Leserstimmen zu
Wächterin der Erde

Christine Feehan

Die Sea-Haven-Serie (4)

(4)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Gavriil Prakenskij trifft in Sea Haven ein um sich zu erholen. Lexi will ihm helfen sich zu erholen. Doch dann kehrt ihre Vergangenheit zurück und Gavriil will ihr helfen. Kann er sie beschützen? Lexi scheint so unschuldig und naiv. Doch bei ihrer Vergangenheit, kann man nur sagen das sie eine innere Stärke besitzt, die man nur bewundern kann. Man merkt schnell das die Schwestern sie beschützen wollen. Doch das sie diesen Schutz gar nicht braucht, das sie ja Gavriil hat oder sie wollen sie vor ihm beschützen. Das zu lesen ist schon etwas witzig, weil sie plötzlich nicht mehr so unschuldig rüber kommt. :) Mir gefällt vor allem der Zusammenhalten der Familie Prakenskij und den Schwestern. Man fühlt sich auch als Leser als Teil der Familie.

Lesen Sie weiter

Gavriil Prakenskij ist Auftragskiller. Er kennt keine Gnade und nur für seine Brüder hat er so etwas wie Gefühle. Deswegen will er auch die Killer, die auf seine Brüder angesetzt sind, von ihnen weglocken. Doch seine Pläne ändern sich, als er zum ersten Mal die junge Lexi erblickt. Die Jüngste auf der Farm hat eine schreckliche Vergangenheit hinter sich und kann sich überhaupt keine Beziehung zu einem Mann vorstellen. Als sie Gavriil zum ersten Mal sieht, erkennt sie, wie verletzt er ist, trotz harter Schale und will ihm unbedingt helfen. Doch können zwei verletzte Seelen zueinander finden? Ich liebe diese Serie von Christine Feehan. Ihre Spezialität ist das tiefe Eintauchen in die Gefühlswelten ihrer Protagonisten, welches sie auch hier wieder unter Beweis stellt. Lexi ist die jüngste im Bunde und ist gerne für sich. Sie liebt es, sich um ihre Pflanzen zu kümmern und hat eine tiefe Verbundenheit zur Erde. Ihre schreckliche Vergangenheit als zwangsverheiratetes Mädchen hat sie geprägt und sie schläft am Liebsten auf der Terasse, wo sie ihre Feinde sehen kann, falls sich diese der Farm nähern. Gavriil Prakenskij ist Auftragskiller; die vielen Narben auf seinem Körper sind Zeugen seines brutalen Lebensstils. Schon von klein an wurde er im Kampf und in der Verführung trainiert und darin, seine Gefühle abzustellen. Als er Lexi zum ersten Mal erblickt, weiß er: Lexi gehört zu ihm! Dieser Kontrast zwischen verletzlich und brutal ist sehr spannend, doch der Leser merkt schnell: Lexi ist stärker, als sie selbst denkt und Gavriil kann gefühlvoller sein, als er sich selbst zugetraut hat. Das Misstrauen seiner Brüder und der anderen Frauen nimmt er gelassen hin. Die Autorin lässt die Gefahr für Lexi jedoch real werden und so kommt noch mal richtig Spannung auf und die Brüder und Freundinnen müssen zusammenarbeiten, um Lexi zu schützen. Eine sehr intensive Liebesgeschichte, die mich völlig gefangen genommen hat. Die Autorin lässt die Leser tief in die Gefühlswelt der Protagonisten eintauchen, was die Serie für mich zu etwas Besonderem macht.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Gavriil Prakenskij ist Auftragskiller. Schwäche oder Gefühle kennt er nicht. Verführung gehört für ihn zum Geschäft. Doch alles ändert sich, als er die scheue Lexi trifft. Er kann fühlen, dass sie für ihn bestimmt ist. In ihrem Inneren ebenso verletzt wie er, teilt sie den Wunsch nach einem Neuanfang. Doch dann wird Lexi von den Schatten ihrer Vergangenheit eingeholt. Kann Gavriil noch einmal auf seine Fähigkeiten zurückgreifen, um die Frau, die er liebt, zu schützen? Meine Meinung: Dies ist der 4. Teil der "Sea Haven" - Saga. Die einzelnen Teile sind zwar in sich abgeschlossen und haben jeweils ein anderes Pärchen als Protagonisten, aber ich würde dennoch jedem raten, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, um die Hintergrundgeschichte der Schwestern, die sich durch alle Bücher zieht, besser verfolgen zu können. Ich liebe diese Reihe und habe mich unheimlich auf diese Fortsetzung gefreut. Da ich auf Band 4 sehr lange warten musste, bin ich froh, dass der 5. Band bereits im Februar erscheinen wird. Besonders gefällt mir, dass man auch ab und zu noch einen Blick auf die Charaktere aus der Reihe der "Drake Schwestern" werfen kann. Der Schreibstil ist gewohnt angenehm, illustrativ und lebendig, schnell und flüssig zu lesen, dennoch anspruchsvoll. Ich habe dieses Buch innerhalb eines Tages gelesen, konnte es kaum aus der Hand legen. Die Handlung ist im Gegensatz zu den Vorgängern etwas ruhiger, aber dennoch nicht weniger interessant und emotional spannend. Die Geschichten rund um Sea Haven sind schon alleine von den ungewöhnlichen und nicht gerade einfachen Charakteren her sehr nervenzehrend, erlebnisreich und packend. Lexis Vergangenheit wird hier schön aufgearbeitet und sorgt für actionreiche Momente. Aber auch die übersinnlichen Kräfte der Schwestern und der Prakenskij-Brüder sorgen für das gewisse Etwas und ein bisschen Fantasy-Feeling. Die Geschichte ist sehr emotional. Die Vergangenheiten aller Charaktere, ihre Erlebnisse, ihr immer noch andauernder Kampf für ein bisschen Normalität ist sehr mitreißend, tragisch, traurig, aber auch hoffnungsvoll. Die Charaktere sind sehr lebendig, facettenreich und sehr ungewöhnlich gezeichnet. Ihre Vergangenheiten spielen eine sehr wichtige Rolle, und das ist bei keinem eine besonders gute. Die Hintergründe sind erschreckend, dramatisch, tragisch, traurig und grausam. Sie alle kämpfen um ein bisschen Normalität. Lexi ist eine starke Frau, die mir sehr ans Herz gewachsen ist. Das Leben war wirklich grausam zu ihr, bis sie ihren Schwestern im Herzen begegnet ist. Und dann taucht Gavril auf, ein dominanter und manipulativer Mann, der von der ersten Sekunde an in Lexi die Frau sieht, die tief in ihr vergraben liegt. Auch wenn er auf den ersten Blick nicht gerade einen sympathischen und vertrauenswürdigen Eindruck macht - eigentlich wie alle seine Brüder - hat er doch ein Herz, das LExi so richtig zum Schlagen bringt. Mehr möchte ich gar nicht über die Figuren und die Handlung verlieren, um nicht zu viel zu verraten. Es lohnt sich, die ganze Reihe zu lesen. Der 4. Teil der "Sea Haven"- Saga hat mich sehr gut unterhalten, mir eine fesselnde und mitreißende Lesezeit beschert und mich eine Zeitlang alles vergessen lassen. Diese Mischung aus Spannung, Fantasy und Romantik, gepaart mit diesen wirklich außergewöhnlichen Charakteren ist der Autorin sehr gut gelungen und macht die Reihe zu etwas Besonderem. Fazit: Eine sehr gelungene Fortsetzung der "Sea Haven"-Saga, die mir eine packende und spanende Lesezeit beschert hat. Absolute Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

Cover: Das Cover passt einfach toll zum Buch. Die orange Farbe gefällt mir sehr gut. Oben sieht man ein verliebtes Pärchen und unten wieder eine Langschaft. Schönes Cover und passt auch gut in die Reihe. Meinung: Der Schreibstil vor Christine Feehan ist wie immer einfach fantastisch, leicht zu lesen und perfekt zum eintauchen in die Story. Die Story an sich ist toll ausgebaut und man erlebt immer wieder etwas neues, aufregendes oder tiefe Gefühle der Protagonisten. Auch wenn sich jedes mal zwei der Personen, die viel erlebt haben, finden ist jedes Buch wieder aufregend und neu. Lexi ist ein toller Charakter und trotz ihrer ganzen Erlebnisse eine erstaunlich starke Frau die weiß was sie will. Gavril ist dominant und manipuliert seine Umgebung gerne, dennoch ist er ein wunderbarer Mann bei dem man direkt merkt, das er ohne Lexi nicht mehr Leben kann und will. Auch die Aufarbeitung von Lexis Vergangenheit ist hier gut eingebaut und es wird teilweise richtig spannend. Das Ende rundet diesen Band perfekt ab uns ist super gewählt. Dennoch bleiben genug Fragen für den nächsten Band offen und man sollte die Bände der Reihenfolge nach lesen auch wenn ich jedem ein anderes Pärchen seinen Platz hat. Fazit: Genauso toll wie die vorherigen Bände. Das Buch hat alles was ein gutes Buch braucht, eine tolle Story, viel Gefühl und ein wenig Fantasy.

Lesen Sie weiter

Autor: Christine Feehan Titel: Wächterin der Erde – Die Sea-Haven-Saga Originaltitel: Earth Bound Gattung: Roman Erscheinungsdatum: 08.08.2016 Verlag: Heyne ISBN: 978-3-453-41954-4 Preis: 9,99 € Seitenzahl: 380 Inhalt: Gavriil Prakenskij ist Auftragskiller. Schwäche oder Gefühle kennt er nicht. Verführung gehört für ihn zum Geschäft. Doch alles ändert sich, als er die scheue Lexi trifft. Er kann fühlen, dass sie für ihn bestimmt ist. In ihrem Inneren ebenso verletzt wie er, teilt sie den Wunsch nach einem Neuanfang. Doch dann wird Lexi von den Schatten ihrer Vergangenheit eingeholt. Kann Gavriil noch einmal auf seine Fähigkeiten zurückgreifen, um die Frau, die er liebt, zu schützen? Cover: Ein Cover, dass auf mich einen ruhigen und entspannten Eindruck macht und somit auch perfekt zum Inhalt passt. Was mir auch sehr gut gefällt, ist die Tatsache, dass sich dieser Band rein äußerlich super an die vorangegangenen Bänder der Reihe anpasst. Charaktere: Wie auch in den meisten ihrer Bücher hat Christine Feehan es auch in Wächterin der Erde ein weiteres mal geschafft ihre Protagonisten lebendig und echt erscheinen zu lassen. Sowohl Gavriil als auch Lexi sind tief im inneren kaputt. Beide hatten keine leichte Kindheit, doch wie es scheint ist dies auch der Grund warum sie so wunderbar miteinander auskommen. Gavriil – der Auftragsmörder vor dem selbst seine Brüder Respekt haben und die stets von ihren Schwestern behütete Lexi. Fazit: Auch auf dieses Buch habe ich sehr lange warten müssen und musste es mir natürlich sofort anschaffen als es dann endlich auf dem Mark war. Persönlich gefällt mir das Buch im Großen und Ganzen sehr gut, allerdings finde ich auch das es in diesem Buch definitiv weniger Action und Spannung als in allen vorherigen gab, was mir ziemlich gefehlt hat. Sicher, die Geschichte hinter Gavriil und Lexi ist herzzerreißend, aber ich hatte mir etwas mehr erhofft. Deswegen gibt es von mir 4 von 5 Punkten.

Lesen Sie weiter