vorne bis hinten gehört und schien sehr aufmerksam und angetan…. So doof, kann sie also gar nicht sein! Offiziell würden die 2 also nur einen Stern vergeben, ich würde dieser lustigen unterhaltsam spannenden Geschichte 4 von 5 Sternen geben. Sie ist abenteuerlich, aber wegen der Kampfszenen doch vielleicht etwas mehr für Jungs als Mädchen. Leider sind alle Jungs verreist, so daß ich keine Jungenmeinung einholen konnte. Da meine 6,5 Jährige Tochter vor dieser Geschichte ab 4 Jahren jedoch so furchtbare Angst hatte, kürze ich auf 3 Sterne herunter. Für taffe 4 jährige Jungs sicher kein Problem, für Sensibelchen ist das Alter ab 4 Jahren nicht geeignet.

Lesen Sie weiter

Hier möchte ich euch ein Hörspiel ans Herz legen was meine kleine Maus mit mir verschlungen hat. Sie ist sonst immer eher etwas zappelig nach einer Zeit und unterbricht ihre Hörspiele aber das der Vulkanos - im übrigen ist dies der 4. Band von den Vulkanos .. hört sie immer wieder gerne an. Das hat aber natürlich auch einen Hintergrund Kennt ihr denn die Vulkanos schon??? Die allerbesten Freunde Krato und Flambia erleben so manche Abenteuer und han ne Menge Spaß dabei. Sie leben zusammen mit IhrernFamilien in zwei Vulkanen die nebeneinander liegen. Sehr groß sind sie nicht aber man kann sie sehr schnell ausfindig machen. Denn egal was sie essen sie pupsen unaufhörlich. Das ist das was die Vulkanos so interessant für meine Maus macht. Davon kann sie gar nicht genug bekommen. In dem 4. Band der Vulkanos erzählt Opa Vulko von einer uralten Sage, die um einen großen Schatz am ende der Steinsteppe handelt. Dieser Schatz soll einen unschätzbaren Wert enthalten und so viele Diamanten beherbergen das man die alleine niemals tragen kann. Doch in der Sage wird auch vor Gefahren berichtet von den fiesen niederträchtigen und gefährlichen Plinguinen. Krato und Flambia kann doch nichts aufhalten oder?? Welche Gefahr denn wo man nichts gleich sieht ist auch nichts da !!! So machen sich die zwei mit dem Hausdrachen von Krato namens Smok und mit der Schatzkarte von Opa auf dem Weg zur Suche nach dem Schatz. Schnell müssen sie feststellen das Opas Schatzkarte wohl nicht so ganz der Bringer ist und sie sich wohl verlaufen haben. Sie werden wohl wieder ganz tolle Abenteuer und Gefahren zu meistern haben. Werden sie den Schatz finden ??? Lest selber ! Oder macht es wie ich und holt euch das Hörbuch bzw. Hörspiel dazu !! Meine kleine ist absolut begeistert so das wir sicher noch mehr von den Vulkanos berichten werden. Mein Fazit: Das etwas andere Kinderhörspiel was auch als Buch erhältlich ist. Und was für mich als Mutter erst mal gewöhnungsbedürftig war weil die Vulkanos ja soviel pupsen. Dennoch denke ich mir das gerade das es für die Kinder so lustig und interessant macht. . Die Geschichten sind nicht zu lange so das man sich konzentrieren kann und auch schnell selbst wenn man die ersten Bände nicht kennt in die Geschichte mit hineinfindet. Mein Fazit 4 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Hallo meine Lieben, Heute möchte ich euch das Hörspiel " Die Vulkanos brüten was aus ! " vorstellen. Autorin: Franziska Gehm arbeitete zunächst als Redakteurin und Verlagslektorin, bevor sie sich vor einigen Jahren als freiberufliche Autorin und Übersetzerin selbständig machte. Sie lebt heute in München. Sprecher: Stefan Kaminski ist Schauspieler, Sprecher und Autor. 1974 geboren, in Berlin aufgewachsen, wollte er immer Meeresbiologe werden, hat dann aber Mikrofone, Kassetten und Geräusche für sich entdeckt – und seine Stimme, die aus vielen zu bestehen schien! Sein professioneller Weg begann 1996 beim Hörfunk. Danach Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst 'Ernst Busch'. Seit 2001 spielt er am Deutschen Theater Berlin, wo er mit Regisseuren wie Jürgen Kruse, Dimiter Gotscheff und Leonhard Koppelmann arbeitete. 2004 entstand dort sein Live-Hörspielformat Kaminski ON AIR. Filmklassiker, Theaterstoffe und Opernlibretti sind hier Gegenstand freier Bearbeitung. Sein 'Stimmen-Morphing' führt ihn dabei von einer Figur zur nächsten und lässt bekannte Geschichten neu entstehen. Eine erfolgreiche Mischung aus Theater, Hörspiel und Entertainment, die auch auf Tour zu erleben ist. Darüber hinaus ist Stefan Kaminski in vielen Produktionen von Rundfunk, Fernsehen und Hörbuchverlagen vertreten. Beim Hörverlag war er bereits in Lewis Carrolls "Alice im Wunderland", Nick Hornbys "A Long Way Down", Sergej Lukianenkos "Trix Solier" in "Lautlos" und "Der Schwarm" von Frank Schätzing und in "Der Name des Windes" und "Die Furcht der Weisen 1 und 2" zu hören. Musik: Gerald "Greulix" Schrank lebt als Musiker und Komponist in einem Münchner Vulkan. Er betreibt dort zusammen mit Christian "Taison" Heiß nicht nur ein Tonstudio, sondern bringt mit ihm in der Gruppe Portmanteau das Schlagzeug und die Elektronik zum Glühen. Den Zuschauern des Kinder- und Jugendtheaters Schauburg wird dabei zuweilen ordentlich eingeheizt. Inhalt: Kennt ihr schon die pupsenden kleinen Wesen, die in Vulkanen wohnen? Dort leben Flambia und Krato, die besten Freunde der Welt. Es ist natürlich klar wie Brennesselklopsbrühe, dass sie gemeinsam aufbrechen, als sie von einem sagenhaften Schatz in der Steinsteppe erfahren. Doch die Reise ist gefährlich: Nicht nur, dass der Schatz von unsichtbaren Wächtern gehütet wird, auch die heimtückischen Plinguine haben es auf ihn abgesehen. Unser Fazit: Wir lieben die kleinen pupsenden kleinen Wesen. Ein super tolles Abenteuer für groß und klein, es ist super spannend und lustig zu gleich. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist super klasse. Das ist garantiert nicht unser letztes Hörspiel von den Vulkanos. Unsere Bewertung: 5 von 5 Sterne Erhältlich ist das Hörspiel unter www.hoerverlag.de Preis: 7,99 € ISBN: 978-3-8445-1887-0 Vielen lieben Dank.

Lesen Sie weiter

Serien haben einfach den Nachteil, dass man wenig Neues darüber schreiben kann, wenn man von Anfang an begeistert ist. Vorallem, wenn es schon der vierte Teil ist, der einem in die Ohren dringt und der genauso toll ist wie der erste, der zweite und natürlich der dritte Teil. Denn auch bei 'Die Vulkanos brüten was aus!' ist die Geschichte unterhaltsam und phantastisch, Stefan Kaminski schauspielert sich in das Herz des Hörers (obwohl er diesmal nicht so viel pupst, schade) und auch der Vulkano-Song ist gewohnt schmissig. Schön fand ich an der Geschichte, dass es hier diesmal fast märchenhaft zugeht, mit dem Schatz, den es zu finden gibt. Ein bisschen 1001 Nacht, irgendwie. Auch treten ganz neue Wesen auf und es gibt ein schönes Wortspieler-Ei. Da muss das Kind ganz genau zuhören und die Eltern sollten aufpassen. Ein Buch also, bei dem man auch als Erwachsener noch einiges entdecken kann - und das macht einfach Spaß! Mir jedenfalls. Fazit? Eine tolle Serie für Kinder, Eltern und für mich!

Lesen Sie weiter

In diesem 4 witzigen Band der Reihe geht es wieder um Krato und Flambia, die bereits viele tolle Abenteuer gemeinsam erlebt hatten. Diesmal hören sie von einen sagenhaften Schatz, der in der Steinsteppe sein soll. Gemeinsam beschließen sie diesen Schatz zu suchen und unterschätzen die Gefahr der Reise wirklich. Dennoch geben beide nicht auf. Selbst als unsichtbare Gegner ihnen Angst und Schrecken einjagen, halten die beiden zusammen und finden eine Lösung :) Wer gerne mehr über dieses schöne Hörbuch hören möchte, klickt einfach auf mein Video! https://www.youtube.com/watch?v=oJsvMv0lhsA

Lesen Sie weiter

Dass wir Fans der Vulkanos sind, ist vielen von euch bereits bekannt. Dass die Vulkanos die Leselust der Großen entfacht hat, darüber habe ich auch schon mal berichtet. Aber dass die Vulkanos uns nun was auf die Ohren geben - DAS ist was NEUES! Nachdem wir nämlich nun schon insgesamt drei Bücher von den putzigen Gesellen aus dem Vulkano-Tal gelesen haben, durften wir uns nun über ein Hörbuch freuen. Hörbücher sind bei meinen Kindern noch nicht ganz so verbreitet. Hörspiele schon, aber vorgelesene Bücher noch nicht. Ich selbst habe früher gern Hörbücher bei langen Autofahrten gehört - zu Zeiten also, in denen die Kinder noch nicht auf der Welt waren und ich viel Zeit im Auto verbracht habe. Nun gab es DIE Gelegenheit, um das Hörbuch meinen Kindern schmackhaft zu machen. Denn wir hatten eine lange Autofahrt vor uns: Es ging von Niedersachsen nach Rheinland-Pfalz. Genauer gesagt, vom Flachland in die Vulkaneifel. Was liegt denn hier näher, als ein Hörbuch über die Vulkanos zu hören??? ;-)Vulkanos Gesagt, getan! Als die CD ins entsprechende Gerät geschoben wurde, erklang sogleich eine warmherzige Männerstimme (gelesen von Stefan Kaminski), die die Geschichte ansprechend schilderte. Hierbei nutzte der Synchronsprecher die Bandbreite der Sprachmelodie und der Stimmgebung der verschiedenen Charaktere großzügig aus, so dass wir gern der Geschichte lauschten. Zur Geschichte: Opa Vulko erzählt seinem Enkel Krato und seiner Freundin Flambia von einem aberwitzigen Abenteuer in der Steinsteppe. Dort soll ein glitzernder und wertvoller Schatz versteckt sein, den jedoch kein Wesen mitnehmen könnte, weil sie durch die Steinlinge und die Plinguine gut bewacht würden. Mit dieser Geschichte weckt Opa Vulko jedoch den Abenteuergeist seiner kleinen Schützlinge, die sich bei passender Gelegenheit davon schleichen, um den Schatz zu heben. Und was sie in der Steinsteppe entdecken, ist in der Tat sehr wertvoll! So wertvoll, dass die Steinige ihr Leben dafür geben… Es handelt sich nämlich bei den „Diamanten“ um das Wertvollste, was man besitzen kann: Kinder! Also nicht so ganz. Die Kinder der Steinlinge müssen erst noch ausgebrütet werden, denn die Diamanten sind keine echten Diamanten, sondern die glitzernden Eier der Steinschildkröten. Noch während die beiden Vulkanos sich für den „Diebstahl“ der Eier entschuldigen, werden sie von der Flut und den bösen Plinguinen überrascht. Wie gut, dass Vulkans stets zündende Ideen haben, um ein Problem zu lösen! Sie brüten einfach die Eier aus, damit die Plinguine nichts mehr zum Stibitzen haben. Doch wie soll man die Eier in wenigen Minuten ausbrüten? Sie benötigen doch die Wärme der Sonne und das auch noch über mehrere Tage… Tja, damit kann ein Vulkan nicht dienen. Wohl aber mit Feuerpupsen!!!! Ob den beiden die Rettung der Schildkrötenkinder gelingt oder ob die Pinguine doch noch Glitzereier stehlen können, könnt ihr selbst herausfinden, wenn ihr das Hörbuch hört - oder aber das Buch lest! Zu den Fakten: Geeignet für Kinder ab 4 Jahren; Laufzeit 36 Minuten, 5,95 € ISBN: 978-3-8445-2027-9 Ich hoffe, dass ihr ebenso viel Spaß dabei habt, wie wir!

Lesen Sie weiter