Leserstimmen zu
Smaragdgrün

Katharina Schöde, Felix Fuchssteiner, Barry Thomson, Kerstin Gier

Die Edelstein-Trilogie (3)

(12)
(6)
(1)
(0)
(0)
€ 14,99 [D]* inkl. MwSt. | € 14,99 [A]* | CHF 22,90* (* empf. VK-Preis)

Das große Finale

Von: Sarah

03.02.2017

Smaragdgrün – Kerstin Gier (Drehbuch Katharina Schöde) Inhalt : Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwens Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz heilen kann? Der fulminante Abschluss nach Motiven von Kerstin Giers Erfolgstrilogie kommt in einer aufwändig produzierten Verfilmung in die Kinos. Wieder mit dabei: Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Peter Simonischek, Johannes von Matuschka, Laura Berlin und viele andere. Meinung : Smaragdgrün ist das große Finale der Edelstein Trilogie. Viele Fans haben auf den abschließenden teil lange gewartet. Mit viel Spannung ging es weiter, Gwen verletzt von Gideon versucht sich mit dem Gedanken an zu Freunden das sie nur benutzt wurde Doch das Gideon im Hintergrund nach einer Hintertür sucht weiß sie nicht. Als Gideon versucht auf Gwen zuzugehen weicht sie aus, doch da Gwen nicht mehr Elapsieren ist springt sie unkontrolliert. Als beide dann in der Vergangenheit versucht Gideon ihr eine Freundschaft anzubieten, was die ganze Situation nur schlimmer macht. Das Abenteuer der beiden ist in der Vergangenheit das Ziel des Grafen scheint zum Greifen nah aber dann passiert etwas… Das Hörbuch wurde immer spannender und besser. Gwendolyn ist endlich aus sich gegangen und hat dem Grafen den Kampf angesagt. Ich finde es so toll das die Geschichte ein so tolles Ende hat, da das Ende vom Hörbuch/film anders ist als die buch variante finde ich es eine tolle Idee. Wieder einmal stellen sich viele die Frage ist das Buch wie der Film. Nein das ist es nicht, ich finde beides toll buch und Film. Und bei beiden finde ich das große Finale mehr als gelungen! Ich gebe dem Hörbuch 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Es fiel mir kein bisschen schwer, mich wieder in die Geschichte von Gwendolyn und Gideon hinein zu versetzen, was vermutlich der kurzen Zusammenfassung zu Beginn des Hörspiels zu verdanken ist. Die bedeutendsten Ereignisse der letzten beide Filme werden noch einmal zusammen getragen und verschaffen ein gutes Bild über das Bisherige. Doch dann geht es natürlich sofort los. Die Charaktere sind mir noch sehr vertraut und auch sehr schnell wieder sympathisch. Auch wenn ich zugeben muss, dass Simerius mir im dritten Film nicht so gut gefallen hat wie im zweiten. Er war trotz seines Gollum - Kommentars nicht mehr so lustig und auch etwas nervig. Ich hingegen konnte Gwens inneres Gefühlschaos sehr gut nachvollziehen, immerhin ist Gideon extrem verwirrend... Ihre Beziehung ist noch immer interessant, ihre Konversationen unterhaltsam, auch wenn sie in diesem Teil mehr unabhängig von einander agieren, die Spannung zwischen ihnen bleibt. Und als Leser wollte ich sie unbedingt wieder zusammen sehen und erleben. Aber auch die Beziehung zwischen Gideon und Rafael hat mich sehr amüsiert, ebenso wie die zwischen Gwen und ihrer Cousine Charlotte. Sie war ein Charakter, der mich im dritten Band wirklich sehr überrascht hat und das positiv. Erst habe ich ihr alles gewünscht, was ihr dann auch zugestoßen ist, doch schlussendlich hat sich herausgestellt, dass sie gar nicht so schlimm ist, wie sie oft erscheint. Die Stimmen und die Musik haben toll zueinander gepasst. Sie haben mich völlig mitgerissen und das wirklich immer, zumindest bis auf dieses eine Mal, als sich plötzlich die Stimme der Erzählerin und die der Schauspieler überschnitten und mich ziemlich verwirrt, da ich dadurch beides nicht mehr ordentlich wahrgenommen habe. Die Handlungen insgesamt haben mich wirklich mitgenommen, mich mit leiden lassen und mir Tränen in die Augen getrieben. Ich hatte wirklich nicht erwartet, dass sich die Geschichte so wendet. Umso gespannter bin ich jetzt jedoch darauf, mir den Film anzusehen und die visuelle Umsetzung zu betrachten, die ich mir für nach dem Hörbuch aufgehoben habe. Fazit: Ein spannendes, mitreißendes Filmhörspiel, das mich mit seinen Wendungen, Dialogen und der musikalischen Untermalung begeistern und mitreißen konnte.

Lesen Sie weiter

"Smaragdgrün" ist der fulminante und grandiose Abschluss der Edelstein-Trilogie. Gwen ist völlig fertig, hat ein gebrochenes Herz und weiß nicht weiter. Hat Gideon ihr die ganze Zeit etwas vorgemacht? War das wirklich alles nur gespielt? Oder steckt doch ein Fünkchen Wahrheit in seinen Aussagen? Auf der Suche nach Antworten geraten Gideon und sie in einen alles entscheidenden Kampf auf Leben und Tod. Können die Beiden gemeinsam gegen die böse Macht bestehen und die Welt retten? Das Cover zeigt Gwen und Gideon, die Hauptprotagonisten der Geschichte. Im Hintergrund ist die Stadt London und das Wappen der Loge zu sehen. Die Farben sind, passend zum Titel, in smaragdgrün gehalten. Der Smaragd ist der Edelstein, welcher dem Grafen von St. Germain zugeordnet ist. Gwen und Gideon stehen Seite an Seite, doch die Vertrautheit zwischen ihnen ist nicht erkennbar. Dieses Cover mag ich am wenigsten, weil ich es lieblos finde. Es passt weder zu den beiden, noch wirklich zur Geschichte und das ist wirklich sehr schade. Cornelia Dörr fungiert auch in diesem Hörspiel wieder als Erzählerin. Weitere Sprecher sind Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Rufus Beck und die anderen Filmschauspieler. Es ist eine Kombination aus dem Film und einigen Szenen, die von Cornelia Dörr erzählt werden. Gwen ist absolut durch den Wind. Sie fühlt sich komplett verlassen und verraten. Für die gefährliche Jagd nach dem Grafen muss sie ihre Gefühle zurückstellen und über sich hinauswachsen. Sie zeigt einmal mehr, dass sie eine Kämpfernatur ist und mit Herz und Seele hinter ihren Entscheidungen steht. Gideon tut alles, um Gwen zu schützen, auch wenn ihn das selbst mitunter verletzt. Es gibt für ihn nichts anderes mehr, als den Kampf gegen den Grafen zu gewinnen um Gwen und sich zu retten. Gideon weiß nun endlich, auf welcher Seite er steht und kämpft dafür. Charlotte macht in diesem Teil der Geschichte eine große Veränderung durch. Ich finde es toll, dass sie eine größere Rolle spielt und wie sie sich entwickelt. Die Verfilmung des dritten Teils war die am meisten umstrittenste der Trilogie. Die Handlung weicht in vielen Punkten vom Buch ab, auch wenn es natürlich Gemeinsamkeiten gibt und das hat vielen nicht gefallen. Ich persönlich finde den Film und das dazugehörige Hörspiel einfach atemberaubend. Vor allem die Unterschiede zum Buch machen die Geschichte auch sehr interessant. Man erlebt viele unerwartete Momente, positive und negative Überraschungen und einen Adrenalinschub nach dem anderen. Ich bin wirklich restlos begeistert. Dank dem Filmhörspiel kann man seinen Lieblingsfilm auch unterwegs immer bei sich haben und sich durch die Zeiten träumen.

Lesen Sie weiter

<3

Von: Steffi

15.11.2016

Inhalt Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwens Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz heilen kann? Der fulminante Abschluss nach Motiven von Kerstin Giers Erfolgstrilogie kommt in einer aufwändig produzierten Verfilmung in die Kinos. Wieder mit dabei: Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Peter Simonischek, Johannes von Matuschka, Laura Berlin und viele andere. Cover Das Cover ist das Film Cover das so naja war, mehr möchte ich dazu nicht sagen. Meinung Tolles Hörspiel man ist sofort mit dabei und freut sich schon total darauf das der Film bald rauskommt. Die Stimmen sind wie im Film, daher einfach spitze und sehr angenehm. Es reißt einen gleich mit sich und man kann es gar nicht mehr ausschalten. Tolle Geschichte, manchmal war es so "Oh das war auch im Film???". Wirklich fesselnd. Alles in allem ist alles mit dabei und die Spannung auch ohne dass man es sieht steigert sich im Kopf! Mein Fazit Nur zum Empfehlen! 5/5 Sterne

Lesen Sie weiter

Wie schon bei den ersten beiden Teilen Rubinrot und Saphirblau weicht die Handlung von der Romanvorlage ab, aber das liegt natürlich am Kinofilm und nicht am Hörspiel. Mir hat es sehr gut gefallen, nur manchmal überlagern sich die Dialoge mit der Stimme der Erzählerin, das fand ich etwas anstrengend, weil ich zwar zwei Ohren habe, aber mich trotzdem nicht auf mehrere Stimmen gleichzeitig konzentrieren kann. Ansonsten ist die Tonqualität aber perfekt. Inhaltlich finde ich die Geschichte wirklich spannend mit einigen Überraschungen, an die ich mich gar nicht mehr erinnern konnte. Besonders hat mir gefallen, dass Gwen sich von ihrer passiven Rolle endlich löst und ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt. Frauenpower vom Feinsten!

Lesen Sie weiter

Klappentext Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwens Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz heilen kann? Meine Meinung **Das große Finale der Reihe** Das Cover: Dieses mal in grün gehalten, wie sollte es bei diesem Titel auch anders sein. Zu sehen sind Gwendolyn und Gideon. Der Titel ist in Gold gehalten. Fakten: Nach einem wirklich Herzzereißenden Ende konnte ich es kaum erwarten den finalen Teil in den Händen zu halten. Ich musste einfach wissen wie es weitergeht und wollte am liebsten sofort jedes Wort in mich aufsaugen. Und endlich habe ich diese unglaublich tolle Reihe beenden dürfen. Das ganze mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Spannend wie wir es gewohnt sind, geht es schon beim ersten Satz weiter. Zur Handlung möchte ich nicht all zu viel sagen, da ich niemanden an dieser Stelle Spoilern möchte, der die ersten Teile noch nicht kennt. Ich kann an dieser Stelle nur sagen, das es Dramatisch, liebevoll, spannend und witzig weitergeht. Die Charaktere sind mir allesamt noch weiter ans Herz gewachsen. Am meisten jedoch hat mich Charlotte überrascht. Gelesen wird der dritte Teil so wie auch schon die beiden Vorgänger von Josefine Preuß. Sie übernimmt den Haupterzählerpart in dieser Geschichte ein. Doch auch die Stimmen der anderen Darsteller findet man in diesem Hörspiel wieder. Ich habe mich gefühlt, als wäre ich mittendrin. Durch die Musikalische untermalung und den einzelnen Originalen passagen aus dem Film, war der Fantasie keine Grenzen gesetzt und man konnte sich die Bilder im Kopf ausmalen. Mein Fazit Zusammengefasst, ein wunderschönes Filmhörspiel. Eine Reise nicht nur durch die Zeit, sondern auch durch die Phantasie der Hörer. Das große Finale bekommt von mir 5 Schmetterlinsbücher

Lesen Sie weiter

Kurzbeschreibung Das Original-Filmhörspiel zum Kinofilm Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwens Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz heilen kann? Der fulminante Abschluss nach Motiven von Kerstin Giers Erfolgstrilogie kommt in einer aufwändig produzierten Verfilmung in die Kinos. Wieder mit dabei: Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Peter Simonischek, Johannes von Matuschka, Laura Berlin und viele andere. (Quelle: der Hörverlag) Meine Meinung Die Bücher der „Edelstein – Trilogie“ haben mich wirklich begeistert. Auch die beiden ersten Filme und Hörspiele wussten mich zu überzeugen. Nun also stand das Finale der Trilogie „Smaragdgrün“, nach eben den Romanen von Kerstin Gier an und ich war sehr gespannt auf das Hörspiel. Den Film kenne ich bis dato leider nicht. Die Charaktere waren mir alle samt bereits gut bekannt. Es sind hier beim Hörspiel wieder die originalen Filmstimmen, was eine Identifikation sehr einfach macht. Egal ob ich nun Gwen nehme oder Gideon, ich mag die Schauspieler und dementsprechend deren Stimmen sehr gerne. Ich konnte mich auf beide sehr gut einlassen, ihre Entwicklung ist merklich und nachvollziehbar. Doch auch die ganzen anderen Stimme/Charaktere machten es mir sehr leicht dem Hörspiel zu folgen. Besonders hervorheben muss ich hier Lucy und Paul oder auch James, der mir immer ein Lächeln aufs Gesicht zauberte. Von der Handlung her ist dieses Hörspiel ein wenig abgewandelt, was ich aber gar nicht so schlecht empfand. Die beiden Vorgänger hielten sich auch nicht zu 100 % an die Romanvorlage. So ist es dann auch hier. Die Geschichte wurde so abgeändert das sie zu den Vorgängern passt und an diese anknüpft. Es geht sehr spannend und actionreich zu. Die Handlung ist rasant, es passiert sehr viel, Langeweile sucht man vergebens. Besonders gut fand ich das es auch noch diverse Überraschungen gibt, die man so nicht unbedingt erwartet. Man will als Hörer letztlich nur wissen ob Gwen und Gideon es schaffen den Grafen zu besiegen. Das Ende des Hörspiels hat mir persönlich sehr gut gefallen. Zur Filmgeschichte passt es perfekt, es macht die Trilogie letztlich mehr als rund, ich wurde vollends zufriedengestellt. Fazit Zusammengefasst gesagt ist „Smaragdgrün: Filmhörspiel“ nach den Roman von Kerstin Gier ein richtig tolles Hörspiel, das jede Sekunde wert ist. Charaktere, die sich weiterentwickeln, die originalen Stimmen der Schauspieler und eine spannende, actionreiche und sehr rasante Handlung haben mich wirklich gefangen genommen und rundum begeistert. Wer nicht ins Kino kommt, die Trilogie aber mag, der sollte sich das Hörspiel gönnen. Sehr zu empfehlen!

Lesen Sie weiter

Nachdem wir beide Kinofilme (Rubinrot, Saphirblau) direkt im Kino gesehen habe, konnte ich es kaum erwarten, nun auch den dritten Teil zu sehen. Leider ließ es meine Zeit noch nicht zu, daher freute ich mich sehr, dass "Smaragdgrün" als Original - Filmhörspiel erschienen ist. Für mich entstanden direkt beim Hören Bilder im Kopf und es war absolut grandios mich erneut auf Gwendolyn und Gideon einzulassen. Eine wirklich bezaubernde Story, die ich zuvor natürlich auch gelesen hatte und daher ein klein wenig der Handlung noch im Kopf hatte. Mich hat "Smaragdgrün" dennoch komplett in seinen Bann ziehen können, obwohl ich eigentlich wusste, was mich erwartet. Da es sich um das Film - Hörspiel handelt, ist es natürlich ein Unterschied, ob man nur einen Sprecher hört, (manchmal in Hörbüchern zwei oder auch drei) ist man direkt im Kino, zwar ohne Bilder, aber die Fantasie wird dennoch angeregt. Mir hat es regelrecht Spaß gemacht, da es eine hohe Geräuschkulisse gab und nicht nur Stimmen die eine Geschichte erzählen. "Smaragdgrün" ist rasant und wirklich aufregend, da es ja darum geht, endlich einen Abschluss zu finden und dem Graf von Saint Germain endlich zu besiegen. Gwendolyn wird einiges abverlangt und Liebeskummer ist natürlich auch nicht förderlich, um einen klaren Kopf zu bewahren. Hat Gideon Gwendolyn tatsächlich nur belogen und ihr seine Liebe vorgespielt? Wie soll sich Gwendolyn gegen die Loge wehren, wenn ihr Herz gebrochen ist? Die Verknüpfung Zeitreise, erste große Liebe, jede Menge Acton und Humor ist wirklich mehr als gelungen. Wer sich der Edelstein - Triologie von Kerstin Gier bisher noch nicht gewidmet hat, sollte dies schleunigst nachholen. Ich fühlte mich sowohl beim Lesen der Bücher, als auch im Kino oder wie hier beim Filmhörspiel abgeholt und im Nachhinein komplett zufriedengestellt mit dem Abschluss der Trilogie. Leider war nach fast zwei Stunden schon alles vorbei und eine runde, aufregende Geschichte erzählt. "Smaragdgrün" ist sehr gelungen und daher eine Hörempfehlung wert. Für das empfohlene Höralter, als auch für alle Junggebliebenen sehr zu empfehlen!

Lesen Sie weiter