Leserstimmen zu
Im Bann der Wölfe

Patricia Briggs

Alpha & Omega (4)

(3)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Bewertung

Von: Julai

05.04.2017

Nachdem ich fand den 3. Band der Reihe nicht ganz so spannend fand, bin ich von diesem begeistert. Anna und Charles sind als Charaktere wieder interessant geworden und auch die Beziehung von den beiden ist viel tiefgründiger geworden. Die Fae sind als Kreaturen sehr spannend und gut ausgearbeitet, sodass man sich freut mehr über sie zu erfahren. Neben der Gefahren für die Kinder, ist dies Buch auch sehr emotional - Josephs Vater ist nicht bereit so einfach aufzugeben und versucht alles ihn zu retten.Dies hat zur Folge, dass keinen falz Langeweile auftaucht. Überladen wirkt es auch nicht. Der 4. Band ist sehr gut abgestimmt und es macht Spaß ihn zu lesen.

Lesen Sie weiter

Anna und Charles besuchen einen alten Freund von Charles, eigentlich um Urlaub zu machen und ein Geburtstagsgeschenk für Anna zu kaufen. Doch plötzlich finden sie sich mitten in einem heimtückischen Angriff wider und ausgerechnet ein mächtiger Fae scheint hier am Werk zu sein... Anna und Charles Abenteuer sind ja immer in sich abgeschlossen. Als Vollstrecker des Marrok, der abtrünnige Werwölfe jagt und Verbrechen aufklärt, ist Charles sowieso ein interessanter Charakter und auch Anna ist ein sehr sympathischer Charakter und als Omega Wolf auch etwas Besonderes. Charles und Anna beschließen, einen alten Freund von Charles zu besuchen und Anna lernt nicht nur ihn sondern auch seine Familie kennen. Dabei eröffnet sich ihr auch eine neue Seite ihres Mannes, denn Charles lässt nur sehr wenige Leute wirklich nah an sich heran. Als auf eines der Familienmitglieder ein magischer Angriff verübt wird, ist Charles entschlossen den Schuldigen zu finden. Die Autorin hat es geschafft, eine absolute Sogwirkung auf mich zu entwickeln! Der Angriff ist schon sehr mysteriös und die Aufklärung umso spannender, denn sobald die Fae verwickelt sind, kann man kaum sagen, mit was man es zu tun bekommt. Vor allem sind die Fae auch für Werwölfe verdammt gefährlich. Schön fand ich, dass auch die Beziehung von Anna und Charles mitschwingt und sich weiter entwickelt. Selbst wenn mir die vorherigen 3 Bände nicht mehr so präsent sind, bin ich super in die Geschichte reingekommen. Gute Urban Fantasy ist ja leider selten geworfen, aber Patricia Briggs kann ich hier nur aus vollstem Herzen empfehlen! Fazit: Im Bann der Wölfe stellt einen mysteriösen magischen Angriff in den Mittelpunkt, den Charles und Anna aufklären wollen. Urban Fantasy, die Spaß macht und auf mich eine absolute Sogwirkung hat!

Lesen Sie weiter

Charles und Anna besuchen den Menschen Joseph in Arizona, einen langjährigen Freund von Charles, denn Charles will Anna ein Pferd von Joseph Gestüt kaufen. Wie sich herausstellt, geht es Joseph nicht besonders gut, er liegt sogar im Sterben Und obwohl Josephs Vater ein Werwolf ist, will sich Joseph um keinen Preis in einen Werwolf verwandeln lassen. Hinzu kommt, dass in der Stadt ein Fae sein Unwesen treibt ein, ein sehr mächtiger. Und das obwohl die Fae sich eigentlich zurückgezogen haben. Der Fae hat es auf Kinder abgesehen und Anna und Charles vermitteln in diesem Fall, denn auch Josephs Familie ist betroffen, was das Ganze zu etwas persönlichem macht Ich liebe die Bücher der Autorin wirklich, sie trifft immer meinen Geschmack. Auch mit dem 4. Teil der Alpha und Omega Reihe mit Anna und Charles kann sie mich wieder überzeugen. Anna ist zu einer selbstbewussten jungen Frau geworden, eine Entwicklung die mir sehr gefallen hat. Sie uns Charles geben ein sehr gutes Team ab und ergänzen sich mittlerweile sehr gut. Hier stimmt die Chemie einfach und ich mag die beiden wirklich gerne. Auch kann Anna mittlerweile ihre Omega-Fähigkeiten besser einsetzen, wobei sie hier aber immer noch einiges lernen muss. In diesem Teil spielen direkt mehrere Dinge eine wichtige Rolle. Da wäre zum einem der Fae, der sein Unwesen in … treibt. Anna und Charles fungieren hier als externe Berater und helfen den Ermittlern bei der Suche. Das Ermittlerteam fand ich sehr interessant, hier würfelt die Autorin wirklich interessante Charaktere zusammen. Dann wäre da noch die Freundschaft von Charles und Joseph. Hier merkt man mal wieder, wie alt Charles eigentlich ist. Josephs Familie spielt ebenfalls eine wichtige Rolle und es wird sehr emotional. Alles in Allem ein wirklich gelungener 4. Teil. Jetzt freue ich mich sehr auf den 8. Teil der Mercy Thompson Reihe, der bereits im Dezember erscheinen wird. Von mir gibt es die volle Punktzahl.

Lesen Sie weiter