Leserstimmen zu
Royal Love

Geneva Lee

Die Royals-Saga (3)

(17)
(11)
(8)
(0)
(1)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Das ist ein unglaublich schöner Abschluss um die Geschichte von Alexander und Clara. Ich habe so sehr mitgefiebert.  Es War leidenschaftlich, höchst dramatisch, spannend und fesselnd.  Mir kamen teilweise echt die Tränen... Ich freue mich schon sehr auf die Geschichte von Belle Das Cover War wieder unglaublich schön schlicht. Der Schreibstil super flüssig und toll zu lesen Mir gefiel der dritte Teil definitiv am besten...

Lesen Sie weiter

Ganz ok

Von: Lena

27.04.2016

Um was geht es? 3. Band Achtung SPOILER!!!! Auch im dritten Band geht es um Clara und Alexander, Alexander ist der neue Anwärter auf den Thron von England. Clara und Alexander stehen kurz vor ihrer Hochzeit, aber irgendwas verheimlicht Alexander seiner Verlobten. Als sie das herausfindet ist sie total enttäuscht, denn schließlich will sie diesen Mann demnächst heiraten. Für sie ist Vertrauen spielt für sie in einer Beziehung und vorallem in der Ehe eine wichtige Rolle. Spoiler Ende!! Meinung:Um ehrlich zu sein, war ich kein wirklicher Fan vom ersten Band, dennoch wollte ich wissen wie das Buch zu Ende geht. Aber leider waren die Kritikpunkte, die ich im ersten Band hatte ebenfalls vorhanden. Die Familien der beiden sind mir immer noch nicht sympathisch und alles ist irgendwie total oberflächlich. Auch zwischen Clara und Alexander vermisse ich das gewisse etwas. Mir kommt es so vor, als würden sie einfach nur so neben einander her leben und 5 Minunten lang merken sie ohh, da ist ja noch jemand (das endet natürlich wieder mit Sex) und danach ist wieder Funkstille. Was mir allerdings besser gefallen hat, ist dass die Sex-Szenen nicht meh so präsent sind wie in den vorherigen Bänden. Auch hat das Buch eine Handlung, allerdings war das Buch sehr vorhersehbar. Wem Band 1 gefallen hat wird auch den dritten Band lieben! Für mich ist es alldings nichts, ich bin froh, dass die Geschichte zwischen Clara und Alexander zu Ende ist. Dem letzten Band der Reihe gebe ich 2,5 von 5 Cupcakes.

Lesen Sie weiter

Die Handlung: Im 3. Teil der Reihe begleiten wir Clara zum größten Teil bei den Vorbereitungen zu ihrer Hochzeit mit Prinz Alexander. Alexanders Vater versucht immer noch das alles zu verhindern und Alexander hat auch weiterhin Geheimnisse vor Clara, die er laut seinen Aussagen aber einfach nur beschützen will. Und die Frage aller Fragen ist natürlich: Werden Sie heiraten? Kann Clara ihm wirklich vertrauen und ihr komplettes Leben hinter sich lassen um Mitglied der königlichen Familie zu werden? Fazit: Nach dem Cliffhanger aus Band 2 war ich sehr gespannt auf den 3. Teil. Ich muss allerdings gestehen, dass mich dieses ewige Hin und Her von Clara tierisch genervt hat. Jedes Mal denkt sie Alexander hätte eine Andere und liebt sie eigentlich gar nicht und macht ihr das Leben so schwer wie es nur geht und sie will sich gefühlte 25x von ihm trennen, nur damit sie hinterher wieder zusammen im Bett oder wo auch immer landen. Die Sexszenen nehmen wieder einen beachtlichen Teil der Geschichte ein, aber irgendwann wurde es auch mir zu viel. Ständig denk Clara daran was sie den jetzt alles mit Alexander anstellen könnte. Durch ein Ereignis, ändert sich die Situation dann ein bisschen, geht dann aber wieder dazu über, dass Clara sich zum 100. Mal von Alexander trennen will. Zum Ende hin geht dann alles Schlag auf Schlag. Es passieren vielen Dinge und die Erotik rutscht zumindest ein bisschen in den Hintergrund. Das Ende habe ich nicht ganz so erwartet und es hält doch die ein oder andere positive Überraschung bereit. Alles in allem konnte mich auch der 3. Teil überzeugen, nur diese wirklich sehr häufig vorkommenden Sexszenen und auch Gedanken waren auf Dauer dann doch zu viel für mich. Trotzdem schafft es die Autorin die Geschichte weitergehen zu lassen mit unerwarteten Ereignissen und Entwicklungen. Allerdings kann man insgesamt auch nicht von märchenhaft sprechen, wie es im 1. Teil angekündigt wurde, den mit einem Märchen im eigentlichen Sinne hat es für mich nichts zu tun. Ich vergebe aber auch für diesen Teil wieder 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

Auch im finalen Band der Royal Reihe um Alexander und Clara geht es wieder hoch her. Ein großes Ereignis steht den beiden bevor. Es könnte so schön sein, ja könnte es eigentlich. Wenn es nicht gewisse Umstände gebe, die alles zu zerstören drohen. Wieder bezaubern uns die beiden mit einer Menge Leidenschaft,die wieder ein ziemliches Gefühlschaos mit sich bringt. Dementsprechend wird es auch wieder richtig heiß und das prickeln spürt man nach wie vor wieder recht deutlich. Aber reicht das, für ihr ganzes komplette Leben? Ich hatte ja so meine Zweifel. Aber im Laufe des Buches gelang es ihnen doch , mich von ihrer tiefen Liebe zu überzeugen. Sie werden vor einige Prüfungen gestellt, die sie alles kosten können. Sie begreifen was sie füreinander sind und sie kämpfen um alles was ihnen lieb und teuer ist. Sie unterstützen sich und geben sich Kraft. Licht und Schatten wechselt sich hier wirklich sehr gekonnt ab. Der Erotikanteil in diesem Teil ist zwar auch sehr groß, aber es gibt noch mehr Dinge, die mich noch mehr gefesselt haben. Claras Leben wird bedroht und zudem scheint der König nicht so ganz einverstanden mit der Vermählung zu sein. Ich muss ganz ehrlich sein, gerade dieser Teil hätte meiner Meinung nach, noch mehr ausgebaut werden können. Die Abgründigkeit die gerade in Claras Fall dahintersteckt kommt sehr gut rüber, dennoch hätte ich mir da einfach mehr gewünscht. Mir ging das einfach alles zu schnell. Ich persönlich mochte den König sehr gern, ich hab immer mehr gelernt ihn zu verstehen. Belle und Edward haben mich auch immer wieder zum schmunzeln gebracht. Aber auch Clara und Alexander haben mich doch immer wieder mit ihrer Art und Weise verblüfft. Man spürt richtig wie sie gewachsen sind. Gerade im zweiten Teil des Roman spürt man den Schmerz und die Verzweiflung recht deutlich. Dort geht es recht actionreich und adrenalingeladen vonstatten. Es hat mich völlig mitgerissen und gerade Clara hat mich auf ihre Art sehr berührt. Kurz vor Schluss haben sich dann nochmal quasi die Ereignisse fast überschlagen, es wurde explosiv , sehr dramatisch und richtig emotional. Ich habe förmlich an den Zeilen gehangen und unheimlich mitgezittert. Der Abschluss hat mir gut gefallen. Die beiden Hauptprotagonisten haben in diesem Teil auch viel über sich selbst gelernt, was mir sehr gut gefallen hat. Was ich toll fand, es gibt hier auch einige Überraschungen, die ich doch sehr gelungen fand und so gar nicht erwartet hätte. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Clara und Alexander, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Die Nebencharaktere wurden auch sehr gut gezeichnet, sie sind ausdrucksstark und nehmen für sich ein. Ihre Gedanken und Handlungen waren meist gut nachvollziehbar. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und mitreißend gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Ein gelungener finaler Band der Royal Reihe um Alexander und Clara. Neben viel Leidenschaft gibt es auch viel Action und so einige Überraschungen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Das hat das Ganze einfach abwechslungreicher gemacht. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

Lesen Sie weiter

Band 1 und 2 der Serie konnten mich nicht zu 100 % überzeugen, deshalb war ich nun sehr gespannt auf Teil 3 - und: es geht doch, der hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte startet ein paar Wochen nach Ende von Band 2. Alexander und Clara sind in den Vorbereitungen für die Hochzeit, und dementsprechend in Stress. Auch Alexanders Vater stimmt ihrer Verbindung weiterhin nicht zu. Was mir hier sehr gut gefallen hat, war die Schilderung der immer engeren Verbindung der beiden, wie sie sich gegenseitig unterstützen, aufbauen und Kraft geben. Clara findet heraus, dass Alexander noch einige Geheimnisse vor ihr hat, und wie sie diese Probleme nun gemeinsam lösen, hat die Autorin meiner Meinung nach sehr gut beschrieben. Was mir auch sehr gut gefallen hat, war, wie Clara sich langsam in ihre Rolle an der Seite von Alexander in der Öffentlichkeit hineinfindet, auch wenn sie immer mal wieder noch Probleme damit hat, dass alles, was sie tut und getan hat, plötzlich für das ganze Land ersichtlich ist. Und mir hat sehr gut gefallen, wie Alexander sie in diesem "Reifeprozess" unterstützt und versucht, sie an ihr neues Leben zu gewöhnen und ihr aber andererseits immer wieder versucht zu ermöglichen, dass sie trotzdem noch soweit wie möglich unabhängig bleiben kann. Die Erzählung wechselt zwischen Claras und Alexanders Sicht ab. Dadurch konnte man auch beider Gedankengänge sehr gut nachvollziehen. Es gab nicht ganz so viele Erotikszenen wie in den letzten beiden Bänden, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Die Handlung schreitet rasch fort, und es gibt auch einige spannende Momente, gegen Schluss lief sie mir dann fast ein wenig zu rasch. Es gab ein paar Szenen in der Geschichte, die nicht ganz so realistisch waren, aber für mich war es o.k. - man weiß, dass es in Wahrheit nicht so läuft, aber mich hat das absolut nicht gestört. Einige schöne und romantische Szenen gab es auch - und was ich immer ganz toll finde - es gibt auch einen Epilog :-) Für mich also war im gesamten gesehen die ganze Serie trotz kleiner Schwächen in den ersten beiden Bänden eine Buchserie, die mir sehr gut gefallen hat und ich vergebe gerne eine Leseempfehlung dafür. Ich freue mich nun auf den nächsten Band, wo es mit Belles Geschichte weitergehen wird.

Lesen Sie weiter