Leserstimmen zu
Ich im Hier & Jetzt

The Mindfulness Project

(4)
(3)
(1)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Achtsamkeit – dieses Wort ist mittlerweile in aller Munde, und das zu Recht. Wir leben in einer wahnsinnig schnelllebigen Zeit, bekommen nur noch die Hälfte von allem mit, verheizen unsere Kraft teils bei fragwürdigen Aktivitäten. Alexandra Frey und Autumn Totton, Gründerinnen von The Mindfulness Project, haben mit „Ich im Hier & Jetzt“ ein Achtsamkeitsbuch erschaffen, das zu Kreativität und zum Innehalten einlädt. Ich finde schon allein den Aufbau des Buches klasse. Zu Anfang wird der Leser anhand eines sympathischen Vorworts darauf eingestellt, was ihn im Buch erwartet, gefolgt von einer Beschreibung, wie man mit dem Werk arbeitet: frei. Wen man Neuling auf dem Gebiet der Achtsamkeit ist, stellt das absolut kein Problem dar, denn auf den ersten 19 Seiten gibt es eine spielerische und dennoch gut erklärte Einführung. Zwischen Suchbildern, dem Erstellen einer Zeitachse mit den wichtigsten Ereignissen des eigenen Lebens und einem Quiz lernt man schnell, worum es beim Thema Achtsamkeit geht, da man sie bei dieser ersten Arbeit mit dem Buch bereits praktiziert. Was für mich bei dieser Einführung neu war, war das Thema Meditation, das anhand eines Schaubilds richtig gut erklärt wird. Ebenfalls sehr nützlich sind die Vorlagen für Meditationsnotizen am Ende des Buches, die einem helfen, zu reflektieren und Fortschritte nachverfolgen zu können. Einziger Minuspunkt: Der Link zu den geführten Meditationen führt auf die englischsprachige Webseite der Originalausgabe des Buches, womit die Audiodateien für Leser, die nicht gut Englisch sprechen, unbrauchbar sein dürften. Der Großteil des Buches besteht aus Übungen, die sich über die Gebiete „Praktizieren“, „Konzentrieren“, „Beobachten/Ergründen“ und „Sinne“ erstrecken. So lernt man, auf welche Art und Weise Achtsamkeit möglich ist, und kann jeden Tag spontan entscheiden, wonach einem der Sinn steht – das Buch muss nicht der Reihe nach durchgearbeitet werden. Besonders toll finde ich, dass man so gut wie jede Aufgabe direkt im Buch erledigen kann. Man kann „Ich im Hier & Jetzt“ mit „Mach dieses Buch fertig“ von Keri Smith vergleichen, nur dass der Fokus der interaktiven Aufgaben hier eben auf der Achtsamkeit liegt. So lautet z. B. eine Aufgabe, einen Eiswürfel in der Hand zu halten und zu dokumentieren, was sich dabei auf der Ebene der Gedanken, der Handlungsimpulse, der Emotionen und der Sinneswahrnehmungen tut. In einer anderen Aufgabe schreibt man in vorgedruckte Ballons, was man loslassen möchte, und bei wieder einer anderen soll man verschiedene Dinge zählen, während man draußen unterwegs ist. Für mich ist dieses Buch bisher das Nützlichste aller Achtsamkeitsbücher, weil man quasi gezwungen ist, direkt in die Umsetzung zu gehen. Dieses Buch ist sehr praxisorientiert, statt nur theoretisch, und es macht richtig Spaß, damit zu arbeiten. Fazit: Ein Achtsamkeitsbuch für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen – Stift schnappen, loslegen, achtsamer durchs Leben gehen.

Lesen Sie weiter

Achtsamkeit, Leben im Hier und Jetzt und Kreativität sind im Moment in aller Munde. Deswegen war ich sehr auf dieses Buch aus dem Lotos-Verlag gespannt: „Ich im Hier und Jetzt – das kreative Achtsamkeitsbuch für ein entspanntes Leben“. Das Buchcover gefällt mir sehr gut. Es ist schlicht und einfach gehalten, ist in einem hellen Blau mit gelbem Rand gestaltet und erinnert optisch an ein Schulheft. Und das passt meiner Meinung auch sehr gut, weil es sich hier ja um ein Buch handelt, in dem man seine Kreativität ausleben darf. Mit diesem Buch kann man es sich gemütlich machen, den Stress und die Hektik des Alltags fallen lassen und sich auf das Wesentliche konzentrieren. Man kann sich Zeit für sich selbst nehmen und einfach abschalten. Man findet in diesem Buch viele Tipps und Übungen und kann selbst sehr viel kreativ werden. Man kann darin malen, kleine Aufgaben und Rätsel lösen, seine Gedanken notieren, basteln, kritzeln usw. Man bekommt Anregungen, wie man entschleunigt und wie man seine Umgebung besser wahrnehmen kann, man denkt nach, wofür man dankbar sein kann und was wirklich wichtig ist im Leben. Die Buchgestaltung innen gefällt mir sehr gut, auch die Sprache ist sehr angenehm und bestens lesbar. Ein wunderschönes Buch, das einen zur Ruhe kommen lässt, mit dem man Zeit für sich selbst findet und mit dem man dem Alltag ein bisschen entfliehen kann. Ich kann das Buch bestens empfehlen und finde, dass es sich auch als Geschenk sehr gut eignen würde. Insgesamt bekommt das Buch von mir volle Punktzahl: fünf Sternchen!

Lesen Sie weiter

Bewertung In diesem kleinen Buch geht es nicht nur darum etwas zu Lesen, hier soll man direkt mitmachen um sich selber genauer zu beobachten und die Umgebung stärker wahrzunehmen. Der Anfang ist schon sehr interessant, dort soll man sich selber zeichnen und das mit geschlossenen Augen. Dabei ist bei mir schon etwas witziges bei raus gekommen sodass man direkt am schmunzeln ist. Im Alltag gerät die Achtsamkeit einfach immer mehr in den Hintergrund, man nimmt sich ja nicht mal mehr richtig Zeit zum Essen, geschweige denn Zeit anderen genauer zuzuhören. Ich denke gerade weil die Welt so unachtsam geworden ist, haben viele Menschen mit Angstzuständen und Depressionen zu kämpfen. In diesem Buch kann man auch einfach mal Dampf ablassen, indem man ein paar Kritzeleien macht, ohne Sinn und verstand, und wenn man sich dann abreagiert hat, sieht man auch noch ein witziges Ergebnis (solange es nicht so weit ausartet, das das Buch zerfleddert wird) ;) Es ist einfach sehr umfangreich, vom Händewaschen bis zum Weg zu Arbeit, Bäume zählen oder einfach mal lauschen. Für mich war das Buch einfach witzig und gab doch ab und an den "AHA" Effekt. Durch so Kleinigkeiten wie eine Tasse Tee bewusst genießen, oder einfach mal nichts tun, konnte man ein wenig den Alltag ziehen lassen. Was aber absolut gar nichts für mich war, war das Meditieren, dem kann ich einfach nichts abgewinnen, aber das ist ja jedem selbst überlassen. Vielleicht habe ich auch einfach nicht genug "innere Ruhe" um das durch zuziehen ;) Ob es mir nun wirklich geholfen hat? Hm, kann ich schwer sagen. Ich fühle mich wie immer und der Stress ist ja leider trotzdem immer da. Aber wenn man öfter mal auf den ein oder anderen Tipp in diesem Buch eingeht, denke ich schon das man etwas ausgeglichener werden könnte.

Lesen Sie weiter

Das kreative Achtsamkeitsbuch „Ich im Hier & Jetzt“ soll den Leser auf den Weg zu einem entspannten Leben begleiten und stammt aus dem Mindfulness Project. Das Buch umfasst viele Aufgaben und Übungen, um "spielerisch" in die Kraft des Moments, des Hier und Jetzt, eintauchen zu können. Mit diesem Mitmachbuch ist das auch durchaus möglich, denn die kreative Aufmachung lädt zum "mitspielen" ein. Zu Beginn des optisch sehr schön gestalteten Achtsamkeitsbegleiters wird erklärt, was Achtsamkeit überhaupt ist und wie man mit dem Buch arbeiten kann. Die Übungen können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden. Vorne gibt es eine Seite, auf der man die Übungen im Überblick bekommt und auch sieht, wo man gerade im Moment steht. Man muss dabei nicht der Reihe nach vorgehen, sondern kann die Übungen machen, die seinen persönlichen Bedürfnissen entsprechen. Und was ist nun Achtsamkeit? "Achtsamkeit ist eine einfache und sehr wirksame Methode, unsere Aufmerksamkeit zu trainieren. Einfach, weil man dabei nur wertfrei auf das Hier und Jetzt (Wahrnehmungen, Gedanken, Gefühle usw.) zu achten braucht. Wirksam, weil sie uns davon abbringt, unsere Gedanken in die Zukunft oder Vergangenheit abschweifen zu lassen. Denn das erzeugt - zusätzlich zu den ganz normalen Belastungen des Alltagslebens - oft noch mehr Stress." (Seite 4) Das Thema Achtsamkeit ist inzwischen zu einem wahren Trendthema geworden. Viele Menschen leiden heutzutage richtig unter dem stressigen Alltag, sei es beruflich, privat oder beides und mehr. Mit diesem Buch kann es gelingen - wenn man sich darauf einlässt und auch am Ball bleibt - sich für einige Momente aus dem Alltag mit all seiner Hektik und seinem Stress - herauszunehmen und achtsam den Moment genießt und z. B. die Übungen in diesem tollen und sehr empfehlenswerten Buch macht. Der Weg der Selbsterkenntnis ist der Weg zu uns, zu unserem wahren Sein, weitab von Stress, Alltagsgeschehen und sonstigen Dingen, die uns im Leben arg beuteln können. Für den Moment finden wir eine Oase der Ruhe und Stille und mit uns. Beruhigend, entspannend und klar. Fazit: Ein wertvolles, kleines, feines Büchlein, um sich in Ruhe einmal mit sich zu beschäftigen. Gedanken, Impulse und Lösungen, die einem während der Übungen so in den Sinn kommen, kann man sofort ins Buch schreiben - tolle Sache! So kann man später noch nachlesen und über sich sinnieren - eine wertvolle Alltags- und Impulse-Stütze!

Lesen Sie weiter

Da ich mir vorgenommen habe mehr auf mich zu Achten und auch mehr für mich zu tun, habe ich mich entschieden dieses Buch auszuprobieren. Und ich muss sagen ich bin wirklich Positiv überrascht. Schon bereits auf der ersten Seite gibt es eine Aufgabe, die mir gut gefallen hat. Man musste ein Bild von sich selbst malen, aber mit geschlossenen Augen. Bei mir ist das gründlich schief gegangen, da mein Mund irgendwo in der Haaren hängt ect. Aber es war trotzdem eine tolle Aufgabe und hat mir bereits Lust auf mehr gemacht. Ich hab es so gemacht, das ich mir jeden Tag eine Aufgabe gestellt habe, hierbei ist meist eine Doppelseite zu finden. Manches habe ich auch ausgelassen, aber das meiste habe ich gemacht. Man soll lernen Achtsamer zu sein und das geht mit diesem Buch sehr einfach. Zum Beispiel gibt es eine Aufgabe in der man seine Umgebung mehr beachten soll, man soll dann aufschreiben wie viele Bäume man auf den Weg zur Arbeit gezählt hat, oder wie viele Menschen in der Ubahn/Bus waren. Da ich selbst aktuell nicht arbeiten gehe, hab ich das ganze mit dem Weg zum Einkaufen gemacht und es ist erstaunlich was einem erstmal alles auffällt wenn man mal auf seine Umgebung achtet. Auch verschiedene Übungen in der man einfach nur mal seine Sinne austesten sollte fand ich unglaublich hilfreich um mich und meinen Körper mehr wahr zu nehmen. Auch Meditation spielt in diesem Buch eine große Rolle, ich muss zugeben, oft habe ich das noch nicht davor gemacht, aber ich habe mit diesem Buch damit angefangen und es hilft mir. Ich habe sogar das Gefühl besser einschlafen zu können, wenn ich vorher Meditiert habe. Links: Verlag: https://www.randomhouse.de/Verlag/Integral-Lotos-Ansata/34000.rhd Fazit: Ein Buch das einem näher zu einem selbst bringt und einen über sich hinauswachsen lässt. Einfach super!

Lesen Sie weiter

Das ist mal ein ganz anderes Buch als das, was ich sonst so lese und ja, irgendwie erreichen mich genau diese Bücher immer zu einem Zeitpunkt, wo ich sie sehr gut brauchen kann. Es ist ein Übungsbuch mit vielen Tipps, die helfen sollen, achtsamer zu sein. Was heißt das jetzt genau? Ich denke mal, wir alle wissen wie sehr wir uns oft durch den Alltag hetzen, von einem Termin zum anderen mit dem Kopf voller Dinge, die wir noch erledigen müssen. Dabei haben wir dann auch noch ein schlechtes Gewissen, denn viele Fehler oder Fehlentscheidungen aus der Vergangenheit brennen sich in unserem Gedächtnis fest und gleichzeitig haben wir die Zukunft vor Augen und Ziele, die scheinbar zum Scheitern verurteilt sind. Wie hilft uns jetzt das Buch weiter, aus diesem starren Korsett auszubrechen? Es gibt auf jeder Seite kleine Rätsel, Aufgaben und Anregungen (auch für kleine Meditationen), die uns einen Weg zeigen, uns auf das Jetzt zu konzentrieren. Den Moment wahrzunehmen und vor allem auch anzunehmen: das Glück, das uns begegnet, aber auch den Schmerz, der uns trifft. Denn alles ist vergänglich und das, was uns vor Jahren noch bewegt hat, hat heute doch meist schon wieder einen ganz anderen Stellenwert. Nicht jeder Übung in diesem Buch konnte ich etwas abgewinnen, aber es sind viele dabei, die ich ausprobiert habe und die mich wieder an das Wichtige im Leben erinnert haben: - Einfach mal aufzulisten, wofür man dankbar ist - man glaubt gar nicht, wie viel da zusammenkommt und es gibt einem ein gutes Gefühl, das auch mal schwarz auf weiß zu sehen. - In Momenten, in denen es mir schlecht gebt, auf die Atmung zu achten und es ist wirklich erstaunlich, wie groß hier der Einfluss auf die Stimmung sein kann. - Der Trophäenschrank, wo man sich auch mal für das auszeichnen kann, worauf man Stolz ist - auch etwas, das viel zu oft zwischen Problemen und Vorwürfen untergeht. Es gibt auch eine Wut-Seite oder eine Spaß-Agenda und kleine Riten, um die Geduld zu trainieren und unser Tempo runterzufahren. Ich bin ja schon so, dass ich tatsächlich z. B. auf dem Weg zur Arbeit mal kurz stehenbleibe, weil mir eine schöne Blume ins Auge fällt, ich die Bäume im Wind rauschen höre oder ich den blauen Himmel genieße. Auch wenn ich den Regen rauschen höre während ich zuhause auf der Couch liege, das sind so meine 5 Minuten, die ich gerne bewusst wahrnehme und alles andere ausblende. Und das tut wirklich gut! Man sollte das Buch eine zeitlang immer griffbereit bei sich haben, denn es hilft ungemein, zwischendurch darin zu blättern und sich wichtige Dinge wieder in Erinnerung zu rufen. Fazit Das Buch finde ich einen sehr hilfreichen kleinen Ratgeber, der einen unterstützt, wieder mehr zu sich selbst zu finden - Momente festzuhalten, die einem Ruhe und Kraft geben und uns wenigstens ein bisschen aus dem Stress und der Hektik herauszunehmen. Aber auch im Jetzt zu leben, denn das ist das, was zählt und wenn man die Freude und den Ärger bewusst anzunehmen bereit ist, gibt einem das ein viel entspannteres Lebensgefühl. © Aleshanee Weltenwanderer

Lesen Sie weiter

Aufgrund meiner Panikattacken, die ich seit über dreißig Jahren mein Eigen nennen darf, kenne ich viele Bücher, die sich mit Psychologie allgemein, Ängsten, Entspannungübungen, Atemübungen, Konzentrationsübungen und dergleichen beschäftigen. Viele dieser Bücher haben schlaue Menschen geschrieben, die Themen aufgreifen, von denen sie im Grunde keine Ahnung haben, da sie zum Beispiel Panikattacken noch nie durchlebt haben. Jedoch meinen sie die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben und aller Welt sagen müssen, wie schnell sich beispielsweise diese Attacken in Luft auflösen können. Viel lieber sind mir Bücher, die dadurch gekennzeichnet sind, das sie Übungen beinhalten, die dazu anregen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren oder aber, was ganz wichtig ist, sich Zeit für sich selbst zu nehmen, um dem Alltagsstress zu entfliehen. Das vorliegende Buch ist ein kreatives Achtsamkeitsbuch, das Übungen beinhaltet, die dir helfen werden, dein Gedankenkarussell einfach mal zum Stoppen zu bringen. Anhalten und bei sich selbst ankommen. Sich nicht hetzen und stressen zu lassen, sondern sich einfach mal ein bisschen Zeit zu nehmen, um zu entspannen. In diesem Büchlein kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Du kritzelst, bastelst, malst oder sprühst einfach deinen Lieblingsduft auf ein Blatt Papier und bekommst so wieder Zugang zu dir selbst. All deine Gefühle und Sinne kommen dabei zum Tragen. Du findest, dass dies Spinnereien sind? Auch ich bin, wie oben schon erwähnt, skeptisch bei dieser Art von Büchern. Aber gerade weil ich schon viele Bücher durchgeackert habe und nicht allzu viel davon hängen geblieben ist, wenn ich es dann überhaupt geschafft habe, sie nicht schon vorher beiseite zu legen, kann ich wirklich sagen, dass dieses Buch anders ist und es wirklich Spaß macht, sich mit den kreativen Übungen zu beschäftigen und sich auf sie einzulassen. Diese kunterbunte Mischung an Übungen, wird dir einen Weg aufzeigen, wie auch du es schaffst, all deinen Stress für eine Zeit abzulegen. Mach einfach mit und lasse dich darauf ein! Es lohnt sich wirklich!

Lesen Sie weiter

„Ich im Hier & Jetzt“ ist ein „Kreatives Achtsamkeitsbuch für ein entspanntes Leben“ aus dem Mindfulness Project. Ob einmal dem Alltagsstress zu entkommen oder „spielerisch“ in die Kraft des Augenblicks einzutauchen, dieses Mitmachbuch macht es Möglich. Es erwartet dich hier eine bunte Mischung von Übungen. Manche davon vielleicht auf den ersten Blick absurd, andere werden den Leser vielleicht zu Tränen rühren und andere Übungen wiederum zu tiefer Selbsterkenntnis verhelfen. Dabei lernt man seine Sinne, Gedanken und Emotionen mehr Aufmerksamkeit zu schenken und kommt fast wie von selbst ins Hier und Jetzt. Meinung: Achtsamkeit ist inzwischen zu einem Trendthema geworden. Vieles wirkt heut zu Tage einfach zu hektisch, der Mensch ist gestresst. Dieses Buch verhilft den aktiven Leser nicht nur zum Abschalten, sondern bringt durch die Vielzahl der Übungen auch noch Selbsterkenntnisse. Ich bin von diesem kleinen Taschenbüchlein einfach begeistert. Beim Lesen und aktiven gestalten der Seiten war ich wie auf einer Entdeckungsreise zu mir selbst und habe meine innere Ruhe gefunden. Es war einfach beruhigend und entspannend zu gleich. So kann ich dieses Büchlein nur jeden Empfehlen der einmal der Hektik und dem Stress des Alltages entkommen möchte. Super ist das man seine Gedanken, Ideen und Lösungen sofort ins Buch schreiben kann. Somit wird das Buch noch im Nachhinein zu einer wertvollen Hilfe. Einen Minuspunkt muss ich hier leider für die Schriftwahl geben, sie ist mir einen Ticken zu klein und gefällt mir insgesamt nicht. Stellenweise war das Lesen sehr anstrengend für mich. Fazit: empfehlenswertes "Mitmachbuch", um einmal der Hektik und dem Stress des Alltages zu entkommen

Lesen Sie weiter