VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (5)

Sara B. Larson: Schwert und Glut (Die Schwertkämpfer-Reihe) (2)

Schwert und Glut Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 18,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-31087-8

Erschienen:  08.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(2)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Die Autorin hat sich hier nochmal deutlich gesteigert und ich bin absolut hin und weg

Von: Magische Momente Datum : 02.10.2017

www.magischemomentefuermich.blogspot.com

Band 2 schließt nahtlos am Geschehen von Band 1 an. Damian ist jetzt König und es sollte eigentlich Ruhe und Frieden einkehren. Die Gräueltaten seines Vaters wurden beendet , doch plötzlich erfolgen erneut Angriffe und es geht um viel mehr, als sie sich vorstellen könnten.
Und dann erhalten sie Besuch von Soldaten und Lady Vera.
Ein Besuch, der so viel in Brand steckt und gleichzeitig sehr viel myteriöses entstehen lässt.
Und plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und Alexa muss alles geben , um diesen Kampf zum Sieg zu führen.

Ins Geschehen kam ich sofort wieder sehr gut hinein. Auch hier erfährt man wieder alles aus Alexas Sicht, was ihr mehr Präsenz verleiht und sie viel greifbarer macht. Sie zeigt sich hier von einer sehr verletzlichen Seite, was mich umso mehr mit ihr fühlen ließ. Ich verstand und spürte ihre Zerrissenheit, ihre grenzenlose Liebe, aber auch ihre Verzweiflung, die nie enden will.
Sie hat mein Herz wieder unglaublich berührt, aber auch bluten lassen.
Sie geht so dermaßen unter die Haut mit ihrem ganzen Sein, das es kaum zu ertragen ist.
All das Facettenreichtum der Emotionen zieht in einen Strudel, aus dem man nur schwerlich herauskommt.
Sie hat sich für ihren Weg entschieden.
Doch ist es der richtige Weg oder macht sie sich selbst etwas vor?
In diesem Band lernt man neue Charaktere kennen, die beängstigend sind und eine wahre Beklemmung auslösen. Aber sie faszinieren auch ungemein. Besonders die Magie war besonders gut zu spüren. Sie brilliert förmlich und schwört einige Machtspiele und Intrigen herauf.
Doch wie soll man dagegen ankämpfen?
Reicht allein die Liebe, Loyalität und Kampfkunst aus, um dagegen zu bestehen?

Die Autorin hat mich sofort wieder mit ihrer bildhaften , fließenden und gefühlvollen Art zu schreiben, in den Bann gezogen und es löste einen Sog aus, dem ich nichts entgegenzusetzen hatte.
Die Seiten flogen nur so an mir vorbei und viel zu schnell, war die letzte Seite erreicht.
Das Setting ist ungemein kraftvoll, magisch und fördert seine eigenen Bilder zutage.
Ich empfand diesen Teil als noch emotionaler, noch actionreicher und noch nervenzehrender.
Es blieb förmlich kein Stein auf dem anderen. Die Autorin hat sich hier deutlich gesteigert. Verliert aber gleichzeitig die Zwischenmenschlichkeit nicht aus dern Augen. Es wird nicht allzuviel Romantik spürbar. Dennoch steht immer die Liebe im Fokus und man verliert sie nie aus den Augen.
Alexa steht erneut vor Entscheidungen, die sie alles kosten können.
Die ihr Leben gehörig aus den Angeln heben.
Sie muss ihren Weg finden, all diese Intrigen und Hürden zu durchbrechen.
Komme, was da wolle.
Auf ihren Weg pflastern viel Schmerz, Leid und auch Verluste ihren Weg.
Es tut weh, zerreißt einem fast das Herz.
Man ist hilflos und es scheint als würde man gar keinen Weg mehr hinaus finden.
Doch auch hier verstand es die Autorin mit einigen Überraschungen und Wendungen zu punkten, die mir den Atem raubten.
Man ist so kurz davor zusammenzubrechen und doch gibt es irgendwo einen Hoffnungsschimmer, der aufatmen und weitermachen lässt.
Die Hauptcharaktere haben sich nicht allzu viel weiterentwickelt, man spürt sie jedoch viel intensiver. Die Nebencharaktere entwickelten sich umso mehr.
Man kann sich wunderbar in sie hineinversetzen, ihre Handlungen und Gedankengänge nachvollziehen.
Alles findet an seinen Platz und doch wird auch Raum für neue Dinge gemacht.
Man zittert, bangt und fiebert in jeder Sekunde mit.
Es mündet in einen Showdown der explosiver nicht sein könnte und einem alles abverlangt.
Nach diesem Ende muss ich unbedingt weiterlesen und erfahren, was mit Damian , Alexa und Rylan passiert.
Es blieben noch so viel Fragen für mich offen, die hoffentlich im finalen Band eine Auflösung finden.

Fazit:
Band zwei der Schwertkämpfer Reihe konnte mich mitreißen, in einen Gefühlsstrudel fallen lassen und das Buch nicht mehr aus der Hand legen lassen.
Es zerreißt einen förmlich, bei dem was einem hier widerfährt.
Es ist magisch, actionreich und voller Wendungen.
Es geht unter die Haut und sprengt Grenzen.
Es ist abgründig, voller Stolpersteine und verlangt mehr als man ertragen kann.
Die Autorin hat sich hier nochmal deutlich gesteigert und ich bin absolut hin und weg.

Leider ein mittelmäßiger zweiter Band

Von: Die fantastische Bücherwelt Datum : 15.11.2016

www.ricas-fantastische-buecherwelt.blogspot.de/

Meine Meinung:

„Schwert und Glut“ ist die unterhaltsame, wenn auch mittelmäßige, Fortsetzung der Schwertkämpfer-Trilogie von Sara B. Larson.

Der Reihenauftakt, „Schwert und Rose„, konnte mich seinerzeit sehr gut unterhalten, hatte aber doch einige Schwächen vorzuweisen. Ein ganz ähnliches Erlebnis bot nun auch die Fortsetzung, die zusätzlich noch mit den üblichen Schwächen eines Mittelbandes zu kämpfen hatte.

Zweífelsohne ist „Schwert und Glut“ ein schnell gelesenes Buch. Man kommt trotz der langen Wartezeit problemlos in die Geschichte hinein und die vage Erinnerung an längst vergangene Ereignisse reichen völlig aus, weil diese immer und immer wieder durchgekaut werden. Action gibt es so einige, Liebe noch mehr.

Leider waren viele Geheimnisse doch arg leicht zu durchschauen; das minderte, bei mir zumindest, zwar erst gegen Ende die Spannung, aber immerhin. Das Liebesdrama – man kann es nicht anders nennen – sorgte bei mir für unkontrolliertes Augenrollen, was auf Dauer recht anstrengend war. Schade eigentlich, denn an sich sind Alexa und Damian ein Paar, das ich gerne „shippen“ würde.

Die Geschichte per se präsentiert sich manches mal recht ziellos und ließ mich im Endeffekt etwas unbefriedigt zurück. Zwar habe ich die erste Hälfte geradezu verschlungen, aber dann baute es für mich ab – und das, obwohl da die eigentliche Spannung auftreten sollte. So war es immer noch nett zu lesen, aber leider nicht mehr. Trotzdem freue ich mich auf den dritten Band und verbuche „Schwert und Glut“ als einen typisch gestraften Mittelband.

Fazit:

Sara B. Larsons „Schwert und Glut“ ist die leider mittelmäßige Fortsetzung der Schwertkämpfer-Trilogie. Keine Frage – man kriegt einiges an Unterhaltung geboten und Romantiker werden sicher an vielen Szenen ihre wahre Freude haben, aber eine andere Bezeichnung als „nett“ möchte mir einfach nicht über die Lippen (bzw. die Finger). All die Liebesbekundungen und der Herzschmerz nervten mich eher, was auch die durchaus actionreiche „Nebenhandlung“ nicht komplett ausgleichen konnte – dafür fehlte es schlicht an Raffinesse. 3/5 Bücher!

Ein spannendes Abenteuer

Von: Martina Bookaholic Datum : 26.08.2016

https://martinabookaholic.wordpress.com/

Der erste Teil war für mich damals richtig cool mit einem Mädchen, dass sich als Kerl verkleidet zu einer der besten Kampferinnen der Palastwache entwickelt hat. Dann die Sache mit ihrem Bruder, dem bösen König, den süßen Prinzen und der besonnene beste Freund. Einzig das Liebestriangel hat mich im ersten Band genervt. Dementsprechend waren auch meine Erwartungen an den zweiten hoch, doch leider – wie so oft, entpuppt sich dieser als typischer Mittelteil, der mehr oder weniger nur auf den dritten Teil vorbereitet, wenn man schließlich auf den Hauptfeind trifft.

Generell mochte ich Alexa, nur ihr Anhimmeln von Damian war mir ein bisschen zu viel und ich fand auch ihre Ausreden am Ende sehr kindisch und fadenscheinig, als sie längst den König/ aka früherer süßer Prinz, alles erzählen hätte sollen, denn wer weiß es besser als Alexa, dass einem oft nicht mehr die Zeit bleibt, wichtige Dinge auszusprechen? Das gleiche kann man auch von Prinz/ König Damian sagen, dem von der ersten Seite anzuerkennen war, welche Gefühle er für Alexa hegt, doch warum es einfach machen, wenn es auch kompliziert geht? ;)

Nebenbei gibt es auch noch einen zweiten Mann, der um Alexa buhlt, obwohl sie sich jegliche romantische Gefühle verbietet, was alles zusammen nicht leichter macht, wenn dieser andere Mann eigentlich ihr bester Freund ist. Wie ihr seht, konnte ich mit der Liebesgeschichte bzw. dem Fakt, dass wieder einmal ein Mädchen im Mittelpunkt zweier toller Männer steht, das sich eigentlich nicht hübsch findet usw. usf. nicht so viel anfangen. Das war vielleicht damals noch bei Twilight ganz nett, aber nach gefühlten 100 Büchern mit der gleichen Konstellation ist es nur noch langweilig und nervig. Daher auch nur die 3,5 Punkte.

Abgesehen von dem Liebestriangel hat es mir nämlich ganz gut gefallen, bis auf die Tatsache, dass für die Hauptgeschichte nicht soo viel passiert ist und es ähnlich angemutet hat wie Teil eins, mit Magiern, die man zu Beginn für unbezwingbar hielt und denen ausschließlich Alexa entgegentreten kann…

Das Buch hat einen schönen, gut lesbaren, klaren Schreibstil, der einem den Palast und die Dschungelwelt gut vor Augen führt. Man spürt beinahe selbst die drückende Hitze und den Schweißfilm auf der Haut. ^^
Es wurde aber auch Action, Spannung und eine knifflige Herausforderung geboten, mit Wendungen, die teilweise überraschend kamen. Daher *Thumbs up*! :)

Schwert und Glut

Von: Bianca PB Datum : 23.08.2016

prowling-books.blogspot.de

Klappentext:


Nach dem Sieg über den Tyrannen Hector herrscht Friede im Königreich Antion. Doch der junge König Damian und seine engste Vertraute und Leibwächterin Alexa bekommen zu spüren, wie trügerisch dieser ist. Ein Anschlag auf Damians Leben erschüttern die Grundfesten des Landes. Und Alexa kämpft mit ihren eigenen Gefühlen. Denn immer noch gehört ihr Herz heimlich dem König. Wird Alexa den König beschützen und sich zu ihrer Liebe bekennen, bevor es zu spät ist?
Quelle: cbt


Meine Meinung:

Ich habe den ersten Teil verschlungen und geliebt und mich dementsprechend natürlich mega doll gefreut, dass ich weiterlesen konnte. Und nun das – Ich habe es wieder verschlungen und bin absolut begeistert, darf nun aber natürlich wieder warten. *argh*

Wieder aus der Sicht von Alexa stürzen wir in das nächste Unheil, das das Königreich bedroht. Alexa ist weiterhin eine wunderbar starke Persönlichkeit, allerdings setzen ihre Narben ihr doch mehr zu, als sie es zugeben möchte. Sie spielt sich selbst herunter und das hat mir wirklich das Herz gebrochen. Aber auch in diesem Band wächst Alexa an ihren Aufgaben und ich habe die ganze Zeit über gehofft, dass sie es schaffen wird sich selbst nicht mehr so zu kritisieren.
Sie ist schlagfertig und stark wie auch bereits im ersten Band, muss sich nun aber nicht mehr als Mann ausgeben und lässt damit auch ihr weibliches Ich immer mehr durchblitzen – zum Glück. Sie ist liebenswürdig und treu, ein Charakter mit Herz.

Damian, der nun mit den Lasten des Königseins umgehen muss, konnte mich auch in diesem Band absolut von sich (und seiner Liebe) überzeugen. Ich bin ehrlich manchmal ein wenig geschmolzen, als er Dinge getan oder gesagt hat. Haaaaach. Er ist ein wundervoller König, konnte seine Größe allerdings nicht komplett unter Beweis stellen, da… nun ja, Dinge passieren. Böse Dinge. Trotzdem hat man erkannt, dass er ein ehrlicher und treuer Charakter ist und auch er sich im Vergleich zum ersten Band immer weiter entwickelt.

Auch Rylan ist wieder mit dabei. Ich mochte ihn bereits im ersten Teil wahnsinnig gerne, hatte aber bereits etwas Mitleid mit ihm. Hier ist mir auch mein Herz ein kleines bisschen gebrochen, er ist einfach ein wundervoller Charakter, der stark auf sein Bauchgefühl hört und sich nicht so ganz um die Etikette schert. Aber das macht ihn nur umso liebenswürdiger, er entscheidet einfach ganz spontan und das gefällt mir so an ihm. =)

Auch andere bekannte Gesichter durften wir wiedersehen, den kleinen Jax oder den wundervollen Eljin zum Beispiel. Auch hier haben sich einige Dinge ein wenig verändert und über eine Charakterentwicklung habe ich mich ganz besonders gefreut!
Aber es gibt auch neue (oder alte?) Feinde, die es wirklich drauf haben. Wirklich sehr starke Antagonisten werden uns hier präsentiert und ich habe sie wirklich von ganzem Herzen gehasst während des Lesens! Ich habe zwar schon ein paar Vermutungen gehabt als bestimmte Dinge passiert sind, die auch zutrafen, aber ich wurde dennoch durch einiges sehr überrascht und ich mochte das Buch gar nicht weglegen, weil sie mich durch ihre Taten so gefesselt haben.
Wirklich ganz starke und besondere Charaktere, die hier ein zu Hause gefunden haben, die einen liebe ich und die anderen hasse ich wie die Pest! =D

Die ganze Story hat mir wieder wahnsinnig gut gefallen, ich bin absolut in diese Geschichte und allem was dazu gehört verliebt. Ich habe das Buch wieder verschlungen, musste einige Szenen gleich doppelt lesen (inklusive traurigem oder fröhlichem Seufzer) und ich durfte absolut kein Wort verpassen. Ich habe dieses Buch praktisch in Slowmotion gelesen, damit es ewig hält, aber auf der anderen Seite habe ich die Spannung kaum aushalten können, denn davon gibt es hier so einige. Ich denke, dass diese… hmmm… „romantische“ Art von Spannung nicht jedem gefallen würde, es geht sehr viel um Gefühle und Geständnisse, aber da ich sowas absolut liebe, fühlte ich mich in der Geschichte wunderbar aufgehoben. Trotzdem gibt es auch noch kämpferische Spannung, so ist es nicht. =D
Ich habe einige Wendungen nicht kommen sehen und verfluche die Wartezeit jetzt schon. Auch wenn der Cliffhanger nicht so ultra mies ist, wie einige andere es manchmal sind, ist es auf jeden Fall auch hier wieder super spannend am Ende und es muss noch einiges erledigt werden. Dieses Ende ist auf jeden Fall viel schlimmer, als das vom ersten Band.
Und… ja, ich musste auch einmal kurz ein Tränchen wegwischen, ich bin emotional einfach nur total auf einer Wellenlänge mit diesem Buch, ich liebe es so sehr!
Neben der Spannung und dem Gefühl, geht es auch hier wieder um Intrigen, Verrat, Loyalität und Magie. Ich finde die Mischung wahnsinnig gelungen und freue mich schon auf das große Finale! =)


Fazit:

Dieses Buch ist mehr als nur ein Highlight für mich, ich liebe es einfach! Starke Charaktere, atemlose Spannung und die große Liebe, umhüllt von Intrigen, Kämpfen und einer Menge Magie. Diese Reihe gehört in jedes Bücherregal von Fantasy- und Märchenliebhabern!


Die volle Ladung, mehr als verdient: 5 von 5 Pfotenherzen von mir