Leserstimmen zu
Mein Herz und deine Krone

Heather Cocks, Jessica Morgan

(10)
(13)
(23)
(10)
(2)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Das Buch fiel mir vor allem durch sein schön gestaltetes Cover auf. Es passt super zum Klappentext und zur Idee hinter der Geschichte. Doch diese konnte mich leider gar nicht von sich überzeugen. Es fing schon mit dem Schreibstil der beiden Autorinnen an. Ich wurde mit ihm einfach nicht warm. Auch in die Geschichte bin ich einfach nicht reingekommen. Geschrieben wurde die Geschichte aus der Sicht der Protagonistin Rebecca, genannt Bex. Doch auch aus ihrer Gefühls- und Gedankenwelt wurde die Geschichte nicht besser. Denn auch Bex hat mir als Charakterin nicht gefallen. Sie war mir von Anfang an unsympathisch, was sich im Laufe der Geschichte auch nicht besserte. Die Nebencharaktere gefielen mir ebenfalls nicht und kamen blass und farblos rüber. Die Idee hinter der Geschichte fand ich großartig. Ich liebe Königshäuser und gerade die britische Geschichte von Kate und William mag ich sehr. Aber dieses Buch versprühte nicht den gewünschten Zauber, den ich mir erhofft hatte. So habe ich den 700 Seiten Wälzer auch nicht zu Ende gelesen. Es konnte mich weder fesseln, noch begeistern und das wollte ich mir nicht weiter antun. Wirklich schade, da ich mir sehr viel von dem Buch erhofft habe. Der Einzelband "Mein Herz und deine Krone" habe ich nicht beendet. Ich konnte es einfach nicht. Weder die Charaktere, noch der Schreibstil und die Geschichte konnten mich begeistern und überzeugen und bei 700 Seiten - und jeder anderen Geschichte - sollte das schon vorhanden sein.

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt Plötzlich Prinzessin - oder doch nicht? Eigentlich wollte Rebecca Porter, genannt Bex, sich in Oxford ganz auf die Uni konzentrieren. Doch als sie in das gleiche exklusive Wohnheim wie Prinz Nicholas, zukünftiger König von England, einquartiert wird, kommt alles anders. Trotz seiner allgegenwärtigen Bodyguards und überbesorgter Freunde kommen Bex und Nicholas sich näher – und Bex wird in eine Welt geworfen, die ihr völlig fremd ist, sowohl die guten Seiten (tolle Urlaube, Dinner im Palast) als auch die schlechten (Klatschpresse, nervige Familie). Und am Abend vor der Hochzeit des Jahrhunderts muss Bex sich fragen, ob sie für ihre große Liebe Nicholas wirklich ihr ganzes Leben aufgeben kann ... Meine Meinung Puh was soll ich nur zu diesem Buch sagen? Zu allererst fange ich mal mit dem positiven an. Das Cover finde ich sehr schön gestaltet auch wenn es relativ schlicht gehalten ist. Der Schreibstil ist locker und flüssig aber ich habe ganz schnell beim Lesen gemerkt das es nicht mein Stil ist. Warum? Ich fand das es sich zeitweise sehr gezogen hat. Zudem wird die Geschichte viel aus der Vergangenheit erzählt, wie sich Rebecca und Nicolas kennengelernt haben. Beide sind zunächst Freunde und verbringen ihre gemeinsame Zeit mit Serien gucken. Zwischen ihnen entwickelt sich mehr als nur Freundschaft, dies ist aber für beide nicht leicht da Nicolas der zukünftige König ist und im Mittelpunkt der Medien steht. Sie entscheiden sich erstmal ihre Beziehung geheim zu halten. Das Buch ist mehrere Teile geteilt so bekommt man auch einen sehr guten Einblick wie weit die Geschichte voranschreitet. Für beide wird es nicht leicht und ihre Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt. Ich war sehr enttäuscht von der Geschichte ehrlich gesagt.Ich habe viel mehr erwartet als das. Durch den Klapptext bin erst neugierig geworden und wurde leider wie gesagt enttäuscht. Für mich war diese Geschichte nix.

Lesen Sie weiter