Leserstimmen zu
Schwert & Flamme

Sara B. Larson

Die Schwertkämpfer-Reihe (3)

(6)
(6)
(0)
(1)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Nach dem hochspannenden Ende von Band 2 war ich mehr als gespannt auf das Finale. Hierbei hat mir besonders gut gefallen, dass man auch Gelegenheit erhält, durch Damians Augen zu sehen. Das hat ihn gleich viel greifbarer gemacht. Größtenteils erfährt man aber auch hier wieder Alexas Perspektive. Ich mochte sie von erster Sekunde an. In diesem Band hat sie sich sogar noch gesteigert. Ich dachte nicht,dass so etwas noch möglich wäre. Doch Alexa wächst an den Hürden, die sich ihr in den Weg stellen. Sie wächst über sich hinaus und gibt alles für Damian, Rylan und ihr Königreich. Doch reicht das aus? Letztendlich steht auch sie vor der Entscheidung. Liebe oder Pflicht? Wofür wird sie sich entscheiden? Doch die Charaktere bewahren sich auch ihre verletzliche Seite, wodurch man nur noch mehr mit ihnen fühlt und bangt. Es gibt viele Schockmomente, die gerade dadurch weil man die Charaktere so sehr ins Herz geschlossen hat, umso schrecklicher sind. Der Feind schläft nicht. Viel mehr wartet er mit sehr viel Finesse und Kaltblütigkeit auf. Kein Schlag ist tief und stark genug. Kein Opfer zu groß. Damian und sein Königreich müssen sich warm anziehen, um gegen diesen Feind bestehen zu können. Tränen, Schmerz und Opfer pflastern diesen Weg und es entsteht ein Meer der Verzweiflung. Und was ist mit Alexa? Sie hat ein dunkles Geheimnis, das alles verändern könnte. Hat sie die Kraft sich dagegen zu wehren? Sara B. Larson hat mich mit ihrer atmosphärischen und bildhaften Art wieder vollkommen um den Verstand gebracht. Ich liebe ihre Art, wie sie alles in Szene setzt. Sie schreibt sehr gefühlvoll, fließend und stark einnehmend. Das Setting hat mich sofort wieder in den Bann gezogen. Man spürt die Luft, die Magie und die Dunkelheit. Es schmerzt, man verzweifelt fast und verliert sich in dieser magischen und machtbesessenen Welt, in der es um alles oder nichts geht. Der Einstieg gelang auch hier sehr gut. Man erhält Rückblicke, was das zurückkommen erleichtert. Im Laufe der Zeit erfährt man auch wieder einiges über die Geschichte dieses Landes, was vieles erklärt und in einem anderem Licht erscheinen lässt. Endlich wurden meine Fragen beantwortet, die mich nicht zur Ruhe kommen ließen. Es macht so viel Spaß in diese Welt einzutauchen und gleichzeitig zieht sich das Herz vor Trauer zusammen. Es ist eine letzte Rückkehr und das in seiner ganzen Kraft. Es wird explosiv, emotional und sehr actionreich. Die Nerven sind wie Drahtseile gespannt und man hofft und zittert einfach nur noch. Es rannen Tränen über meine Wangen. Voller Wut, Verzweiflung und Traurigkeit. Dieser Gefühlsstrudel wollte kein Ende nehmen und verlangte mir alles ab. Es ist durchweg actionreich gestaltet, so daß man kaum zum Luft holen kommt. Alexa, Rylan und Damian geben alles und haben mich mit ihrer ganz besonderen Art vollkommen verzaubert. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, ihre Schmerzen fühlen und gleichzeitig war ich der Untätigkeit verdammt. Die Magie brilliert in ihrer ganzen Form und stürzt alles ins Chaos. Zwischendrin fühlt man sich wie erschlagen, weil so viel grauenvolles und unvorstellbares passiert. Bis zu einem gewissen Grad kann man es verstehen und nachvollziehen. Doch irgendwann geht es einfach nicht mehr. Es passieren einfach Dinge, die einfach nicht erklärbar sind und darum umso mehr Grauen auslösen. Es gibt so viel Offenbarungen, Erkenntnisse und Wahrheiten, die einem den Hals zuschnüren. Auch die zwischenmenschlichen Aspekte werden nicht außen vorgelassen und man spürt einfach die Verbundenheit, Liebe und das Vertrauen. Besonders der Showdown war sehr gewaltig und wendungsreich. Ein Abschluss der nervenzerrender, emotionaler und wendungsreicher nicht sein könnte. Eine großartige Trilogie findet ihr Ende und ich nehme mit schwerem Herzen Abschied. Ich hoffe Sara B. Larson schreibt sehr bald etwas neues. Fazit: Das Finale der Schwertkämpfer Reihe hat mich vollkommen mitgerissen, Tränen fließen und die unterschiedlichsten Emotionen durchleben lassen. Ich liebe Alexa, ganz besonders Rylan und Damian. Es hat mich lieben, leiden und wüten lassen. Eine Abschluss der großartiger, explosiver und wendungsreicher nicht sein könnte. Jetzt nehme ich mit schwerem Herzen Abschied und hoffe die Autorin bringt bald wieder etwas zu Papier. Eine Reihe die ich jedem nur ans Herz legen kann. Sehr atmosphärisch, überwältigend und magisch. Für mich ist diese Trilogie ein klares Highlight.

Lesen Sie weiter

Im dritten und letzten Teil der Reihe ist Spannung pur angesagt. Eine actionreiche Szene jagt die nächste - und das beste: Der Leser ist immer Mittendrin! Zusammen folgt man weiterhin Alexa auf ihrer Spannungsreichen Jagd, um alle Kriege um die drei Königreiche Aktion, Blevon und Dansii zu beenden. Was soll ich sagen? Die Charaktere waren mal wieder der Hammer, alle haben miteinander harmoniert, Spannungen zwischen Charakteren wurden durch Gespräche und Gedanken perfekt herausgearbeitet und die handelnden Hauptpersonen haben mir zum Abschluss auch immer noch sehr gut gefallen. Die Charakterentwicklung von Alexa vom ersten zum letzten Buch war klasse! Durch die Wechsel der Locations wurde immer Abwechslung geboten - es war niemals eintönig oder gar langweilig. Insgesamt kann ich die Buchreihe und somit das Buch jedem nur empfehlen. Eine starke Protagonistin, eine herzzerreißende Liebesgeschichte und blutiger Krieg - alles was das Fantasy-Herz begehrt!

Lesen Sie weiter

Endlich konnte ich das große Finale von Sara B. Larsons Schwertkämpfer-Reihe lesen! Lange habe ich gewartet... Der dritte Band schließt genau an den zweiten an. Man sollte sich also nicht allzu viel Zeit dazwischen lassen. Ich habe das Buch wieder verschlungen und konnte gar nicht mehr aufhören. Man fiebert in dem ganzen Buch mit Alexa mit. Es wurde nie langweilig und ich konnte es irgendwann gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Kämpfe, die Magie, die "Oh mein Gott, jetzt ist alles vorbei"-Momente...es hat einfach alles gestimmt. *Vorsicht, kleiner Spoiler* Das einzige kleine Manko war für mich, dass so viel geliebte Charaktere auf dem Weg zum Happy End sterben mussten. Teilweise hatte ich da echt Angst um Alexas Psyche, weil ich nur noch dachte: Oh man. Wie will sie das jetzt überstehen? Aber letztendlich siegt natürlich das Gute über das Böse und man kann im Epilog mit Alexa und Damian feiern. *Ende*

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: **Spoilerfrei** Der dritte und letzte Band dieser wundervollen Reihe. Die ersten zwei Bände haben es mir total angetan, auch wenn der 2. etwas schwächer war, da hatte ich die Befürchtung das der 3. Band auch wieder schwächer wird, aber da habe ich mich getäuscht. Ich bin begeistert! Das ganze Buch über hat sich die Spannung nie aufgelöst. Es kamen immer wieder Szenarien in denen hat man sich einfach nur gefragt "Was??" weil es einfach so unerwartet war. Im 2. Teil hat mir die Brutalität dieser Welt gefehlt, die im ersten Teil so gut vertreten war. Aber dieser Band konnte das wieder wett machen. Der Schreibstil der Autorin ist so packend und mitreißend, dass man regelrecht Lust auf weitere Bücher von ihr hat. Sie hat die Geschichte super abgeschlossen. Auch wenn ich ein paar Verluste leider nicht so gut vertragen habe. Es war der Kampfgeist von Alexa, der die Story für mich so anerkennend gemacht hat. Unter den größten Qualen, den schlimmsten Verlusten, den überwältigten Schmerzen steht sie auf und macht einfach den ganzen Mist weiter. Sie arbeitet immer an sich, vor allem wenn es ans kämpfen geht. Man merkt einfach den Willen den sie austrahlt. Von dieser Protagonistin kann man so viel lernen und auch ein Stück abschneiden, weil sie einfach unglaublich Stark ist. Die guten, sowie die bösen Charaktere waren gut ausgearbeitet. Die Liebe zwischen Damian und Alexa kam auch hier wieder nicht zu kurz. Obwohl sie getrennt voneinander waren konnte man doch die Verbindung zwischen den zweien spüren. Immer wenn für Alexa die Welt zusammenbrach fand sie an Damian halt, umgekehrt genauso. Das Ende war auch nochmal so ein "WOW" Moment. Alles war so detailliert und einfühlsam geschrieben. Auch hier konnte das ein oder andere Auge nicht trocken bleiben, weil auch sehr viel schockierendes geschehen ist. Fazit: Es kommt ja nicht so oft vor das dir der dritte Band einer Reihe am besten gefällt, aber bei mir ist es so. Es war alles dabei Spannung, Romantik, Trauer,Ärger, Wut. Mich konnte das Buch, die komplette Reihe in ihren Bann ziehen und empfehle jeden sie zu Lesen. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne für dieses Debüt. ✰✰✰✰✰

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Ich liebe dieses Buch. Ich liebe diese Reihe! Ich bin ganz euphorisch und weiß noch gar nicht so recht wo ich jetzt starte und wie viel ich euch erzählen möchte. Nein, eigentlich möchte ich euch wirklich gar nichts erzählen, außer dass ich möchte, dass ihr alle* (*alle, die gerne Fantasy-Jugendbücher lesen, auf starke Protagonisten stehen und bei [dramatischen] Liebesgeschichten so richtig schön mitfühlen) dieses Buch lest! Aber weil man dann kaum von einer Rezension reden könnte und ich hier eigentlich eine Rezension tippen wollte, versuche ich euch dennoch ein bisschen zu erzählen. Aber wehe hier liest jemand den gesamten Text ohne Band 1 und 2 vorher gelesen zu haben und es noch vorhat! Ihr sollt euch bitte nicht für die Vorgänger spoilern. =) Das Ende von Band 2 war wirklich fies und wir setzen ziemlich genau an diesem Ende direkt wieder an. Zunächst gibt es noch eine kleine Einleitung aus der Sicht von Damian, dann lesen wir wieder Alexa und da ich sie als Charakter einfach nur liebe, war ich das ganze Buch über an die Seiten gefesselt. Anmerkung am Rande: Ja, auch dieses Buch war wieder innerhalb eines Tages gelesen. Es ist einfach Buchliebe. Alexa hat sich bereits in den ersten beiden Teilen entwickelt, besonders im ersten haben wir ihren wichtigsten Umschwung miterlebt. Aber sie hat es geschafft mich auch im Finale wieder zu überraschen, denn sie entwickelt sich noch weiter. Und damit meine ich nicht nur, dass sie härter und stärker wird was ihre Gegner betrifft, das war sie ja schon immer, nein, Alexa lässt sehr viel Gefühl zu, sie wird emotional und weich und das hat mir so wahnsinnig gut gefallen. Bereits im zweiten Band hat sie sich in diese Richtung entwickelt, hier ging es zum Glück noch weiter und ich muss sagen, dass ihr Charakter über die Bücher hinweg perfekt geformt wurde. Von: Ich darf keine Gefühle zulassen, ich bin ein Mann und stark und der beste Kämpfer Antions, zu: Ich weine um die Menschen, die ich liebe, ich kämpfe für sie bis zum bitteren Ende, ich fürchte mich, aber ich stehe dazu und das macht mich noch stärker. Einfach nur richtig, richtig gut und auch wenn sie für einige Punkte verständlicherweise lange gebraucht hat, um sich umzustellen, ist es ihr gelungen und ich habe das bewundert. Auch Damian hat sich stark entwickelt und auch bei ihm hat es mir sehr gut gefallen. Auch er hat irgendwie mit einer Art "Identitätskrise" zu kämpfen, ist plötzlich König und versucht Frieden über die Königreiche zu bringen. Er muss damit klarkommen, dass die Frau, die er über alles liebt, einfach nicht stillsitzen kann und ihn verlassen muss um Rylan zu retten und er hat Angst. Angst um sie, um sein Volk, um sein Königreich und obwohl er verletzlicher wirkt (na ja, er ist es auch), wächst eine neue Stärke in ihm heran, die dafür sorgt, dass auch dieser Charakter noch mal "mehr" wird. Der König von Dansii ist ein heftiger Charakter, aber hier möchte ich nichts verraten. Brrr... Die ganze Geschichte konnte mich wieder absolut fesseln, es geht vermehrt um (schwarze) Magie, es geht um den Krieg zwischen den Königreichen, es geht um Liebe, Freundschaft und den Tod. Uns werden einige lieb gewonnene Charaktere entrissen, man ist ständig mit dem Grauen konfrontiert, aber auch mit einem kleinen Hoffnungsschimmer, der unterschwellig glüht. Und manchmal ist sein Licht so klein, dass man nichts mehr sieht, außer purer Schwärze. Ich bin durch die Seiten geflogen, fand jede Lesepause schrecklich und furchtbar lang und musste das Buch am selben Tag noch unbedingt beenden, obwohl es eigentlich schon viel zu spät geworden war. Ich bin schlichtweg begeistert, dieses Buch konnte mich mehr als überzeugen. Es war spannend, gefühlvoll, emotional, überraschend und teilweise so grausam, dass ich nichts weiter sagen kann, als dass ihr alle das Buch, die Reihe lesen sollt. Ich möchte mein Leseglück so gerne teilen! Fazit: Ein atemberaubendes Finale, das man nicht aus der Hand legen kann. Die gesamte Reihe ist einfach nur fantastisch, die Handlung spannend, die Gefühle greifbar. Ich liebe diese Trilogie und ich möchte sie euch allen wirklich nur ans Herz legen. Natürlich volle 5 von 5 Pfotenherzen von mir

Lesen Sie weiter

Da ich die Reihe erst vor kurzem entdeckt habe, musste ich nicht lange warten bis der neuste Band erschienen ist und somit konnte ich die Trilogie in einem durchlesen. Wodurch es mir nie schwerfiel in die Geschichte einzutauchen. Nur weiß ich nicht ob das so eine gute Idee war, denn jetzt habe ich nichts mehr von Damian und Alexa übrig. Mit dem letzten Band ihrer Trilogie hat mich Sara B. Larson noch einmal völlig umgehauen. Ich war schon komplett begeistert von den vorherigen Teilen, aber das dritte Buch hat mich noch mal total überwältigt. Zu lesen wie Alexa alles opfert, um die zu retten die sie liebt und Damian die Hoffnung aufgibt, seine Liebe des Lebens, noch einmal lebendig zu sehen, hat mir die Tränen entlockt. Ja, das Buch hat mich gegen Ende oft zum Weinen gebracht. Die Geschichte ist eine wunderschöne mit viel Action und Spannung. Sara B. Larson hat einen unglaublich guten Schreibstiel, der mich daran gehindert hat, das Buch auch nur für eine Sekunde wegzulegen. Ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht und ständig haben mich diverse Fragen geplagt. Was plant König Armando? Was wird aus dem Königreich Antion? Doch nicht nur durch die rührenden Szenen wurden mir die Tränen entlockt, sondern auch durch den Tod einiger Charaktere, die ich so lieb gewonnen habe. Man sollte sich auf jeden Fall darauf einstellen, dass auch im letzten Band, ein letztes mal, tausende von Menschen getötet werden, immerhin herrsch ja Krieg. Auch in diesem Band liest man von der stärke Alexas, wie weit sie zu gehen wagt, um andere zu beschützen. Von der Liebe zwischen Damian und Alexa. Aber auch Alexas Liebe zu Rylan und ihre tiefe Verbundenheit zu Eljin und Tanoori. All die Charaktere sind mir im Laufe der drei Teile immer tiefer ans Herz gewachsen und für jeden von ihnen habe ich mir ein Happy-End gewünscht. Nur ist es selten der Fall, dass alle glücklich bis ans Ende ihrer Tage leben. Schwert und Flamme ist ein fantastisches Ende für die Defy Trilogie, auch im letzten Band kommen Magie, Spannung, Action, Liebe, Kampf und Tod nicht zu kurz. Ich kann die Reihe wirklich jedem ans Herz legen.

Lesen Sie weiter