Leserstimmen zu
Der Heilungscode der Natur

Clemens G. Arvay

(1)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Da ich oft mit den Jungs in der Natur bin und es sich immer mehr herum spricht wie und was man in und mit der Natur Heilen konnte , interessierte mich dieses Buch. In 1. Teil, in dem es um die Kommunikation geht, wie Pflanzen und Bäume miteinender kommunizieren und welche Bedeutung die chemischen Worte des Waldes für unsere Gesundheit haben, hat mich begeistert. Auch wie oft und wie lange man sich im Wald aufhalten sollte, um davon zu profitieren. Dazu könnte ich schon einiges sagen, was ich an Erfahrung machen durfte, zum Beispiel wenn die Jungs so aufgedreht sind und dann nur noch miest machen und ich dann absolut gestresst bin gehe ich mit den Kindern hier aufs Feld und nach ca 10- 20 Minuten merke ich das ich runter komme und Ruhiger werde, das gleiche auch bei den Kindern sie werden Ruhiger. Bäume sondern z.B. Terpene ab, die beim Menschen zu einer Steigerung der Abwehrkräfte führen.Schon ein ganzer Tag im Wald führt im Schnitt zu einem Anstieg der natürlichen Killerzellen im Blut um fast 40 % und dieser Effekt hält sieben Tage lang an. Nach zwei Tagen ist es doppelt soviel und sogar 30 Tage später noch messbar. Also auch hier kein wunder das wir selten Krank werden. Menschen, die mit einem Haustier zusammenleben, sind im Durchschnitt gesünder, angefangen von besseren Blutwerten bis zu wenigen notwendigen Arztbesuchen. In den umliegenden Wiesen und Wäldern wachsen immer diejenigen Kräuter, die gerade am meisten benötigt werden. Zudem erfolgte in den letzten Jahrzehnten eine breite Bewegung der „Wiederentdeckung“ alt-wirksamer Heilmittel aus Kräutern und anderen natürlichen Vorkommen. Damit haben wir uns auch Angefangen auseinander zu setzten. Es heißt nicht umsonst für jedes Weh Wechen ist ein Kraut gewachsen. Das vierte Kapitel bietet hier „harte Fakten“. Sei es von Krebs-Tantenen, oder wie uns die Natur über unsere organische Antenne gesundmacht Unseren Kindern sollte dieses Wissen wieder vermittelt werden, so das die Überlieferung von unseren Omas und Ur Omas wieder ihren Anteil an unserer Leben haben und wir Gesünder leben anstatt uns mit Chemischen Zeug mit Nebenwirkungen voll zu Dröhnen. Sorry aber ich kenne halt viele die noch, eher zur Tabletten Greifen statt in die Natur. Ich finde das Buch sehr Empfehlenswert

Lesen Sie weiter