Leserstimmen zu
Unschuld

Jonathan Franzen

(5)
(5)
(2)
(0)
(0)
€ 26,99 [D]* inkl. MwSt. | € 27,80 [A]* | CHF 37,50* (* empf. VK-Preis)

Die vier mp3-CDs des Hörbuches haben eine Laufzeit von insgesamt eine Laufzeit von circa 26 Stunden und werden von Sascha Rotermund und Walter Kreye gelesen. Es gibt Abschnitte von jeweils rund 16 min auf den CDs - was sehr angenehm ist, wenn man eine Pause beim Zuhören machen möchte. Der Roman wird von den Schauspielern ungekürzt gelesen. Es ist ein Vergnügen diesen angenehmen Stimmen zu lauschen und in die Gechichte einzutauchen. Erzählt wird die Geschichte von der jungen 20 jährigen Amerikanerin Pip (eigentlich Purity) Tyler, die auf der Suche nach ihrem für sie unbekannten Vater ist und sich somit selbst finden möchte, denn ihr Alltag ist voller Probleme. Sie hat Schulden durch ihr Studium gemacht, ist verliebt in einen verheirateten Mann, der ihr Vater sein könnte, und wird erdrückt durch zuviel Mutterliebe. So führt sie ihr Weg von Oakland in die bolivianischen Berge zu Andreas Wolf, einem Internet-Freak und Whistleblower aus der ehemaligen DDR, der nicht nur eine Leiche im Keller hat und in fast allen Ländern auf der Fahndungsliste steht. Andreas bietet Pip ein Praktikum beim“Sunlight- Project“an, das Missstände der Gesellschaft, Politik und Umwelt im Internet aufdeckt, und möchte ihr bei der Suche nach ihrem Vater behilflich sein...In einem weiteren Erzählstrang erfahren wir dann von Andreas‘ Kindheit, Jugend und jungen Jahren, mit all seinen Höhen und Tiefen. Auf die Warnung ihrer sonst eher weltfremden Mutter dieses Praktikum nicht zu beginnen, die die Vergangenheit des Projektleiters kennt, hört Pip nicht. Sie fährt zu Andreas nach Bolivien. Welchen Gefahren sie dort begegnet und ob sie dort auch ihren Vater findet, erfährt man in diesem spannenden Thriller. Die unterschiedlichen Erzählstränge sind immer durch einen roten Faden verbunden, der wieder zu Pip führt. Durch die guten Recherche des Autors gelingt es ihm sehr gut die Handlung des Romans mit poitischen Ereignissen zu verbinden. Die Charaktere der handelnden Personen sind gut herausgearbeitet. Ein Hörbuch, das spannende Stunden schenkt und das ich gern weiterempfehlen kann. Natürlich gibt es den Roman auch in gedruckter Ausgabe.

Lesen Sie weiter

Da die vier mp3-CDs insgesamt eine Laufzeit von circa 26 Stunden haben, liegt es nahe, dass das Buch ungekürzt und vollständig gelesen wurde. Ein Hinweis auf der Frontseite des Booklets deutet ebenfalls auf Vollständigkeit hin. Pip (die eigentlich Purity heißt) lebt in einer nicht so tollen Gegend in einem Abbruchhaus, hat keine Perspektiven in ihrem Leben, außer ihren Vater zu finden und verliebt sich unglücklich in ihren verheirateten Mitbewohner, der ihr Vater sein könnte. Durch eine gewisse Annagret wird sie auf das „Sunlight Project“ aufmerksam, welches in Südamerika seine Wurzeln hat und dessen Gründer Andreas Wolf Pip ein Praktikumsangebot unterbreitet, welches sie nicht ablehnen möchte. In einem weiteren Erzählstrang erfahren wir dann von Andreas‘ Kindheit, Jugend und jungen Jahren , die alles andere als prüde und brav waren. Auch die sonst eher weltfremde Mutter Pips weiß um die Vergangenheit des Projektinitiators und warnt ihre Tochter eindringlich, dieses Praktikum nicht anzutreten. Weiter geht es dann mit einer Geschichte, in der ein Schriftsteller seiner Ehefrau Leila keine Kinder schenken will. Die Vergangenheitsszenen von Andreas Wolf spielen in der DDR und auch die Stasi spielt eine große Rolle, genauso wie Annagret. Mütter kommen im Roman vor, die man sich im realen Leben gar nicht vorstellen will (und manchmal auch nicht kann) und das Leben an sich ist, vor allem für Pip, ein eher negatives Spektakel – ich möchte nicht in ihrer Haut stecken. Insgesamt ein wunderbares Werk, welches in Buchform 832 Seiten dick ist und im September 2015 erschienen ist.

Lesen Sie weiter

Mit “Unschuld” gelingt Jonathan Franzen ein wunderbarer moderner Gesellschaftsroman, der sich durch viel schwarzen Humor und einen präzisen Blick auf die Ereignisse auszeichnet. Dabei schafft er es, aktuelle gesellschaftspolitische Themen mit beschwingter Leichtigkeit auf den Punkt zu bringen. Im Mittelpunkt seiner Story stehen die junge Pip Tyler, die sich mit viel jugendlich-naivem Idealismus auf die Suche nach ihrem Vater macht und Andreas Wolf, der als Sohn eines DDR-Funktionärs Einiges über die Macht von Geheimorganisationen mitbekommen hat und jetzt in den Bergen Boliviens für die Informationsfreiheit im World Wide Net streitet. Franzen versteht es mit spielerischer Souveränität, gleichzeitig über den Kampf der Geschlechter, den Berliner Mauerfall, die Probleme des modernen Enthüllungsjounalismus, die Bedeutung von Treue im zwischenmenschlichen Dasein und die Suche nach Identität zu schreiben. Dabei schreckt er auch vor ebenso weisen wie unterhaltsamen philosophischen Einsprengseln nicht zurück. So ist “Unschuld” ein großartig-üppiger gesellschaftspolitischer Rundumschlag, der zum Nachdenkenden anregt, sich Exkurse in die Geschichte traut, einen zum Lachen bringt und zugleich wichtige aktuelle Themen anspricht. Glänzend gelesen von Sascha Rotermund und Walter Kreye.

Lesen Sie weiter

Die junge Pip Tyler weiß nicht, wer ihr Vater ist. Das ist nicht ihr einziges Problem: Sie hat Studienschulden, ihr Bürojob in Oakland ist eine Sackgasse, sie liebt einen verheirateten Mann und ihre Mutter erdrückt sie mit Liebe und Geheimniskrämerei. Als ihr eines Tages bei Whistleblower Andreas Wolf ein Praktikum angeboten wird, hofft sie, er könne ihr bei der Suche nach ihrem Vater helfen. Sie stellt ihre Mutter vor die Wahl: Entweder diese lüftet das Geheimnis ihrer Herkunft, oder Pip macht sich auf nach Bolivien, wo Andreas Wolf sein Enthüllungswerk vollbringt. Und wenig später bricht sie auf … Dank des Hörverlages bekam ich das neue Buch des großen Jonathan Franzen als Hörbuch zur Verfügung gestellt, was mich sehr freute, denn ich höre jeden Tag auf dem Weg zur und von der Arbeit Hörbücher. Einen Schreck bekam ich, als ich die Gesamtlaufzeit sah: knappe 26 Stunden, das ist ein ganzer Monat Fahrtzeit, die ich in dieses Buch investiere. Aber gut, es ist ein Franzen, da nehme ich das gerne in Kauf. Zum Inhalt werde ich tatsächlich nichts weiter sagen, als das, was man beim Bloggerportal findet und ich schon per copy and paste oben veröffentlicht habe. Es ist mein erstes Hörbuch von Jonathan Franzen, den ich sehr mag und von dem ich schon “Die Korrekturen” und “Die 27. Stadt” gelesen habe. Momentan höre ich die zweite CD, ich habe also schon 7 Stunden des gewaltigen Romanes intus und maße mir an, das Hörbuch bewerten und empfehlen zu können. Anfänglich ist es etwas schwer in die Thematik zu finden, weswegen ich das Buch auch dreimal begonnen habe. Es erfordert eine enorme Konzentration, sonst kommt man zu schnell aus der Geschichte. Einmal den roten Faden in Händen haltend, ist die Geschichte spannend und entwickelt einen Sog, der unter anderem auch durch die fantastischen Sprecher ensteht. Die beiden Herren lesen hervorragend, verleihen den unterschiedlichen Protagonisten Leben und lassen sich Zeit, um der Geschichte den nötigen Raum zu geben, den diese braucht. Die Tonlage ist sehr angenehm, die Betonung angemessen und es macht Spaß, immer wieder von Neuem in die Handlung abzutauchen. Man muss am Ball bleiben, ansonsten ist es schwer in der Geschichte anzukommen. So gut Sascha Rotermund und Walter Kreye auch vorlesen, die Komplexität dieses Romans erfordert Aufmerksamkeit. Wie man es von dem amerikanischen Autoren kennt, entwickelt er eine Bandbreite an Themen und Inhalten, die miteinander verwoben sind. Alles in allem ergibt dieses Konstrukt einen Sinn, bruchstückhaft verliert es an Bedeutung. Deswegen sollte man sich Zeit nehmen, denn die Geschichte dankt es mit großartigen sprachlichen Leistungen und einer Geschichte, die bis in die Tiefen der DDR-Stasi-Zeit reicht.

Lesen Sie weiter

Wie bereits in dem 2001 erschienenen Roman „Die Korrekturen“ und dem Nachfolger aus 2010 „Freiheit“, dreht sich auch in „Unschuld“, dem neuestens Werk des amerikanischen Autors Jonathan Franzen, vieles um das Thema Familie im weitesten Sinn, wobei ihm aber nicht daran gelegen ist, das harmonische Miteinander zu beschreiben. Familien sind bei Franzen per se dysfunktional, und sein Fokus liegt im Analysieren der Prozesse, die zu deren Auseinanderbrechen führen. Aber man sollte sich keine falschen Vorstellungen machen, denn „Unschuld“ ist kein reiner Familienroman, eher ein Gesellschaftsroman, denn er umspannt wesentlich mehr Themen. Politik, Geheimnisverrat und Rache sind wesentliche Bestandteile der Geschichte, aber die zentralen Punkte der Handlung werden durch persönliche Beziehungen, das Sehnen nach Liebe und die Suche nach der Wahrheit bestimmt. Aber was ist Wahrheit? Es sind zwei Hauptfiguren, um die sich das gesamte Panorama Franzenscher Erzählkunst entfaltet: Purity, die ihren Namen verabscheut und sich in Anlehnung an Charles Dickens „Pip“ nennt, und Andreas Wolf, der Internet-Freak und Whistleblower in der Tradition eines Assange, der nicht nur eine Leiche im Keller hat und in fast allen Ländern auf der Fahndungsliste steht. Die beiden kommen über Umwege in Kontakt, denn Pip ist auf der Suche: nach dem Sinn des Lebens, aber vor allem nach ihrem Vater, dessen Identität ihre Mutter geheim hält. Wolf hat seine Operationsbasis mittlerweile in Bolivien und bietet ihr nicht nur ein Praktikum an, sondern möchte sie auch bei ihren Nachforschungen unterstützen. So sagt er zumindest… Ausgehend von diesen beiden Einzelschicksalen entwickelt der Autor einen äußerst detaillierten und fein gezeichneten thematischen Rundumschlag, der ausgehend von persönlichen Beziehungen auch die jüngere Zeitgeschichte, und hier speziell die deutsch/deutsche Wiedervereinigung, abarbeitet. Das Audiobuch ist glücklicherweise die ungekürzte Fassung dieses großartigen Romans. Auf 4 mp3-CDs mit einer Gesamtlaufzeit von über 25 Stunden lesen in bewährter Weise Sascha Rotermund (Synchronsprecher u.a. Benedict Cumberbatch und Christian Bale) sowie Walter Kreye Jonathan Franzens neuen Roman, der neben jeder Menge positiver und negativer Gefühle durchaus auch Spannung zu bieten hat.

Lesen Sie weiter